Cobra: Die Offenlegungs-Chroniken – PfC- Interview im Oktober/2

2. Interview-Teil– Der Beginn der Schöpfung – Teil 1

hier zu Teil 1

13.Oktober 2015 von PfC

Richard – Zuerst ein paar Fragen über Freiwilligenarbeit und Bewusstsein. Inwiefern hast du dich freiwillig für diese Mission gemeldet?

COBRA – Ich meldete mich freiwillig vor vielen Tausenden von Jahren für die Mission, aber ich verstand nicht, worauf ich mich einließ. Ich wusste nicht, wie es dann aussehen würde.

Richard – Wie hast du herausgefunden, dass du diese Mission hier auf der Erde hast?

COBRA – Ich habe dies nicht auf dieser Erde herausgefunden. Ich wusste, dass ich eine Mission habe und hatte es nie vergessen.

Richard – Gab es einen Aufruf in das Universum mit der Bitte um Freiwillige, auf die Erde zu kommen, um bei den Veränderungen zu helfen?

COBRA – Ja. Dieser Anruf kam aus vielen Quellen. Eine von ihnen war das Bewusstsein des Planeten Gaia selbst, denn an einem bestimmten Punkt kamen die Lichtkräfte nicht wie geplant voran und der Ruf ging aus zu den verschiedenen Sternensystemen. Es wurden die fähigsten Lichtarbeiter und Lichtkrieger gebraucht, um bei der Auflösung dieser Situation zu helfen. Es war auch immer bekannt, dass es eine riskante Mission war, aber niemand wusste wie es sich genau abspielen würde.

Richard – Hast du solche Missionen bereits auf anderen Planeten durchgeführt? Oder eher: war dein Spirit viele Male bei solchen Befreiungen und Veränderungen dabei, wie es diese deine Mission hier ist?

COBRA – Ich war schon viele Male in der Galaxie beteiligt, aber es war noch nie so gewesen wie hier.

Es folgt – zur leichteren Lesbarkeit  – eine Zusammenfassung der Antworten über die Schöpfung:

Die Quelle ist das universelle Feld des Bewusstseins, sie ist das Eine.
Der Urschöpfer ist die Quelle, genau dieses Bewusstseinsfeld, von dem sich Teile von jedem selbst in die primäre Anomalie projiziert haben, um sie zu verstehen und zu lösen.

Die Schöpfung, um das Universum als Schöpfung zu definieren, ist eine Interaktion zwischen der Quelle und der Primären Anomalie. Und die Quelle hat Teile von sich selbst projiziert, Funken von sich selbst in die Schöpfung hinein, um die primäre Anomalie aufzulösen und zurück in die Quelle zu absorbieren.

Das Eine hat es immer gegeben, es begann nicht und wird immer sein.
Das Ziel des Einen, des Schöpfers, der Quelle, ist es die primäre Anomalie zu heilen und alle Teile des Einen Bewusstseins, alle göttlichen Funken, zur Quelle zurückkehren zurück zu holen.

Der Urschöpfer richtet/urteilt NICHT.

Das Wort Schöpfer (Creator) ist nicht unbedingt richtig, weil die Quelle nicht erschafft. Die Quelle interagiert. Sie projiziert Funken des Bewusstseins in die primäre Anomalie und diese Verschmelzung von zwei verschiedenen Elementen erschafft die Schöpfung.

Schöpfung 1

Wir können erlernen, die Wirklichkeit zu schaffen durch das Verständnis der Gesetze der Schöpfung, und die Gesetze der Schöpfung sind sehr einfach. Die Schöpfung oder die Manifestation ist ein Niederschlag unseres Willens durch verschiedene Dimensionen in Richtung der physischen Ebene, und wenn die Aspekte deines Wesens mit dem göttlichen Willen in Einklang sind, wird sich dieser göttliche Wille auf der physischen Ebene manifestieren.
Dies ist das elektrische Feuer des eigenen Bewusstseins.

Höhere Wesen erschaffen Materie durch Gedanken. Diese Fähigkeit haben alle aufgestiegenen Wesen. Bei den Menschen ist diese Fähigkeit , die Realität zu schaffen, nicht vollständig manifestiert. Es handelt sich um ein Potential, das aber verwirklicht werden muss.

Wir sind tatsächlich die Quelle in der physischen Realität.
Wir haben vergessen, dass wir die Quelle sind, weil wir zu viel dieser primären Anomalie unterzogen worden sind, und die übermäßige Exposition gegenüber der Primären Anomalie hat uns vergessen lassen.

Wir werden erneut zu einer Schöpferquelle und erlangen unsere körperlichen Fähigkeiten und die Erinnerungen durch die Verbindung unseres höheren Selbst mit unserer eigenen Seele und diese Verbindung wird unseren Link direkt mit der Quelle neu erstellen.
Einen besten Weg, sich mit dem Geist / der Quelle zu verbinden, gibt es so nicht, weil jeder Mensch eine individuelle Art besitzt, sich darauf wieder auszurichten. Jedoch gibt es einige universelle Prinzipien, wie die Fokussierung auf das Licht, die Verbindung mit der Schönheit und die Nutzung des eigenen Willens, eures eigenen Willens, um eine Entscheidung zu treffen, diese Verbindung mit eurem eigenen Selbst, mit deiner eigenen Seele, einzugehen.

Der Zweck des Geistes ist der gleiche wie der Zweck des Einen, der Quelle.
Wenn ihr die Verbindung mit eurem Geist habt, seid ihr in der Lage, euer Leben nach den Gesetzen der Manifestation zu leben. Ihr könnt euer Leben dem dementsprechend formen und eure Mission erfüllen. Ihr könnt euren Teil am Prozess der planetaren Befreiung tun.
Die Verbindung mit dem Geist macht euch weiser, nicht nur schlauer. Es steigert eure Intelligenz, aber nicht nur in linearer Weise. Es steigert all eure Kreativität, eure Talente und macht es einfacher für euch, die Mission weiter auszuführen.
Wenn ihr eure Verbindung mit dem Geist habt, manifestiert ihr Aspekte des Geistes wie Schönheit, Liebe, innere Kraft und Licht und viele andere Attribute.
Die Geistige Welt ist eine Manifestation der erwähnten Prinzipien und wird auch als „Himmel“ bezeichnet.

Das Böse ist ein freier Wille, der beschlossen hat, das Schöne, die Liebe, abzulehnen. Somit ist es der freie Wille, der sich auf die andere Seite begeben hat, es ist freier Wille, der sich entschieden hat, sich auszudehnen und die primäre Anomalie zu vergrössern. Dieser freie Wille kann das nur tun, wenn die Seelenverbindung verloren gegangen ist.

Wir können unsere männlichen und weiblichen Energien ausbalancieren durch die Verbindung und Interaktion mit beiden.

Die Erleuchtung ist ein Prozess der Wiederverbindung mit eurem eigenen göttlichen Funken, eurem eigenen Geist, mit dem eigenen göttlichen Funken eurer eigenen Seele und noch tieferen und höheren Aspekten von euch.

Eines der bedeutendsten Zeichen der Erleuchtung ist, dass ihr wisst, wer ihr seid. Ihr stellt euch nicht weiter diese Frage „Wer bin ich?“.., weil ihr wisst, und von diesem Wissen aus könnt ihr alles andere erschaffen.

Die physische Schöpfung ist die letztendliche Manifestation der Ideen, die auf den höheren Ebenen geboren wurden. Die geistige Schöpfung ist Manifestation der gleichen Ideen auf den spirituellen Ebenen.

Um die Gesetze der Schöpfung anzuwenden, müssen die Menschen sich auf ihre eigenen, direkten Erfahrungen konzentrieren, auf ihre eigene Bewusstwerdung, auf die eigenen Erfahrungen ihrer ICH BIN-Gegenwart, und alles andere wird dadurch geschehen.

Ein Universum ist die Summe aller manifestierten Kreationen in allen Dimensionen.
Es gibt Blasen von Raum-Zeit, die aus Turbulenzen der Wechselwirkung zwischen der Quelle und der Primären Anomalie entstanden sind.

Eine Galaxie ist ein Wirbel/Vortex, der aus dem zentralen Portal wächst, der Galaktischen Zentralsonne.

Normalerweise gibt es etwa +/- 10 Planeten in einem durchschnittlichen Sonnensystem.
Es gibt Systeme mit einer Sonne, doch sind auch Doppel- oder Dreifach-Sternsysteme durchaus üblich in allen Galaxien.

Andere Planeten und fortgeschrittene Zivilisationen haben ähnliche Zusammensetzungen, wie wir in diesem Sonnensystem. Die kleineren Planeten sind eher solide. Einige von ihnen haben Ozeane, flüssiges Wasser. Die meisten von ihnen sind felsig. Die grösseren Planeten sind in der Regel Gasriesen, ähnlich wie jene in diesem Sonnensystem. (z.B. Jupiter)
Das Leben – d.h. Insekten, Pflanzen, Tiere – wurden nicht hier geboren. Sie kamen von außerhalb.

Gegenwärtig ist der grösste Teil des Universums befreit, die meisten Wesen erfahren, was auch immer sie tun durch die Frequenz der göttlichen Liebe. Alle ihre Handlungen stammen aus dieser göttlichen Schwingung und damit sind ihre Leben voller Freude, Schönheit und Harmonie und sie haben nicht diese intensiven Konflikte, die wir hier auf diesem Planeten erleben. So ist ihr Leben sehr, sehr schön. Das einzige Problem, welches sie haben ist, dass wenn sie auf diesen Planeten schauen sie den Schmerz und das Leiden der Wesen hier spüren und helfen wollen. Somit ist das gerade jetzt der Schwerpunkt und das Hauptproblem in diesem Universum, diese primäre Anomalie und diese Geiselnahme vollständig aufzulösen, die wir auf diesem Planeten haben. Dann wird das ganze Universum einen riesigen kosmischen Sprung erleben, auf den jeder sein Interesse richtet.

Die meisten Ausserirdischen brauchen keine Jobs wie wir hier, weil sie alles, was auch immer ihr Wunsch ist, durch ihre fortschrittliche Technologie erschaffen. Sie fokussieren sich auf ihre Kreativität, auf die tiefere Erforschung des Universums. Sie bringen ihre Wissenschaft voran. Sie vertiefen ihre Spiritualität. Sie verbinden sich miteinander. Sie erschaffen. Sie haben eine gute Zeit.
Sie haben nicht diese Sklaven-Routine. Die Jobs auf diesem Planeten sind Teil des Orion-Systems. Dies ist einfach nichts Normales, nichts was der Rest des Universums als normal betrachtet.

Sie können nicht einfach hier auftauchen, weil sonst die Strangelet-Bomben zur Detonation gebracht würden. Dies hätte drastische Konsequenzen.
Sie blockieren jedoch die Atomwaffen. Sie entwickelten hierfür Technologien, um alle Kernwaffen vollständig zu blockieren. Dies wurde zu einem grossen Teil erreicht und jetzt sind nukleare Bedrohungen nahezu vollständig entfernt worden, zu 99% und mehr.

Es gibt ET-Rassen, die etwa das gleiche Niveau des Bewusstseins haben, wie die Menschen, aber die Qualität ist anders, weil diese Arten nicht dem Chaos und der Negativität ausgesetzt sind wie wir auf diesem Planeten. So haben sie eine viel höhere Qualität der Lebenserfahrung.

Es gibt nur wenige grosse Archetypen von ET-Rassen, aber es gibt Milliarden von verschiedenen Arten von ET-Leben.

Das Leben wie wir es kennen – Pflanzen und Tiere – sind durch eine geführte Evolution durch Engelwesen erschaffen. Diese geführte Evolution blieb nicht ohne Versuch und Irrtum, weil leider die primäre Anomalie in diesem Prozess in hohem Maße beteiligt ist. So gab es in der Vergangenheit viele Fehler in der Evolution. Doch jetzt wird das Universum immer klüger und weiser und es gibt immer weniger dieser Fehler und mehr von der Weisheit ist präsent. Dadurch werden die in der Zukunft entwickelten Lebensformen viel näher an der Perfektion sein.

Alle Wesen haben eine Seele, es gibt kein Wesen ohne Seele, auch Tiere und Pflanzen haben eine Seele. Es gibt hier eine gewisse höhere Präsenz, die sozusagen übergeordnet ist, über sie wacht. Ohne diese Präsenz ist Evolution nicht möglich.
Bei Mineralien und Wasser verhält es sich so, dass es ein Gruppenbewusstsein gibt, eine Gruppenseelenwesen-Essenz. Diese wartet auf den richtigen Zeitpunkt für jene Mineralien und das Wasser, um sie zu einem höheren Bewusstseinsgrad zu erwecken, weiter voran im Reich der verschiedenen Ebenen, in das Tierreich und dann weiter aufwärts.

Jedes Wesen in diesem Universum hat eine ICH BIN-Gegenwart, welche erschaffen kann. Und diese Schöpfung interagiert immer mit dem freien Willen anderer und das nennt man Co-Kreation.

Die Sonne in diesem Sonnensystem ist ein Portal, das das ganze Sonnensystem mit dem galaktischen Zentrum verbindet, und sie ist die Quelle der Energie für dieses Sonnensystem.
Das Galaktische Zentrum, die Zentralsonne, ist ein Portal, das tatsächlich die Lebenskraft in die ganze Galaxie bringt und die Entwicklung der Lichtströme in dieser Galaxie leitet.

Cobra kann gegenwärtig den Namen der Galaktischen Sonne der Erde noch nicht bekanntgeben, weil dies ein sehr machtvoller Name ist und viele Menschen für die Anrufung dieser Energie nicht bereit sind.

Jede Galaxie hat ihre eigene individuelle Galaktische Zentralsonne, doch es gibt auch Knoten extra-galaktischer Natur wie Galaxienhaufen. Es gibt gewöhnlich eine Zentralgalaxie, die eine Zentralsonne hat, die alle Galaxien in diesem galaktischen Zentrum und diesem galaktischen Cluster verbindet und umfängt. Dazu gibt es eine universale Zentralsonne, die direkt mit der Quelle verbunden ist.

Es ist die Galaktische Sonne, aus der die Welle der Energie für den Höhepunkt des Events freigegeben wird.

Die ganze Galaxie entsteht aus dem Portal der Galaktischen Zentralsonne.
Es ist wie eine Blase aus Energie, die in die Raum-Zeit explodiert und diese Materie, die dort durch das Portal der Zentralensonne geboren ist, rotiert als Wirbel um dieses Zentrum. Wenn sich die Galaxie entwickelt wird sie in der Regel zu einer Spiralgalaxie, welche eine voll entwickelte Galaxie ist.

Schöpfung 2

Es gibt natürlich unterschiedliche Ebenen des Bewusstseins und jede von ihnen entspricht mit einer bestimmten Schwingungsfrequenz euren verschiedenen Energiekörpern.
Das kollektive Bewusstsein ist das einheitliche Feld aller Bewusstseine von jedem beteiligten Menschen und in der Regel wird dieser Begriff für die Oberflächenbevölkerung dieses Planeten verwendet.
Jede Spezies hat ein kollektives Bewusstsein für diese spezifische Art.
Die Seelenentwicklung ist ein Prozess, durch den die Seele wächst und beginnt, ihre Position in diesem Universum und ihre Beziehung zur Quelle und zum kreativen Universum selbst besser zu verstehen.
Die Seele entwickelt sich durch Erfahrung und durch verstärkte Verbindung mit der Quelle.
Der Zweck der Seelenentwicklung für die Seele ist es, zur Quelle zurückzukehren.

Cobra wird die Frage, was Aufstieg ist, noch nicht beantworten, weil es eine sehr tiefgehende Frage ist. Er wird darauf angemessen antworten, wenn die Zeit reif ist. Dann gibt es Informationen über den Aufstiegsprozesses, die auf seinem Blog veröffentlicht werden.
Um euch vorzubereiten, verbindet euch mit eurer Seele. Das ist am allerwichtigsten. Es geht nicht darum und ist nicht vorrangig, eure DNA zu verändern oder euren Lichtkörper zu aktivieren, sondern sich mit eurer Seele zu verbinden.

Wenn eine Seele zum menschlichen Leben hin fortgeschritten ist, wird sie nie wieder in die Tierwelt zurück gehen. Die meisten Sternensaaten haben noch niemals eine Tier-Lebenserfahrung gehabt. Somit gehen wir wieder zurück zur Herrlichkeit unserer Seelen-Präsenz.
Die Schwingungsfrequenz ist die Frequenz der Rotation der permanenten Atome, wie sie in den verschiedenen spirituellen Körper unserer Konstitution, unseres Seins, genannt wird.
Der Zweck der Schwingungsfrequenz ist nur die Beschreibung eines bestimmten physikalischen Prozesses. Je schneller sich diese Atome drehen, je höher die Schwingungsfrequenz ist, desto mehr ist man an die Quelle angeschlossen.

Grundsätzlich haben wir unsere ursprüngliche freie Wahl getroffen, in diesen Bereich zu kommen. Als wir hierher kamen wurden wir jedoch gefangen und unsere Wahl wurde sehr stark begrenzt. Wir duften ein Wort bei unseren Inkarnationen mitreden, wo wir sein wollen, aber die überwiegende Mehrheit der Entscheidungen trafen die Archons. Sie gaben uns ein begrenztes Betätigungsfeld der Entscheidungen, und sie haben viele Bedingungen durchgesetzt, denen wir nie zugestimmt haben.

Chakren sind Wirbel von Energien, die den Fluss des Prana in die verschiedenen Energiekörper übertragen. Sie fungieren als Portale und jedes Chakra ist ein Portal, das uns mit einer bestimmten Schwingungsfrequenz verbindet, die für diesen Teil des Energiekörpers zu seiner Funktion benötigt wird.
Chakren können wir mit verschiedenen Techniken reinigen. Am besten mit der violetten Flamme des Meisters St. Germain.
Es gibt eine Möglichkeit die Chakra-Aktivierung zu unterstützen. Einer dieser Aspekte ist die Entfernung der Blockaden und Verzerrungen aus dem Chakra und der andere Aspekt, unserem Bewusstsein zu erlauben, dem Chakra zu helfen richtig arbeiten. Dies ist schon recht weit fortgeschritten und die meisten Leute haben eine Menge Falsch-Informationen im Internet darüber gelesen. Es gibt nicht viele qualifizierte Praktiker, die wissen, wie man Menschen hilft, ihre Chakren richtig zu aktivieren.

Sünde ist ein Konzept, das von den Archons erfunden wurde, um die spirituelle Entwicklung der Oberflächen-Bevölkerung zu kontrollieren und zu unterdrücken.
Menschen leiden, weil sie der primären Anomalie ausgesetzt sind und weil sie den Bedingungen ausgesetzt sind, die das Ergebnis und die Folge der Gesamtsumme aller negativen Entscheidungen sind, die auf diesem Planeten gemacht wurden.
Die beste Möglichkeit, Angst zu verlieren ist es, über eure Komfortzone hinaus zu gehen. Also, wenn ihr Höhenangst habt, setzt euch dieser ein wenig aus. Falls ihr Angst vor dem Fliegen in Flugzeugen habt, versucht es nach und nach. Dadurch werdet ihr immer stärker. Leugnet eure Angst nicht. Versteht sie und geht darüber hinaus.
Selbstzweifel verliert ihr, wenn ihr euch gut kennt. Wisst um eure Beweggründe, seid aufrichtig mit euch selbst und integriert eure Wesensanteile.
Zorn/Groll ist frustrierte Inspiration. Ihr seid wütend, weil ihr etwas tun wollt und euch jemand daran hindert. Kanalisiert also diese Wut auf konstruktive Weise, dann kann das ein sehr mächtiges Werkzeug für die planetare Befreiung sein.
Falls ihr über anderen Menschen und Situation urteilt, so entwickelt euer Verständnis, dass sie irgendwo in der Vergangenheit durch harte Zeiten gingen und sie einfach nicht wissen, wie man sich besser verhalten kann.
Bei Eifersucht und Neid versteht einfach, dass jeder Mensch seine eigene Mission, seine eigene Position im Leben und seine eigene Position in der menschlichen Gesellschaft hat, und niemand diese ersetzen kann.
Der Sinn des Lebens ist es, einen Weg zurück in die Einheit zu finden.

Die ätherischen Reiche sind die Ebene der Schöpfung, die weniger dicht als die physischen sind, aber ein wenig dichter als die astralen. Es sind die Energie-Ebenen.

Das Astralreich ein emotionales Energiefeld.

Die aufgestiegenen Meister arbeiten mit uns zumeist durch unser Bewusstsein. Sie inspirieren uns, uns mit der Seele zu verbinden und unterstützen uns bei diesem Wachstum, indem sie uns die Energien der Liebe, Unterstützung, Erhellung und Ermächtigung geben, um mehr zu dem zu werden, was wir wirklich sind.
Wir arbeiten mit diesen aufgestiegenen Meistern, indem wir uns an sie wenden, durch die Kommunikation mit ihnen in unserem Bewusstsein, als ob wir mit einem guten Freund kommunizieren würden.

Zum Ende des Interviews betont Cobra erneut, dass es jetzt sehr wichtig ist, für alle,
die diesen Planeten befreit haben wollen, unsere Kräfte zu bündeln. Dieses ist eines der wichtigsten Elemente der planetaren Befreiung.

Schöpfung 3






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Interviews mit COBRA
5 commenti su “Cobra: Die Offenlegungs-Chroniken – PfC- Interview im Oktober/2
  1. Torsten sagt:

    @ Martin
    Ich schließe mich deinem Kommentar an !
    Was ich noch hinzu fügen möchte, ist , das ich froh bin ,das diese Quellen-weisheit keiner Licht oder Schatten Kraft Rechenschaft abzulegen hat oder einer der beiden Seiten speziell mehr zugeneigt ist als der anderen !
    Ich berufe mich auf dieses von Euch hier aufgeführte Zitat !

    Der Urschöpfer richtet/urteilt NICHT.

    Der Urschöpfer scheint auch für dieses nette weisheitliche Zitat verantwortlich
    zu sein :

    „Vereine die Gegensätze “ !
    Glücklich ist der , dem es zufällt und unendliche Dankbarkeit nimmt platz in Ihm,
    bereit alle weisheit geschehen zulassen ,dem flüstern der Quelle selbst lauschen zu dürfen …
    …dieser Planet ist genauso Quell dessen wie alles andere Universell vorstellbare (und nichtvorstellbare natürlich ) auch , schaut in eure Herzen und lauscht ….
    niemand ist getrennt , es sei denn er glaubt das , was man ihm erzählt , dann ist er wirklich getrennt .ein gesetz der Quelle oder bessergesagt „des freien willens der nichteinmischung „

  2. Nachtrag :
    ~ Das *Größ(t)e Eine* manifestiert sich ebenso im klein(st)en ~!~
    Die Wechselwirkung Wechselbeziehung Korrelation von Micro~Macro~Kosmos ~
    ~ Oben ~ Unten
    ~ Innen ~Außen
    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

  3. ccjoy sagt:

    Vielen dank für diese wundervolle einfache & gleichzeitig Weite atmende Zusammenfassung; sie vor allem entspricht meiner eigenen „Erfahrung“ und so kann ich sie sehr sehr genießen in Schönheit ~ Danke Richard, danke Antares

  4. Martin sagt:

    Dieses Interview ist eines der interessantesten Beiträge, die ich je gelesen habe. Ermöglicht ein grosses Verständnis der Schöpfung, oder wie Cobra sagt, der Interaktion der Quelle.

  5. ~ Botschaft~Mitteilung~Bericht gefallt mir sehr,jedoch mit der Aussage
    Das Eine hat es immer gegeben,es begann nicht und wird immer Sein
    bin ich nicht konform
    ~ Das *Große Eine* Urschöpfer/In hatte ebenso Ihren/Seinen Anfang ~
    ES evolutioniert(e) kontinuierlicht~bewahrt~und löst auch auf ~!!!~
    ( siehe hierzu z.B. die 3 Grundprinzipien~FundaMentale des Hinduismus)
    ~ Unsere Zentrale Sonne ist Alcyone ~
    ~ Mit herzlichtem Gruß ~
    ~ Please n‘ Peace ~ Go~*ON*~Line ~i~

5 Pings/Trackbacks für "Cobra: Die Offenlegungs-Chroniken – PfC- Interview im Oktober/2"
  1. […] Offenlegungs-Chroniken II (hier): Der Beginn der […]

  2. […] Cobra: Die Offenlegungs-Chroniken – PfC- Interview im Oktober/2 […]

  3. […] Weiter gehts unter: Cobra: Die Offenlegungs-Chroniken – PfC- Interview im Oktober/2 | Transinformation […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.161 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen