am 23. Dezember auf WLMM veröffentlicht, am 25. Dezember dort mit dem Transkript aktualisiert

Am 20. Dezember gab Cobra mit Benjamin Fulford ein Interview zur aktuellen Situation des Finanzsystems. In diesem werden die globalen Zusammenhänge sowie Hintergründe deutlicher und vor allem wird es verständlicher, warum wir am 12. Januar unsere grosse Meditation haben werden und auch, warum es wichtig ist, dass das Finanzsystem nicht vorher (unkontrolliert) zusammenbricht. Wir haben hier das deutsche Transkript für euch.

Untenstehend, am Ende des Artikels, findet ihr sieben deutsche Videos, die über unsere wichtige Meditation zum Wassermann-Zeitalter informieren. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr möglichst viele Leute über die Meditation informieren und zur Teilnahme einladen würdet – gerne mit einem oder mehreren der Videos. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Außerdem wurden geführte Audios auf Deutsch eingefügt.

~ Beginn des Transkripts ~

Hoshino: Hallo allerseits. Heute ist der 20. Dezember 2019. Mein Name ist Hoshino. Nächstes Jahr wird sehr aufregend, denn wir treten in das Wassermann-Zeitalter ein. Wir werden im Januar eine Massenmeditation zur Aktivierung des Wassermann-Zeitalters durchführen, mit dem Ziel, den finanziellen Reset in die Realität zu bringen. Und ich freue mich sehr, zwei ganz besondere Gäste zu haben, Cobra und Benjamin Fulford, die mit mir ein Interview über die Meditation und die aktuelle Situation des Finanzsystems machen werden.

Herzlich willkommen, Cobra.

Cobra: Vielen Dank für deine Einladung.

Hoshino: Und herzlich willkommen, Ben.

Benjamin Fulford: Danke, dass ich dabei sein darf.

Hoshino: Wir haben viele Fragen von unseren Lesern erhalten, also lasst uns ohne Umschweife über die aktuelle Situation des Finanzsystems sprechen. Also, Ben, basierend auf deiner Beobachtung, wie würde man die aktuelle Situation der echten Wirtschaft beschreiben? Wie schlimm ist es?

Ben: Nun, das ist eine ziemlich schwierige Frage. Kommt darauf an, worüber du sprichst. Aber im Wesentlichen ist es so, dass die Vereinigten Staaten deindustrialisiert sind und jetzt Schwierigkeiten haben, ihre Importe zu bezahlen. Aber sie kontrollieren immer noch die Dollar-Druckmaschine und ihre Reservewährung. Was sie tun, ist, dass sie Billionen von Dollars herstellen und sie in den Aktienmarkt pumpen, den sie kontrollieren. Sie benutzen also den Aktienmarkt, um ihr komisches Geld zu waschen, um ihr System über Wasser zu halten. Aber sie verfügen nicht über die physische Produktion, um ihr komisches Geld zu sichern, das ist die Situation. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis das ganze System zusammenbricht und deshalb versuchen sie verzweifelt, China dazu zu bringen, mehr Zeug zu kaufen. Darum sagte Trump, dass China jedes Jahr 200 Milliarden Dollar an Zeug von ihnen kaufen wird, denn wenn sie das nicht bekommen, sind sie erledigt. Aber ich habe argumentiert, dass wir sie in den Bankrott treiben müssen, weil sie sich die meiste Zeit der letzten 240 Jahre im Krieg befunden haben und sie eine nicht funktionierende Gesellschaft und ein nicht funktionierendes System haben, das neu gestartet werden muss und das amerikanische Volk befreit werden muss.

Hoshino: Richtig, danke dafür. Cobra, hast du dem etwas hinzuzufügen?

Cobra: Ja, im Grunde genommen ist es so, dass dieses auf Schulden basierende Finanzsystem schon eine ganze Weile bestand, und es war für die Kabale ziemlich erfolgreich, weil es ihre Art war, die Bevölkerung an der Oberfläche zu kontrollieren. Aber was jetzt passiert, ist, dass es mehr und mehr strukturelle Ungereimtheiten im System gibt und immer mehr Menschen sich dessen bewusst sind. Und dieses Bewusstsein ist das, was tatsächlich den Zusammenbruch des alten Systems beschleunigt. Und das ist es, was wir gerade jetzt erleben. Es ist noch nicht Allgemeinwissen; ein Durchschnittsbürger in den Vereinigten Staaten hat noch den Eindruck, dass die Börse gut läuft, dass alles perfekt ist. Sie sind sich nicht wirklich bewusst, was im Kern des Systems geschieht, und darüber werden wir heute ein wenig sprechen.

Hoshino: Danke. Also, Ben, hast du aufgrund deiner Erfahrung als Journalist in der Finanzbranche Vorschläge, wie man Indizes der realen Wirtschaftslage finden kann, statt auf Indizes wie den Dow Jones Index zu schauen oder sich durch die Mainstream-Medien einer Gehirnwäsche zu unterziehen?

Ben: Nun, was man sich anschauen muss, ist die tatsächliche Industrieproduktion. Mit anderen Worten, jeder Index, der auf Sachen basiert, die tatsächlich existieren, im Gegensatz zu virtuellen Dingen wie Derivaten, die vielleicht 1.000 Mal mehr an Zahl sind als die tatsächlich zugrunde liegende reale Sache, auf der sie basieren sollen. Man schaut sich also den Baltic Dry Index an, um zu sehen, was mit den Schiffen passiert. Man schaut sich an, was mit dem physischen Handel passiert, und dann schaut man sich an, wie gut es den Leuten geht. Dafür muss man sich etwas ansehen, das man mittleres BSP pro Kopf nennt, was bedeutet, dass es das Niveau ist, bei dem die Hälfte der Leute über und die Hälfte der Leute unter dem Durchschnitt liegt. In Kanada zum Beispiel sind es etwa 80.000 Dollar und in den USA sind es eher 15.000 Dollar. Aber wenn man sich das Pro-Kopf-BIP anschaut, sieht es so aus, als ob die Amerikaner reicher sind. Man muss also unter dem Strich schauen, wie es einem selbst und der eigenen Familie im Vergleich zu früher geht, und das ist die beste Art, es zu betrachten.

Hoshino: Richtig. Cobra, stimmst du dem zu? Hast du etwas hinzuzufügen?

Cobra: Ja. Das ist tatsächlich der Kern der aktuellen Situation. Das derzeitige Finanzsystem basiert nicht auf realem Handel, es ist kein kapitalistisches System. Es basiert auf dem theoretischen Wert, der mit hochentwickelten Computerprogrammen geschaffen wird. All diese Derivate, der ganze Aktienmarkt, sogar die Schatzbriefe, also all diese Finanzinstrumente sind nur eine Idee, die in einem Computer existiert, und der Zustand der Wirtschaft spiegelt nicht mehr die reale Produktion wider. Und das ist der Kern des Problems. Was beim kommenden Zusammenbruch geschehen wird, ist, dass das planetare Finanzsystem auf eine neue Art und Weise zu den wirklichen Grundlagen zurückkehren muss. Es wird zu der realen Produktion, der realen Produktivität und der realen Kreativität der Menschen zurückkehren müssen und nicht zu dieser komischen Geldsituation, die in den letzten zwei Jahrhunderten und vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg bestand. Das wird sich ändern.

Ben: Ehrlich gesagt glaube ich, dass das wirkliche Problem 1971 oder sogar davor begann. Aber 1971 ist, als sie es vom Gold losgelöst haben. Sie trennten den (US-) Dollar vom Goldstandard. Wenn man sich das ansieht, dann ist das der Zeitpunkt, an dem die Amerikaner begannen, ärmer zu werden. 99% der Amerikaner begannen von diesem Zeitpunkt an ärmer zu werden. In Japan sind sie nach 1985, als die Amerikaner sie zwangen, ihr System abzubauen, ärmer geworden. Aber Länder, die immer noch ein auf der Realität basierendes System haben, wie China, machen sich eigentlich ganz gut.

Hoshino: Okay, danke für die Antworten. Ben, Cobra hat auf seinem Blog mehrmals Yamashita Gold erwähnt. Kennst du auch die Geschichte und den zukünftigen Zweck dieses legendären Goldes?

Ben: Okay. Das Yamashita Gold ist schon lange weg. Das echte Yamashita Gold. Der Typ namens Willoughby. Mr. Cobra, Sie sollten ein Buch namens „Gold Warriors“ (Anm. d. Ü.: Gold-Krieger) lesen. Es wird Ihnen die Geschichte erzählen.

Cobra: Ja, ich weiss von dem Buch.

Ben: Das tatsächliche Yamashita Gold wurde ausgegeben und benutzt, um den Citibank Black Eagle Trust und einen Haufen anderer Sachen zu gründen und es ist schon lange weg. Aber ich höre immer wieder Geschichten über legendäre Höhlen voller Gold in Indonesien, China und Korea, überall in Asien. Aber ich habe noch keinen Beweis dafür gesehen. Ich frage schon seit 10 Jahren. Ich fliege zu diesen Orten und rede mit Leuten, die das sagen. Und ich sage, nimm einfach eine Zeitung und eine Kamera und mach ein Foto von dieser Zeitung vor dem Gold. Zeig mir einfach, dass es da ist. Das können sie nicht machen. Sie wiederholen immer wieder, dass es da ist, aber ich habe es nicht gesehen. Ich habe den Beweis nicht gesehen. Aber wenn man sich die Geschichtsbücher anschaut, zeigen sie, dass der Westen seit der Römerzeit Gold und Silber nach Asien geschickt hat. Und Asien hat Gewürze und Keramik und Seide geschickt. Also, in der Theorie ist es da. Aber ich habe den Beweis noch nicht gesehen, ausser das, was man in der Öffentlichkeit sehen kann. Und dort kann man sehen, dass China seine offiziellen Goldreserven in einem sehr hohen Tempo aufstockt und Russland auch, während die USA bei Lügen über ihre Goldreserven erwischt wurden und nicht beweisen können, dass sie sie haben.

Cobra: Im Grunde genommen ist das, was mit Yamashita Gold geschah, dass dies das Gold ist, das aus ganz Asien, aus China, von den Philippinen, aus Malaysia, aus Indonesien geplündert wurde. Es wurde auf die Philippinen gebracht und dann in die Vereinigten Staaten gebracht, wo es in die Handelsprogramme aufgenommen wurde, die die Untergrundbasen finanziert haben. Und diese unterirdischen Militärstützpunkte bereiteten die Welt auf die Draco-Invasion vor, die 1996 stattfand. Und ja, dieses Gold ist längst weg, und auch das Gold aus Fort Knox ist längst weg. Das Rothschild-Gold ist weg. Eigentlich ist derjenige, der das Gold jetzt wirklich hat, China, und sie bereiten sich auf etwas mit diesem Gold vor.

Ben: Ich habe gehört, dass die BIZ (Anm. d. Ü.: Bank für internationalen Zahlungsausgleich) noch etwas Gold in der Hinterhand hat. Und auch hier habe ich mich mit ihnen in Verbindung gesetzt, mit dem Beweis, dass ich von den Besitzern des Goldes autorisiert worden war, es zurückzuholen, und natürlich konnten sie es nicht tun oder sie weigern sich, es zu tun. Ich weiss also nichts über Draco-Invasionen oder so etwas, aber ich weiss als Journalist vor Ort, dass das Problem forensisch bis zur BIZ in der Schweiz, bis zum Federal Reserve Board in Washington DC und New York zurückverfolgt werden kann. Und dann in geringerem Umfang auch zur Europäischen Zentralbank und zur Bank von Japan. Diese Menschen und diese Institutionen gehören keiner Regierung der Welt. Auch das kann ich beweisen. Sie gehören nicht der Regierung der Vereinigten Staaten und nicht der Regierung Japans. Den Europäern gehört die Europäische Zentralbank nicht, und die Schweizer Regierung hat keine Autorität über die BIZ. Also, als jemand von aussen, basierend auf dem, was ich in dieser Welt sehen kann, sage ich, dass das Militär die BIZ angreifen muss. Sie müssen das Federal Reserve Board angreifen. Nicht angreifen, sondern sie physisch besetzen, Truppen entsenden und die BIZ, die Europäische Zentralbank, das Federal Reserve Board und die Bank von Japan übernehmen. Das ist unerlässlich, wenn wir diesen Alptraum, den wir durchleben, ändern wollen.

Cobra: Wenn man das tun will, muss man wissen, dass die schwarzen Adelsfamilien, die diese Orte besitzen, ihre eigene private Armee haben. Sie haben ihre eigenen Söldner, und das ist nicht einfach zu machen.

Ben: Ich weiss. Ich habe mich mit ihnen beschäftigt. Was ich versucht habe, ist, viele von ihnen davon zu überzeugen, dass sie wissen, dass sie die Gans, die das goldene Ei legt, töten, wenn sie die Bevölkerung an der Oberfläche arm halten. Viele von ihnen haben mir zugestimmt, und ich denke, wir sind fast am Wendepunkt angelangt. Wir sagen, wir sind nicht hinter den Bösewichten her, wir wollen nur den Planeten retten. Also bitte helfen Sie uns oder treten Sie zur Seite. Aber wenn sie nicht zur Seite treten, haben wir keine Wahl. Wir müssen sie zur Seite drängen.

Hoshino: Ja, ich stimme zu. Und seit kurzem gibt es die Nachricht, dass auch die offiziellen Goldprüfer der USA bei Lügen ertappt wurden. Das könnte ein Kipppunkt werden, an dem die Gold-Geschichte öffentlich wird. Wir werden sehen.

Ben: Die andere Sache, auf die man achten muss, ist, dass der 31. Januar die Frist für die US-Regierung ist, die nächste (Schulden-)Zahlungsfrist. Und im Moment sieht es nicht so aus, als hätten sie das Geld, aber sie werden dies und das versuchen. Ich sage nicht, dass sie es nicht werden finden können, aber im Moment versuchen wir unser Bestes, um sicherzustellen, dass sie das Geld nicht bekommen und dass wir diese Scheinregierung am 31. Januar zum Scheitern bringen können.

Cobra: Diese Sache ist eine fortlaufende Geschichte. Eigentlich wurde die Schuldengrenze immer weiter angehoben und sie (die Schulden) werden umstrukturiert. Und das ist das Kernproblem der schuldenbasierten Wirtschaft. Man kann die Schulden immer umstrukturieren, man kann die Geschäftsbücher immer fälschen, man kann hinter verschlossenen Türen Geschäfte machen und die Dinge werden einfach auf die nächste Zeitspanne übertragen.

Ben: Ja, aber sie werden nicht in der Lage sein, ihr Öl zu bezahlen, sie werden nicht in der Lage sein, die Importe zu bezahlen. Und wenn wir das tun können, können wir ihnen den Geldhahn zudrehen, und sie haben sich sehr bemüht. Es ist klar, dass unsere Strategie funktioniert, denn sie haben Trump, der sagt, er will mexikanisches Öl stehlen. Sie versuchten auch Venezuelas Öl zu stehlen und scheiterten dabei. Sie drohen damit, Grönland zu übernehmen. Sie bekommen keinen Friedensvertrag mit Nordkorea, weil Nordkorea ihnen nicht deren ganzes Gold geben will. Sie sind verzweifelt und in die Enge getrieben, und sie sind gefährlich. Aber ich kann sehen, dass ihnen wirklich langsam die Optionen ausgehen.

Cobra: Ja, da stimme ich zu. Und das ist genau das, was im Januar passiert. Ich meine, es gibt eine sehr starke astrologische Konfiguration. Und Astrologie ist nicht nur Aberglaube. Sie basiert auf echter Wissenschaft.

 

Sie basiert auf der Resonanz, die mit Plasmafeldern aus dem Sonnensystem erzeugt wird und das wirkt sich auf jeden aus. Tatsächlich gab es eine Studie der Federal Reserve über den Einfluss der Sonnenzyklen auf die reale Wirtschaft. Und das gleiche passiert mit den Planeten. Die Planetenkonfigurationen haben einen realen Einfluss auf die Weltwirtschaft. Und was im Januar kommt, ist riesig.

Ben: Nun, was ich weiss, ist Folgendes. Als ich den Zukunftsmarkt abdeckte, hatten die Händler Mondzeichen auf ihren Schaubildern. Und ich fragte: „Was ist das?“ Sie sagten: „Einige Leute glauben, dass ein Vollmond die Art und Weise beeinflusst, wie Menschen handeln und weil einige Leute daran glauben, tue ich es auch.“ Und die Wirkung ist, dass es den Handel beeinflusst, egal ob es tatsächlich etwas mit dem Mond oder der Psychologie zu tun hat oder nicht. Nach dem gleichen Prinzip – selbst wenn man diesen planetaren Kram nicht glaubt oder nicht versteht – können wir, wenn wir uns alle einig sind, dass an einem bestimmten Tag etwas passieren wird, es geschehen lassen. Also, so oder so, ob man nun an Astrologie glaubt oder nicht, wenn wir uns dafür entscheiden, können wir es geschehen lassen. Man muss das Zeug also nicht verstehen oder glauben, um es geschehen zu lassen. Das versuche ich hier zu sagen.

Cobra: Genau deshalb haben wir diese Meditation am 11. oder 12. (des Monats Januar, abhängig von eurer lokalen Zeitzone), um ein starkes Signal, ein kohärentes, ein bewusstes Signal in das Feld um den Planeten herum zu setzen. Und dies wird, natürlich wenn wir die kritische Masse erreichen, die finanzielle Situation (und) das Finanzsystem beeinflussen. Und es ist Zeit, die Blase zum Platzen zu bringen. Und das ist der Moment, in dem wir die Blase platzen lassen können. Und dann sagen die Leute natürlich, dass wir das System in einen harten Absturz bringen müssen. Nein, wir müssen das System zu einem kontrollierten Absturz bringen, um es in ein neues zurückzusetzen. Die Menschen brauchen immer noch Essen auf ihrem Tisch, die Menschen müssen immer noch ihr Auto fahren, und dieser Übergang muss so erfolgen, dass er ohne drastisches Chaos abläuft. (Lest dazu bitte auch unseren Beitrag hier.)

Ben: Was ich versucht habe, ist, das Pentagon, das britische Commonwealth, die P2-Freimaurer, die die katholische Welt kontrollieren und all diese Leute und die Chinesen zu überzeugen. Ich denke, wir versuchen, eine Vereinbarung über eine organisierte Umstrukturierung der US-Wirtschaft und eine „Schwerter zu Pflugscharen“-Umwandlung des militärisch-industriellen Komplexes zu erreichen. Und man kann sehen, dass die Amerikaner anfangen, einige ihrer geheimen Technologien freizugeben, als ihre Art der Bezahlung, um im Geschäft zu bleiben. Also arbeiten wir daran. Ich versuche, im Januar ein Treffen mit sehr hochrangigen Leuten zu bekommen. Und wir drängen darauf, und alle scheinen damit einverstanden zu sein, aber die Blockade scheint momentan immer noch bei den Leuten hinter Trump und den Leuten bei der BIZ in der Schweiz zu liegen. Sie scheinen im Moment das Haupthindernis zu sein, soweit ich das hier und jetzt in der Realität erkennen kann.

Cobra: Ja, die Sache ist die, dass die BIZ die Zentralbank der Zentralbanken ist und von (einer) schwarzen Adelsfamilie namens Torlonia Familie kontrolliert wird. Sie würden ihre Kontrolle nicht aufgeben wollen, und nach einer gewissen Zeit der Exposition, nach einem gewissen Mass an Bewusstsein werden sie das tun müssen. Und die Hauptsache, die aufgedeckt werden muss, sind die Netzwerke zum Kindesmissbrauch. Auch das wird nächstes Jahr eine gewaltige Sache sein.

Ben: Ich habe die FBI-Statistiken studiert und 40.000 Kinder verschwinden jedes Jahr in den Vereinigten Staaten. Das ist viel mehr als in jedem anderen Land, und sie tun alles, was sie können, kämpfen buchstäblich um ihr Leben und sorgen dafür, dass die Leute nicht herausfinden, was sie getan haben. Aber ja, das wäre der Schlüssel, der alle Männer mit Waffen dazu bringen würde, diese Leute einfach aus ihren Häusern zu zerren und sie von der Macht zu verdrängen, wenn es dazu kommt. Ich wünschte, es käme nicht dazu, aber es wird dazu kommen, wenn sie nicht schnell zur Seite treten.

Cobra: Ich denke, dass dies die Art und Weise ist, wie es passieren wird, denn wenn die Leute erkennen, was vor sich ging, werden sie sehr, sehr, sehr wütend sein.

Ben: Und wir haben die Namen, wir kennen die Orte, und wir wissen, wer ihre Anführer sind. Und viele von ihnen wurden bereits getötet oder verhaftet. Aber die wirklich bizarre Sache, die vor sich geht, ist, dass ich sehe, dass immer mehr Computergrafiken benutzt werden, um zu verstecken, wer wirklich dahinter steckt. Also ist es schwer zu sagen. Sie haben all diese falschen Politiker, die nur auf den Bildschirmen der Weltmedien existieren, die diese Leute tarnen. Wir müssen das aufdecken, und das bedeutet, dass wir die grossen Medienkonzerne schliessen müssen und sie davon abhalten müssen, Computergrafiken zu veröffentlichen und jeden zu täuschen, damit sie denken, dass Leute noch existieren, obwohl es sie schon nicht mehr gibt. Besonders zum Beispiel, George Soros, was ich sehr gründlich bewiesen habe. Bei anderen kann ich mir nicht sicher sein. Ich bekomme die Beweise und dann sehe ich diese Leute, von denen mir gesagt wurde, dass sie verhaftet wurden, jeden Tag im Fernsehen. Doch ich kann niemanden bezeugen, der in Washington ist und sie mit eigenen Augen sehen konnte. Das ist also eine knifflige Sache. Sie haben die alle. Sie benutzen wortwörtlich Computergrafiken, um uns zu täuschen.

Cobra: Ja, im Grunde sind die Mainstream-Medien einfach nur Falschmeldungen. Man kann dort keine Wahrheit finden. Man muss andere Quellen finden, um die Wahrheit zu erfahren.

Ben: Deshalb frage ich mich, warum das Militär nicht die Hauptquartiere dieser grossen Medienunternehmen besetzt.

Cobra: Alles zu seiner Zeit.

Ben: Ja. Okay, gibt es sonst noch etwas, worüber Sie in diesem Zusammenhang reden wollen, Mr. Cobra?

Cobra: Nun, es wäre gut, wenn so viele Menschen wie möglich an dieser Meditation teilnehmen würden. Ich würde nur kurz erklären, was diese Meditation bewirkt. Meditation, wenn sie im gleichen Moment mit einer grossen Masse von Menschen durchgeführt wird, verändert das Massenbewusstsein. Und alles, was auf dem Planeten passiert, ist das Spiegelbild des Massenbewusstseins. Im Grunde ist alles, was heute passiert, eine Summe von Vektoren der Entscheidungen aller Menschen auf dem Planeten. 7,7 Milliarden Menschen treffen täglich Entscheidungen. Wenn wir für einen Moment ein kohärentes Signal in diesen ganzen Klumpen von Vektoren des freien Willens setzen, können wir das Ergebnis verändern. Und genau das tun wir. Deshalb möchte ich alle, die ein grosses Publikum haben, bitten, uns dabei und beim Erreichen der kritischen Masse zu unterstützen. Und ich denke, Hoshino hat noch viele weitere Fragen an uns beide.

Ben: Nun, vorerst eine letzte Frage. Und wir können in ein oder zwei Wochen wieder einen Termin vereinbaren, wenn das okay ist.

Hoshino: Ok. Ben, stimmt es, dass die Gesellschaft des Weissen Drachens über 100 Billionen Dollar an Global Settlement Funds verfügt?

Ben: Nein. Die Gesellschaft des Weissen Drachens versucht, die Menschen, die das reale Finanzsystem tatsächlich kontrollieren, davon zu überzeugen, eine massive Kampagne zur Beendigung der Armut und zur Beendigung der Umweltzerstörung zu unterstützen. 100 Millionen Dollar in einem Papiergeld-System sind nur Zahlen in einem Computer. Was als kollektive Entscheidung erforderlich ist, um zu ändern, wie wir den Planeten regieren, und wenn wir das tun können – und ich denke, wir sind sehr nah dran – dann ist das Äquivalent von hundert Billionen Dollar da, aber am Ende des Tages hat es damit zu tun, dass Menschen Entscheidungen treffen, besonders Menschen in einer Führungsposition in der Finanzindustrie, die sagen Okay, lasst uns eine massive Kampagne finanzieren, um die Armut zu beenden, die Umweltzerstörung zu stoppen und die Menschheit friedlich in das Universum hinauszuschicken. Und ich denke, dass wir bei der kritischen Masse unter den sehr hochrangigen Menschen und den Menschen vor Ort sind, so dass wir es vielleicht zusammen mit dieser Meditation verwirklichen können. Vielen Dank, dass ich dabei sein darf.

Hoshino: Danke, Ben. Ich danke dir.

Cobra: Okay, danke, dass ihr alle zugehört habt, und bis zum nächsten Mal.

Hoshino: Vielen Dank an alle, die sich dieses Interview angehört haben. Sieg dem Licht!

~ Ende des Transkripts ~

Weitere Beiträge bei uns in diesem Zusammenhang:

https://transinformation.net/dringend-alle-4-stunden-meditation-zur-stabilisierung-des-finanzsystems-cobra/

https://transinformation.net/cobra-verbreitet-dies-zeitalter-des-wassermanns-meditation-am-12-januar-2020/

https://transinformation.net/cobra-update-zum-finanzsystem/

Hier findet ihr geführte Audios auf Deutsch.

Print Friendly, PDF & Email


Unterstütze Transinformation.net:



Disclaimer/Haftungsausschluss: Die auf transinformation.net veröffentlichten Beiträge mit den darin geäusserten Ansichten und Feststelllungen stellen Meinungen der jeweiligen Autoren dar und stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von transinformation.net überein. Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin. Wir bitten daran zu denken, dass jede geäusserte Ansicht subjektiv ist und nie den Anspruch auf Absolutheit erheben kann, und dass so genannte Fakten immer einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit darstellen und unterschiedlich interpretiert werden können.
In diesem Sinne bitten wir auch die Kommentarschreiber, auf Formulierungen mit Absolutheitsanspruch zu verzichten und insbesondere abwertende und verletzende Äusserungen zu Inhalten und Autoren von Artikeln dieser Seite zu unterlassen und im übrigen unsere Kommentarrichtlinien  zu beachten.