Sternensaaten, Sternenmenschen – Euer Weg zur Erde

Hier ist ein neuer Text von Anna Merkaba, die sicher einigen von Euch bekannt sein wird.  Eher was ungewöhnliches auf unserer Seite. Mag sein, dass Ihr Euch davon wirklich angesprochen fühlt – so wie es uns ergangen ist.

von Anna Merkaba, veröffentlicht am 21.03.14 auf sacredascensionmerkaba
übersetzt von Sophie

STARSEEDSIch habe kürzlich herausgefunden, wie Sternensaaten, Sternenmenschen, „Aliens“ und die meisten Lichtarbeiter auf die Erde gelangen. Es gibt viele verschiedene Wege, auf die man hier in einen menschlichen Körper gelangt sein kann. Was ich euch erzähle wird euch möglicherweise schockieren, euch wird vermutlich der Kopf schwirren und ihr werdet versuchen, Gründe dafür zu finden, dass das NICHT möglich ist. Doch in eurem Herzen werdet ihr wissen, dass es die Wahrheit ist. Nichtsdestotrotz, wenn es nicht mit euch resoniert, ist es auch nicht der Weg auf dem ihr auf die Erde gekommen seid. Jene, die aus den Sphären der Engel stammen, gehen durch Inkarnation und nicht durch den Prozess, den ich gleich beschreiben werde. Ausserdem gibt es jene, die eigentlich „hereinspaziert“ sind und noch viele Arten mehr. Ich spreche jetzt über den Weg einer Sternensaat zur Erde.

Die meisten Sternensaaten, Sternenmenschen und so weiter, die meisten Lichtarbeiter sind nicht auf traditionellem Wege hier geboren. Es sieht so aus als ob, aber in Wahrheit verhält es sich anders. Sternenmenschen und Sternensaaten kommen nicht direkt von der Quelle in einen menschlichen Körper. Natürlich kommen wir ALLE letztendlich von EINER Quelle, vor allem unsere Seelen. Wenn dir also gesagt wird, dass du von einem bestimmten Planeten stammst, ist damit eigentlich gemeint, dass du zuerst auf einem bestimmten Planeten inkarniert bist und DANN ERST von dort aus zur Erde gekommen bist.

Das bedeutet, dass wir von anderen Planeten stammen und zur Erde gesandt wurden, von einem physischen Körper in einen physischen Körper. Diese Information werdet ihr vergeblich auf anderen Seiten suchen, niemand spricht darüber, aus Angst davor, dass die Menschen es nicht verstehen würden und es als Sciencefiction abtun. Aber das ist es nicht.

Also, wenn wir bereit sind, zur Erde zurückzukehren, um einmal mehr unserer Mission zu folgen, werden wir üblicherweise zu einem kleinen Ball, einem pillenähnlichen blauen Chip verdichtet und gehen durch „die 7 Himmel“, welche die 7 Sternensysteme sind.

Oft sprechen die Menschen über das Tor von Antares. Antares ist ein wichtiger Zugang zu anderen Galaxien und Universen. Es ist die interdimensionale Brücke von unserer zur Andromeda Galaxie. Einige Seelen wählen bei physischer Inkarnation den Weg durch das Antares- Portal, um ihr Seelengedächtnis zu reaktivieren. Die meisten Menschen, die man hier auf der Erde als Sternensaaten bezeichnet, sind eigentlich durch Antares (oder Arcturus) gekommen. Sie sind hochsensibel, hochintellektuell, normalerweise sehr empathisch, aber verschlossen und reserviert.

In den Körper unserer Mutter eingeschleust, wo wir mit der DNS Struktur und den Zellen des menschlichen Embryos verschmelzen und uns dort niederlassen. Wie ein Mensch aussehend und mit der „Alienartigkeit“, die hin und wieder in unseren Gesichtszügen sichtbar wird, besonders wenn wir aktiviert werden (uns mit unserer Seelenfamilie/ der Quelle verbinden), aber nichts an uns wäre menschlich. Wir würden uns an alles erinnern, auf tieferer Ebene, unsere DNA wäre vollständig aktiviert, unsere Chakren wären voll funktionsfähig, wir würden anders denken, als andere Kinder, anders agieren, es wäre immer irgendetwas anders mit uns (Vibration), aber alles in allem würden wir rein äusserlich dazugehören.

Es wäre also wie eine Seele in einem „Alienkörper“, die sich in einem menschlichen Körper befindet. Es gibt einen dünnen bläulichen Film, der unseren Alienkörper von unserem menschlichen Körper trennt. Ich bin die Erste, die das sagt, also wirst du es wahrscheinlich bezweifeln, aber es ist die Wahrheit.

Der Grund dafür, dass wir auf diese Weise auf die Erde kommen und nicht durch die Quelle in einen menschlichen Körper inkarnieren, ist der, dass wenn wir auf diese Weise gekommen wären, wären wir komplett von der Quelle getrennt, hätten alles vergessen, wozu wir hier sind und wären automatisch in das Karmische Rad eingebunden. Während der Grund für unser Kommen ist, den Rest der Menschheit aufzuwecken. Den Menschen (Seelen in einem Körper) zu zeigen, dass sie FREI sind und MACHTVOLL! Dass auch sie tun KÖNNEN, was wir tun, weil das die Wahrheit ist.

Wir sind hier um den Schleier des Vergessens zu durchbrechen, das Vergessen davon, dass jede einzelne Seele, die hier einen menschlichen Körper bewohnt, ein SCHÖPFER ihres eigenen Lebens ist, in Kontrolle ihrer Realität ist und alles verändern kann, um zu erleben, was sie gern erleben möchte.

Wir sind hier, um die Netze zu aktivieren, die Portale, die Menschheit und Gaia als Ganzes. Wir sind hier, um zu erleuchten, zu verwandeln, zu transformieren, zu helfen und den Weg frei zu machen für ein neues friedliches und harmonisches Verständnis des Lebens. Wir sind hier um das Tor zu öffnen, damit die Menschheit in Koalition mit unseren Sternenfamilien treten kann und BEWUSST Teil des Schöpfungsprozesses wird. Um bewusst zu verstehen, dass alles, was auf der Erde geschieht alles im Kosmos beeinflusst. Wir sind hier, um Frieden zu bringen, durch Verständnis des Selbst. Wir sind hier als Wegweiser, um als Beispiel zu zeigen, zu was jede Seele, die hier auf der Erde wohnt, in der Lage ist!






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays Getagged mit:
22 commenti su “Sternensaaten, Sternenmenschen – Euer Weg zur Erde
  1. Ramona Hickl sagt:

    Ich heiße Ramona und bin gerade auf diese Seite gestoßen.
    Schon als Kind war ich schon immer der festen Überzeugung dass meine Familie hier auf Erden nicht meine tatsächliche Familie ist.

    Ich fühlte mich nirgends zugehörig, war oft in mir versunken. Selbst heute fühle ich mich so als wäre nicht der richtige Platz hier für mich. Zu meiner Familie hatte ich nie eine große Bindung und heute keinen Kontakt.

    Allerdings zu meinen Kindern habe ich eine sehr enge Bindung. Sie sind alle 3 sehr sensibel, intellektuell….sehr empfindsame Wesen.

    Woran kann man merken, dass man ein Sternenmensch ist? Ich habe keinerlei Erinnerungen an andere Leben…..allerdings fühle ich ich an manchen Orten sehr verbunden, obwohl ich sie nicht kenne.

    Mein Gefühl sagt mir , dass irgendetwas da ist….dass ich nicht genau definieren kann.

    Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen….

    Alles Liebe

    Ramona

  2. Lilly sagt:

    Hallo Ihr Lieben, ich bin es noch mals, eine Entschuldigung ist fällig von mir 😉 Sorry, liebe Anna Merkaba – Ich meinte natürlich Anna Merkaba , vielen Herzlichen Dank für Deinen großartigen Mut das Unsag-fassbare zu erzählen und da rüber zu schreiben. Alles Liebe von Lilly

  3. Lilly sagt:

    Hallo an alle Sternengeschwister- ja auch ich fühle eine Resonanz in mir -es sind natürlich auch gewisse Zweifel in mir – schon mein Leben lang -weiss ich das ich “ Anders“ bin- fühle mich in meiner sogenannten Blutsfamilie als „Eindringling und spüre hinter den Kulissen eine Ablehnung, die soweit ging das wir keinen Kontakt mehr zueinander haben und fühle das Wort Fremdartigkeit . Woran sicher auch meine Empathiefähigkeit eine Rolle gespielt hat. Es ist ja auch seltsam das da Jemand daher kommt und auf den Kopf zusagt was der Andere fÜhlt und denkt und es selbst noch nicht einmal ahnt , das er das fühlt- wenn Ihr versteht was ich damit meine. Und auch bei so manchen Unwahrheiten „erwischt>“ wird 😉
    So könnte ich mir jedoch einiges erklären auch in zusammen Hang mit den Indigokindern und den “ Blauen Film“ um den Körper-Aura auch eine eventuelle Erklärung sehr spannend gibt es nochmehr Informationen über dieses Thema ?
    Danke liebe Barbara für Deinen großartigen Mut über das UNgesagte zu erzählen- zu schreiben. Ich segne Dich und alle Sternengeschwister und fühle mich sehr mit euch verbunden in Liebe Lilly.

  4. Wir sind hier, um die Netze zu aktivieren, die Portale, die Menschheit und Gaia als Ganzes. Wir sind hier, um zu erleuchten, zu verwandeln, zu transformieren, zu helfen und den Weg frei zu machen für ein neues friedliches und harmonisches Verständnis des Lebens. Wir sind hier um das Tor zu öffnen, damit die Menschheit in Koalition mit unseren Sternenfamilien treten kann und BEWUSST Teil des Schöpfungsprozesses wird. Um bewusst zu verstehen, dass alles, was auf der Erde geschieht alles im Kosmos beeinflusst. Wir sind hier, um Frieden zu bringen, durch Verständnis des Selbst. Wir sind hier als Wegweiser, um als Beispiel zu zeigen, zu was jede Seele, die hier auf der Erde wohnt, in der Lage ist!
    Herzliche Grüsse 🙂
    Roger

  5. Cody sagt:

    Liebe Sternengeschwister,
    ich kann mich sehr gut an meine Kindheit, einzelne Leben früher hier auf der Erde und an meinen Heimatplaneten erinnern. Natürlich ist mein größter Wunsch wieder heimzukehren, in eine Welt, die von Harmonie, wortlosem Verstehen, voller Empathie und frei von Süchten, Egos, Macht, Neid etc geprägt ist. Ich könnte jedoch nicht sagen, wie genau ich hier „gelandet“ bin. Ich weiß nur – das was andere als meinen Körper betrachten ist er nicht. Das bin nicht ich und das ist nicht mein Körper. Ich bin eher wie eine Kugel und mir bereitet dieses Leben in diesem Körper sehr viel Schmerzen, er ist unbequem, starr und ist so endlich. Diese Begrenzung tut mir seelisch weh und ich habe auch Probleme damit diese Grenzen (immer noch) anzunehmen, da ich überall hänge bleibe, anecke, Bein einhaue etc. Mit der Haut, die ja die äußerste Grenze ist, hab ich immer Probleme. An sich kann ich mich über den Körper nicht beschweren, nur eben das er eine geborgte Hülle ist, in die ich mich reinzwängen musste und irgendwie passt er nicht. Viele Menschen sind irritiert, wenn sie mich anfassen wollen, da ich vorher schon zusammenzucke bevor sie meinen Körper überhaupt berühren. Überhaupt ist das seltsam berührt zu werden und ich kann mich auch nicht von jedem berühren lassen. Denn wenn mir jemand zu nahe ist, dann ist er schon in meinem Kern und ich empfinde alles was der andere empfindet und ich kann nicht mehr unterscheiden was ich selbst noch bin. Es ist harte Arbeit, dann den Müll von den anderen wieder aus meinem System herauszubringen. Ich leide darunter und werde, wenn ich nicht aufpasse, ernsthaft krank. An so mancher Krankheit wäre ich schon fast gestorben.

    Meine Schwester hat mir erzählt, das Sie in den letzten Tagen ihrer Schwangerschaft (bei beiden Kindern) nur wenige Tage vorher jeweils eine Lichtkugel durch ihre inneren Handflächen hat eintreten sehen. Das war bei meinem Kind nicht so. Es war von der ersten Sekunde an da, nein eigentlich schon vorher. Um genau zu sein, war es ca. 1 Jahr vor der Schwangerschaft, das er Kontakt zu mir aufgenommen hat und mich von da an begleitet hat. Meiner anderen Schwester hab ich vor Jahren ihren Seelennamen genannt, als ich ihn erfuhr. Sie hat (und meine beiden Schwestern haben sich ihre Geschichten glaube ich nie einander mitgeteilt) nachdem sie ihren Seelennamen erfahren hat, nachts eine Lichtkugel durchs Fenster reinrasen sehen und diese ist in sie hineingefahren.

    Und jetzt erzähl ich euch noch eine abgefahrene Geschichte, die mir die Augen geöffnet hat. Ich liebe Bäume und hab als Kind schon eine besondere Beziehung zu Ihnen gehabt. Sie verstehen mich besser als jeder Mensch. Letztes Jahr bin ich in England einem ca. 5.000 Jahren alten Baum begegnet, der mich zu Tränen gerührt und an meinem innersten meiner Seele gerüttelt hat. Ich war mit ihm sofort verbunden und wusste, er ist lange Zeit vor mir Hierher gekommen. Während er da unentwegt steht, habe ich einen anderen Weg gewählt, den des Menschen. Ich weiß nicht, was besser ist, es haben nur wenige seiner Art überlebt. Meinem Bruder, dem ich das erzählt habe, hat sich plötzlich an seine (enttäuschende) Rückführung erinnert. Er hatte sich statt als Tempelritter als Wesen im Raumschiff gesehen. Als er an seinen Füßen nach unten sah, waren da Wurzeln statt Füße. Versteht ihr, was ich damit sagen will. Genauso stammen Wale nicht von dieser Welt.

    ps: ich hab mich grad versucht zu erinnern, wie ich zu Hause heiße und dabei festgestellt, das es bei uns keine Namen gibt, wir erkennen uns an einer Art Code (Muster) Stellt euch das wie bei den Codes für Apps vor…. Es ist natürlich anders, aber ich versuche euch eine Eselsbrücke zu bauen, weil es sonst nicht verständlich ist. Apropos gibt es auch keine linguistische Sprache bei uns, sondern nur mentale Verständigungen, deshalb hatte ich mit der Sprache sehr viel Probleme. Aber nun weiß ich, das es generell ein Problem für Menschen ist, wenn sie versuchen mit Worten auszudrücken, was sie fühlen, empfinden etc. pp. Sprache ist eine Krüke, die einem hilft mit gebrochenem Fuß voranzukommen, aber sie wird immer behindert 😉

  6. Cetin Türkdogan sagt:

    Hallo Barbara, dein Text ist sehr interessant, obwohl ich viele andere Texte von anderen Sternensaaten oder aus der Geistigen Welt erfahren habe womit ich mehr in Resonanz war. NUR eins ist sehr merkwürdig, du sprichst von Alien artigen Wesen aber Erzengel Michael oder andere große Meister aus der geistigen Welt sprechen öfters von Seelen aus den höheren Reichen, die sich opfern und runter in die tiefe dichte dieser Dimension fallen um die neuen Energien anzuzapfen (womit auch ich oder sehr viele andere in gleicher Resonanz stehen). Meine frage an Dich wie funktionieren die Aliens in der Geistigen Welt? Teilen wir die gleichen Welten? Bist Du in Resonanz mit den Botschaften aus der Geistigen Welt? Wenn ja, woher kommt diese Information die man sonst nirgends wo gehört hat? Liebe Grüße aus Istanbul.

    • Cetin Türkdogan sagt:

      Entschuldige Barbara ich habe gedacht die Dame die diesen Text schrieb heisst auch Barbara 🙂 aber vielleicht kann mir jemand diese fragen beantworten? Danke sehr

  7. Klaus Mehler sagt:

    AUSZUG: „Während der Grund für unser Kommen ist, den Rest der Menschheit aufzuwecken. Den Menschen (Seelen in einem Körper) zu zeigen, dass sie FREI sind und MACHTVOLL! Dass auch sie tun KÖNNEN, was wir tun, weil das die Wahrheit ist“.
    Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Aus diesem Grunde habe ich/wir unsere Berufung erkannt und setzen diese um.

  8. Barbara sagt:

    Liebe Mitleser,

    ich kann es voll bestätigen, da ich es selbst erfahren habe.Ich suchte und suchte,alles war mir zu schwammig, bis ich auf eine „bes. Seite“ gestossen wurde und las ellenlange Texte der Sternesaatgeschwister und meine-Ihre Aufgaben hier auf Erden, um diese ganze „Illusion“, in der wir hier“gefangen sind“ zu durchbrechen, zu erlösen zu heilen -WIR alle hier sind.Ich kam buchstäblich aus einem galaktischen Strahl zu meiner „irdischen Mutter“. Mein Leben war Einsam, das wählte ich, wie alle Hohen Lichtwesen, um sich in „innere unseren SEINS“ zu begeben. Wer suchet der findet–Wie wahr! Und jetzt kann ich mich endlich so annehmen, erkennen und Wirken—hat lange gedauert! zu wissen, wer ich bin!Und endlich Wirken, verändern, was jetzt geschieht –überall auf ERDEN! Es geht schneller, wenn man WEISS, WIE!!Nur eines weiß ich! Ich bleibe noch im Hintergrund ohne Forum, ohne Homepage, ohne leise, laute Worte des „Geschreibsel“ und vollende, das, was ich BIN und zu das ich hierhergekommen bin.
    Segen der Gnade der Undendlichkeit allen Seins–Barbara und Danke Euch-meine Sternesaatbewusstseingeschwister, meine Sternedrachenbewusstseingeschwister und…..

    • Lia sagt:

      Hallo Barbara! Bin eben auf diese Seite hier gestoßen, und Deinen Kommentar 🙂 Es passt mir, und ich wollte Dich um die o.g. „bes. Seite“ bitten. Ich habe eine Ahnung in welche Richtung es geht, fühle mich aber noch ohne genauere Info… Danke

  9. Carola sagt:

    Ich habe mich bisher noch nie in irgendwelchen Foren geäußert, aber jetzt muss ich sagen, ja,das oben Beschriebene stimmt. Ich sah es in einer tiefen Meditation genauso, in der ging es genau um die Frage, wer bin ich. Ich werde das nie vergessen, deswegen weiß ich, dass die Informationen wichtig und wahr sind. Ich sah eine Operation, schmerzlos und mit tiefem Einverständnis aller und kurz darauf einen winzigen Energieball der mit unvorstellbarer Geschwindigkeit unvorstellbare Strecken zurücklegte und als diese noch durchlässige Energie alles durchdringen kann. Und was ich dabei spürte, war pure Freude. Später erfuhr ich, dass ich auch aus der Andromeda-Galaxie komme. Die Anpassungsprobleme und das Fremdheitsgefühl haben, glaub ich, alle. Die Sehnsucht nach Hause ist zumindest bei mir unbeschreibbar. So einfach mit „Buddha oder aufgestiegener Meister“ ist das nicht erklärbar, weil wir alle Seelen auf verschiedenen „Erfahrungsstufen“ sind und vielfach inkarnieren können.Was die Aufgaben betrifft, ist mir das auch erst relativ spät klar geworden. Das Umsetzen ist ein neues Thema. Freuen wir uns jetzt an dem riesigen Fortschritt, dass wir uns hier darüber austauschen können!

    • Carola sagt:

      Ich heiße auch Carola und habe erst relativ spät erfahren, daß ich von einem anderen Planeten komme und ein Sternenmensch bin. Woher ist mir aber entfallen. Auch meine Aufgabe habe ich relativ spät erkannt. Aber meine Mutter sagte mal einem ehemaligen Freund von mir, das ich als Kind schon die Gabe der Vorhersehungen hatte, was sie erst als Phantasie eines Kindes abtat, aber wohl dann merkte, das es immer einen Grund hatte was ich sah. Ich bin ausserdem empathisch und teilweise telepathisch veranlagt. Ich habe keinen Hang zu Neid, Hass, Gier oder ähnliches, bin auch etwas zu gut – und leichtgläubig. Habe ein gutes Gerechtigkeitsempfinden und deshalb auch kämpferisch veranlagt. Ich habe erkannt, das ich für die Menschen unterstützend wirke und manchmal war ich aber auch unvorsichtig und habe meine Energie nicht wieder aufgeladen, sollte aber auch lernen, das es Wesen hier gibt, die zerstörend sind für den Menschen in Menschengestalt, die mich Stück für Stück zerstören wollten, bzw. verändern wollten. LG Carola

  10. Tisoti sagt:

    folks , seit ich drei jahre war wusste ich darum . Das „anders sein“ ist der schwierigste Teil als junger Mensch. Habe wieder Kontakt zum „pool“ der Seelenanteile , die in den Toren wie Antares verbleiben. Also wenn ihr noch zweifeln wollt , so nehmt Kontakt zu dem Pool auf und hoert/fuehlt was kommt. Zu thomram moechte ich anmerken , das die Summerer diese Kristalltechnologie benutzten die wir von zuhaus mitgebracht haben , selbst die alten Wikinger hatten noch Wissen darueber…

  11. Helga sagt:

    Wer seit Ihr? Seit Ihr Wesen wie Jesus, Budda, Krishna, Mahadma Gandhi? Oder die aufgestiegenen Meister? Ich träume manchmal von Dingen, die ich nie erlebt habe. Wie gelangt Ihr genau, also der pillen ähnliche blaue Chip, in die Mutter, wo Ihr mit dem menschlichen Empryo verschmelzt? Bitte, das müsst Ihr uns erklären, es ist sehr wichtig, damit wir uns selbst erkennen können.

    Danke
    Helga

  12. Heidi sagt:

    Ja, es fühlt sich stimmig für mich an und trifft auf mich zu.
    Wunderbar, vielen Dank!
    LG,
    H

  13. thomram sagt:

    Gefällt mir. Danke.
    Im Antares Gebiet leben Wesen mit kosmisch betrachtet ausserordentlichen Fähigkeiten, was Kristalltechnologie anbelangt. Da kann ein Zusammenhang bestehen.
    Ich reblogge mit Dank:
    http://bumibahagia.com/2014/03/29/sternensaaten-sternenmenschen-euer-weg-zur-erde/

    • Barbara sagt:

      Lieber Thomram,
      es gibt noch höhere Ebenen, wo noch viel bessere Tecniken uns zur Verfügung gestellt werden. Diese gehen über Antares und Andromeda hinaus.Wenn Du mehr wissen willst, kontaktiere mich. Diese Ebenen habe ich in „allgemeinen Foren “ nicht gelesen, nicht gefunden. Dafür musste ich Suchen, es wirklich wissen zu wollen–und fand es–allerdings muss dieses geschützt bleiben–da so vieles!!! leider noch manipuliert wird, ist aber das Spiel derjenigen.
      In Liebe Segen Barbara und Danke

      • René sagt:

        Hallo! 🙂

        Darf ich fragen, was oder wer „diejenigen“ sind?
        Gibt es sozusagen „Gegner“???

        Sollten Sternensaaten sich eher nicht öffentlich austauschen?

        Ich könnte dazugehören. Ich bin mir nicht sicher …

        Könntet ihr mir kleine Inputs geben bitte?
        Schickt mir jemand meinen nächsten Schritt? 🙂

        Licht & Liebe!
        René

    • ShaKanDar sagt:

      Hallo Thomram und alle anderen Kristall-Interessierten

      In Salzburg lebe ich – und seit 6 Jahren beschäftigte ich mich mittlerweile mit der Forschung und Entwicklung atlantischer Kristalltechnologie zur Schwingungsanhebung für die neue Zeit.
      Egal ob Mensch, Tier, Kristall, Wasser, Umwelt (Kristalle für Fukushima) oder weltweite Lichtportale – alles läßt sich damit energetisch anheben und die Zeit ist reif dafür.
      Vielfältige Hilfestellungen aus der geistigen Welt (Saint Germain, Erzengel Michael, Sai Baba, Kristalldevas) gab es dafür und ich freue mich daß ich meine Lebensaufgabe erkannt und nunmehr auch erfüllen darf.
      TV-Doku über die KRISTALL-ENERGIE für die neue Zeit:

  14. Dieter Weber sagt:

    Ich fühle grosse Resonanz zu dem gesagten und glaube, dass es auf mich zutrifft. Trotzdem habe ich grosse Probleme mit dem umsetzen der erwähnten Aufgaben in dieser Zeit. Gibt es noch andere, denen es genauso geht?

    lg

    Dieter

1 Pings/Trackbacks für "Sternensaaten, Sternenmenschen – Euer Weg zur Erde"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.161 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen