Dou Mu – Die Göttin des Nordsterns

An diesem Wochenende findet die Konferenz in Taiwan statt. Aus diesem Anlass ist hier ein Artikel über die Göttin Dou Mu, über die Cobra sich vor kurzem äusserte. Gerne verbindet euch während des Wochenendes mit der Göttin zur Konferenz nach Taiwan. In Taiwan gibt es einen grossen wichtigen Vortex/Wirbel.

Zusammengestellt und übersetzt von Antares.

Göttin des Nordstern (Dou Mu Yuan Jun, 斗 母 元 君)

Dou Mu, die chinesische Mutter und Himmels-Göttin ist eine wichtige Gottheit in der taoistischen Hierarchie. Ausserdem gilt sie als chinesische Göttin des Nordsterns und Hüterin des Buches des Lebens und des Todes, der Beobachtung der Tage des Menschen und sie überwacht ein Verzeichnis, in dem das Leben und der Tod eines jeden Menschen auf der Erde aufgezeichnet ist. Sie soll in der Lage sein, Menschen, die sie um Hilfe gebeten haben, vor viel Unglück und Angst zu schützen. Sie ist eine Göttin, die nicht nur den natürlichen Prozess des Himmels und der Erde steuert, sondern auch hilft, das Universum im Gleichgewicht zu halten.
Sie ist die Mutter der neun Himmlische Könige. Mu Tou Name bedeutet „Mutter des Grossen Wagens“ und wird auch als Tou Mou, Dou Mu und Dou Mou gesehen.

Ihr offizieller Titel ist Sheng De Zi Guang Tian Hou Da Sheng Yuan Ming Dou Mu Yuan Jun.

Dou Mu, die Göttin des Nordsterns, wird von Buddhisten und Taoisten verehrt. Aus taoistischer Sicht ist sie eine Himmels-Göttin. Sie ist auch Du Mu Yuan Jun (斗 母 元 君).

Wie in den Schriften gesagt wurde, ging Madame Zi Guang in den kaiserlichen Garten zum Spaziergang. Sie war von der heissen Quelle neben dem Lotus-Teich begeistert und nahm ein Bad. Wie in einem Wunder erschienen neun Lotusknospen und nach einer Weile blühte der Lotus und es kamen neun Kinder. Nachdem diese neun Kinder erwachsen waren, wurde der älteste Sohn Gou Cheng Xing zu einem der himmlischen Götter, genannt der Nordstern. Der Rest der Brüder waren Tang Lang, Ju Men, Lu Cun, Wen Qu, Lian Zhen, Wu Qu und Po Juni. Sie sind die Gruppe von Sternen, die der Grosse Wagen genannt wird.

Nach der Geburt der neun Söhne wurde Madame Zi Guang mit dem Titel Wahre Heilige Himmelskönigin geehrt. Ihre Macht ist undenkbar, da sie das Wohlergehen aller Wesen zu überwachen.

Es gibt eine andere Legende, dass der König von Chou Yue im Norden sie heiratete, als er von ihren vielen Tugenden gehört hatte. Sie hatten neun Kinder. Yuan-shih T’ien Jun kam auf die Erde, um sie, ihren Mann und die neun Söhne einzuladen, um die Freuden des Himmels zu geniessen.

Der Grosse Wagen ist verantwortlich für das Schicksal der Menschen und das irdische Schicksal des Universums. Jeder Stern steuert das irdische Schicksal für eine Dauer von 20 Jahren. Die Einteilung im Feng Shui stammt aus dieser Theorie.

Da sie alle der himmlischen Mysterien erreicht hat, ist allein Tou Mu in der Lage, zwischen dem Mond und der Sonne umher zuschreiten. Sie ist die Mutter der neun Himmlischen Könige. Sie wird porträtiert auf einer Lotusblüte sitzend, und sie hat vier Köpfe (jeweils einen in die vier Himmelsrichtungen) und acht Arme. In ihren Händen hält sie solche Dinge wie die Sonne und der Mond (Kreis und Dreieck, auf die nicht verzichtet werden kann), eine edle Glocke, die die Macht über den Einfluss auf alle Elemente darstellt, ein Siegel, welches Autorität darstellt, Pfeil und Bogen, gebogener Speer (Hellebarde) , Schwert, etc., welche die Kraft negativer Entitäten beseitigen, eine Fahne und / oder eine Blume. 2 ihrer Hände sind in einer Handhaltung -Mudra- vor der Brust zusammen.

Ihr Entstehen wird erklärt: „In einfachen Worten, Sie war eine Energie, die nach der Manifestation von San Qing (Des Puren Einen) und weit vor der Entstehung des Universums erschaffen wurde. Erst nach der Kollision der Energien von Dou Mu (extrem negativ) und Dou Fu (extrem positiv) wurde das Universum gebildet und dies war, als die Herren der Sterne (star lords) durch die Kollision manifestiert wurden. Aus diesem Grund ist sie die Mutter aller Herren der Sterne.

Sie besitzt eine starke Ähnlichkeit mit der buddhistischen Gottheit Marichi, der Göttin der Morgenröte. Ihre Gesichtszüge und das Dharma implementieren, dass sie fast identisch sind.

Marichi, Göttin der Morgenröte

Marichi, (im tibetischen Buddhismus: o zer chen ma, Englisch: Einen Lichtstrahle habend), die Göttin der Morgenröte. Marichi ist eine rötliche weibliche Yidam, verbunden mit der Sonne und mit der Morgendämmerung.

Ihr Mantra wird traditionell als Schutz für Reisende genutzt. Sie hat drei Gesichter, acht Arme und zwei Beine. Sie hält die mächtigen Tantra-Werkzeuge in den rechten Händen den Vajra (das Symbol der Unzerstörbarkeit), die Vajra-Axt, den Pfeil, das Mudra der Großzügigkeit (eine Nähnadel). In ihren linken Händen: Das Mudra der Lehre hält den Stamm einer Heilpflanze, einen Bogen, einen Faden und eine Schlaufe mit Haken, an dem sieben weisse Eber ziehen.

Die Göttin Marichi ist die Manifestation der einundzwanzig Formen der Tara und hat die besondere Macht, Banditen, Räuber und Diebe abzuhalten. Sie ist die erhabenste Göttin, die Verbündete der Wesen, die ihrer Begleitung und Unterstützung beraubt wurden und die sind unter der Bedrängung anderer befinden, die mächtiger als sie selbst sind.

 

Tou Mu, Göttin des Nordstern. 1922 aus Mythen und Legenden aus China von E. Werner

 

Göttin Dou Mou

Dou Mou’s Themen sind Reinigung, Glück, Liebe, Karma und Geschichte. Ihre Symbole sind Stifte, Bücher, Glöckchen und Licht. Die Chinesische und Thailändische Göttin der niedergeschriebenen Geschichte beobachtet genau unser gegenwärtiges Tun (oder Nicht-Tun). Sie wacht über das Gleichgewicht unserer Taten (Karmisches „Bankkonto“). Sie wird oft mit Büchern und Stiften abgebildet. In Kunstwerken erstrahlt Dou Mou‘ s Aura in einem wunderschönen Licht. Es ist diese Helligkeit, die heute über unserem Leben erstrahlt und sowohl das Gute, als auch das Schlechte enthüllt. Angemessene Gaben für die Göttin sind Reis, Obst und alle Akte der Güte.

Hier sind einige Vorschläge, wie die Göttin um ihre Mithilfe gebeten wird:

In Thailand beginnt Songkran( das Neue Jahr), indem Wasser auf der Straße ausgeschüttet wird, um böse Einflüsse zu verjagen.
Die Menschen in Thailand waschen heute traditionell die Hände ihrer Eltern mit duftendem Wasser, um sie zu ehren und ein langes Leben zu bringen. Also, erinnert euch heute an eure Ahnen und tut etwas Schönes für sie – es ist gutes „Karma“ und zieht definitiv Dou Mou’s Aufmerksamkeit auf euch. Weiterhin sind Aktivitäten wichtig, die gute Taten für die physische Welt bringen, z.B. Singvögel[diese werden dort in kleinen Käfigen gehalten] zu befreien, die dann die Gebete ihrer Befreier direkt an Dou Mou’s Ohr tragen. Vielleicht möchtet ihr einfach etwas Vogelfutter ausstreuen, um ähnliches zu erreichen.

Vielleicht könnte es ein guter Tag sein, um eure finanziellen Energien in Balance zu bringen. Zündet eine grüne Kerze in ihrer Nähe für den Wohlstand an.
Bis zum heutigen Tag rufen die Menschen Dou Mou an, um die Geister der verstorbenen Angehörigen zu schützen und die Lebenden vor Krankheit. Auf Grund ihrer himmlischen Domäne zwischen der Sonne und der Mondin, zeichnet Dou Mou jede Geburt und jeden Tod auf. Sie ist die Patronin der Wahrsager.

Mitte November (17.) feiern die Chinesen das letzte der drei Festivals für die Toten. Heutzutage verbrennen sie Kleidung für verstorbene Angehörige, um sie vor dem Tod durch Kälte zu bewahren, zusammen mit Geld und anderen Geschenken, die der Rauch befreit.

Wenn es jemand gibt, dem ihr „auf der anderen Seite“ eine Nachricht schicken möchtet, verbrennt diese. Dou Mu wird es zu dem Richtigen transportieren.

Ruft Dou Mu unbedingt zu Beginn an, sodass nur Geister, denen euer Interesse am Herzen liegt, reagieren!!!
So wie man eben nicht die Haustür für jeden Fremden einfach öffnet, bittet Dou Mu, so steht die Göttin fest zwischen euch und dem Geisterreich.

Um den Schutz Dou Mu für eure Gesundheit zu erbitten, tragt Silber und Gold oder Weiss und Gelb. Dies repräsentiert Sonne und Mondin. Oder tupft euch mit Zitronen- und Limettensaft ein -für einen ähnlichen Effekt. „

(aus: Patricia Telesco „365 Göttinnen: ein täglicher Leitfaden für die Magie und die Inspiration der Göttin“.)

 

Quellenangaben:

journeyingtothegoddess.wordpress.com/2012/04/13/goddess-tou-mou
taoistsecret.com/taoistgod
goddessaday.com/southeast-asian/tou-mu






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays, Göttinnen Energie
0 commenti su “Dou Mu – Die Göttin des Nordsterns
1 Pings/Trackbacks für "Dou Mu – Die Göttin des Nordsterns"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.157 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen