gefunden auf UnleashingNaturalHumanity, geschrieben von Eric Raines

Der Aufstieg ist nicht etwas, das einfach geschieht, der Aufstieg ist eine Wahl. Dieses brennende Bedürfnis zu wissen! Dieses brennende Bedürfnis zu fühlen!!!!

Dieser Marsch vorwärts, um deine Träume zu manifestieren … dies kann alles ignoriert werden. Du kannst genau dort verbleiben, wo du bist, wenn du es nicht versuchst.

Bewusstsein ist nichts weiter als dein Verständnis dessen, was um dich herum ist. Wie viel verstehst du? Wie viel weisst du? Indem du diese Grenzen weiter antreibst, erweiterst du dein Bewusstsein, du erweiterst dein Verstehen, du erweiterst dich.

Indem wir diese wichtigen Fragen stellen, beginnen wir zu erkennen, dass diese physische Realität nichts weiter ist als eine leere Hülle. Etwas, das die reine Illusion verströmt, real zu sein, doch wenn man es objektiv und ohne Vorurteile betrachtet, nicht real sein kann. Das Atom ist zu 99,999% leer. Das ist alles eine Simulation.

Diese Dinge zu akzeptieren bedeutet einzusehen, dass du nicht ein Körper mit einer Seele bist, sondern eine Seele mit einem Körper. Dann verändert sich alles. Die subtilen Aspekte des Flusses des Lebens … das Chi, das Prana, das Ki, das Kunda, die Macht … es ist alles dasselbe Ding, und es verbindet uns alle, und es wird sehr viel offensichtlicher.

Wir beginnen, die Macht zu erkennen, die das Bewusstsein in dieser gefälschten holographischen Realität spielt.

Dies ist der Beginn des wahren Aufstiegs.

Print Friendly, PDF & Email


Unterstütze Transinformation.net:



Disclaimer/Haftungsausschluss: Die auf transinformation.net veröffentlichten Beiträge mit den darin geäusserten Ansichten und Feststelllungen stellen Meinungen der jeweiligen Autoren dar und stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von transinformation.net überein. Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin. Wir bitten daran zu denken, dass jede geäusserte Ansicht subjektiv ist und nie den Anspruch auf Absolutheit erheben kann, und dass so genannte Fakten immer einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit darstellen und unterschiedlich interpretiert werden können.
In diesem Sinne bitten wir auch die Kommentarschreiber, auf Formulierungen mit Absolutheitsanspruch zu verzichten und insbesondere abwertende und verletzende Äusserungen zu Inhalten und Autoren von Artikeln dieser Seite zu unterlassen und im übrigen unsere Kommentarrichtlinien  zu beachten.