Die Ruhe vor der Verschiebung

gefunden bei humansarefree, geschrieben von Zen Gardner, übersetzt von Antares

Es erscheint ein zunehmendes Gefühl, dass wir an der Schwelle einer Art von bedeutsamem Durchbruch sind.

Nicht die offensichtliche Niederschlagung der PowersThatBe (Mächte die „Sind“), aber ein guter Schritt vorwärts für die bewusste Menschheit. Es scheint ein Bewusstseins-Schritt von einer bestimmten Art zu sein, aber die nächste Phase wird mehr und mehr spürbar.

Viele haben über diese energetischen Veränderungen und den Bewusstseinswandel gesprochen, in dessen Mitte wir uns befinden, aber auch innerhalb davon können wir Stufen relativer Veränderung erspüren und ich höre dies von allen Seiten. Während die Erwachten ermächtigt werden findet eine Entwirrung statt, an der viele Dynamiken beteiligt sind.

Steht es in Verbindung zu diesem Gefühl einer Ruhe vor dem Sturm auf der Weltbühne, einer Version unserer eigenen Erwartung, die unter den Erwachten eindeutig bekannt ist?

Der Unterschied ist – die Erwachten sind nicht reaktiv, sondern reaktionsschnell und sogar proaktiv. Wir folgen unseren Herzen und erfühlen, was durchsickert.

Während der Drang und die beinahe Verblendung unter dem fortgesetzten Kurs der bergeweise manipulativen Taten der Usurpatoren zahlreiche alternative Aufmerksamkeit verbraucht, können wir auch diese schwierig wahrzunehmenden Verschiebungen der Perspektive erspüren, die an die Oberfläche gelangen.

Sie treten zu unserer eigenen Ermutigung auf und helfen uns, unsere Punkte des Fortschritts in das zu markieren, was wir erreichen und wohin wir gehen.

Noch wichtiger ist es, diese endgültig integrierten, arrangierten Veränderungen zu sehen, was uns hilft, diese Entwicklungen auszudrücken.

Dies ist nicht nur die gesamtheitliche „Verschiebung“, in deren Mitte wir sind, sondern eine klare ausgerichtete Bewegung in eine Nach-erwachte Bewusstheit und ein Verständnis dafür, wo wir in diesem gegenwärtigen Moment sind.

Spirituelle Resignation – oder eine Wartezeit, die uns auffrischt?

Der aktuelle Trend, den ich persönlich wahrnehme ist, dass fast eine spirituelle Resignation stattfindet. Nicht in einem negativen „Ich gebe auf“-Ton, sondern mehr eine Realisation dessen, was im Begriff ist zu geschehen und die vielen praktischen Vorbereitungen dazu.

Viele stellen fest, dass es eine sinnlose Form von Überflüssigkeit ist, denjenigen zu helfen, die für Hilfe nicht bereit sind oder denjenigen, die nicht bereit sind, sich dieses sich nähernden Punktes gewahr zu werden.

„Warum dies versuchen? Sie wollen es nicht,… “

Mit anderen Worten, was die Menschen gedenken zu tun, werden sie machen oder eben nicht. Es liegt wirklich an ihnen, aufzuwachen oder nicht. Dieses Gefühl wird durch den automatischen Antwort-Mechanismus ausgelöst, der stets anzugeben scheint – „nein, nein und nochmals nein. Es ist nicht möglich, es kann nicht sein und ihr seid voller Verschwörungsunsinn…Blabla“.

Für mein Verständnis? Es ist wahr. Gehen wir weg von den Toten und machen uns auf, das Lebendige zu finden. Wir haben ernsthafte Arbeit zu tun.

Es ist ähnlich der uralten philosophischen Auseinandersetzung zwischen dem Freiem Willen und dem Determinismus. Nur weil wir gegen tote Köpfe anlaufen bedeutet das nicht, dass wir aufhören das zu tun, was wir tun.

Wir marschieren auf – ungeachtet aggressiver Standpunkte und hirnloser Opposition. Das Lustige dabei ist, dass ein anderer Mechanismus einsickert und diesen müssen wir sehr klar verstehen.

Der Wahrheitssucher und der Fatalist – Kommen sie zusammen?

Während die erwachten Seelen sich gezwungen fühlen, die Hand auszustrecken und anderen sagen, was ihnen sehr intensiv klar geworden ist, bearbeiten sie kontinuierlich die mehr subtileren Veränderungen um sie herum und was diese anzeigen. Es gibt keine feste Tagesordnung, es gibt keine festgelegten Protokolle ausser der Liebe und einem starken Verlangen nach Wahrheit.

Aber was passiert, wenn die Mission zu einem Ende zu kommen scheint? Was passiert, wenn der Wahlkämpfer denkt, es ist sinnlos geworden, die Würfel sind gefallen, das Mass ist voll, die Kurse stehen fest?

Ich sage nicht, dass das auf der ganzen Linie der Fall ist, aber es ist eine Realität, die einsickert und ich fürchte mich nicht davor, so aktiv wie ich bin. Ich kann diese Art von Resignation verstehen und die Entscheidung zum Rückzug und zur Vorbereitung auf den Wandel. Es ist sehr realistisch.

In meinem Kopf ist es nicht das, was ich unterstütze, obwohl ich Vorsichtsmassnahmen in meinem eigenen Leben in diese Richtung vorgenommen und andere ermutigt habe, dasselbe zu tun.

Während ich den Kampf aufrechterhalte, ist jede Chance, die ich bekomme, das wofür ich lebe. Aber ich denke, ich erreiche die Strömung der „Resignationisten“.

Es ist alles dabei zu geschehen und die Leute hören nicht zu. Aber sie können.

Noch wichtiger ist, lasst die Menschen aufwachen und für sich selbst entscheiden. Wenn sie nicht hungrig sind, könnt ihr sie nicht hungrig machen.

Führende ein Pferd zum Wasser – niemand, egal wie überzeugend und unterhaltsam, wird es nicht trinkend halten. Aber es gibt einen inneren Wunsch seitens aller Lebewesen.

Befreit, sich um den Alltag zu kümmern

Wir müssen jeder lernen, mit diesem Dilemma umzugehen und darauf einzuwirken. Ich werde in keiner Weise oder Form eine Zurückhaltung, Compliance, Aufgabe oder Nachgeben gegenüber den dystopisch-negativen entropischen Kräfte befürworten.

Aber diese Welle des spirituellen Gefühls ist eine tiefgreifende, und wenn ihr sie erfühlt, kein Grund sich zu schämen.

WARUM? Wir SIND angekommen. Es GEHT GERADE in die Luft. Vielleicht sind die Menschen freigegeben dazu überzugehen, die Dinge in ihren Leben in Ordnung zu bringen, ihre Lieben vorzubereiten, ihre Energie auf die unmittelbaren Fragen zu konzentrieren.

Wenn das der Fall ist, ist das wunderbar. Wir alle sollten uns darum kümmern, unser Leben und unsere Häuser zu ordnen, aber manchmal müssen wir von anderen wahrgenommen Verpflichtungen befreit werden.

Dies ist nicht unbedingt jedermanns „Begründung“, sich von der Schlacht zu lösen, aber ich hoffe, es erschafft ein gewisses Potenzial an Erklärung und Befreiung.

Für alle. Haltet durch. Es sind sehr seltsame Zeiten, die wir durchleben. Seid gewahr, seid bewusst, seid bereit, seid verantwortlich.

Bleibt dran und lasst los. Ihr werdet wissen, was zu tun ist. Tut einfach das, wozu ihr euch gerufen fühlt.

Von eurem Herzen.

In Liebe – Zen.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays, Hintergründe Weltgeschehen&Politik
11 commenti su “Die Ruhe vor der Verschiebung
  1. Cornelia Groß sagt:

    Danke, passt gerade genau und aufbauende Worte sind es auch. Bin schon seit vielenJahren dabei mein Haus aufzubauen, zu bereinigen, Frieden zu Leben und das Wort Liebe zu verstehen, leben zu lernen, mit der Liebe und in Liebe. Genau so wie gerade alles dabei ist, Menschen beim Aufwachen zu helfen, den Tag so anzunehmen wie alles ist und passiert, aber ab und an zum Eigenschutz Rückzug in das eigene Seelenleben, einfach auch zum Entschleunigen. Gerade wir Aufgewachten , müssen die vielen Wahrheiten, welche, sowohl positiv, wie auch negativ sind , eben alles auch verkraften und helfen kann nur der lebende Aufgewachte. Es ist schön zu wissen nicht allein zu sein, auch das gibt mir gute Energie , die Energie werden wir noch gut brauchen können…

  2. Icke ... sagt:

    Nabend ALLerseits ;-),

    ich habe heute schon den ganzen Tag ein … sagen wir mal, unwohles oder unbehagliches Gefühl. Nun ist es auch sehr stürmisch heute, aber ich weiß nicht ob das nur das Wetter ist.

    Der Schwindel wird zu offensichtich und auch der ganze andere Betrug … nichts geht mehr würde ich sagen … zumindest auf dem ehrlichen Wege … Thema Germanwings (sorry, aber da bin ich einfach nur sprachlos. Und viele glauben dem MSM)

    SIE machen Fehler über Fehler und es wird doch sehr unwahrscheinlich sein, dass die Menschheit da noch so lange mitspielt. (Die graue Masse wird es immer geben und man muss sie ja nur sanft in eine andere Richtung bewegen. Leider bringt das nicht den gewünschtenn Effekt.) Auch mit Griechenland, welch eine Augenwischerei, keine klaren Positionen, auch nicht von den Neugewählten …

    Für mich sieht das so aus, als wenn man auf Zeit spielt, doch warum?

    Ist es wegen des Events? Ist man politisch drauf eingestellt und SPIELT uns nur noch etwas vor? Manchmal denke ich mir, warum geben die sich noch solchen Peinlichkeiten hin. Sind die Laien-darsteller so blind und erkennen IHR Dilemma nicht? Kann ich fast nicht glauben wenn es so sein sollte …

    Ruhe vor dem Sturm, also es ist zwar vermeintlich ruhig, aber die Geschwindigkeit des Lebens steigert sich Tag für Tag. Die Herausforderungen mehren sich und wenn man denkt 😉 *nichtnachdenken* man hat es geschafft, dann kommt die nächste Erfahrung um die Ecke.

    Wie bei dem ganzen Stress und der Hektik einer gar nichts mitbekommt, noch nicht mal das er ausgenommen wird, finanziell und energietechnisch (in Form von menschlicher Arbeitskraft), sondern das noch verteigit … hui, was soll man dazu noch schreiben.

    Ich bin echt gespannt auf dsas Event und ich weiß das soetwas kommt, schon sehr lange, aber mir ist nicht bewusst, wie man die Erwachten oder so in der Richtung und die noch „Schlafenden“ zusammen in einem Event befreien möchte … darauf bin ich Neugierig!!

    Und auf dieses Vertrauen, dass solch ein Event kommt, setze ich … alles oder nichts … bedingungslos

    In diesem Sinne …

    • Von Herzen Danke für Deine erinnernden Gedanken zum wichtigsten Thema unserer Zeit: Bewusst-SEIN und SELBST-Verantwortung! Deine Worte sprechen auch mir aus der Seele! Es ist nun das Wichtigste, die Liebe als das wichtigste Prinzip allen Lebens im Fokus zu behalten – unter allen Umständen authentisch, mitfühlend und aktiv zu bleiben und den eigenen Lebens-Weg von Augenblick zu Augenblick beobachtend und wertfrei im eigenen, gefühlten Tempo und Rhythmus weiter zu gehen! Die (R)Evolutions-Energie wird unweigerlich der Aufmerksamkeit folgen – ganz sicher!

  3. Dave sagt:

    Sehr schön.Danke.

  4. PhStein sagt:

    sehr nett und intelligent

  5. Sandra sagt:

    Ja, dazu ist es notwenig, daß ihr selbst euren Abwehrmechanismus aktiv ausschaltet. Kein anderer kann dies für euch tun.

  6. Sandra sagt:

    Geschwindigkeit

    Es kann sein, daß jetzt alles sehr schnell geht – eine sehr schnelle Anpassungsgeschwindigkeit.

    Warum, wozu?
    Das Maß, die Relationen, die feste Verwurzelung in bestimmten Modellen der Erwartungssicherheit und die Angst vor Kontrollverlust verhindert eine langsam gleitende Entwicklung – dies kann und würde Chaos hervorrufen.

    Daher bitte ich individuell um Erlaubnis und Einverständnis, sehr zügig zu sein. In meinem und eurem Sinne werde ich dies fraglos so tun. Eine freiwilliges Zulassen der ‚Überforderung‘ kann dienen, da automatisch an nichts festgehalten werden kann. Die alten Muster können von der anderen Seite aus besser aufgearbeitet und gelöst werden. Einfach zulassen und stille halten, dann tut es nicht weh.

    Dannach: Überraschung, ich überrasche mich und ihr überrascht euch selbst.

  7. Ja, genau so fühle ich das schon seit Monaten. Du stehst morgens auf und stellst fest – die Autos fahren, die Flugzeuge fliegen, die Kanzlerin gibt wie so oft eine Pressekonferenez, banale Themen in den Medien, der Lügenapparat arbeitet wie gewohnt …. und dennoch, es ist da etwas anders – der Damm ist gefüllt, der Druck ist gewaltig, die Mauer hält – aber da ist so ein feines Knirschen und Krachen in der Staumauer, feine Risse sieht, wer genau hinschaut, an verschiedenen Stellen sind winzige Rinnsale,die Staumauer ist schon durchfeuchtet.

    Und wir wissen, dass im Maschinenraum Experten sind, die genau zum richtigen Zeitpunkt die Schleusenventile öffnen werden. Der Damm wird nicht brechen, sondern rechtzeitig entleert – damit er dann kontrolliert und wie vorgesehen und gewünscht abgebaut und entfernt werden kann. Das Tal wird wieder blühen, wo jetzt noch der Stausee alles schöne in die Versenkung gebracht hat…
    Dieter
    Stanmer-Akademie

    • petra sagt:

      hab grad mal rausgeschaut, war vorher deinen beitrag am lesen 😉
      meine freunde fliegen heute mal tagsüber, wahnsinn. fliegen immer ne schleife und von weitem sehe ich sie als licht (oft als muster), wenns nen bläulichen hintergrund hat und heute war auch schon ein licht da. *freu* also beides gleichzeitig und tagsüber, das hat ich schon lang nich mehr 🙂

      🙂

      ps: achja, ich liebe den sturm, logi so wie am meer nur und das wars heute auch hier. 🙂

  8. Sandra sagt:

    Erwartungssicherheit ist die Basis für Kontrolle

    Chance und Risiko sind die Konstanten.
    Lebenssicherheit kann gebildet, erschaffen werden, ist jedoch niemals sicher. Wer das annimmt, hat Angst vor Kontrollverlust. Aus dieser heraus werden Fehler gemacht, die denen die du am meisten liebst direkt schaden. Damit legst du die Basis für Schuld, Schande und Sühne.

    Ich mache keine Angebote mehr. Ich kann zeitpunktbezogen sagen, was möglich ist (subjektiv), was ich als Möglichkeiten gebend und anzunehmend bereit bin – mache aber keine Versprechungen.

    • petra sagt:

      huhu,

      wer aufrichtig zu sich selber und anderen sein will, der geht in die entschleunigung.
      ich kann schon seit jahren nicht mehr sagen, wie es mir den nächsten tag gehen wird, deswegen nehme ich es so an und hab andere wege – außerhalb der NORM (FORM) gesucht.
      das macht mich frei und ich muß nicht ständig absagen oder mich entschuldigen.
      so wie ich mir früher immer anhören mußte, daß ich doch sooo belastbar wäre, so steh ich nun selbstbewußt da und sage : mit mir nich 😉
      auf meinem weg habe ich viele gefunden, denen es auch so geht 😉

      jupp, wer im trott/hamsterrad lebt, hat nix gelernt. dann noch gepaart mit druck und angst, das sind die UN-selb-ständigen, ohne eigenes BEWUßtes SEIN.

      sich selber glücklich machen – aus dem innern heraus, macht auch andere glücklich – ist ansteckend 🙂

3 Pings/Trackbacks für "Die Ruhe vor der Verschiebung"
  1. […] Botschaft an die Menschheit – YouTube Die Ruhe vor der Verschiebung | Transinformation Welches ist die wirkliche Matrix? | Transinformation Gute Gesamtübersicht über unseren […]

  2. […] am 30. März 2015 von Antares — Keine Kommentare ↓ Quelle: […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.149 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen