Ego, Illusion und die ewige Wahrheit in dir

gefunden bei wakingtimes, geschrieben von Linda George, übersetzt von Monika

Die Undisziplinierten haben keine Weisheit,enlightenment
keine zentrierte Konzentration;
Ohne Konzentration – kein Frieden;
Ohne Frieden, wo kann Freude sein?

Wenn der Verstand ständig
den wandernden Sinnen nachläuft,
vertreibt es die Weisheit wie der Wind,
der ein Schiff vom Kurs abtreibt.
~The Bhagavad-Gita

 

 

Der Verstand berichtet uns, dass die zeitgenössische spirituelle Literatur die wahre kreative Macht des Universums ist. Alles gelangt sozusagen durch den Verstand in diese Welt. Wir haben diese Macht, diese kreative Energie in uns. Unsere Macht zu denken, das heisst – den Verstand zu benutzen, bestimmt den Erfolg und das Glück oder anderes in unserem Leben. Und so müssen wir unsere Gedanken positiv und konzentriert halten, fokussiert auf das, was wir dazu bringen wollen, zu sein, und wir mögen das negative Denken, negative Worte vermeiden. Das Gesetz der Anziehungskraft wird dann dafür sorgen, dass, was auch immer es ist, was wir uns wünschen und uns darauf konzentrieren, in unsere Leben eintreten wird. Noch wirksamer und effizienter wird die Manifestation unserer Wünsche sein, sagt das Gesetz, wenn wir die Macht unserer Gefühle mit unseren Gedanken zusammenbringen.

Unsere Gedanken sind jedoch nicht alle mächtig. Tatsächlich sind sie illusorisch. Sie sind illusorisch, weil sie vorübergehend sind und deshalb unwirklich ….. wie es alles in der Welt der Erscheinungen ist. Der „Verstand“ ist eine Sammlung von Gedanken, die kommen und gehen, manchmal ist er unser Verbündeter, zu anderen Zeiten unser Feind. Unsere Gedanken haben keine Existenz in der Wirklichkeit, sie sind nicht wirklicher als ein Traum. Wirklichkeit ist die Wahrheit, dass unsere Essenz eins mit dem Einen ist – das höhere Bewusstsein.

Wir „haben“ einen Verstand, wie wir einen Körper und eine Persönlichkeit „besitzen“ – aber das sind vorläufige, begrenzte Angelegenheiten. Unsere Essenz ist unendlich. Es ist ein Teil des „Überselbst“ oder Höheren Bewusstseinssystems. So sind der Verstand und die Gedanken, die ihn verwenden, einfach vom Überselbst geliehen, wie es alles im Universum wird. Der Lebensstrom, der sich durch uns bewegt und uns am Leben hält, wird uns geliehen, und weil es vorläufig und begrenzt ist – ist es nicht wirklich.

In uns, im Herzzentrum, lebt das Überselbst – nennt es Gott, wenn ihr wollt. Wenn wir dazu bewogen werden, eine Beziehung mit unserem Herzen der Herzen zu wünschen, werden mehrere Qualitäten verlangt. Meilenweit vor allem anderen liegt die Stille. Intensive Stille und Frieden sind Erfordernisse, um die Anwesenheit in jedem von uns der einzigen wahren Wirklichkeit bekannt zu machen, die wir haben. Stille wird von uns erbeten, weil ohne sie der Verstand, unsere Gedanken, uns von der Anwesenheit wegträgt. Es ist so nahe, so nah wie unsere physischen Herzen – näher ….. jedoch, wie entfernt ist es von den meisten von uns in diesem Leben in dieser Welt.

In dieser Welt herrscht der Verstand, das Werkzeug des Egos, vor. Der Verstand kann unser Verbündeter werden, wenn wir disziplinarisch genug sind, um jeden Tag Zeit für die Stille zu reservieren. Wenn wir uns von der Welt abwenden, wenden sich die Mächte unserer gerichteten Bemühung nach innen zum Herzzentrum – wenn wir Glück haben, werden wir früher oder später den reinen Frieden und das Glück der Verbindung mit dem Überselbst im Inneren erfahren.

Wenn wir unseren Blick von außen nach innen richten, werden wir sehr natürlich und mit der Zeit und etwas Übung, die Zeugen unserer ‚Leben in der Welt‘. Ein natürlicher Abstand bringt das Geschenk des Friedens mit sich. Es soll nicht vermieden werden wie eine Art unnahbarer, kalter, unbeteiligter Zustand des Seins, sondern es ist eher eine zu suchende Qualität, die eine größere Verbindung mit der Wahrheit bringt, wie es das tut, zusammen mit Frieden.
Ich spreche über die Wahrheit, die wie ein ungesehener, unterirdischer Fluss, durch die Angelegenheiten und Leben von uns allen läuft, unter dem anscheinend festen Boden der materiellen Welt und seiner Hauptbeschäftigungen mit dem Aussehen und den zweifelhaften Werten im Dienst der egoistischen Bedürfnisse nach Sicherheit und Überleben. Der Fluss der Wahrheit fließt ruhig, so ruhig, dass nichts als absolute Stille des Verstandes, der Gedanken, des Körpers, notwendig ist, um seine Anwesenheit zu fühlen.

Wahrheit ist zu wissen, was ist wirklich und was ist unwirklich. Die Belohnungen einer Übung der Stille, sich nach innen zu wenden, sind diejenigen, die von jedem Menschen gesucht werden, der auf diesem Planeten gelebt hat: Frieden und Glück. Finden wir Wahrheit, finden wir Frieden. Der Spieler, der Alkoholiker, der gestresste Geschäftsmanager, der Freiheitskämpfer – alle suchen dieselbe Sache. Es ist das Glück, das wir wollen. Und der Frieden, den wir ersehnen. Glück könnte man sich irrtümlicherweise vorstellen als sich in der nächsten Beförderung sonnend, dem nächsten erfolgreichen Geschäft oder dem nächsten Getränk. Und was ist der Weg, durch den solche Fehler der Vorstellungskraft gemacht werden? Der Verstand und die Gedanken – Werkzeuge des Egos.

Denkt für einen Moment – ah, ja, der Verstand ist das ultimative Paradoxon – unser Feind und unser Retter … daran: Alle Begierden, Absichten, Ziele, Bestrebungen, Hoffnungen und Wünsche, die ihr jemals unterhalten habt – haben wenigstens einige von ihnen euch anhaltendes Glück gebracht? Wir alle wissen, wenn wir vernünftig bewusst sind, das Glück bestenfalls ein vorläufiger Zustand ist. Es kommt und geht als Stimmungen, Gedanken, Gefühle, Änderungen in der Welt und unsere Leben kommen und gehen. Und das ist, wo das Denken uns hingebracht hat. Der stereotypische jämmerliche, geizige, reiche Mensch, der selbstmörderische, drogenabhängige Film-/Rockstar, der durch Herzkrankheit gehemmte Unternehmer … … offensichtlich ist die Suche des Kollektivs nach dem Glück irgendwie am Ziel vorbeigeschossen.

Während wir unsere Konzentration von der Welt hin zu unserem Herzzentrum verschieben, beginnt sich der Nebel zu klären. Wir begreifen die Wahrheit der zeitlichen Natur dieses Lebens. Alles ist eine vorübergehende Parade: Unsere Freude, unsere Angst, die Menschen, die wir lieben, unsere Erfolge, unsere Misserfolge, unser Vergnügen, unser Schmerz. Während unsere Beziehung mit dem Überselbst tiefer wird – verlieren wir nicht unsere Kapazität, einiges von dem Reichtum zu erfahren, den die vorübergehende Parade des Lebens uns anbietet …aber was wir gewinnen, ist das: Die Fähigkeit, sich davon zu lösen. Wir lösen unsere Identifizierung mit all dem; mit den Rollen, die wir spielen, dem Job, den wir machen, dem Zustand unserer Gesundheit, unserer Freude und Schmerzen und dem Vergnügen ebenso.

Warum geschieht das? Es geschieht, weil wir die Wahrheit erfahren. Wir wissen, dass das Schicksal uns in dieser Welt der Dualität immer beides geben wird, Vergnügen und Schmerz – egal wie viele Vorsichtsmaßnahmen wir ergreifen. Und wir wissen, dass, wer wir denken, dass wir sind, nicht wirklich der ist, der wir sind. Wir sind nicht diese Persönlichkeiten, dieser Verstand, diese Körper. Alles was wir denken, dass wir dies sind, wird als ein Kleidungsstück gesehen, welches wir beschließen, eine Zeit lang zu tragen. Aber wir wissen, am Ende des Tages oder dem Ende der Geschichte oder dem Ende dieses Lebens legen wir das Kleidungsstück weg und werden sozusagen nackt und wahr dastehen. Wir können beschließen, ein anderes Kleidungsstück anzuziehen, eine andere Geschichte zu leben, eine neue Verkörperung zu übernehmen. Und jenseits von all diesem, hinter all dem Drama, steht – ruhig auf uns wartend, um endlich Bekanntschaft mit uns zu machen – unser wahres Selbst, das Überselbst, das innerhalb und über diesem Körper-Verstand-Menschenwesen ewig existiert.

Nun, sicher können wir unseren Verstand verwenden. Wir können mit ihm erschaffen. Wir können unsere Leben zu einem Grad mit ihm gestalten. Aber wir haben einen höheren Verstand, mit einer Kapazität, bewusster zu werden, mehr selbst-bewusst zu werden. Lasst ihn uns verwenden. Letztendlich ist es unser Verstand, der es uns ermöglichen wird, dem Rad der Wiedergeburt zu entkommen, indem er den bewussten Versuch macht, bewusster zu werden. Das Verwenden des Verstandes, um unsere Wünsche und Absichten in der materiellen Welt zu manifestieren, kann in mancher Hinsicht würdig sein, aber es ist nicht wirklich. Unsere Gedanken sind vorübergehend, sie sind illusorisch, sie sind Träumen ähnlich. Alles, was wirklich ist, liegt innerhalb unserer Herzen und es hat die Macht, die größten, am schwersten erreichbaren, am meisten gewünschten Zustände des Seins zu schenken – Glück und Frieden. Vielleicht ist jetzt eine gute Zeit, um die Übung der Stille zu beginnen. Wir haben nichts zu verlieren, außer unserer Unzufriedenheit.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bewusstsein & Spiritualität
6 commenti su “Ego, Illusion und die ewige Wahrheit in dir
  1. Viele Obrigkeiten in den sogenannten Ämtern, glauben mit den „Worten“ der Liebe immer wieder einen JOKER gezogen zu haben. Sie werden diesen jedoch nicht ausspielen können,solange sie selbst dieser Wirklichkeit,der geistigen Liebe aus dem eigenen Herzen nicht begegnet sind.Sie können der eigenen Liebe auch nicht begegnen,wenn diese keiner Wahrhaftigkeit,sondern nur einer reinen Täterschaft entspringt.Wahrhaftigkeit ist eine Ausstrahlung von Menschen die gespürt wird, erkannt wird. Keinerlei Ausstrahlung von Liebe oder von Wissen,konnte ich sehen,bei den Einsatzkräften die gegen Bezahlung ihre Mitmenschen verkaufen,ihre Scheinmacht demonstrieren,billige Befehlempfänger in Wittenberg.Sie haben nicht einmal vor sich selbst eine eigene Selbstachtung. Aus dem reinen Geiste der Liebefrequenzen betrachtet, sind es noch Kinder,welche ihre Erfahrungen erst noch in sehr niederen Seinsebenen nachholen müssen.Vorbilder sind es für die Menschen keine.Auch sie werden einmal sterben,doch leider sind sie nie,über Saat und ihre Ernten aufgeklärt worden,denn sie verstehen nicht einmal,dass es nicht nur eine Symbolik ist,sondern,dass es ihre eigene Wirklichkeit wird.Das es kein Sterben für Sie gibt,können sie auch nicht begreifen,was danach kommt.Keine Energie aus der Sie bestehen(Körperenergie),geht verloren,wird dort aber schwingend wieder eingeordnet,das automatisch,um neu einen Körper zu suchen, um alles wieder abzutragen, was sie verursacht haben.Flucht gibt es nicht.Es ist der Geist der den Körper bewegt und dieser ist Bewußtsein,nicht aber der Körper selbst. Denn der Körper reagiert erst auf die eigenen Gedanken. Wer das nicht kennt, nicht gelernt hat,wird wie in einer Blockade einmal sehr gestört leben.

  2. Karl sagt:

    Die Essenz der Geschichte

    No Body
    Die Mitte der lebendigen Erde, die Weite des unendlichen Seins
    Geprägt und genährt von liebendem Geiste,
    Erbeb ich in Schönheit, der Zartheit,
    Die aus uns Zwei gebar.

    Facebook: Carlitos Bello

  3. spiritshiva58 sagt:

    Auch gut zu diesem Gedankengut wems gefällt
    satsangs von mooji
    YouTube
    namasté

  4. Ingrid Miejuu sagt:

    Hallo liebe Antares,

    welche schönen und wahren Worte!! Herzlichen Dank auch an Monika und Linda George…. 🙂

    Liebe Herzensgrüße Ingrid

  5. Sandra sagt:

    Alles was du wissen mußt:
    Die Menschheit ist sehr sehr lange dem Weg gefolgt, die Geheimnisse der Sprache zu ergünden und hat sie demnach zerstückelt, die Grundlagen fast zerstört. Sie werden jedoch niemals finden, wonach sie suchen.

    Das Wunder der Sprache liegt alleinig in ihrem Bestehen in der Ganzheit.

  6. Sandra sagt:

    Die ewige Wahrheit ist deine Ganzheit als Mensch, die durch die Ganzheit deiner Sprache – deiner Verbindung zu Allem und dein potentiell allumfassendes Ausdrückvermögen besteht.

    Im Außen findest du nichts, was dies repräsentiert, nichts ist so, nichts kann so sein. Und doch ist alles ein Teil davon. Alles, was Mensch erschaffen hat, jede Wissenschaft, jeder Ausdruck in jeder Form, ist Teil der allumfassenden Sprache – der Verbindung von Allem. Wenn du also weißt, das es ein Teil ist, nimm das was dir noch fehlt zum Ganzen bzw. ändere es deinem Ganzen entsprechend – doch folge nicht der weiteren Zerteilung (Zerstörung).

    Manchmal fühlt es sich an, als wärst du eine Oase mitten im Nichts. Gehe dann ins Nichts – es ist weder eine Illusion noch ist es Nichts. Gib der Welt deine Entsprechung, deine Ergänzung, füge zusammen, was zusammen gehört.

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.149 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen