Vertraue auf deine eigene Wahrheit

Von Fiona Reilly auf ihrem Blog fionareilly.co.uk; übersetzt von Taygeta

Henry David Thoreau sagte einmal: „Erst wenn wir verloren sind, fangen wir an, uns selbst zu verstehen.“ Seit einiger Zeit habe ich mich ernsthaft gefragt, was wahr ist und wie ich wissen kann, was wirklich real ist? Ich habe mich gefragt, was der Zweck des Lebens ist und was dahinter steckt. Ich fühlte mich verloren und unsicher dem Leben und seinem Sinn gegenüber. Was machen wir hier alle? Ich fand schliesslich, dass es drei hauptsächliche Dinge gibt, über die ich mir im Klaren bin:wahrheit-vertrauen-1

  • Die Dinge verändern sich andauernd, nichts bleibt gleich. Die Welt ist in einem konstanten Zustand der Veränderung und der Dynamik. Es gibt einen konstanten Fluss von Energie, die sich bewegt und verschiebt.
  • Das zweite, was mir zunehmend bewusst wurde ist, dass es so vieles gibt, was ich nicht weiss. Es scheint, je mehr ich über mich und die Welt forsche und je mehr ich lerne, desto mehr erkenne ich, dass es sehr wenig gibt, das ich mit absoluter Sicherheit weiss.
  • Schliesslich bin ich mir bewusst geworden, dass eine Energie im Universum am Wirken ist, die sehr viel grösser ist als das „Ich“ und meine Erfahrung in dieser Welt. Es gibt eine Kraft, die über das hinausgeht, was gesehen werden kann – obwohl es durch Synchronizitäten und Zeichen subtil gefühlt oder erfasst und beobachtet werden kann.

Altes Loslassen

Ein Teil des Befragungsprozesses, den ich durchgemacht habe, scheint zu einem Loslassen alter Geschichten und antiquierter Formen der Identifizierung mit der Welt geführt zu haben. Meine Interpretations-Muster der Welt verlagerten sich. Es fühlte sich etwas desorientiert, aber äusserst positiv und vorteilhaft an. Ich hatte die Welt durch bestimmte Filter betrachtet, die ich durch Konditionierungen, Kindheitserfahrungen, religiöse Dogmen … usw. entwickelt hatte. Solche Einflüsse waren zu einer Art Bildschirm geworden, durch den ich die Welt und meine Erfahrungen interpretierte. Ich erkenne zwar, dass noch viele Filter weiter existieren, aber es fühlt sich an, als ob zumindest einige anfangen, sich zu verschieben.

Meine eigenen Antworten finden

Das Entfernen von solchen alten Filtern war auch eine Einladung an mich, meine eigenen neuen Antworten zu finden, zu entdecken, was in Resonanz ist mit meinem inneren Wissen und meiner eigenen Wahrheit. Wenn ich loslassen und meinen eigenen Weg gehen kann, ist die Wahrheit und das innere Wissen einfach da. Tatsächlich brauche ich keine Antworten. Ich kann einfach nur mich selbst sein und die Welt so nehmen wie sie ist.

wahrheit-vertrauen-2Eines Tages ging ich hinaus und stand auf dem Glastonbury Tor, als ich ein Wort vernahm, und dieses Wort war „Vertrauen“. Das Wort tauchte aus dem Nichts auf und schien sehr bedeutsam. Zuerst war mir der Zusammenhang nicht klar, also bat ich „zeige es mir“. Es wurde dann offensichtlich, dass Vertrauen erforderlich war in Bezug auf das, womit ich in Resonanz bin und wie ich die Welt erlebe, dass ich weiterhin meine eigene Wahrheit finden und darauf vertrauen musste. Vom Äusseren her werde ich mit Spiegeln und Lehrern bedient, aber sie widerspiegeln mir letztlich nur mein Inneres. Wenn ich also die Welt oder eine bestimmte Situation erlebe, frage ich mich: „Wie empfinde ich das?“ oder „Ist das mit mir und meiner Wahrheit in Resonanz?“ oder „Warum bin ich gerade hier?“

Es gibt keine absolute Wahrheit

„Es sind jene Individuen, die wissen, wie wenig sie über sich selbst wissen, welche die am meisten realistische Chance haben, etwas über sich selbst herauszufinden, bevor sie sterben.“ ~ S.I. Hayakawa

Es gibt keine absolute Wahrheit. Wir alle sehen die Welt durch unser eigenes individuelles Sein und unsere eigenen Verzerrungen oder Filter. Wir sehen, was wir brauchen, und wir finden unsere eigene Wahrheit in Bezug auf das, was zu erforschen und zu lernen nützlich für uns ist in unserem Leben. Wir ziehen durch das Gesetz der Anziehung alles das an, was für uns recht ist.

wahrheit-vertrauen-3Es gibt meine Wahrheit, und diese wird nicht dieselbe sein wie die deine. Wenn zwei Menschen denselben Sonnenuntergang bezeugen oder das gleiche Musikstück hören, wird jeder es anders beschreiben, je nachdem, wie es in ihnen mitschwingt, was sie innerlich berührt. Ihre vorherigen Kenntnisse und Erfahrungen werden ihre aktuelle Erfahrung färben. Zum Beispiel wird ein klassisch ausgebildeter Musiker die Musik, die gespielt wird, anders interpretieren als jemand, der keine entsprechende Ausbildung oder musikalische Erfahrung hat. Jeder wird seine eigene Wahrheit über das haben, was er gerade erlebt hat, es ist nicht die absolute Wahrheit, aber es ist auch nicht unwahr.

Wenn wir uns mit dem Fluss verbinden, erfahren wir unsere eigene Wahrheit

Und so sind wir die Einzigen, die wissen, was das Richtige für uns ist. Nur ich weiss, was der nächste richtige Schritt ist für mich. Andere Leute können mir Perspektiven anbieten und Aspekte hervorheben, die ich möglicherweise nicht für mich selbst erkennen kann, aber letztlich muss ich meinen eigenen Weg finden, auch wenn dieser nicht immer der glatte oder leichte Weg ist. Als ich kürzlich auf einem Vipassana-Retreat war, fühlte es sich für mich gut an, diesen vorzeitig zu verlassen.

Die dritte oben erwähnte Erkenntnis war, dass im Universum eine Energie am Werk ist, die grösser ist als ich. Diese Energie verbindet uns alle, und wenn wir mit unserem individuellen Wesen uns auf diese Energie abstimmen, sind wir im Fluss mit allem, was ist. Es scheint ein führendes, wohlwollendes Bewusstsein zu geben, das uns unterstützt. Manchmal werden wir von Dingen getroffen, die keinen logischen Sinn ergeben; es mag uns an Orte führen, die wir nicht unbedingt mit dem logischen Verstand wählen würden, es könnte ein Ort sein, den wir nicht mögen, obwohl er höchstwahrscheinlich genau der Ort ist, an dem wir sein müssen. Oft kann uns unsere höhere Wahrheit an Orte hinführen, die sich schwierig und unbequem anfühlen, damit wir weiter forschen und Blockaden und Verzerrungen entdecken und uns dadurch weiterbewegen. Wenn wir unserem inneren Wissen (das mit dem universalen Fluss verbunden ist) vertrauen und folgen, entfaltet sich die Magie des Lebens.

wahrheit-vertrauen-4

„Das Leben ist ganz anders
Wenn du lernst
Deinen Weg mit dem Herzen zu erfühlen
Anstatt mit dem Verstand darüber nachzudenken.“ ~ Mary O Malley

Wie können wir unsere Wahrheit erkennen?

Der Weg zu unserer Wahrheit wird für jeden Einzelnen einzigartig sein. Meine Ermutigung wäre, weiterhin zu forschen und zu spielen. Es gibt dazu Werkzeuge und Techniken, die nützlich sein können. Hier sind ein paar Anregungen, die ich als hilfreich empfunden habe bei der Suche nach meiner eigenen Wahrheit:

  • Loslassen des logischen Verstandes und tiefer ins Innere hineinfühlen. Es gibt ein kluges Sprichwort: „Der Verstand ist ein wunderbarer Diener, aber ein schrecklicher Meister“. Der Verstand kann ein sehr nützliches Werkzeug sein, aber es gibt andere Möglichkeiten des Wissens. Manchmal ist die Antwort nicht diejenige, von der ich denke, dass ich sie möchte. Also kann es vorteilhaft sein, darauf zu vertrauen, was sich ergibt, auch wenn es nicht sinnvoll erscheint. Jemand teilte mir vor kurzem mit, dass sie, als sie sich entschloss einkaufen zu gehen, darüber enttäuscht war, von ihrer inneren Führung den Hinweis zu bekommen, in die Innenstadt zu gehen, anstatt lokal einzukaufen. Trotzdem vertraute sie auf das, was sie intuitiv fühlte und wurde dann belohnt, indem sie in der Stadt eine Freundin traf. Das Vertrauen auf den Fluss und ein inneres Ziehen kann uns mit magischen Abenteuern beschenken.
  • Zeit in Ruhe, Meditation oder in Verbindung mit der Natur zu verbringen sind gute Gelegenheiten, die es mir ermöglichen, mich tiefer mit meinem inneren Wissen zu verbinden. Allein dadurch, dass man sich Zeit für die innere Verbindung nimmt und ganz in der Gegenwart ist, kann sich die Wahrheit offenbaren. Tief und bewusst zu atmen ist eine andere wertvolle Methode.
  • Ich finde es wirklich hilfreich festzustellen, was ich in meinem Körper fühle. Wenn etwas nicht wahr oder nicht richtig für mich ist, fühle ich oft eine Enge in meinem Solarplexus. Wenn etwas wahr und richtig ist, fühle ich umgekehrt oft ein Gefühl der Erleichterung und Ausweitung. Aber es ist nicht immer sofort klar, manchmal muss ich mich hinsetzen oder eine gewisse Zeit an der Sache arbeiten, bevor ich Klarheit bekomme. Empfindungen um das Herz können mir weitere Hinweise geben, um meine Wahrheit zu entdecken.
  • Einfach eine Frage stellen und dann darauf achten, was entsteht. Zum Beispiel könnte ich fragen: „Dient mir dies?“ Oder: „Ist dies richtig für mich?“. Ich werde oft eine klare Antwort bekommen, manchmal auch nicht so klar, und auch das ist okay. Viele Menschen nutzen Werkzeuge wie Pendeln, Engel-Karten legen, Kinesiologie … usw. Diese Hilfsmittel können von Vorteil sein, aber letztlich muss die Antwort durch dich kommen.
  • Achte auf Zeichen und Synchronizitäten. Das Universum liefert spontane Signale, um bestimmte Dinge anzuzeigen. Synchronizitäten zeigen nicht immer in die Richtung, die uns offensichtlich erscheinen mag. Manchmal laden sie mich ein, tiefer in mein Inneres zu gehen und zu erforschen, was meine Wahrheit ist oder wie ich etwas fühle.
  • Bitte um Führung, sage zum Beispiel: „Zeige es mir“, und der universelle Energiefluss wird dich inspirieren. Du kannst auch das Spiel des ‚dich dem Fluss hingeben’ spielen. [Die Autorin geht darauf in einem eigenen Artikel ein und nennt es „free-wheeling“]
  • Es gibt keine Fehler, nur Entdeckungen über sich selbst. Also entspanne dich und habe Spass 🙂 . Es gibt ein Spiel, das ich gerne spiele und tatsächlich zu einem Teil meines Lebens gemacht habe, welches bei Openhand „free-wheeling“ genannt wird. Es beinhaltet, völlig präsent und offen zu sein, ohne irgend einem Plan, und dann sehen, wohin es dich zieht oder was dich anzieht. Vielleicht tust du dies, während du auf einem Spaziergang bist oder im Auto unterwegs bist. Wohin wirst du geführt, was zieht deine Aufmerksamkeit auf sich, und welche Botschaft halten sie für dich bereit?
    Warum nicht einfach einmal ausprobieren?

Mit Liebe durch die Verbindung, die uns alle vereint, Fiona

wahrheit-vertrauen-5

Fiona ist eine ‚Openhand’-Prozessbegleiterin, siehe auch hier [auf dieser Seite findet ihr eine Reihe von wertvollen Beiträgen des Openhand-Teams in deutsch]. Fiona ist auch Leiterin des Hauses ‚Avalon Rising’ (Openhand Retreat Center in Glastonbury). Sie ist leidenschaftlich daran, ihr Herz und ihre Seele treu zu leben und andere zu ermutigen, dasselbe zu tun. Ihre Website ist www.fionareilly.co.uk.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bewusstsein & Spiritualität
4 commenti su “Vertraue auf deine eigene Wahrheit
  1. Chris ti na sagt:

    Seh ich auch so, danke 🙂

  2. Icke... sagt:

    eine kleine Anmerkung zu „Achte auf Zeichen und Synchronizitäten.“

    ich habe mich auf diese Zeichen und Synchronizitäten seit 10 Jahren extrem eingelassen und bin damit durch die stürmische See gekommen, ABER es ist auch alles sehr undurchsichtig, mittlerweile bilde ich mir ein, ein System gefunden zu haben.

    Träume sind ein wichtiger Ratgeber … ABER seit Vorsichtig mit der Deutung, gerade in Bezug auf die Zeit. ich forsche gerade intensiv daran und bemerke, dass sich einige Träume kurzfristig in meiner Realität 1 zu 1 wiederspiegeln und andere nicht. (SPIELEN hier die Destruktiven mit? vielleicht kann da einer Antworten!)

    sponatn sein, nicht mehr Denken, denn Gedanken können ausgelesen werden. (Stichpunkt: Archonten) … immer wenn ich gerade nicht denke und der Kontrollsucht unterliege, geschehen die „komsichen“ Zufälle! (beobachtet das noch jemand?)

    Zeichen, oh ja, da gibt es viele und die machen mir das Leben zu einer emotionalen Berg- und Talfahrt momentan!!! manchmal denke ich, ich drehe durch, gerade auch in Bezug auf meine Träume die da mit einspielen!

    aktuell gehen wir über, denn die ersten energetischen Wellen treffen aus meiner Sicht gerade auf uns ein, dies einzuordnen ist gerade meine wichtigste Aufgabe, DENN … seit Ende August, nachdem auch noch mal ein fetter Angriff (war es wirklich ein Angriff der Archonten/ Chimera?) kam, komme ich nicht mehr raus aus einer Situation. es gibt zwar „Durchhalteparolen“ in meinen Träumen, kleine Leckerbissen, die aber auch ENT-täuschend wirken … Sehnsüchte spielen da eine Rolle, extrem seltsam, hatte ich in der Art noch nie!

    aktuell bemerke ich in meiner Umgebung soviel Zufälle, dass ich manchmal aus den Staunen nicht rauskomme und dennoch spiegelt oder spielt man mir etwas anderes vor, ein SPIEL auf Zeit? ist es überhaupt ein Spiel? oder öffnet sich da etwas? (wem geht es noch so?)

    ich wollte eigentlich nach meinen Sommerurlaub aufhören mit der Reise, es reicht mit eigentlich energetisch, aber ich habe das Gefühl, dass ich mich Selbst nicht aus dem Spiel lasse, immer wenn ich ein inneres Gleichgewichtig gefunden habe, kommen wieder Zeichen, da nicht rauszugehen, obwohl es mir immer unwohler wird! WAS zum HIMMEL geht hier gerade vor?

    Ich möchte nur einen Rat geben, passt auf mit diesen Zeichen, es kann ganz schnell einen Nervenzusammenbruch geben! ich bin durch diese „Beinahe“-Nervenzusammenbrüche schon des Öfteren gegangen! diesmal jedoch endet diese Phase nicht, aber ich bin geschult und weiß, wann ich abschalten muss, ist aber auch schwierig, wenn ich gerade auf Arbeit bin.

    zudem kommt der Fakt hinzu, dass Empathen, sofern ich einer bin, ich fühle schon, noch den Gegenüber fühlen kann/ muss und deren Ungleichgewicht mit aufgeladen bekommt … man man man

    ich habe in meinem Kopf einen Sensenmann installiert, der immer aktiv wird, wenn in mir ein unwohles Gefühl hochkommt und das passiert mehrmals täglich, nachdem ich die letzten Wochen etwas spüre was mich kaputt gemacht hat … ich habe es zugelassen, in einer sehr ausweglosen Situation zu befinden, aus der ich auch nicht einfach aussteigen kann … auch wenn ich die Argumente kenne, dass man da raus kann, aber ich will das eigentlich nicht mehr verstehen, doch so kurz vorm Ende will ich auch nicht aufgeben … ZWICKMÜHLE … (kennt das jemand?)

    Ja, wieder viele Worte … Schönes Wochenende …

  3. OneTruth sagt:

    Das Erkennen und anwenden der Hermetischen (Natur) Gesetzen auf unser Leben ist der einzige Weg deine Lebensmission, den Sinn des Lebens zu erkennen. Es gibt DIE ABSOLUTE WAHRHEIT die nur so zu erkennen IST. Glaube nicht das es reicht alles nur zu akzeptieren hilft irgendjemand weiter. Das ist NICHT die WAHRHEIT.

  4. peter107 sagt:

    Sehr einfach geschrieben, wer weiß, daß Wasser und Zeit die selbe Bedeutung haben, weiß auch um ein Gleichnis. Wir befinden uns im Wasser. Sind wir sehr nahe unserer eigenen Wahrheit, ist dies die Mitte des Flußes. Schauen wir Rückwärts, verlieren wir Geschwindigkeit und die Orientierung. Je näher wir dem Flußufer sind, um so weniger kommen wir voran. Wir können aufgehalten werden durch verschiedene Dinge am Ufer. Durch Strudel unbewußt von der Oberfläche verschwinden.

    Die einzelne Wahrheit kann zu über 66% immer anderen Wahrheiten entspreichen. Damit wird der Fluß breiter für den einzelnen und strömungsschneller. Die Größe der stärksten Gemeinschaft entspricht im Idealfall der vorhandenen definierten Zeitqualität in der Dualität. Weil diese durch interene Beeinflussungen vom Nieideren gesteuert werden kann. Sie ist dann aber immer noch in der notwendigen Qualität. Es ist ein gegenseitiges Bedingen.
    Am Ende der Dualität, zum Hinübergehen ins Friedensreich, nimmt das interen Beeinflussen ab. Es kommt immer stärker die Schwingung und deren Qualität des Friedensreiches zu tragen. Deren 2te Säule die Wahrheit ist. Damit ist auch zu erkennen, wer in die Zukunft geht und wer noch öfters inkarnieren sollte.

    Dies als Gedankenfluß dazu.

1 Pings/Trackbacks für "Vertraue auf deine eigene Wahrheit"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autors des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistance Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough= CoBra
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codenamen wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
stillnessintheStorm.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.199 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/wordfence/lib/wfCache.php:58) in /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/leaflet-maps-marker/inc/Stiphle/Storage/Session/class-wp-session.php on line 134