Warum das Erlangen von Spiritueller Meisterschaft ein zerschmetternder Prozess ist

Von Openhand; übersetzt von Afrosina

Jemand, der ernsthaft den spirituellen Weg einschlägt, muss schnell die Vorstellung aufgeben, dass dies einfach oder besonders ist, dass man irgendwie zu etwas Besonderem aufgebaut wird. Und es ist vor allem nicht alles „Licht und Liebe“, jedenfalls nicht der wirkliche Weg. Nach meiner Erfahrung, sowohl auf meiner eigenen Reise als auch durch die Arbeit mit unzähligen anderen, ist spirituelle Meisterschaft ein zerschmetternder, niederreissender Prozess, der bewirkt, dass du wieder mit Traumata aus früheren Leben und alten Schmerzen konfrontiert wirst. Es spiegelt auch den derzeitigen Zustand unserer jetzigen Realität wider. Wieso ist das so? Wie kann man mit dem umgehen, das an die Oberfläche kommt? 

Zerschmetternder Prozess 1Den spirituellen Weg gehen

Ich bin vielen Menschen begegnet, die erzählen, dass sie schon seit Jahren einer bestimmten spirituellen Methode folgen. Doch gräbt man unter der Oberfläche wird klar, dass sie nicht wirklich den spirituellen Weg gehen. Warum nicht? Was bedeutet es wirklich, den spirituellen Weg zu gehen?

Es ist eine alles einschliessende totale Hingabe im Jetzt, ein sich Hingeben – Augenblick für Augenblick. Es geht in keinem Fall darum etwas Physisches zu bekommen. Es ist mit Sicherheit nicht das beabsichtigte Manifestieren – wer macht das wohl so? Das ist meistens das Ego. Es kommt der Augenblick auf der Reise, wo es eine zusammenbrechende, schluchzende Hingabe an das Göttliche ist. Ein Wiedererkennen dessen, wozu du wirklich hier bist – um selbstlos zu dienen. An dieser Stelle bist du praktisch am Verhungern, es ist dir alles genommen worden, alle Beziehungen sind zerbrochen. Doch kannst du darin immer noch das Schöne sehen, du kannst noch deine gewaltlose Verbindung zum Göttlichen feiern. Es ist eine von einem Moment zu Moment Verbindlichkeit, die einzig und ewig aus deiner höchsten Wahrheit kommt, du kannst es tief in deiner Seele fühlen. Es ist als würdest du sagen, nichts anderes will ich machen, kein Wischiwaschi mehr, keine Halbwahrheiten, ich werde nichts tun, ausser ich kann spüren, dass es aus meiner Seele kommt – selbst wenn ich hier und jetzt sterben würde. Aus meiner Erfahrung heraus ist es unglaublich paradox, weil ich eine große Freude empfinde bei diesem Gefühl. Warum sonst noch ist der spirituelle Weg ein zerschmetternder Prozess?

Alle Realitäten kommen und gehen

Betrachte das Universum. Es ist ein stetes Fliessen, ein sich dauernd Veränderndes, und es ist alles mit allem verbunden. Nichts ist stabil und fest – es erscheint nur manchmal so. Es ist eine alles miteinander verbindende, schwingende Energie, die als Wellen in die verschiedenen Richtungen fliesst. Manchmal bilden sich Wirbel in diesem Wellenstrom und Wirklichkeiten nehmen Form an. Aber diese sind noch nicht so fest – vergleichbar mit Wasser, das stets ein- und wieder ausfliesst. Egal wie gefestigt sie in gewisser Weise erscheinen mag, es wird alles, was darin enthalten ist, irgendwann weggewaschen werden.

Zerschmetternder Prozess 2

In einem Universum der steten Veränderung … ist Veränderung die einzige Konstante

Auf der Ebene des Bewusstseins ist es das gleiche. Das Bewusstsein der Einheit ist wie das Fließen. Und es ist dauernd auf der Suche nach höheren Harmonien der Existenz. Einerseits schweißt dieser Sinn für die Einheit die Realitäten zusammen – es ist die Anziehungskraft, von der die Kosmologen sprechen. Doch das Bestreben immer noch höhere und besser passende Realitäten zu finden bringt auch Instabilität hervor.

So werden letztlich ALLE Realitäten instabil und brechen zusammen.

An diesem Punkt befindet sich die Erde jetzt gerade – aus der karmischen 4D Ebene hat sich eine Realität ausgebildet, legte sich für eine vorbestimmte Zeitperiode auf das Kollektiv, um darin ganz bestimmte Wahrheiten zu erkunden, wie „Was ist gerecht für alle Lebensformen, nicht nur für eine Form des Lebens.“ Wenn die wichtigste Stütze dieser Realität – in diesem Fall Gaia – gelernt hat, was sie benötigt, dann geht sie weiter und sie ermutigt jedes Lebewesen mit ihr zu kommen.

Gaia hat begonnen diese alte Realität zu entwirren und sie bildet derzeit eine neue 5D Realität. Jeder, der fähig ist, in sich zu wachsen, aus den körperlichen Begrenzungen durch die karmische 4D Ebene hinaus und hinein in die Allverbundenheit von 5D, wird es in seinem Bewusstsein spüren.

Ein explosiver Kessel alchemistischer Veränderung

Das ist der Grund, weshalb ich sage, dass es ein niederreissender Prozess ist. Kein aufbauender. Unsere Verbindung zur physischen Realität muss zusammenbrechen, wenn wir in unsere karmischen Schleier eindringen und zunichte machen.

Und im Moment sind, in Prozenten gesprochen, nur sehr wenige Menschen diesem Weg verpflichtet. Ich arbeite mit vielen Leuten auf der ganzen Welt und fast ohne Ausnahme inkarnierten sie in Familien, deren Mitglieder meistens noch sehr verschlossen sind, noch stark identifiziert mit dem Drama, noch schlafend. Die Erwachten fühlen sich meistens in der Minderheit, wie Rebellen gegen den Mainstream.

Deshalb wird eine Seele, die wirklich nach ihrer Kraft und Souveränität strebt gegen die Dogmen ankämpfen und auf Widerstand stossen. Wenn du den Mut hast, du selbst zu sein, dann ist das für die Menschen in deiner Umgebung eine ziemliche Herausforderung – wenn du deine entlarvende „Arbeit“ gut machst. Ich beobachte, dass es 3 Wege gibt, damit umzugehen:

  1. Man beginnt niederzureissen und aufzudecken.
  2. Man geht auf beträchtliche Distanz, während man weitermacht und nicht weiter eingreift.
  3. Man geht in den Widerstand und bleibt stur, bis wahrscheinlich die Beziehung zerbricht.

Es ist für eine Beziehung in ihrer alten Form fast unmöglich dem standzuhalten, innerhalb des Auseinanderklaffens der Polaritäten. Es ist ein explosiver Hexenkessel im allumfassenden Wandel.

Du hast alle Zeit der Welt, aber keine Zeit zum Vergeuden.

Tönen meine Worte zu streng? Nun, ich möchte nicht unnötig hart sein, und ich will nicht übertreiben. Es ist einfach das, was ich von Zeit zu Zeit beobachte. Und hauptsächlich diejenigen, die nicht im Hexenkessel sind, neigen dazu in einen Zustand der Verleugnung zu gehen gegenüber dem, wozu uns der Weg wirklich einlädt oder sie lassen ein wahrhaftiges Sich-Darauf-Einlassen vermissen. Gib mir eins auf den Deckel, wenn du magst, aber das ist meine Wahrheit basierend auf dem, was ich beobachte.

Zerschmetternder Prozess 3

Ändere Dein Leben …. Mach einen Schritt ins Unbekannte

Vielleicht bist du gerade mitten in diesem Prozess des Zusammenbruchs. Du hast dich aufrichtig dem Weg verpflichtet, aber du siehst wie die Dinge zerbrechen, sei es dein Beruf, deine Beziehungen, dein ganzer Lebensstil. Mache dir keine Sorgen. Ich erlebe das immer wieder bei den wahrhaft Suchenden. Um es klar zu sagen, die Erde ist gerade im Prozess des Zusammenbrechens ihrer 3D-Welt. Und es muss so sein, um die 5D-Welt vollständig aufzubauen. Deshalb erwarte nicht, dass dein Leben anders verläuft. Und sorge dich nicht, wenn alles auseinander fällt. Denn wenn die alten Schichten schonungslos von dir genommen werden, dann bist du genau da, wo du sein sollst. Probiere es aus…

Und wenn nichts in deinem Leben zusammenbricht oder schon zusammengebrochen ist, wenn es dich nicht eine beträchtliche Zeit bis ins Mark erschüttert hat, bist du dann vielleicht noch nicht genügend engagiert? Vielleicht bist du noch nicht ganz involviert. Egal, mach dir keine Sorgen. Aber überprüfe dein Engagement. Du hast immer noch alle Zeit der Welt, aber es gibt absolut keine Zeit zum vergeuden, denn die Welt ändert sich.

Gib dich ganz hin. Tauche ganz ein.

Wenn du loslässt und unbekümmert in den Wasserfall eintauchst, ja dann wird es dich umhauen; ja du wirst konfrontiert mit vielen Ängsten, du wirst manche dunkle Nacht der Seele erleben, aber wenn du dann schliesslich wieder an der Oberfläche auftauchst, war es all das Erlebte wert. Du wirst wahre spirituelle Meisterschaft von falscher unterschieden haben. Dein Leben wird für immer überreich sein.

Deshalb ist alles, was du tun musst, loszulassen. Gib dich hin. Tauche ein. Lass dich zerbrechen. All das geschieht auf dem Weg zurück in die Einheit.

 

Namaste
Open

(Im Namen von Openhand)






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bewusstsein & Spiritualität
18 commenti su “Warum das Erlangen von Spiritueller Meisterschaft ein zerschmetternder Prozess ist
  1. Michelle sagt:

    Finde ja das Foto lustig. Bin seit vielen Jahren genau so, mit Rucksack oder manchmal auch mit dem Fahrrad quasi dauerhaft unterwegs. Und genau weil es mir so gut gefällt und das Leben auf diese Art und Weise fast immer voller Freude, Leichtigkeit und Abenteuer ist, habe ich es bis auf den heutigen Tag nicht geschafft, auch nur irgendwas an meinem Leben „ohne“ zu ändern. Ohne materiellen Schnickschnack, aber mit Yeshua, dem Sohn Gottes, dem einzigen, den ich kenne, der uns immer wieder errettet. Wenn eine Meisterschaft nahe ist, treten wir sie an 😉

  2. chrim sagt:

    Es ist ein ko(s)misches Gefühl…
    Als mir mit 17 Jahren (ich bin jetzt 54 Jahre alt) ein Licht in meinen Solarplexus geschickt wurde, wusste ich, ich brauche keine Angst mehr zu haben…
    Egal in welchen Schwierigkeiten ich steckte, es geschah immer ein Wunder, welches mir in eine bessere Realität half…
    Nichtsdesdotrotz habe ich das Gefühl zu versagen, weil ich zu viele gute Wege abgebrochen habe…
    Trotzdem geht mir der Artikel sehr nah, weil ich fast alle Kontakte inzwischen abgebrochen habe…
    Aber selbst diese wenigen Menschen, die jetzt noch als Freunde existieren, sind keine ‚Freunde der kosmischen Realitäten‘ sondern eher bodenständige, liebevolle Herzensmenschen.
    Andere ‚verseelte‘ Menschen, die meinen mit dem Ganzen verbunden zu sein, sind mir eher fremd geblieben, weil sie nicht mit dem Herzen dabei waren, sondern auf ihr Ego ausgerichtet waren. Teilweise wurde ich sogar als schwarze Seele beschimpft…(Was ist das?)
    Ich meide Menschen, die meinen, weil sie jahrelange ’spirituelle Erfahrungen‘ gemacht haben, andere belächeln zu dürfen… Die gibt es zuhauf! Und diese ‚Erfahrungen‘ werden dann auch sogleich egoman vermarktet…
    Für mich ist eine spirituelle Erfahrung etwas anderes. Und ich hatte sie tatsächlich zuhauf und ganz unspektakulär!
    Sicherlich bin ich von einer ‚Meisterschaft‘ weit entfernt, aber ich ich glaube kaum noch jemandem der meint, er wäre nahe dran!
    Ich fühle mich da Buddha sehr nahe, der, wie ihn Hermann Hesse beschrieb, sehr wohl erst durch die weltliche Erfahrung, durch viel Leid und Obsession hindurch zur Vervollkommnung kommen konnte.
    Und so fühle ich mich. Nahe dran. Nicht an der ‚Meisterschaft‘, aber an dem, was zählt und wichtig ist. Ich bin sehr wach! Ich schaue jeden Menschen als Ganzes an, jeden Tag, zu jeder Sekunde. Wenn der Tag des Events kommt, dann werde ich meine heilenden Kräfte nutzen. Dazu bin ich bereit.
    Ich habe dies geschrieben, weil mich der Artikel berührt hat, und weil ich hoffe, auch andere zu inspirieren, die bisher alleine waren und wie ich eher Einzelkämpfer sind, die zu oft verletzt worden sind und Ängste haben, sich zu offenbaren.
    Ich bin eine von euch! Und von uns gibt es noch viele!
    Wir werden uns finden!

    • Das hast du sehr schön geschildert. Vielen dank. Auch ich mache ähnliche Erfahrungen durch. Ich versuch mich immer wieder herauszuholen, indem ich loslasse und ins Gottvertrauen gehe…Und: Jeden Tag neu anfangen indem ich die Menschen mit denen ich Arbeite segne. Die Chakren und den Lichtkanal reinigen und so in die Kraft gehen.. so mache ich es zumindest….und zwieschenzeitlich wenn es schwer wird wiedermal geistig reinigen..ich bin sehr dankbar das ich diesen Weg gehen darf auch wenn es manchemal Mut dazu braucht. eve

    • Siriana sagt:

      Dieses Gefühl diese Erfahrungen sind mir sehr bekannt😇😇😇😇

  3. Katrin Glück sagt:

    Ja,das ist es-dieses auf Distanz gehen und dieses „Lass Dich zerbrechen“…..Danke

  4. AriesSagittarius sagt:

    Alle 3 Punkte treffen wohl zu, schon komisch was macht man wenn man die dunkelheit ist was wenn das universum nichts zulässt ? ich gab mein alten job ,auf alte gute begleiter , ein großteil meines alten lebens ,2 jahre mit einem bein auf der straße mit dem anderen auf einer klippe , wirkliche alternativen nicht in sicht .. ein sehnen nach leben und tod und letztenendes nur dazwischen mal schauen was mein geist mir in naher zukunft bringt

  5. habe mir immer gewünscht es wære leichter weissheit zu erlangen , aber die kann man nicht mit dem grossen løffel zu sich nehmen.
    gerade wærend der letzten zeit wird mir besonders klar das diese arbeit des erkennens nur von mir selbst getan werden kann.
    und hier wieder dieselbe aufforderung das schwere im leben müssen wir ganz alleine tun.

  6. Kryon sagt:

    Danke für Deine Worte. Wer sie verstanden hat, erlebt es auch gerade und muss nichts hinzufügen. Namaste

  7. Solaris sagt:

    Wir sammeln in jeder gelebten Inkarnations Erfahrung auch Traumatas und falsche Glaubenssätze die sich dann in unserem zweigeteilten ( Unbewusst/Bewusst ) Gefäss als Information/Muster oder Programm ablegt.
    Da wir Menschen so lange Zeit schlafend/träumend gelebt haben entstanden dadurch viele solcher Schichten und Ableger.
    Um in der geistigen, spirituellen Entwicklung vorwärts zu kommen muss der Mensch all diese Inhalte aus seinem geistigen Gefäss bereinigen und das braucht halt seine Zeit.

    Es ist wie ein Reset oder Neuprogrammierung.

    Wie man mit diesen vom Unterbewussten ins Bewusstsein hochgetragenen Inhalt am besten umgeht?

    Auch das ist sehr individuell..

    Ich würde raten sich möglichst nicht lange dagegen zu streuben Den Konfrontationen ins Auge blicken und sich ihnen klar stellen. Dabei die enge Verbundenheit mit dem höheren Lichtanteil suchen und sich von diesem durch diese Wirbel und Gewitter-Passagen führen zu lassen.

    Der Meisterweg bewegt sich in Lektionen und Stufen nach oben. Auch dort entscheidest du wie lange und intensiv du dich mit diesen verschiedenen Lektionen auseinandersetzen willst.

    Es gibt den Spiral gewundenen Wege nach oben und den geraden.

    Die meisten von uns wanderten bisher den langsameren Spiralweg nach oben. Die Zeit und Schwingung ermöglicht jetzt aber das wir immer mehr auf den geraden Weg wechseln können.

    Der Unterschied dieser beiden Wege ist. Die erwachte Bewusstheit, Tempo und die Lektionstiefe..
    Man geht dort extrem in die Unbewusste Tiefe. Der vom höheren Selbst aus hervorgeholten Lernstoff wird von uns Menschen ohne zu murren angenommen transformiert und auf und abgelöst.

    Im Endefefekt ist es so wie du dich langsam aus den grobstofflichen Gewänder heraus entkleidest und entmüllst.

    Was auf diesem erwachten Weg auch eine wichtige Rolle einnimmt ist der geistige Firewall. Der durch Bewusstheit installiert wird, das du dich nicht wieder von neuen negativen Inhalten zumüllen lässt.

    Was uns Menschen auf diesem Meisterweg bewusst werden sollte ist, dass wir ewig lebende Individuuen sind. Und dort auf diesem Weg Zeit keine Rolle spielt.

  8. Wolfgang sagt:

    Namaste zusammen,

    mein Name ist Wolfgang und ja der weis von was er schreibt.

    Ich muß mich jetzt gleich drosseln den wenn ich da Anfangen würde es zu viel.
    Ich zähle mich dazu und kann es nur bestätigen als Lichtkrieger der letzten Stunde bzw. als Ankana TE

    Es hat bei mir 1994 angefangen als ich meinen Lebensweg komplett verlassen habe ohne Netz und Doppelten Boden.

    Da began ein Sterbe und Werde Prozess und das als Skorpion, es ist eine Fahrt die dir zeigt was es heißt emotionale Schmerzen zu erleben und durch Leben.

    Ich habe auf meiner Homepage schon bereits mitgeteilt dass ich wenn ich voll durch bin( aus der Dualität) ein Buch schreiben werde: Der lange Weg eines Lichtarbeiter

    Ich möchte jetzt nur noch mitteilen dass es auch in erster Linie auswerwählte sind die so einen steinigen und von Dunklenmächten geprägter Weg ist, um den Weg von der Dunkelheit die ein immer wieder prüft und einem das Leben noch schwerer machen will, Nichts anders bedeutet dass das Licht ist anwesend ist, wir lassen dich nicht Alleine, aber den Weg darfst du dir selber über deine Liebe zum himmlischen Vater und seinem Sohn Yesua mit deinem Vertrauen finden.

    Die die diesen Weg gehen sind von der Geburt an bei den Dunklenmächte bestens bekannt und Sie Wissen über deinen Weg besser Bescheid wie du, das dürft Ihr mir Glauben.

    Wenn man dann Glaubt man hat es jetzt geschafft und es wird leichter, der sollte sich nicht zu früh freuen.

    Durch diesen Prozess den ich gegangen bin weis ich von was ich spreche, da muß man keine Bücher mehr darüber lesen, den Film hat man selbst erlebt und das bis zum heutigen Tage.

    http://www.Energiearbeit-Wolfgang.de

    Namste Ihr werdet es auch Schaffen es gibt nur diesen Weg ins Licht.
    Nach diesem Weg erwartet euch ein Großartiges und eine Neue Arbeit, den Menschen die es dann geschafft haben in der 5.Dimension anzukommen sind zu hlefen und Sie auf dem Neuen Weg zu begleiten,da viele davon Tramatisiert sein werden.

    Mein Großer Tipp an Alle: Last euch Führen und Leiten

    ( und das im absoluten Vertrauen ohne jeglichen Zweiflel egal was deine Eltern oder Freunde sagen, es wird sowiseo Nimand verstehen können, es Sei den Ihr trifft auf jemanden der sich auch in diesem Prozess befinden oder Ihn bereits hinter sich hat.)

    Es gibt einige davon nur sprechen Sie nicht darüber, weil Sie es aufgegeben habe darüber zu Sprechen!

  9. inga simon sagt:

    Ein wahrer Meister schafft diesen Zusammenbruch bei seinen Schülern immer und immer wieder – ich kann ein Lied davon singen – Danke Meister –

  10. Michaela sagt:

    Es geht um Demut, sagte mir ein Heiliger. Hinter Demut wirkt die geheime Macht des Herrn.
    Herzlich Michaela

  11. Sommer Fabien sagt:

    Ich denke das Zerlegen des Lügengebäudes in dem wir verfangen waren ist teilweise so hart dass ich das Gefühl habe ich bliebe mit dem negativen in Verbindung ,doch abschneiden ist schmerzhaft ….nicht negativ!!!!

  12. Maike sagt:

    Danke 😊so empfinde ich das auch.Hatte ich das vorher gewusst,wie total „umordnend“ und mitreißend der spirituelle Weg ist,wäre ich nicht sicher, ob ich den Mut gehabt hàtte,ihn zu beschreiten.Ab einem gewissen Punkt habe ich die Kontrolle verloren (aber hatte ich diese sowieso jemals? 🙂 ) Jetzt werde ich es immer wieder tun,denn es gibt keinen anderen Weg um wirklich lebendig und sinnvoll in unserem Organismus zu leben.Das ist echte tiefe Freude und „neugeboren“ sein.In tiefer Dankbarkeit,Maike

  13. Vielen Dank für diese klären Seelenworte🌞Der Aufstieg ist unaufhaltsam, alle gehen ihren Weg und es gibt genügend Aufstiegsbegleiter 💕Trau dich, es ist nicht so schwer wie es scheint. Im Bewusstsein deines wahren Seins wirst du erwachen und es ist ganz leicht 🌈GW Glück 🍀 Wächst 😃 Smile and live easy!💕 BewusstseinsCoach und AufstiegsBegleiterin 👍

  14. Julia sagt:

    Vielen Dank für diesen Bericht.
    Bin grad auf dem Weg ins Unbekannte…………Mache nichts mehr, wo mein Herz nicht ja sagt………..Und das ist eine Herausforderung!!!……Bin noch nicht aufgetaucht, und Aengste sind präsent…….Denn was kommt jetzt?
    Ich bleibe auf diesem Weg…..denn ich habe mir geschworen, dass ich keinen Schritt mehr retour gehe. Sonst bin ich wieder im alten Gewässer, und das stinkt fürchterlich!!!
    Ich hoffe, dass bald viele dem Ruf der Seele, der Befreiiung folgen, damit die die alte Welt kippen kann…….
    In Liebe für alle(s)
    Julie

  15. Timur sagt:

    Dieser Beitrag hier ist sehr, sehr nah an der Grenze zum „Nach Hause“. Wir haben aber diese Grenze -so wie auch St. Germain dies gut beschreibt- absichtlich vor uns her geschoben, um den Zeitpunkt unseres tatsächlichen Erwachens so zu gestalten, dass wir es schaffen dabei im Körper zu bleiben… nur um anderen ein Beispiel und Hilfe zu sein. Eins noch: Um die irdisch historischen Wahrheiten können wir uns dabei jedoch nicht herum drücken, da die einzelnen Zwiebelschalen von innen nach außen aufplatzen und nicht umgekehrt.* Dies ist völlig einleuchtend, denn wir können einerseits nicht einen absoluteren Standpunkt einnehmen wollen, wenn wir im relativeren andererseits die Lüge bevorzugen, nur weil sie uns genehmer erscheint und sich in dieser alle ganz doll lieb haben sollen. *Denn wir müssen nicht unseren inneren Kern erst finden. Wir sind dieser Kern, der sich vom Staub des Zugeschüttet-Seins befreit. Freiheit ist in aller erster Linie die freie Rede zuzulassen. Ersticken wir sie, ersticken wir uns selbst.

3 Pings/Trackbacks für "Warum das Erlangen von Spiritueller Meisterschaft ein zerschmetternder Prozess ist"
  1. […] Quelle: Warum das Erlangen von Spiritueller Meisterschaft ein zerschmetternder Prozess ist | Transinformatio… […]

  2. […] Quelle: Warum das Erlangen von Spiritueller Meisterschaft ein zerschmetternder Prozess ist | Transinformatio… […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.148 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen