Ein neues Bildungsmodell für die Menschheit

gefunden auf wakeupworld, geschrieben von Will Stanton, übersetzt von Aoween

Alle Menschen sind geborene Schöpfer. Wenn du mir nicht glaubst, dann denk mal daran, als du ein Kind warst. Hast du es nicht geliebt zu malen, zu tanzen und zu singen? Hast du es nicht geliebt, in imaginäre Welten einzutauchen, welche du in deiner Fantasie erdacht hast? Kinder sind von Natur aus kreativ. Es ist eines jener Dinge, die uns menschlich machen. Das Problem ist, dass wir im Zuge des Erwachsenwerdens so beeinflusst worden sind, dass wir unsere Kreativität verloren haben. Das Problem ist, dass wir erzogen wurden.

Das Bildungssystem ist reif für einen grossen Paradigmenwechsel. Für eine zu lange Zeit, ist es in den dunklen Zeitaltern stecken geblieben. Lehrer stehen nach wie vor vorne im Klassenzimmer und liefern Informationen, von denen viele nutzlos sind für das Leben. Schulen forcieren Wettbewerb, Konformität, Gehorsam und Vereinheitlichung, während sie gleichzeitig damit beschäftigt sind, unsere natürlichen kreativen Impulse und unsere kritische Denkfähigkeit zu unterdrücken. Kinder werden durch dieses „Fabrikmodell“ der Bildung zu bedingungslosen Arbeitsbienen in einem System, das sich nicht um menschlichen Fortschritt kümmert, geformt und konditioniert. Als Resultat stagniert unsere Spezies in der Entwicklung. Um die nächste Ebene der Evolution zu erreichen muss sich das Bildungssystem einer Revolution seiner selbst unterziehen.

Buckminster-Fuller

Buckminster Fuller sagte einst: „Du wirst niemals Dinge ändern, indem du sie bekämpfst. Um etwas zu ändern, erschaffe etwas Neues, welches das existierende Modell obsolet macht.“

Das 6-dimensionale Modell

Vor ca. 10 Monaten hatte ich eine sehr tiefgreifende und plötzliche Erkenntnis, als ich erfasste, dass die Menschheit auf einem Kollisionskurs mit sich selbst ist. Es war an diesem Punkt, als ich mich dazu entschied, mein Leben der Änderung des Erziehungssystems zu widmen. Ähnlich Fuller, dachte ich, dass es viel zielführender ist, zu beginnen, die Schiefertafel zu reinigen, als zu versuchen, die Löcher des alten Systems zu flicken und so entwickelte ich etwas, das ich „Das 6-dimensionale Modell“ nenne.

In keiner bestimmten Reihenfolge sind diese 6 Dimensionen – Selbstentdeckung, Nachforschung, Nachhaltigkeit, Innovation, Kommunikation und Empathie.

Selbstentdeckung

Die erste der sechs Dimensionen konzentriert sich auf das innere und persönliche Wachstum des einzelnen Kindes. Kinder werden einen Zugang zu allen Möglichkeiten der Entdeckung, nach denen sie sich sehnen, haben, von künstlerischen und ästhetischen Praktiken bis zu Sport, Outdoor-Aktivitäten und alles was dazwischen liegt.

Kreatives Spiel wird Teil jedes Tages sein und Schüler werden freie Zeit zur Verfügung haben, um aus einem breiten Spektrum an kreativen Werkzeugen und Ressourcen, zu zeichnen, bauen, erfinden, komponieren, designen, imaginieren und experimentieren, wonach es sie vom Herzen her drängt. Lehrer werden Zeit haben, ihre Schüler auf einer sehr persönlichen Ebene kennenzulernen und werden alles tun, um die natürlichen Fähigkeiten, Leidenschaften und Interessen jedes Kindes zutage zu fördern.

Kinder allen Alters werden zu Meditationen und Praktiken der Achtsamkeit angeleitet, um ihnen zu helfen, die Essenz ihrer selbst zu erfassen, sich darauf auszurichten und sie dabei zu unterstützen, ihren Weg zu finden, was sie sich in ihrem Leben wünschen, welchen Weg sie gehen möchten. Das wird keine obligatorische Praxis sein, sondern wird in diesem Schulsystem sehr empfohlen als Werkzeug zur Selbstfindung.

Nachforschung

Diese Dimension vermittelt alles, was Lernende mit Werkzeugen und Ressourcen dabei unterstützt, völlig selbständige kritisch-Denkende zu sein und Informationen durch einen forschenden Zugang heraus wahrzunehmen. Die Rolle des Lehrers wird sich von einem Informationen- transportierenden-Diktator zu einem Unterstützer eines offenen Dialoges wandeln. Traditionelle Lehrmethoden werden mehr dem Mentoring im Sokrates-Stil Platz machen, welches Studenten durch einen Prozess von open-end Befragungen einbezieht und damit herausfordert und prüft. Sokrates Mentoring (Betreuung, Beratung) ist nach dem athenischen Philosophen Sokrates benannt, der weise sagte: „Ich kann niemanden irgendetwas lehren – ich kann sie nur dazu bringen nachzudenken.“

Schulen werden nicht eine einzige Version der Geschichte lehren. Stattdessen werden Kinder die Geschehnisse von verschiedenen Perspektiven aus betrachten und alternative Berichte der Geschichte werden nicht vernachlässigt oder übersehen. Sie werden dann sortieren und abwägen bevor sie ihre eigenen Schlüsse ziehen. Unterschiede in der Meinung werden unterstützt und gefördert und werden ein wesentlicher Ausstieg aus der Orwell’schen „Gruppendenk-Mentalität“ der Herde sein. Philosophie wird ebenso ein Lehrinhalt dieser Dimension sein, welches den Schülern die Fähigkeit gibt, ihre eigenen rigiden Glaubenssysteme zu hinterfragen und sich für verschiedene Standpunkte und Perspektiven zu öffnen. Das Klassenzimmer wird ein Platz sein, wo Kinder sich wahrlich frei fühlen, wo sie alles fragen können und ihre Sichtweise respektiert wird, egal wie diese Standpunkte sein mögen.

Religiöse Doktrinen werden nicht geduldet, da sie in einem Erziehungssystem keinen Platz haben. Offene Diskussionen von Religion innerhalb des philosophischen Kontextes werden jedoch gefördert, da solch ein Diskurs sehr wertvoll ist.

Nachhaltigkeit

Im Moment behandelt das Erziehungssystem unsere Umweltrealität nicht ernsthaft genug. Nachhaltigkeit muss ein primärer Fokus in jedwedem neuen System sein. Mit der katastrophalen Abholzung des Amazonasgebietes, den Plastik-Müllhalden in unseren Ozeanen, der Vergiftung unserer Atmosphäre, der Dislokation und der Zerstörung unseres Ökosystems, der Bedrohung durch nukleare Strahlung und jetzt der Plünderung der arktischen Regionen ist es von höchster Priorität, dass unsere Kinder die Wahrheit der wirklichen und dauerhaften Auswirkungen auf die Umwelt erfahren und sie ihnen nicht vorenthalten wird.

Schüler werden alles über intelligentes und effektives Ressourcen- und Abfall-Management lernen. Sie werden mit neuen Energietechnologien in allen Formen interagieren und sie werden ermächtigt, Problemlöser zu werden in Betrachtung der Umweltkrise, die jetzt auf unserem Planeten herrscht. Das Eintauchen in die Natur wird ein integraler Bestandteil dieses Modells sein, da es entscheidend für uns ist unsere Verbindung zur Erde und all dem Lebendigen auf ihr zu erneuern und zu festigen. Die Zielsetzung ist es, Kinder aus dem traditionellen Klassenraum-Setting so oft wie möglich in die diversen Bereiche der Umwelt, die zum jeweiligen Lerninhalt passen, herauszuholen.

Kinder werden ebenso mit all den Fertigkeiten ausgerüstet, um selbstverständlich nachhaltig zu handeln. Das heisst, sie werden unterrichtet wie sie ihre eigenen Lebensmittel anbauen können, wie sie ihre eigene Energieversorgung erstellen können, wie sie ein Haus, das den Elementen widersteht bauen können und alle anderen nützlichen Fähigkeiten, die volle Autonomie ihres eigenen Lebens erlauben. Die Absicht ist jungen Menschen die Freiheit zu geben und sich nicht auf irgendein System verlassen zu müssen, das alles für sie tut. Es wird ihnen gezeigt, wie sie Klang für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden nutzen können, gesunde Ernährung, regelmässige Bewegung und Meditation. Nochmal, es wird in der Verantwortung der Kinder sein, auf ihre Vitalität zu achten und nichts von dem wird ihnen aufgezwungen.

Innovation

Der Menschheit grösste Leistungen an Kreativität und Fortschritt wurden immer aus unkonventionellen Ideen geboren. Das „out of the box“ (ausserhalb des jetzigen Rahmens) Denken wird tief in der Philosophie des neuen Erziehungssystems verwurzelt sein. Schulen werden viel Raum mit dem Schwerpunkt auf divergierendem Denken sein, das heisst, ein Denken, dass keine klares richtigen oder falschen Antworten zu jedwedem gestellten Problem benötigt. Divergierende Denkstrategien erlauben den Kindern ihre natürliche kreative Intelligenz zu schärfen, so dass sie imstande sind ihr höchstes Potential als Innovatoren für die Zukunft zu entfalten.

Jeder unnötige Wettbewerb im Klassenraum wird durch gemeinschaftliches Lernen und Lernpraktiken ersetzt. Unser menschliches Potential ist wesentlich grösser, wenn wir zusammenarbeiten als wenn wir jeder für sich arbeiten oder im Widerspruch zueinander. Wir müssen unsere Kinder in ein Umfeld heben, in welchem gemeinschaftliche und zusammenarbeitende Prinzipien der Fokus sind, so dass sie imstande sind mitzuhelfen, eine bessere Welt und eine fairere Realität für die gesamte Spezies zu kreieren.

Mathematik wird ein optionaler Weg nach dem elementaren und ersten Level sein. Mathematik wird ein sinnvolles und höchst relevantes Studium mit Berücksichtigung auf die reale Verwendung sein. Schüler werden entdecken, wie heilige geometrische Prinzipien mit der Natur in Beziehung stehen, mit Gebäuden und alten Kulturen und der Struktur des gesamten Universums selbst.

Naturwissenschaftlicher Unterricht wird sich von dem reduzierten Materialismus in ein nicht-physisches und Quantenphänomen wandeln. Das heisst nicht, dass das Erziehungssystem die materielle Naturwissenschaft aufgibt, aber stattdessen seine traditionellen Grenzen auf ein Studium und eine Betrachtungsweise erweitert, die gewöhnlich nicht mit unseren fünf Sinnen erfasst werden können, die verborgen sind. All diese Erforschung wird durch Experimente und investigative Nachforschung in Verwendung von wissenschaftlichen Methoden erfolgen.

Kommunikation

Das Bildungsmodell beinhaltet unsere Muttersprachen zu erhalten und erkennt die Notwendigkeit einer kulturellen Vielfalt in einer blühenden Welt. Das heisst, dass Englisch (bzw. jegliche Muttersprache in dem jeweiligen Land – Anm. d. Übersetzung) während der gesamten Zeit gelehrt wird, sodass es allen Völkern und Kulturen ermöglicht ist, sich leicht über die geschriebene und gesprochene Sprache zu verbinden.

Literatur und Spracherwerb wird ein Eckpfeiler des Bildungssystems auf elementarer Ebene bleiben, wird aber auf der Sekundärstufe freiwillig sein. Wenn ein Kind flüssig lesen kann und imstande ist, übermittelte Botschaften zu verstehen, ist es nicht mehr eine absolute Notwendigkeit für die Weiterentwicklung diese Fähigkeiten zu erweitern, es sei denn, dass es einen Weg wählt, der diese Fähigkeiten erfordert. Die Ingenieure, Krankenschwestern und Tänzer dieser Welt würden es höchstwahrscheinlich vorziehen, diese Zeit dazu zu nützen in anderen Bereichen Fähigkeiten zu entwickeln.

Medienkompetenz wird ab dem Alter von zehn Jahren unterrichtet werden. Die Kinder werden mit allen Arten von Medien konfrontiert werden und so lernen, kritisch gegenüber den überzeugenden Techniken zu sein, die verwendet werden. Sie werden fähig sein, das eigentlich Gemeinte aus einem Text herauszulesen, manipulative Sprache zu erkennen und politische Propaganda in all seinen Ausformungen herauszufinden. Diese Fähigkeiten sind essentiell, wenn wir unsere Kinder ermächtigen wollen, Herrschaft über ihre eigenen Gedanken zu haben.

Schüler werden auch lernen, Emotionen zu erkennen und Körpersprache zu verstehen und dieses Verständnis als Werkzeug zum Klarkommen in sozialen Beziehungen und zum eigenen Wachstum einsetzen zu können. Indem sie sich ihrer Emotionen bewusst sind, werden sie imstande sein, Konflikte sowohl im Aussen als auch in ihrem Inneren zu verringern.

Empathie

In der letzten der sechs Dimensionen, Empathie, dreht sich alles darum, echte menschliche Verbindung in die Schule zu bringen. Es ist so wichtig, dass die künftigen Generationen lernen, alles Leben auf dem Planeten zu schätzen, sodass die Menschheit aus dem Teufelskreis von Krieg, Unterdrückung und Konflikt, die ein gewissenloses Mass an Schmerz und Leid verursacht haben, aussteigen kann.
Um uns weiterzuentwickeln müssen wir alle Unterschiede in Rassen und Religion sowie Überzeugungen beiseitelassen und alle Barrieren von Trennungen entfernen. Es wird kein Gelöbnis von Gehorsam/Gefolgschaft geben. Nationalistische Strömungen haben keinen Platz. Das Bildungssystem wird einen holistischen, planetaren Zugang verfolgen und die fundamentale Philosophie, dass wir alle eins sind, vermitteln.
Schulen werden als reale Gemeinschaften funktionieren anstatt als Institutionen, die sie jetzt sind. Kinder werden wertgeschätzt, respektiert und mit wichtigen Aufgaben von Verantwortlichkeit in der Schule betraut. Sie werden ebenso ermutigt, allen fortwährend in Freundlichkeit innerhalb und ausserhalb des Klassenraums zu begegnen, in Mitgefühl zu handeln und Achtsamkeit in allem was sie sagen und tun. Kinder werden Strategien lernen, einfühlsam gegenüber anderen zu sein, die psychische Turbulenzen erleben, wie man so einfach da sein kann, nur still sein und den Schmerz zu teilen oder eine herzliche Umarmung. Lehrer werden die Freiheit und Flexibilität haben eine menschliche Verbindung mit jedem Kind in ihrer Obhut aufzubauen. Kinder werden sich nicht mehr entfremdet von ihrem Schulsystem fühlen, jedoch geliebt, verstanden, ermutigt und ermächtigt.

Das „Six Dimension Model“ wird ein dringend benötigtes Gleichgewicht in unser Bildungssystem zurückbringen, und es wird sowohl die linke als auch die rechte Gehirnhälfte fördern und das höchste Potential zu Tage fördern. Das Konzept ist wesentlich umfangreicher, wie ich in meinem Buch „Education Revolution“ ausführlich beschrieben habe, als in diesem kurzen Auszug dargelegt. Dieser Artikel sollte eine klare Vorstellung dieser Vision ermöglichen. Wenn du die Art von Bildungssystem für die zukünftigen Generationen manifestiert haben möchtest, dann lass uns die Reset-Taste zusammen drücken!

Education-Revolution-Will-Stanton-197x300Education Revolution

Ein Buch des Autors Will Stanton…
Einiges ist sehr falsch mit unserem Bildungssystem. Kindern wird gesagt, was sie denken sollen, während wir sie lehren sollten, wie man denkt. Schulen sind Orte der Indoktrination, während sie Orte der Inspiration sein sollten. Kreativität muss gefördert werden, nicht unterdrückt.

„Education Revolution“ wagt auszusprechen, was es braucht. Stanton befasst sich durchgängig mit einem breiten Spektrum von kontroversen Themen aus dem dringenden Erfordernis kritischen Denkens in unseren Schulen in Alternative zur Distanzierung von unseren brillanten Geistesfähigkeiten. Er macht einen Schritt aus dem gängigen System und schaut was Bildung für zukünftige Generationen von Menschen wirklich bereithalten kann und schafft einen lösungsbasierten Ansatz für diese Probleme und bietet ein völlig neues Modell für das Bildungssystem, welches er das „Six Dimension Model“ nennt.

Das Paradigma benötigt eine Veränderung. Die Menschheit muss sich weiter entwickeln…
Über den Autor: Will Stanton ist ein Autor und Aktivist, der sein Leben der Reformierung des Bildungssystems widmet.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bildung/Schule/Pädagogik
1 Kommentar auf “Ein neues Bildungsmodell für die Menschheit
  1. Indigosoul sagt:

    Er hat Recht.

2 Pings/Trackbacks für "Ein neues Bildungsmodell für die Menschheit"
  1. […] Quelle: Ein neues Bildungsmodell für die Menschheit | Transinformation […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.161 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen