Von Rebel Pharmacist auf awarenessact.com und auf stillnessinthestorm.com

Befasst man sich mit Spiritualität, dann begegnet man Symbolik überall! Symbole gehören zu jenen erstaunlichen Dingen, die einen starken psychologischen Eindruck in unserem Geist hinterlassen können, basierend allein auf deren visuellem Eindruck.

Allein durch das Studium der Komplexität und der tieferen Bedeutung, die jedes einzelne dieser Symbole besitzt, und nur schon durch das Betrachten dieser Symbole fühlen wir uns belebt, fasziniert und verbunden. Aber was bedeuten die beliebtesten und prominentesten Symbole? Hier sind 10 der bekanntesten.

Die folgenden Beschreibungen sind nur sehr kurze Charakterisierungen, die aufgrund ihrer Knappheit zum vornherein unvollständig sind und die Tiefe der Symbole nicht ausloten. Interessierte Leserinnen und Leser finden zu diesen Symbolen im Netz und in Büchern eine Fülle von weiteren Informationen; als Einstieg oder Beispiel könnten die verlinkten Artikel dienen, die den einzelnen Beschreibungen hinzugefügt wurden [Anm. d. Ü.].
Vgl. zu diesem Thema auch unseren Artikel  „Die Rückgewinnung unserer spirituellen Symbole, die uns geraubt und gegen uns verwendet wurden

Das Dharma-Rad

Das Dharma-Rad, manchmal auch das Rad des Gesetzes genannt, ist seit der Zeit des frühen Buddhismus das Symbol für die buddhistischen Lehren des Weges zur Erleuchtung [findet sich aber auch in der Yoga-Tradition im Hinduismus].

Lese dazu, z.B.:  https://www.buddhakids.de/html/das_dharmarad.html   und  https://wiki.yoga-vidya.de/Dharma

Die Lotusblume

Die Lotusblume wird in vielen verschiedenen Kulturen, insbesondere in den östlichen Religionen, als Symbol für Reinheit, Erleuchtung, Selbstregeneration und Wiedergeburt angesehen.

Lese dazu, z.B.:  https://www.viversum.ch/online-magazin/lotusblume-bedeutung

Das Ankh

Das Ankh (auch Henkelkreuz oder Schleifenkreuz) ist ein altägyptisches Hieroglyphensymbol, das in der Schrift und in der Kunst sehr oft verwendet wurde. Es steht für das Wort „Leben“, und es gilt damit allgemein auch als Symbol für das Leben selbst.

Lese dazu, z.B.:  https://www.ankh-symbol.de  und  http://www.lichtbote.info/Heilende%20Zeichen%20Ankh.htm

Yin und Yang

Das allgegenwärtige Yin-Yang-Symbol hat seine Wurzeln im Taoismus/Daoismus, einer chinesischen Religion und Philosophie. Das Yin, der dunkle Wirbelteil, ist mit Schatten, Weiblichkeit und der Talsohle einer Welle verbunden; das Yang, der helle Wirbelteil, steht für Helligkeit, Leidenschaft und Wachstum.

Lese dazu, z.B.:  https://energiebilder.org/yin-yang-bedeutung/  und  https://www.viversum.ch/online-magazin/yin-und-yang

Das Auge des Horus

Horus war der altägyptische Himmelsgott, der Sohn von Isis und Osiris. Er wurde normalerweise als Falke dargestellt, höchstwahrscheinlich als Lanner- oder Wanderfalke. Sein rechtes Auge ist mit dem Sonnengott Ra verbunden. …. Daher wird das Auge des Horus oft benutzt, um Opfer, Heilung, Wiederherstellung und Schutz zu symbolisieren.

Lese dazu bei uns:  Das allsehende Auge: heiliger Ursprung eines geraubten Symbols

Video: Das Auge des Horus – Mystisches Licht der Seele  mit Text dazu  https://www.sein.de/das-auge-des-horus-mystisches-licht-der-seele/

Der Caduceus

Der Caduceus (☤) ist das traditionelle Symbol von Hermes und zeigt zwei Schlangen, die sich um einen oft mit Flügeln versehenen Stab winden. Es wird oft fälschlicherweise als Symbol der Medizin anstelle des Stabes des Asklepios verwendet, besonders in den Vereinigten Staaten.

Lese dazu, z.B.:  https://saffa0bbc0005e074.jimcontent.com/download/version/1412800310/module/2299178317/name  und  https://www.die-goetter.de/das-hermes-symbol-caduceus

Die Hamsa

Die Hamsa-Hand (auch Hand der Fatima) ist ein altes nahöstliches Amulett, das die Hand Gottes symbolisiert. In allen Glaubensrichtungen ist es ein Schutzzeichen. Es bringt seinem Besitzer Zufriedenheit, glücklichen Zufall, Gesundheit und ein glückliches Schicksal. …. Die Bedeutung der Hamsa-Hand hat je nach Kultur eine Vielzahl von Interpretationen.

Lese dazu, z.B.:  https://de.wikipedia.org/wiki/Hand_der_Fatima

Das Pentagramm

Dem Pentagramm wurden viele Bedeutungen gegeben. Viele Menschen halten dieses Symbol für etwas Dunkles oder Böses, aber eigentlich ist es das Gegenteil. Das Pentagramm symbolisiert unter anderem tatsächlich die unterschiedlichen Eigenschaften des Menschen.

Lese dazu, z.B.:  https://anthrowiki.at/Pentagramm  und  http://www.pater-zacharias.de/downloads/esoterik/Das_Pentagram.pdf

Der Baum des Lebens

Der Baum des Lebens ist ein archetypisches Symbol für Kosmische Ordnung, für Neuanfang, positive Energie, gute Gesundheit und eine strahlende Zukunft. Es gilt auch als ein Symbol der Unsterblichkeit. Ein Baum wird alt, trägt aber Samen, die seine Essenz enthalten, und so wird er unsterblich. er ist auch ein Symbol für Wachstum und Stärke.

Lese dazu, z.B.:  https://de.wikipedia.org/wiki/Baum_des_Lebens  und   https://anthrowiki.at/Baum_des_Lebens
Baum des Lebens als keltisches Symbol: https://keltischesymbole.de/lebensbaum/
Baum des Lebens, wie er in der Kabbala, der jüdischen Geheimlehre, verwendet wird (z.B. nebst vielen weiteren Artikeln im Netz und in Büchern):   http://qabbalah.de/qabbalah_westliche_mysterientradition_baum_des_lebens.html

Die Blume des Lebens

Die Blume des Lebens trägt alle Schöpfungsmuster in sich trägt. Die Blume des Lebens, die aus 7 oder mehr überlappenden Symbolen besteht, findet man in fast jeder alten Kultur und sie gilt als eine der heiligen geometrischen Formationen, aus denen die Schöpfung hervorgegangen ist.

Lese dazu, z.B.:  https://www.sein.de/heilige-geometrie-und-die-blume-des-lebens-die-physikalische-grundlage-der-schoepfung/
Video:

Print Friendly, PDF & Email


Unterstütze Transinformation.net:



Disclaimer/Haftungsausschluss: Die auf transinformation.net veröffentlichten Beiträge mit den darin geäusserten Ansichten und Feststelllungen stellen Meinungen der jeweiligen Autoren dar und stimmen nicht notwendigerweise mit jenen von transinformation.net überein. Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin. Wir bitten daran zu denken, dass jede geäusserte Ansicht subjektiv ist und nie den Anspruch auf Absolutheit erheben kann, und dass so genannte Fakten immer einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit darstellen und unterschiedlich interpretiert werden können.
In diesem Sinne bitten wir auch die Kommentarschreiber, auf Formulierungen mit Absolutheitsanspruch zu verzichten und insbesondere abwertende und verletzende Äusserungen zu Inhalten und Autoren von Artikeln dieser Seite zu unterlassen und im übrigen unsere Kommentarrichtlinien  zu beachten.