Wie der als Mystik sich ausgebende Materialismus die Spiritualität unterläuft und das Bewusstsein begrenzt

von Matthew Butler auf conciousreporter.com; übersetzt von Taygeta

Das Gesetz der Anziehung ist ein populärer, wild um sich greifender, moderner mystischer Volksglaube, der als ein Geheimnis hochgejubelt wurde, das einen jeden Wunsch erfüllen wird. Es hat grosse Unterstützung durch Prominente erhalten, und Handelsprodukte, die es aufbereiten verkaufen sich in Hülle und Fülle. Aber unter der glänzenden Fassade verbirgt sich oft eine Agenda, die Egozentrismus und Gier in ein metaphysisches Gewand kleidet, welches das Bewusstsein begrenzt und die Spiritualität mit oberflächlichem Materialismus unterläuft.

materialism-1

Im Laufe der Geschichte sind sehr viele spirituelle Traditionen entstanden, und obwohl es Unterschiede zwischen ihnen gibt, findet man bei ihnen ein gemeinsames, häufig wiederkehrendes Prinzip, nämlich dass Gier und Spiritualität sich nicht vereinbaren lassen. Anerkannte spirituelle Lehrer wie Jesus oder Buddha haben in ihren Lehren oder ihrem Lebensstil keineswegs die Gier gefördert – ganz im Gegenteil: sie wiesen darauf hin, dass Gier und Egozentrismus überwunden werden müssen.

In vielen spirituellen Traditionen wird Gier als ein Hindernis oder eine Falle angesehen, die uns daran hindert, einen höheren Sinn im Leben zu erkennen und zu erfüllen. Denn sie macht uns egoistisch und besessen von flüchtigen Dingen. Es ist uns schon lange gelehrt worden, dass Verzicht auf egoistische Wünsche und selbstlose Hilfe für andere notwendig ist, um Erlösung oder Befreiung zu erlangen.

Aber dieses Prinzip ist in einer Welt der kommerzialisierten Spiritualität zunehmend auf den Kopf gestellt worden. Einige wollen beides: ein spirituelles oder metaphysischen Leben verfolgen und gleichzeitig alle ihre (egoistischen) materiellen Wünsche erfüllt haben. Und jene, die diese Botschaft verkaufen (und die Wirtschaftsunternehmen dahinter), können mit diesen falschen Versprechen eine Menge Geld verdienen. Aber zu welchem Preis?

Der Marktplatz der spirituellen Ideen

Jene, die über die starren Begrenzungen der traditionellen religiösen Institutionen hinaus schauen, haben eine scheinbar unbegrenzte Auswahl an Alternativen in Bezug auf das, was „New Age“-Spiritualität genannt wird und sich mit der „Körper-Seele-Geist“- und „Selbsthilfe“-Szene überschneidet.

materialism-2

Die Freiheit, alternative und vielfältige spirituelle Überzeugungen offen in der Gesellschaft zu erkunden, ist eine wunderbare Sache. Aber im heutigen Zeitalter des Massenkonsums haben clevere Menschen erkannt, dass sie eine Menge Geld machen können durch den Verkauf von Botschaften, die den spirituellen Sehnsüchten der Menschen in einer kommerziell ansprechende Art und Weise gerecht werden.

Die New Age-Szene ist vielfältig, mit ursprünglichen und grundlegenden, echten Elementen, aber wie bei vielen anderen alternativen sozialen Bewegungen gibt es diejenigen, die unweigerlich versuchen, sie für kommerzielle Zwecke auszunutzen. In diesem Prozess können spirituelle Ideale vereinnahmt und vermarktet werden, und gewisse Unternehmen und die Autoren, die sie unterstützen, versuchen, den Markt zu Zwecken des Profits zu erschliessen.

Diese Kommerzialisierung beeinflusst unweigerlich die jeweilige Botschaft, und die attraktivsten Botschaften erhalten auch die grösste Unterstützung durch wirtschaftliche Unternehmen. Bei den attraktivsten Nachrichten handelt es sich in der Regel um solche Versionen der Spiritualität, die mit einer schmackhaften Schicht aus Zuckerguss versehen wurden, und bei der die harten und schwierigen Teile herausgenommen wurden.

Wenn kommerzielle Interessen den Kurs der Spiritualität bestimmen, läuft das dem Wesen der Spiritualität entgegen, und so es nicht verwunderlich, dass dann durch einen solchen Prozess eine Botschaft nicht nur verzerrt, sondern sogar vollständig ins Gegenteil verkehrt werden kann.

Das Gesetz der Anziehung als mystische Gier

Dies wird vielleicht am deutlichsten, wenn man die Popularität der entsprechend umgestalteten Lehren über das „Gesetz der Anziehung“, „positives Denken“ und „Manifestation“ anschaut, für die es eine Reihe von Produkten auf dem Markt gibt, und von denen einige sehr verbreitet und erfolgreich sind, unterstützt auch durch prominente Persönlichkeiten.

Die zugrunde liegende Prämisse ist „Gleiches zieht Gleiches an“, und dass man das anzieht, woran man denkt. Man kann also seine Gedanken ändern, um das zu ändern, was man in seinem Leben anziehen will. Wenn man also an positive Dinge denkt, wird man diese anziehen, und wenn man negativ denkt, wird man schlimme Dinge anziehen.

materialism-3

Sie kannst alles manifestieren, was du möchtest.

Offensichtlich liegt darin eine Wahrheit – bis zu einem gewissen Punkt. Wenn du zum Beispiel die ganze Zeit über böse Gedanken hegst ist es wahrscheinlich, dass du auch im Ärger handelst und andere zu ärgerlichem Handeln provozierst. Und damit wiederum machst du dich erst recht selbst wütend. Indem du also negative Gedankenmuster änderst, kann das bis zu einem gewissen Grad die Umstände ändern, die du anziehst.

Das Gesetz der Anziehung wird jedoch oft als eine Art magische ‚Aladins Wunderlampe’ präsentiert, die dir alles gibt, was du dir wünschst. Wenn du dir ein neues Auto vorstellst, wird es sich materialisieren. Wenn du an einen attraktiven neuen Partner denkst oder an einen tollen neuen Job, wirst du das auch bekommen. Wenn du daran denkst reich zu werden, wird es geschehen. Du musst es dir nur vorstellen und an das verwirklichte Ergebnis glauben, und es wird sich „manifestieren“. Das Universum bieten dir alles, was du begehrst, wenn du nur daran denkst und daran glaubst – eine Art mystische Kraft geboren aus der Gier.

Nicht alle Vertreter des Gesetzes der Anziehung sehen das so eklatant materialistisch, aber es ist nicht zu leugnen, dass einige der beliebtesten Versionen dieser Theorie dir die Karotte vor der Nase baumeln lassen, indem sie dir so Reichtum, Erfolg und die Erfüllung aller Wünsche versprechen.

Metaphysischer Materialismus

Eine offensichtliche Gefahr dieses Denkens ist, dass es Wahn anregen kann. Menschen können nicht alles haben, was sie wollen, das Gegenteil zu behaupten kann in den Menschen falsche Hoffnungen erwecken. Ein weiteres grosses Problem ist, dass diese Art Lehre leicht Egoismus, Masslosigkeit und Gier anregen kann und die Ansicht fördern kann, dass das Universum irgendwie mystisch für eine metaphysisch Belohnung des Egoismus konzipiert sein soll – und dabei die Auffassung bestärkt, dass Glück und Erfolg daran gemessen werden, was man in der Welt erwerben kann.

Wenn dieser Glauben als Mittel betrachtet wird, um sich jeden Wunsch zu erfüllen, dann kann er zu etwas völlig Antispirituellem werden – zu einer Art metaphysischem Materialismus oder einer Gier mit einem mystischen Glanz, der es dem Menschen ermöglicht, auf mystische Weise alle weltlichen Wünsche zu manifestieren und so gleichzeitig zu Egozentrismus ermutigt.

Die Menschen zu ermutigen, ihr Glück in äusseren Dingen zu suchen, durch Konsum und Status, mag zwar den Wirtschaftsunternehmen bequem und passend sein, aber es läuft wesentlichen geistigen Prinzipien zuwider.

Seit wann war Gier ein mystischer Weg zum Glück? Der fiktive Gordon Gecko sagte einst „Gier ist gut“, aber er war ein Wall-Street-Börsenmakler, dessen Gier ihn ins Gefängnis brachte. Seine Geisteshaltung findet man nicht in echten spirituellen Lehren.

Gier und Spiritualität passen nicht zusammen

Wir brauchen uns nur bekannten spirituellen Lehren zuzuwenden um zu sehen, wie verkehrt einige der beliebtesten metaphysischen Selbsthilfe-Lehren über das Gesetz der Anziehung wirklich sind.

materialism-4

Jesus lehnt „alle die Königreiche der Erde und ihren Glanz“ ab

Jesus sagte einst:

Sammelt euch nicht Schätze auf Erden, wo Motte und Rost sie zunichte machen, und wo Diebe einbrechen und stehlen; legt euch vielmehr Schätze im Himmel an, wo weder Motte noch Rost sie zunichte machen, und wo Diebe nicht einbrechen und stehlen: denn wo dein Schatz ist, dort wird auch dein Herz sein…

Niemand kann zwei Herren dienen; entweder wird er den einen hassen und den andern lieben; oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr können nicht Gott und dem Mammon dienen.

Das Gesetz der Anziehung kann ganz klar einige Leute dazu ermuntern, ihr Herz der falschen Sache anhangen lassen … dem Mammon – dem allegorischen Gott der Gier.

Es steht auch geschrieben, dass nachdem er 40 Tage und Nächte in der Wildnis gefastet hatte, Jesus vom Teufel versucht wurde, der ihm „alle Königreiche der Welt und ihre Pracht“ anbot. Jesus lehnte dies ab und wählte dafür das Königreich des Himmels. Er sagte auch, dass das Himmelreich in euch ist, und dass es für einen reichen Mann schwierig ist es zu finden.

Viele spirituelle Anhänger und Lehrer von verschiedenen Überzeugungen sehen den Verzicht auf weltliche Begierden als einen notwendigen Schritt in Richtung einer spirituellen Erleuchtung. Es gibt verschiedene Beispiele davon in vielen Traditionen.

materialism-5

„Die Anbetung des Mammons“ – allegorisches Gemälde von Evelyn De Morgan über die Fallen der Gier

Von Buddha kennt man die Feststellung, dass der Wunsch die Quelle des Unglücks sei. Je mehr wir gewisse Dinge ersehnen, umso unglücklicher und unzufriedener werden wir, denn unsere Wünsche können nie gesättigt werden. Befreiung kann gefunden werden, indem man sich befreit von der Anhaftung an Wünsche, und nicht indem man ihnen frönt.

Buddha gab seinen Reichtum auf, um Erleuchtung zu erlangen und um zu lehren. Auch Franziskus gab bekanntlich ein bequemes Leben auf, um Gott näher zu sein und lebte sein Leben im selbstlosen Dienst am Nächsten.

In der Bhagavad-Gita lehrte Krishna, dass das Lösen von Anhaftungen und die selbstlose Erfüllung der Pflicht in der Welt, ohne Belohnungen zu erwarten, der Weg zur Befreiung sei:

        „Tue deshalb stets, was getan werden muss (deine Pflicht), ohne an den Früchten der Tätigkeit zu haften, denn wenn der Mensch ohne Anhaftung handelt, erreicht er das Höchste.“

Damit meinte er nicht, dass man ein Bettler werden muss, aber er erklärte deutlich, dass das Anhängen an ein Ergebnis und an die Sinne, und das Jagen nach weltlichen Belohnungen, eine nutzlose Lebensweise sei. Doch lehren teure Vermarktungen des ‚Gesetzes der Anziehung’ oft genau das Gegenteil davon, sie ermutigen die Menschen, ihren Fokus darauf zu legen und zu glauben, alles zu bekommen, was sie wollen, statt diese Wünsche als Wahnvorstellungen zu erkennen, die sie gefangen halten, ihr Bewusstsein unterdrücken und verhindern, dass sie erwachen und inneren Frieden erreichen.

Dieser Haltung fehlt die Einsicht, dass das Leben eine Schule ist, in der wir lernen sollen, und dass Härte und Leiden Teil des Prozesses sind, durch den wir Selbst-Realisierung erreichen und das Bewusstsein erweckt wird. Die dafür erforderlichen Umstände werden nicht immer einfach sein, und wenn man sich das Leben der berühmten spirituellen Persönlichkeiten ansieht erkennt man, dass sie oft durch grosse Schwierigkeiten gingen. Dass man Schwierigkeiten begegnet ist ein Teil des Lebens, und was wir benötigen um zu wachsen ist nicht immer das, was wir wollen. Denjenigen, die glauben, dass sie alle ihre Wünsche durch positives Denken und festen Glauben an das Ergebnis manifestieren können, scheint nicht bewusst zu sein, dass je mehr sie ihren Wünschen nachjagen, sie umso mehr in das Netz der eigenen Versklavung geraten, wo doch das Leben dazu verwendet werden sollte, sich von diesen Einschränkungen zu befreien.

materialism-6

Ich will, dass du dieses Zeugs kaufst.

Die Gier hat Folgen im Leben eines Menschen, denn es schliesst die Tür zu echter spiritueller Freude und Liebe ab, aber es hat auch schreckliche Folgen für die Welt. Die Welt ist wegen der Gier verwüstet worden, weil die Menschen egoistisch bestrebt sind das zu bekommen, was sie gerade wollen, mit wenig Rücksicht auf die Folgen. Und wenn die Menschen in einem solch egozentrischen Zustand sind, dann lassen sich die Massen leicht dividieren und manipulieren durch die Kräfte, die noch sind. Das Verkehren der Spiritualität – die eine Möglichkeit bietet, aus diesem Schlamassel heraus zu kommen – hin zu einem Fokus der Gier und der Masslosigkeit ist tatsächlich schädlich.

Es passt dies aber natürlich den Unternehmen in unserem Wirtschaftssystem ganz gut, die von der ewigen Verzweiflung, Unzufriedenheit abhängig sind, welche die Menschen antreibt ihr Glück und die Erfüllung durch ununterbrochenen Konsum zu suchen. Aber diejenigen, die innere Freiheit anstreben und die ein echtes Erwachen des Bewusstseins suchen, sollten nicht in diese Falle tappen.

 

 






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bewusstsein & Spiritualität
11 commenti su “Wie der als Mystik sich ausgebende Materialismus die Spiritualität unterläuft und das Bewusstsein begrenzt
  1. Marko Huemer sagt:

    Danke für deinen tollen Artikel. Ich muss dir voll und ganz zustimmen, dass wir unser Bewusstsein Schritt für Schritt erweitern müssen. Wir müssen aus den negativen Pendeln aussteigen und uns nur auf das Positive fokusieren. Was aber nicht immer leicht ist.

    Daher habe ich mich intensiv mit dem Thema Bewusstsein, Bewusstseinsebenen und Ego auflösen beschäftigt. Bei Interesse schau mal hinein: https://www.youtube.com/playlist?list=PLp21M5oHbM2YOD8LVOsTj94cYyA9FHDNQ

    Liebe Grüße,
    Marko Huemer

  2. peter107 sagt:

    Dank der materialistischen Dialektik kann ich den Einen, die höchste Energie (das Göttliche) sehr gut einordnen und verstehen. Ich stehe also über dem heutigen Materialismus. 😉 Ich beherrsche die Theorie und die Quantenphysik mit Bleep zeigt den wissenschaftlichen Nachweis. So funktionieren wir als Mensch, Biogeistroboter des Thethans, aus meiner Sicht:
    http://heminaz.webnode.com/lebens-gedanken/lebens-gedanken-3/

  3. Margit sagt:

    Genau so ist es. Darum heißt es auch: “ Viele sind berufen, aber nur Wenige sind auserwählt.“ Dieses ständige Propagieren in der vermarkteten „spirituellen“ Szene nach „Fülle“ und „Reichtum“ ist einzig und allein darauf ausgerichtet das Ego wachsen zu lassen. Der tiefe Sinn von Verzicht und Entbehrung auf dem spirituellen Weg hat keinen Attraktivitätsfaktor am besagten Markt.

  4. Ich sagt:

    Vielleicht ist es aber auch nur ein großer plan zur unterdrückung der menschheit, um diese richtung gier zu lenken…

  5. Wau…sooo gut…ich rede an Wände, ich fliege aus Foren und Freundschaften, wenn ich das sage!!! Jede Arbeit sollte durch den Ausgleich entlohnt werden, wir müssen noch alle gewisse Dinge Bezahlen, aber, nur weil der Eine denkt, er sei sowas von erleuchtet und darum berechtigt 1300.- Fr. für 6 Std, Seminat zu verlangen…also ich weiss ja nicht…auf die andere Seite, wenn es noch soviele Trottel gibt, welche für sowas , soviel Geld hinblättern…nun…vielleicht haben sie nach dem Seminar erkannt, das sie gelinkt worden sind…das wäre doch schon mal eine toller Erkenntnis!!!

  6. Andy sagt:

    Genau solche Gegendarstellungen, wie dieser Artikel, sind von Gegenmächten gesteuert worden. Spiritualität hat „Nichts“ mit arm und erfolglos zu bleiben – zu tun.
    Spirituelle waren von je her der Feind der Gierigen, der Macht hungrigen, der Skrupellosen,der Politiker und der Kartelle, nicht zuletzt der Kirche. All jene wollen den Glauben, von Demut und Opferhaltung aufrecht erhalten „nur so ein guter Mensch zu sein, ein guter Christ oder treuer Gottesdiener wäre nur derjenige der in Armut, Leid und Unterdrückung fristet und keinen Widerstand leisten soll. Denn Gott wird es schon richten, man müsse eben nur auf Gott vertrauen.
    Selbst die New Age Bewegung wollen sich die Gierigen seit ein paar Jahren als ihr inziniertes Werk auf die Fahne schreiben.
    Na klar und John Lenon und alle die Peace, Freedom und“ No More War“ sangen und schrien, waren Vollidioten und Gierige oder wie?
    Spiritualität ist in erster Linie, Bewusstsein anzuheben. Sich seiner selbst Bewusst-sein.
    Spiritualität ist Mitgefühl und zu teilen. Wer selbst ein Bedürftiger ist, kann kaum anderen Bedürftigen helfen Daher meße ich stets den Menschen nur an seinen Taten, ob er reich oder arm ist. Aber niemals bloß daran, weil erfolgreich ist.
    Resonanz und Wirkung haben die Gierigen – Mächtigen schon immer verstanden. Indem sie lang und ausdauernd ihren Fokus auf das richten, was sie erreichen wollten und erreicht haben. Wie das aussah, erzählt uns die Geschichte und ewige Kriege mit unzähligen Toten.

    Nun kommt endlich der kleine demutsvolle Gottestreue aus seiner gebückten Opferhaltung hervor und will dieses Resonanz Gesetz für sich und für andere im positiven Sinne anwenden, begreift die Wirkung vom eigenen erschaffenden Createur seiner Gedankenmanfestation und aufeinmal wird er zum Gierigen denunziert.

    Nein, so einfach kann man das nicht über einen Kamm scheren!
    Letztendlich hat genau das den Erwachungsprozess in der Menschheit eröffnet und global zahlreich die Menschen auf die Straße gebracht und sich in Frieden solidasieren will, gegen die Gierigen- die das Resonanz Gesetz seit Jahrtausenden gegen die Spirituellen anwendet.

    Schaut her wieviele Aufklärungs Seiten von Spenden abhängig sind um genau das zu lehren oder zu vermitteln. Während die Gierigen sich Millionen in Werbung und Kampagne selbst finanzieren können, ( von welchem Geld? Von den Opfer, Untrtdrückten und Armut lebenden?!)
    Ich kenne unzählige, fast ausschließlich, nur spirituelle die teilen und helfen, auch diejenigen die erfolgreich sind und gerade weil sie viel verdienen, geben Sie und unterstützten viele Projekte, was auch immer.
    Spiritualität bedeutet in der Fülle zu leben, im Inneren wie im Außen, der Liebe und den Frieden zu dienen. Wohlstand ist eine GRUNDBASIS VON FRIEDEN in der Welt. Wenn niemand mehr ohne Arbeit, ohne Geld oder ohne ein Dach über den Kopf ist, wenn niemand dafür mehr kämpfen oder sterben muss, dann ist Frieden und Bewusstseinsentwicklung in der Menschheit angekommen. Spirituelle wissen das richtig einzusetzen, sie werden es nicht wie die Gierigen Kartelle gegen Tier -Mensch und Umwelt einsetzen, um immer mehr zu zerstören. Spiritualität ist stets konform mit Liebevollen Umgang in allem was ist.

    Daher meße den Mensch niemals nur anhand dessen was er besitzt, solange du nicht die Hintergrundaktivitäten in seinem Leben kennst. Nicht die leeren Worte und nicht das viele Geld sind maßgeblich. Sondern sein positives Denken, Handeln und Taten.
    Ergo ; positive Gedanken, fokussieren, erschaffen mit dem Ziel der Manifestation.

    • peter107 sagt:

      Das Leben ist vorbestimmt durch uns selbst. Daher es wird geschehen, egal welche Gedanken ich habe. Wer dieses Vorbestimmtsein erkennt, erfühlt oder sich dessen unbewußt bewußt ist, wird weniger anecken wie andere.

      Wenn sie im vorbestimmten Leben sind, dies auch akzeptieren, dann sind in der Flußmitte. Ein meinen zu wollen, dies als Bioroboter des Thetans ändern zu können, ist falsch. Dann sind sie am Flußufer, wo andere Treibsachen und weitere Strudel vorhanden sind.

  7. Irene sagt:

    Ja, und genau deswegen war von JESUS überliefert worden, dass er die Händler und Geldwechsler aus dem Tempel geworfen hatte.

  8. inga simon sagt:

    Ein großer Meister drückte es mal so aus: „more and more of less and less“

  9. Icke... sagt:

    ein sehr schöner Artikel …

    mit dem Gesetzt der Anziehung hatte auch ich begonnen und gemerkt, DASS es sich bei mir nicht erfüllt, meteriell => weil es für diesen Lebensabschnitt NICHT mein Weg ist/ war! die Erfüllung in allem kommt, wenn die Aufgabe GEMEISTERT wurde!

    wenn man sich nun mit Archonten beschäftigt hat oder auch mit dem ganzen anderen destruktiven Machwerken (EGO, MindControl & co.), dann sollte es bei allen HELL aufleuchten, dass dieses Gesetzt der Anziehung auf der materiellen Ebene nur eine künstlich zugelassene „Meta“Physik darstellt.

    es zielt auf Abhängigkeit wie oben beschrieben steht ab!

    da wir hier von GEISTIGEN Prinzipien sprechen, dann kann ich aber eines schreiben … ich habe seit Anbeginn meiner Inkarnation einen Traum und der Manifestiert sich. so wie viele diesen Traum hegen und pflegen, ausbauen und Mantra-artig sich vor Augen halten, um Ihn nicht aus das Augen zu verlieren.

    das spüren unsere Mitesser und auch die Sparlampen im Außen!

    daher der große Angriff auf alle die sich nicht beirren lassen und die stärkste Energie nutzen. die sich dem „Einen“ verschrieben haben und alles andere Ablehnen, es wird meist von den Materialisten „falsch“ verstanden, da sie der Meinung sind, man beschäftige sich nur mit „schlimmen“ Dingen und zieht diese an, dass ist UNsinn. die schlimmen Dinge sind KÜNSTLICH erzeugte satanische Angriffe!

    und manchmal auch wichtige Erfahrungen, aber das wäre alles ertragbar ohne den luziferischen HokusPokus!

    sie raten einen immer, am Leben der Gesellschaft teilzunehmen, erkennen aber nicht, dass diese Welt so voller Egozentrik, Gier, Neid und Hass und vor allem SELBSTlüge ist, dass man selbst gar keinen Anteil mehr haben möchte und dann achtet auf Ihre Reaktionen … sie belächeln Dich innerlich, weil sie die eigene Situation ignorieren, EGO!

    => man präsentiert IHNEN geistig ein Schlaraffenland und da sie es sich nicht vorstellen können, halten sie Dich für einen Spinner. Selbst in den letzten Tagen, wo man ganz konkret diesen Traum erklärt, also auch deren Umsetzung und Ausformung, selbst da halten sie es für schier unmöglich, obwohl es sooo einfach ist.

    nunmehr werden sie bald „sehen“ und verstehen und es wird neben der Reinigung eine kurze Phase der Trübsal geben, weil sie dann erkennen, was passiert ist, auch mit „Ihnen“. aber durch die bedingungslose Liebe und vor allem der bedingungslosen VERGEBUNG, wird das ein kurzer Prozess!

    In diesem Sinne …

  10. islam mahdi sagt:

    Es passt dies aber natürlich den Unternehmen in unserem Wirtschaftssystem ganz gut, die von der ewigen Verzweiflung, Unzufriedenheit abhängig sind, welche die Menschen antreibt ihr Glück und die Erfüllung durch ununterbrochenen Konsum zu suchen. Aber diejenigen, die innere Freiheit anstreben und die ein echtes Erwachen des Bewusstseins suchen, sollten nicht in diese Falle tappen.

    ich mochte

1 Pings/Trackbacks für "Wie der als Mystik sich ausgebende Materialismus die Spiritualität unterläuft und das Bewusstsein begrenzt"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.157 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen