Geheime Weltraumprogramme: Interview von Salla mit Corey, Teil II

Veröffentlicht auf exopolitics.org ; übersetzt von Vega (vielen Dank!)

Corey enthüllt mehr über die fortlaufend stattfindenden Allianz-Treffen zwischen Menschen und Außerirdischen.

Er erläutert auch detaillierter frühere menschliche Raumfahrtprogramme (Ancient Human Space Programs), die auch weiterhin existieren und in Verbindung mit den derzeitigen irdischen Raumfahrtprogrammen sowie mit Besuchern außerirdischer Zivilisationen stehen. Corey gibt auch mehr Details über Privatpersonen preis, die sich nebst ihm selbst und SSP-Personal mit extraterrestrischen Repräsentanten an verschiedenen, geheimen Orten getroffen haben.

Corey sagt, dass bei dem ersten Treffen irgendwann im März 2015 etwa 70 Personen aus der ganzen Welt Salla - Corey 1dabei waren, welche die verschiedenen Ethnischen Gruppen rund um die Welt repräsentierten. Er glaubt, dass sie alle eines gemeinsam haben: Dass sie Sternen-Saaten (Star-Seeds) sind – Individuen, die in früheren Inkarnationen Teil einer oder mehrerer außerirdischer Zivilisationen waren. Beim letzten Treffen, welches vor dem 12. April stattfand, waren nur etwa 35 der selben Art von Leuten anwesend.

Er sagte, dass er in einem lokalen Steueramt eine Frau gesehen habe, die am ersten Treffen teilgenommen hatte. Als sie Corey erkannt habe, sei sie schnell gegangen, was ihn vermuten lässt, dass sie von einer unbekannten nationalen Sicherheitsbehörde angewiesen worden war, nicht über ihre Erfahrungen außerhalb der Erde zu sprechen.

Corey erläutert, dass frühere menschliche Zivilisationen insofern einem ähnlichen Entwicklungsmodell folgten wie wir, als dass das Wissen über fortgeschrittene Technologien nicht sehr verbreitet war.

Diese Tatsache ermöglichte die Entwicklung und Durchführung von SSP jenseits  der Erde ohne das Wissen des Großteils der Bevölkerung. Er sagt, dass die Hieroglyphen von Abydos ein Beispiel für ein SSP mit hochentwickelter Technologie seien, welches von einer Priesterkaste durchgeführt wurde. Corey sagt, dass in unserer jetzigen Zivilisation mehr Wissen über fortgeschrittene Technologien in der Bevölkerung existiert.

Er zeigt auf, dass die früheren menschlichen Raumfahrtprogramme, die weiterhin betrieben werden, höherentwickelte spirituelle Grundlagen hatten, die auf den Prinzipien der ‚Gesetz des Einen’-Schriften (Law of One) basierten (Deutsche Unterlagen hierzu findet man z.B. hier oder hier)

Besonders bemerkenswert an Coreys Antworten fand ich seine Erfahrung mit einem SSP der Maya. Sie hatten ihm Hilfe geleistet bei der Auflösung des Traumas, welches mit einigen seiner Erinnerungen verbunden war und sie hatten auch mit den Blauen Avianern zusammengearbeitet.

In einer Sendung im ‚Coast to Coast‘ Radio vom 13. April hatte ich berichtet, dass ich im März 2010 von einem Repräsentanten eines Maya SSP kontaktiert worden war. Er enthüllte mir Teile ihrer Ausbildung, ihrer Operationen und ihrer Philosophie und er wollte mich für ihr Programm rekrutieren.

Ich hatte darüber nie öffentlich gesprochen, weil kein mir bekannter Whistleblower oder Kontaktler je über ein SSP der Maya oder Außerirdische aus der Zivilisation der Maya berichtet hatte. Als ich Coreys E-Mail-Antworten las, war ich erstaunt über die Menge an Informationen, die er über das SSP der Maya hatte.

Für mich bedeutete das eine starke Bekräftigung dafür, dass Coreys Aussagen echt sind.

Fragen an Corey/GoodETxsSG vom 12. April 2015 / Teil2,
Antworten erhalten am 13. April

F:  Du sagst, dass du bis zum jetzigen Zeitpunkt (12. April 2015) an 4 Konferenzen/Meetings teilgenommen hast. Beim ersten waren 70 Zivilpersonen dabei, die zur Rückseite des Mondes gebracht wurden. Waren Personen aus dieser Gruppe auch bei den nachfolgenden 3 Treffen dabei?

A:  Nein. Es war eine völlig unterschiedliche Gruppe der gleichen Art Leute, die an einer weiteren Konferenz dabei waren. Es gab seit der letzten erwähnten Konferenz bei der LOC (LunarOperationCommand) nur noch eine weitere. Die anderen fanden an ’spartanischeren‘ Orten statt. Diese letzte Konferenz zwischen SSP-Allianzen und Sphären-Wesen-Allianzen war beim LOC und es war eine kleinere Gruppe, ungefähr halb so groß wie die vorherige ‚Gruppe der 70‘, auf die du dich beziehst.

F:  Was weißt du über die Zusammensetzung dieser 70 Zivilpersonen in Bezug auf ethnische Herkunft, Religion, Berufsstatus etc.?

A:  Am ersten Meeting beim LOC waren Frauen und Männer jeden Alters dabei. Sie kamen von überall her auf dem Planeten, und ihrer ‚Kluft‘ nach zu schließen, auch aus unterschiedlichen Zeitaltern. Sie stammten aus verschiedenen ethnischen Gruppen, die auch die Bevölkerung der Erde repräsentierten.

F:  Waren einige ähnlich wie du, d.h. hatten sie früher für die SSP gearbeitet?

A:  Nein. Sie waren offensichtlich völlig baff über diese Erfahrung und total aufgeregt, dass sie dort waren. Es waren völlig durchschnittlich aussehende Leute von der Erde. Ich habe keine direkten Informationen darüber erhalten, aber ich bin sicher, dass sie Star-Seeds sind.

F:  Wurde zu den 70 Zivilpersonen irgendetwas gesagt, was sie der Allgemeinheit mitteilen durften/ bzw. nicht durften?

A:  Unbekannt.

F:  Wann, denkst du, werden noch weitere der 70 an die Öffentlichkeit kommen und über ihr Wissen von den Konferenzen sprechen?

A:  Unbekannt. Ich bin einer der Teilnehmerinnen sehr bald danach in einem lokalen Büro des Steueramts begegnet, als ich den Zulassungsaufkleber für mein Auto kaufen wollte. Es war dieselbe Frau, die sich in dem Raumschiff befunden hatte, das mich von meinem Hinterhof abgeholt hatte. (Darüber gibt es einen aktuellen MUFON (Mutual UFO Network) – Bericht von zwei Frauen, die auf einer nahen Straße vorbeifuhren und die die Abholaktion beobachtet hatten.) Sie schaute mich zweimal kurz hintereinander an und dann wurden ihre Augen so groß wie Silberdollars. Ich erwartete ein sehr angeregtes und interessantes Gespräch – aber wie auch immer, sie entfernte sich plötzlich aus der Warteschlange, in der sie schon eine ganze Weile gestanden haben musste und verließ das Gebäude. Als ich fertig war, ging ich aus der Tür und hoffte, dass sie draußen auf mich wartete. Ich konnte sie nirgends entdecken. Ich stand da, im Regen, und ’scannte‘ alle Autos auf dem Parkplatz in der Hoffnung, dass sie in einem davon sitzen würde.

Dann stieg ich in mein Auto und erzählte meiner Frau, was geschehen war. Ich war enttäuscht, als wir wegfuhren. Ich hatte keine Ahnung, warum sie sich so verhalten hatte, denn wir sind uns im Raumschiff begegnet, und außerdem standen wir nahe beieinander in dem großen Raum beim LOC, wo wir in eine ‚Sphäre‘ gebracht wurden, zu einem zweiten Treffen mit verschiedenen ‚Sphären-Wesen‘.

Sie war nicht bei denjenigen dabeigewesen, die mit mir zusammen die Blauen Avianer getroffen hatten, aber sie traf sich in dieser Zeit mit anderen der verbündeten Sphären-Wesen. Ich hoffe, sie liest diese Information und entscheidet sich dazu, Kontakt mit mir aufzunehmen, es sei denn, sie hat Anweisung, dies nicht zu tun.

Man darf nicht vergessen, dass die Kabale oder das ‚Geheim-Regierungs-Syndikat‘ der Erde es auf die Sternensaat abgesehen hat. Es könnte also sein, dass das Ganze der ‚operationellen Sicherheit‘ gedient hat.

F:  Du sagst, dass die SSP/Sphären-Allianz sowohl die Raum-Wächter-SSP (Space Warden SSP) umfasst als auch 5-7 Raumprogramme von älteren Zivilisationen. Kannst du die Zivilisationen benennen, in denen sie ihren Ursprung haben?

A:  Nein. Es gibt da einiges an kontroversen Informationen. Es existieren ein paar Gruppen innerhalb der UFOlogen-Gemeinschaft, die ein ganzes Glaubenssystem um sich herum aufgebaut haben. Einige von ihnen haben sich kleinen Gruppen angenähert oder diese ‚kontaktiert‘ und ihnen erzählt, sie seien ‚Aliens‘ vom XY-Sternsystem oder von der XY-Föderation etc. So haben sie die SSP eine zeitlang getäuscht, bis diese Täuschmanöver von anderen ‚Jenseits-Verbündeten‘ und früheren Breakaway-Zivilisationen erst vermutet und dann bestätigt wurden. Es gab auch intensive Untersuchungen und Expeditionen zu diesen XY-Sternsystemen, um diese Vermutungen zu bestätigen.

Einige dieser ‚Betrüger-Aliens’/Betrüger-Götter‘ (Trickster Aliens/ Gods) wurden in letzter Zeit auch mit den Geheim-Regierungen der Erde und deren Syndikaten in Verbindung gebracht. Diese Kabale/Illuminaten-Gruppen wollen nun aus irgendeinem Grund, dass die wahre Identität dieser falschen Aliens entlarvt wird.

Ich weiß nicht, was der Grund für diesen Konflikt ist. Aber ich weiß, dass die SSP-Allianz den Kabale/Illuminaten-Gruppen sicher keinen Gefallen tun wollen, indem sie diese ‚falschen Aliens‘ für sie enttarnen.

Es wird ganz schön Gegenwind geben von Leuten, die davon überzeugt sind, dass diese Gruppen ‚wohlmeinende Aliens‘ seien, die für die ‚Rettung der Menschheit‘ arbeiten. Diese Irregeführten werden diese Botschafter heftig attackieren.

Wir glauben, dass es sogar die ‚Kabale-Gruppen‘ selbst sein könnten, die diese Botschaft bekanntgibt, wenn sie wollen, dass diese Information noch vor der großen ‚Massen-Enthüllung‘ bekannt wird.

Wenn andere SSP-Mitglieder in dieses Wespennest stechen wollen, ist das ihre Sache. Die SSP-Allianz vermeidet es, über dieses Thema und einige weitere kontroverse Sachverhalte zu sprechen, bis die Zeit dafür reif ist.

F:  Gab es in diesen früheren menschlichen Zivilisationen eine ähnliche Entwicklung wie in unserer, insofern, dass der breiten Bevölkerung die Entwicklung der fortgeschrittenen Technologie vorenthalten wurde, während eine kleine ‚Elite‘ das Monopol darauf hatte und ein SSP entwickelte?

A:  Bei manchen der Zivilisationen war das sehr ähnlich. Die meisten der AHC (Ancient Human Civilisations) hatten jedoch ein ganz anderes ‚Kastensystem‘ entwickelt, bei dem nur die ‚Königshäuser‘ und ‚Priesterschaften‘ Zugang zu diesen Geheimnissen hatten.

Die Priesterschaft war üblicherweise in ‚Unter-Kasten‘ aufgeteilt, und in diesen Kasten befanden sich die diversen ‚Wissenschaftler‘ oder ‚Magier‘ etc. …

Eine konstante Tatsache war, dass die ‚gewöhnlichen Leute‘ oder ‚Arbeiterklasse‘ völlig von all dem ausgeschlossen wurde. Sie hatten nur Mythen und Sagen, durch die ein klein wenig von der Wahrheit durchsickerte. In vielen Fällen schien die Priesterschaft die Geheimnisse vor den anderen Kasten zu ’schützen‘.

F:  Es wird angenommen, dass in unserer heutigen Zivilisation mehr Wissen über fortgeschrittene Technologien in der Öffentlichkeit bekannt ist als in früheren Zivilisationen, in denen die Eliten ein undurchlässigeres Monopol über diese Technologien besaßen. Kannst du dem zustimmen oder auch nicht?

A:  Bis zu einem gewissen Grad stimme ich dem zu. Zu Zeiten, in denen die ‚gewöhnlichen Menschen‘ noch ungebildeter waren, war es einfacher, ihnen für das, was sie beobachteten, ‚mystische Erklärungen‘ und Geschichten aufzutischen. Je gebildeter und technologischer die Gesellschaft wurde, desto weniger war dies möglich.

Eine allgemeine Anhebung des Bewusstseins in der Bevölkerung ist auch ein Faktor. Die Eliten haben auf alle möglichen Arten versucht, die Allgemeinheit unwissend zu halten und das Wissen über das ‚vereinigte Kollektiv-Bewusstsein‘ und die Fähigkeit des Mitschöpfertums geheim zu halten. Das ist die Basis für das Funktionieren ihrer ‚Schwarzen Magie‘ und dafür, wie sie unser kollektives Bewusstsein als Werkzeug GEGEN uns verwenden, um uns versklavt zu halten.

Ich hoffe, das ergibt einen Sinn für dich. Ich weiß, dass deine Leser gut informiert und gebildet sind (very sophisticated), deshalb glaube ich, dass dies leicht zu verstehen ist für sie.

F:  Im Tempel von Abydos gibt es Hieroglyphen die hochentwickelte Technologie zeigen. (siehe Abb.) War diese Technologie in der ägyptischen Bevölkerung allgemein bekannt oder war dies Teil eines SSP?

Salla - Corey 2

Die berühmten Hieroglyphen im Tempel von Abydos

A:  Ja. Absolut. Es könnte auch eine Darstellung der Technologien einer vorherigen Breakaway-Zivilisation gewesen sein, deren Zeugen sie geworden waren.

Wenn man jedoch die Lage des Tempels beachtet und die Tatsache, dass die ‚Priesterkaste‘ oft bedeutend mehr Wissen hatten als ihre Könige und Gesetzgeber…

Wir wissen mit Sicherheit, dass sie auch in Kontakt standen mit ‚Jenseits-(Off-World) Gruppen und auch mit den ‚Betrüger-Göttern‘ früherer Breakaway-Zivilisationen.

F:  Weißt du von einem SSP, in welches die Zivilisation der Maya involviert war? Wie weit entwickelt ist ihre Technologie im Vergleich zu anderen SSP?

Salla - Corey 3

Bilder aus einem Versteck mit Steinreliefs und Lehmtafeln, welches per Zufall in einem alten Maya-Tempel entdeckt wurde

A:  Ja! Sie sind sehr friedfertig und bleiben meist für sich. In letzter Zeit haben sie mit einigen anderen Gruppen zusammengearbeitet, und sie haben einigen Menschen (inkl. mir) mittels ihrer interessanten Technologie geholfen.

Du hättest gerne ein Beispiel, richtig? Gigantische, perfekt geometrische, zylindrische Objekte, die aus ‚poliertem Stein‘ gefertigt wurden.

Bei ihrer hochentwickelten Technologie und Telepathie nutzen sie die Prinzipien von verschiedenen Technologien und physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Eigentlich ist das eine “Mentale-Schnittstellen-Technologie‘ (Mental Interface Technology)

Aufgrund der kurzen Begegnungen, die ich mit ihnen hatte und auch wegen des Beistandes, den sie mir gaben, mag ich sie sehr.

F:  Plato berichtet über einen Krieg zwischen den Atlantern und den Griechen, wobei die Griechen den überlegenen atlantischen Truppen standhalten konnten.

Gibt es ein atlantisches und/oder griechisches SSP?

A:   Es waren oft die ‚Durchschnittsleute‘, die das, was sie beobachtet hatten, nach bestmöglichem Wissen für die damalige Zeit versuchten wiederzugeben. Es gab damals alle möglichen Kämpfe und in jenen Zeiten erschienen beide Gruppen am Himmel, sowohl diejenigen der nichtirdische Gruppen wie auch die der früheren Breakaway-Zivilisationen. Sie bewegten sich auch mitten unter der Normalbevölkerung (wenn sie vorübergehend ihre unterirdischen Niederlassungen und Basen oder ihre ‚himmlischen‘ Operations-und Beobachtungsbasen verließen, je nach ihren Vorhaben).

Es könnte sich bei Platos Schilderung um einen Kampf zwischen zwei früheren Breakaway-Zivilisationen, oder mit einer nichtirdischen Zivilisation gehandelt haben, wobei es um die Kontrolle über einen Teil oder den ganzen Planeten ging. Viele dieser Geschichten wurden von Kultur zu Kultur weitergegeben und es wurden Dinge hinzugefügt oder abgeändert.

Ich weiß nichts von einer eigentlichen griechischen Breakaway-SSP. Es existierten einige enge Beziehungen der alten Griechen und einer früheren Breakaway-Gruppe, mit der sie eine historische und genetische Verbindung hatten.

Das Gleiche kann von den alten Römern und einer sehr mächtigen Ära der ‚Römischen-Reichs-Gruppen‘ gesagt werden.

Diese Beziehungen sind in einigen Fällen sehr kompliziert und kontrovers.

F:  In den vedischen Schriften werden fliegende Städte erwähnt, die in einen großen Krieg verwickelt waren (beschrieben in der Mahabharata). Waren diese Städte Teil eines indischen SSP oder stammten sie aus einer früheren Zivilsation?

Salla - Corey 4

A:  In den SSP würden wir diese Gebilde ‚Trägerschiffe‘ nennen, in der UFOlogie werden sie als ‚Mutterschiffe‘ bezeichnet. Es gab Beobachtungen von Kämpfen zwischen früheren Breakaway-Zivilisationen und nichtirdischen Wesen, ähnlich wie das auch in anderen Kulturen beschrieben worden ist, z.B. bei den Griechen, den Wikingern etc.

Diese Konflikte wurden meistens rund um den Mond und außerhalb der Erdatmosphäre ausgetragen, manchmal auch noch weiter draußen im Sonnensystem. Es kam in einigen Fällen vor, dass diese Kämpfe am Himmel zu sehen waren oder sie wurden sogar am Boden oder unter der Erde ausgetragen. Dies geschah noch bis weit ins Mittelalter hinein und auch noch darüber hinaus.

Es gibt darüber ziemlich viele geheime Aufzeichnungen, die im Besitz des Vatikans und anderer Elite-Gruppen sind. Diese Aufzeichnungen wurden später in Datenbanken eingescannt, auf die die ‚Glass Smart Pads‘ Zugriff hatten (wie auch nichtirdischen Datenbanken, je nach Situation).

F:  In deiner Zusammenfassung der neuesten SSP-Allianz-Konferenzen vom 6. April hast du gesagt, dass du an drei verschiedenen Orten warst, um Informationen über die ‚Sphären-Wesen‘ mit sehr ranghohen Kämpfern der SSP-Allianz auszutauschen. Sie schienen der ‚Hippie-Love‘- Botschaft der ‚Sphären-Allianz‘ kritisch gegenüberzustehen. Ist diese Ansicht bei allen Mitgliedern der menschlichen Raumfahrtprogramme die gleiche?

A:  Nein. Die früheren Breakaway-Gruppen sind sehr verbunden mit dem ‚Universalen Bewusstsein‘ (Akasha-Chronik), mit den Lehren der ‚Gesetz des Einen’-Schriften (Law of One philosophies) und der wahren physikalischen Natur des Universums. Ebenso wissen sie darüber Bescheid, wie die Dichten und die völlig unterschiedlichen Dimensionen und Realitäten funktionieren.

Sie verhielten sich still und ‚lehnten sich zurück‘, um die jetzigen SSP und Geheimregierungen zu beobachten, so wie das auch die nichtirdischen Gruppen der 3/4ten und 4/5ten-Dichte taten, welche ebenfalls ziemlich schnell einiges herausfanden.

Einige dieser nichtirdischen Gruppen (Draco/Orion und andere) haben kürzlich signalisiert, dass sie bereit wären, einige ihrer unteren Kasten und ihre GANZE menschliche ‚Elite-Gefolgschaft‘ auf der Erde zu opfern, im Austausch gegen Schonung und auch, um die Erlaubnis zu bekommen, die Erde und auch den äußeren Gürtel des Sonnensystems verlassen zu dürfen.

Sie haben der ‚Sphären-Allianz‘ diese ‚Offerten‘ in Form von ‚Petitionen‘ übermittelt und sie wurden abgelehnt!

Einige aus der SSP-Allianz (und einige Überläufer, die erst kürzlich dazu gestoßen sind) fanden, dass dies eine Win-Win-Situation sei und waren gar nicht glücklich über den ablehnenden Entscheid, während andere in der SSP-Allianz sehr dahinter standen.

Vielleicht könnt ihr das besser verstehen, wenn ihr die Ausführungen gelesen habt über mein MILAB-Training (und die vielen schrecklichen Teile, die ich weggelassen habe) und warum die ‚Rang-und-Namen-Soldaten‘ der SSP mit diesen Informationen einige Probleme hatten, nachdem man sie über die Sphären-Wesen und die Blauen Avianer aufgeklärt hatte.

Wie ich in meinem Bericht erwähnt hatte, ging fast das gesamte Personal durch die ‚MILAB-Mühlen‘, speziell durch eines der umfangreicheren Programme mit Namen Projekt ‚Bluebird‘ (eine ganze Liste mit den Namen ihrer Programme findet ihr auf meiner Webseite/meinem Blog). http://spherebeingalliance.com In den darüber erhältlichen Informationen heißt es, dass es sich um ein Kurzprogramm während der 50-er Jahre handelte und dass es kurze Zeit später eingestellt wurde. In Wahrheit wird das Programm weitergeführt und ist sogar noch erweitert worden.

Für das Personal, welches vom Projekt ‚Bluebird‘ kam, war es sehr schwierig, sich mit der Existenz der Blauen Avianer abzufinden, nachdem man sie darüber aufgeklärt hatte. Das führte bei einigen von ihnen dazu, dass gewisse (unerwünschte) Verhaltensweisen ausgelöst wurden (‚getriggert’) und es deshalb einige unschöne Vorfälle gab. Bei einem dieser Vorfälle musste ich direkt intervenieren.

Diese Leute erinnerten sich alle an die MILAB-Jahre und als ich zu ihnen geschickt wurde und sie mich als echtes ehemaliges MILAB-Mitglied/Opfer identifiziert hatten, stellten alle dieselbe Frage. Sie lautete: (ich werde das für die Leser etwas bereinigen, indem ich das Wort ‚verdammt‘ verwende): „Sir, ist das jetzt wieder so eine neue ‚verdammte Mind-Geschichte‘?“ Diese Frage wurde immer und immer wieder gestellt.

Als ich, und auch andere SSP-Mitglieder, die sie gesehen hatten, ihnen dann diese Wesen beschrieben hatten und ich ihnen die Botschaft überbrachte, schienen sich die ‚Trigger‘ plötzlich aufzulösen und die Botschaft verbreitete sich. Seither haben sie sich alle ziemlich anders verhalten.

Es gibt einige Leute, die direkt für die ’Kabale/Illuminaten-Desinformations-Zellen’ arbeiten. Sie haben Blogs und andere Seiten in Foren ins Internet gestellt. Darin verbreiten sie die Information, dass die Sphären-Wesen-Allianz und die Blauen Avianer eine gigantische PSYOP (psychological operation) seien. Sie benutzen gestohlene, sehr clever zusammengemixte Informationen aus Schriften wie ‚The Hidden Hand‘, dem ‚Law of One‘ und aus dem ‚Seth‘-Material. Diese Schriften werden ihnen noch mehr Informationen liefern, die sie für ihre Zwecke nutzen können, aber ich liefere die Tatsachen so, wie sie geschehen sind und zwar ehrlich. Wenn Menschen auf die schlaue Desinformation hereinfallen, die diese Leute kreieren, weil sie eine gute Geschichte über ‚wiedererstarkte Illuminaten‘ mögen, so ist das ihre Wahl.

Wir mussten uns vor Kurzem von Leuten trennen, die wir für ‚vertrauenswürdige‘ Freunde und Quellen gehalten hatten, weil auch sie in diese Desinformationskampagnen verwickelt waren.

F:  Haben die historischen menschlichen Raumfahrtprogramme (Ancient Human Space Programs) eine spirituellere Ausrichtung, die es ihnen ermöglicht hat, über Tausende von Jahren intakt zu bleiben?

A:  Nur in wenigen Fällen. Leider gehen hochentwickelte Technologie und spirituelle Entwicklung nicht Hand in Hand. Einige dieser früheren Breakaway-Zivilisationen waren sehr betrügerisch und haben sich als ‚Götter‘ und ‚Aliens‘ aus einem anderen Sternensystem ausgegeben, welche hier seien, um der ‚Menschheit zu helfen. Sie haben über Tausende von Jahren die Erdmenschen zu ihrem eigenen Vorteil benutzt und haben mit den korruptesten nichtirdischen Gruppen zusammengearbeitet, wenn es ihren Vorhaben gerade diente. Sie haben auch mit den Geheimregierungen der Erde und ihren Syndikaten zusammengearbeitet und tun dies bis heute.

Es scheint, als hätte es mit einigen dieser Gruppen und Geheimregierungen Streit gegeben, weil diese versucht hatten, sie auszutricksen, um die wahre Identität derjenigen früheren Breakaway-Gruppen offenzulegen, die sich als ‚Aliens‘ ausgegeben hatten.

Die Geheimregierungen der Erde und ihre Syndikate werden im Moment auch von ihren ‚Wächter-Göttern‘ und ihren nichtirdischen Verbündeten betrogen. Diese versuchen, Deals zu machen, um sie für ihre eigene Freiheit zu opfern. Zum jetzigen Zeitpunkt wenden sich diese ‚Oppositions-SSP‘, die verschiedenen Geheimregierungen der Erde und ihre Syndikate auch gegeneinander.

Sie können kaum noch die Dinge zusammenhalten. Die SSP-Allianz hat ebenfalls Probleme mit dem inneren Zusammenhalt. Es ist ein ziemliches Durcheinander bei allen Gruppen, sowohl bei denen ‚oben‘ wie bei denen ‚unten‘. Dies könnte der Umbruch sein, den die Menschheit jetzt braucht.

Die Blauen Avianer sagen, dass die Ereignisse sich zunächst ziemlich verschlimmern werden, bevor es besser wird, und zwar nicht allein aufgrund der ‚vollen Enthüllung‘ (Full Disclosure) und der Offenlegung der Verbrechen gegen die Menschheit.

Es wird auch deshalb schwere Zeiten geben, weil die Menschheit sich noch von einigen karmischen Elementen befreien muss. Auch muss sie noch einige harte Lektionen erteilt bekommen, die danach in ihren Genen verankert sein werden. Diese genetischen Erinnerungen werden uns daran hindern, dieselben historischen Zyklen zu wiederholen, sobald wir befreit sind von all den Manifestationen der ‚Wächter-Aliens/Götter-Rassen‘ und ihren menschlichen Kontroll-Systemen, den Geheimregierungen und ihren Syndikaten und dem ‚babylonischen Geld-Zauber-Sklaverei-System‘, das schon fast immer existiert hat.

Dann werden wir verantwortlich sein für unsere eigene Zukunft. Ich kann mir keine bessere Grundlage für die Gestaltung dieser Zukunft vorstellen als ihre Botschaft, ‚Liebender zu werden‘, jeden Tag daran zu arbeiten, mehr ‚Dienst für den Nächsten zu tun‘, ‚Vergebung zu üben‘ (um Karma loszulassen) und ‚unsere Schwingung und unser Bewusstsein anzuheben‘.

An dieser Botschaft kann ich keine Schattenseiten entdecken.

Danke für deine Fragen.

Wie immer möchte ich alle ermutigen, sich zu diesen Informationen und denjenigen von anderen ‚Whistleblowern‘ und ‚Forschern‘ ihr eigenes Urteil zu bilden. Wenn diese Informationen Resonanz finden mit eurer eigenen ‚Realitäts-Blase‘, so ist das wundervoll.

Wenn nicht, dann wendet euch anderem Material zu. Ich will niemandem den Inhalt dieser Aussagen aufzwingen oder mich gar auf Endlos-Diskussionen mit Personen und ihren verdeckten Glaubemssystemen einlassen.

 

Bemerkung von Michael Salla: Nachdem ich Coreys Ausführungen durchgelesen hatte, war ich erstaunt über seine Bezugnahme auf die Maya-SSP und ich schrieb ihm eine E-Mail, um ihm über ihre Rekrutierungsbemühungen, die ich oben beschrieben hatte, zu berichten. Hier ist seine Antwort vom 13. April:

Wow,

Das war eine wundervolle Gelegenheit, Dr. Salla. Diese Maya sind eine sehr respektierte und friedfertige Gruppe. Haben Sie sich mit ihnen getroffen? Ich habe jeden Moment geliebt, den ich mit ihnen verbracht habe.

Sie sind sehr spirituell und sowohl mental wie auch technologisch sehr weit entwickelt. Sie hatten immer ein Lächeln auf ihren Gesichtern und sie trugen eine Art himmelblaue Priestergewänder und Hüte, die ebenfalls priesterlich aussahen. Sie waren eher klein, ungefähr 1.57m -1.60m groß.

Ich dachte bei mir, dass sie aussehen wie die ‚Umpaloompas‘ aus dem kürzlich erschienenen Film ‚Charlie und die Schokoladenfabrik‘ mit Johnny Depp. Als ich das dachte, schauten sie einander an und amüsierten sich über meine Gedanken. Als ich deswegen verlegen wurde, grinsten sie sogar noch breiter. (Schauen Sie sich einmal die Abbildung von dem Schauspieler an, der die ‚Umpaloompas‘ in diesem Film darstellt. Sein Gesicht und seine Hautfarbe sind sehr ähnlich.)

Ihre Technologie war eine neurologisch-technologische Schnittstelle (neurologically interfaced Technology) und sehr beeindruckend. Das Gerät, das sie benutzten um mir zu helfen, die Schmerzen und die ’negativen Energie-Assoziationen‘ zu entfernen, welche mit einigen sehr dunklen Erinnerungen verbunden waren, war sehr interessant. Sie nannten es ‚Halo‘ und es sah aus, als wäre es aus reinem Gold gemacht, aber es war leicht wie eine Feder. Als sie es auf meinen Kopf setzten, ’saugte‘ es sich an, als wäre mein Schädel ein Magnet. Sie schauten in eine schwebende Konsole, die sie nie berührten, sondern mit der sie mental interagierten. Wie ich schon erwähnte, und dies war sehr interessant für mich: ihr ‚Schiff‘ war ein gigantischer Zylinder, der aus einem dicken und völlig polierten Stein gemacht war (Boden, Wände und Decken). Ich sah keine Fenster und mir wurde gesagt, ‚dass sie diese nicht brauchen‘.

Sie waren sehr hilfreich für mich und sie sagten mir, dass sie hierhergebracht wurden, um vielen der Menschen zu helfen, die von Basen gerettet wurden oder sogar aus Sklavenhaltung in anderen Sonnensystemen.

Es existieren geheime Orte in anderen Sonnensystemen, wo es Kolonien für diese Menschen gibt, in denen sie sich ‚erholen‘ können, weil sie sich nicht in baldiger Zukunft in unsere Gesellschaft reintegrieren können. Diese Maya-Gruppe hat ihnen sehr geholfen. Viele denken, dass es ‚Aliens‘ seien, die den ehemaligen Menschensklaven beistehen. Diese Leute kennen einfach nicht alle Fakten.

Ja, bitte, fühlen Sie sich frei, zu veröffentlichen, was wir diskutiert haben in unserem Fragen-und Antwort-Interview und auch die Fragen und Antworten, die im ‚TOT‘ (The One Truth; vgl. spez. hier) erschienen sind.

Es freut mich, dass Sie Erfahrungen mit dieser Gruppe gemacht haben. Es sagt viel über Sie aus, dass sie mit Ihnen interagiert haben und dass sie Sie eingeladen haben, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

Diese Wesen lügen und betrügen nicht und bis vor Kurzem sind sie fast gänzlich unter sich geblieben.

Vielen Dank und alles Gute,  Corey

 

 






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Weltraumprogramme, Wissenschaft&Technik
2 commenti su “Geheime Weltraumprogramme: Interview von Salla mit Corey, Teil II
  1. Rüdiger Müller sagt:

    Hallo
    Ich finde diese Information sehr ausfürlich. Ich habe beide Interviews gelesen und muß sagen das unsere Politiker die Falschen sind, die an der macht sind. Für meinen Teil brauchte ich diese Personen nicht und wenn andere kein Geld haben wollten brauchte ich es auch nicht.
    Ich würde auch gerne Aliens sprechen was man tun kann um den Menschen die Augen zu öffnen.
    Viele Grüße
    Rüdiger Müller

4 Pings/Trackbacks für "Geheime Weltraumprogramme: Interview von Salla mit Corey, Teil II"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.148 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/wordfence/lib/wfCache.php:58) in /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/leaflet-maps-marker/inc/Stiphle/Storage/Session/class-wp-session.php on line 134