Von Christina wurden wir gebeten, ihren Aufruf vom 27.11.2018 von ihrer Webseite  zu verbreiten.

«I have a dream…»

Ich habe die Idee, dass es eine Plattform geben soll, auf der sich Menschen, die eine Veränderung möchten und die bereit sind, etwas dafür zu tun, vernetzen können. Das braucht aber VIELE Menschen. Ich möchte das jetzt einfach wissen. Darum möchte ich das ausprobieren. Ich weiss nicht, wie viele Mails jetzt kommen. Wir brauchen Fakten und Zahlen. Bis jetzt können wir das nur schätzen. Ich möchte wissen, ob wir schon in DER Zeit sind, wo es eine grundlegende Änderung geben könnte … denn dafür braucht es eine grosse Anzahl Menschen!

DENN ICH BIN ÜBERZEUGT, DASS EINE GROSSE ANZAHL MENSCHEN, DIE EINE MASSE SIND UND DAS GLEICHE WOLLEN, DIE VERÄNDERUNG BRINGEN KÖNNEN!

Ich möchte einschätzen können, ob wir schon so weit sind. Deshalb die Mailadresse unten. Ihr könnt euch in die Liste eintragen derjenigen, die sagen:

«Ja, ich möchte eine Änderung im Schulsystem. Und ich bin bereit, etwas, auch nur wenig, dafür zu tun.»

Hier die Mailadresse, auf die Ihr Euch melden könnt:

forschung@christinavondreien.ch

Benötigte Angaben:

Vor-und Nachname:      ……………………………………………………….

PLZ, Ort:      …………………………………………………………………………….

Beruf:   …………………………………………………………………………………….

Am 07.12.2018 um 20:00 wurde eine Sendung von time to do ausgestrahlt mit zusätzlichen Informationen zu Christinas Schulprojekt sowie zu einer neuen Vernetzungsplattform. Den Link zu diesem Video findet Ihr HIER.

Es kommt nicht darauf an, aus welchen Ländern diese Menschen kommen. Ich will schauen, ob wir bereit sind, mit einer Masse dort einen Änderung anzufangen.

Christina

Von und über Christina haben wir bereits folgende Beiträge veröffentlicht
Bernadette und Christina von Dreien – Zwillinge als Licht geboren!
Individuelle und kollektive Entwicklung der Menschheit
Reinigung der Seele

Print Friendly, PDF & Email


Unterstütze Transinformation.net:



Disclaimer/Haftungsausschluss: Die auf transinformation.net veröffentlichten Beiträge mit den darin geäusserten Ansichten und Feststelllungen stellen Meinungen der jeweiligen Autoren dar und stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von transinformation.net überein. Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin. Wir bitten daran zu denken, dass jede geäusserte Ansicht subjektiv ist und nie den Anspruch auf Absolutheit erheben kann, und dass so genannte Fakten immer einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit darstellen und unterschiedlich interpretiert werden können.
In diesem Sinne bitten wir auch die Kommentarschreiber, auf Formulierungen mit Absolutheitsanspruch zu verzichten und insbesondere abwertende und verletzende Äusserungen zu Inhalten und Autoren von Artikeln dieser Seite zu unterlassen und im übrigen unsere Kommentarrichtlinien  zu beachten.