gefunden bei Grace von TheEarthPlan

 

 

Quelle: COBRA Portal for Planetary Liberation

„Der Phasenübergang ist ein Prozess im Physischen, der ebenfalls in der Gesellschaft stattfindet.

Wenn man also eine bestimmte Menge an Energie in eine Gesellschaft einbringt, beginnt sie sich wie Wasser zu verhalten, das kocht. Was wir also jetzt erleben, ist dieses kochende Wasser, es ist all dieser Dissens in der menschlichen Gesellschaft, all dieses Nachfragen, das Suchen.

All diese Unruhe in der menschlichen Gesellschaft ist ein Spiegel dieser kosmischen Veränderung.

Wenn eine bestimmte Menge an Energie in dieses System eingebracht wird, beginnt das Wasser zu kochen. Es beginnt sich in Dampf zu verwandeln, und das ist es, was mit der menschlichen Gesellschaft passiert. Sie befindet sich in einem Phasenübergang.

Der Moment des Phasenübergangs ist das Event.

Es ist eine plötzliche Veränderung, die man zuvor ein klein wenig spüren kann. Sie kann erwartet werden, doch wenn sie passiert, ist es ein plötzlicher Übergang. Es ist ein Quantensprung. Genau so geschehen die Übergänge in der Natur. Sie passieren nicht allmählich. Phasenübergänge geschehen plötzlich, und genau das wird passieren, weil wir einfach keine Zeit mehr haben.

Wir haben keine Jahrtausende mehr, um zu warten. Wir reagieren tatsächlich auf die kosmischen Kräfte, die diesen Übergang triggern. Sie geleiten uns durch diesen Übergang, damit er so schnell wie möglich und so harmonisch wie möglich erfolgen kann.

Die menschliche Rasse ist dafür bekannt, einen Teil dieses Übergangs einzunehmen, doch es ist ein globales kosmisches Ereignis, und jeder von uns spielt natürlich eine Rolle bei diesem Ereignis.“ – CoBra

erwähnt bei Cobra in: Bericht über den Status im Sonnensystem vom 23.Mai 2016

Print Friendly, PDF & Email


Unterstütze Transinformation.net:



Disclaimer/Haftungsausschluss: Die auf transinformation.net veröffentlichten Beiträge mit den darin geäusserten Ansichten und Feststelllungen stellen Meinungen der jeweiligen Autoren dar und stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von transinformation.net überein. Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin. Wir bitten daran zu denken, dass jede geäusserte Ansicht subjektiv ist und nie den Anspruch auf Absolutheit erheben kann, und dass so genannte Fakten immer einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit darstellen und unterschiedlich interpretiert werden können.
In diesem Sinne bitten wir auch die Kommentarschreiber, auf Formulierungen mit Absolutheitsanspruch zu verzichten und insbesondere abwertende und verletzende Äusserungen zu Inhalten und Autoren von Artikeln dieser Seite zu unterlassen und im übrigen unsere Kommentarrichtlinien  zu beachten.