Sorgt euch nicht- Es ist nicht alles unter Kontrolle

gefunden bei wakingtimes, geschrieben von Zen Gardener, übersetzt von Antares

Was für eine Farce. Zu jedermann zu sagen „Alles ist unter Kontrolle“ ist vielleicht die am meisten schwächende und entmachtende Floskel überhaupt.

Meine Faszination für Sprache dehnt sich einfach weiter aus. Ich liebe es, nach Ausdrucksformen, Worten, umgangssprachlichen, sogenannten „Sprüchen“ und dergleichen mit frischen erwachten Augen Ausschau zu halten. Es ist eben so. Die vermeintlichen, akzeptierten und unterbewussten Bedeutungen dieser aufgezwängten „Ausdrucksformen“ sind das, was auf unseren Geist abzielt und unsere Aufmerksamkeit abwendet.

Zen Rocks Still Watr

So vieles von dem, was uns heruntergereicht wird, ist verzerrt, manipuliert und schmiegt sich tatsächlich in unsere kollektive Mentalität ein, um unsere Herzen von den einfachen tiefen Wahrheiten abzubringen.

Wie oft ist dieser Ausdruck verwendet worden, um scheinbaren Komfort zu jemandem zu bringen: „Keine Sorge, alles ist unter Kontrolle.“ Wirklich? Was für eine Kontrolle? Wer kontrolliert was? Und warum?

So oft wird dies verwendet, um anzudeuten, dass einige starke Kräfte hinter allem lenken, was geschieht. Fällt euch irgendetwas davon ein? Ja – Religion, Hierarchie und soziale, politische und wirtschaftliche sogenannte „Kontrolleure“. Wie gelähmt könnt ihr werden, wenn sie auf uns herabkommt und mit den Unsicherheiten und dem Mangel an Bewusstsein der Menschen spielt?

Ist „Es ist unter Kontrolle“ wirklich tröstend für die Menschen? Es ist das Bild der persönlichen Entmachtung!

Externe Steuerung? Oder kreative Freiheit!

Sicherlich gibt es eine wunderbare kreative Quelle, deren wesentlicher Bestandteil wir sind, jedoch „kontrolliert“ sie nicht irgendetwas in einem lebenden, expandierenden Universum mit Wesen aller Art mit einem Freien Willen und wahrer Selbstbestimmung in einer lebendigen mehrdimensionalen Umgebung. Im Gegenteil wird dieser kreative Schwung die Kontrollsysteme einreissen, die nun versuchen sich in diesem Prozess aufzudrängen, entweder durch bewusste Absicht oder der Manifestation von verhärteten Mentalitäten im sozialen Gefüge.

Die Prozesse der Erde bezeugen dies, ebenso wie auch unser spektakulär expandierendes und sich ständig veränderndes Universum. Die Natur selbst gedeiht mit neuen Sprossen des Lebens in den tierischen, pflanzlichen und mineralischen Welten, ganz zu schweigen von anderen Bereichen der Existenz.

Schaut auf die Erdbeben und Vulkane oder die Sonne und astrale Einflüsse. So viel wie einige versuchen zu analysieren oder grosse Ereignisse vorherzusagen, die die Erde beeinflussen, bringen diese weiterhin keine Kontrolle, nur in seltenen Fällen ein Mass an Vorbereitet-Sein. Und diese Art von Unsicherheit ist gut für uns. Sie ist demütigend und hält uns in Schach.

Dieser Prozess ist das, was allenthalben das Erwachen ist!

Während einige der Veränderungen der Erde durch menschliche Aktionen noch verschärft werden können, sind diese grossen Sachen der einzige Ausweg heraus aus unserer Kontrolle. Glücklicherweise. Das macht das Leben lebenswert, und zeigt auch, warum die wahnsinnigen Möchtegern-Zauberer der Menschheit und ihres Planeten so fieberhaft an ihren irren Verfolgungen arbeiten, um zu versuchen, die natürlichen Prozesse zu kontrollieren. Kontrolle ist ihr Gradmesser und ohne diese haben sie keine irdische Sicherheit oder Macht, welche ihren zahlreichen exzentrischen Formen von Normalität oder Gleichgewicht entspricht.

Wie alles auf den Kopf gestellt wird.

Sei es das Geoengineering unseres Klimas, genetische Modifikation der natürlichen Entwicklung der Lebensformen oder der Versuch, Künstliche Intelligenz zu installieren, um ihre seelenlosen Programme laufen zu lassen – diese Wahnsinnigen sind zum Äussersten entschlossen, jede Form und Gestalt zu kontrollieren. Warum? Sie können nicht mit dem verschmelzen oder sich harmonisieren, was natürlich ist, da deren psychopathische, dämonische Absichten dabei von nichts profitieren werden, während der Rest von uns darin gedeiht, ein Teil der fantastischen, ermächtigenden, natürlichen Prozesse der Schöpfung selbst zu sein.

Da liegt der Hase im Pfeffer. Ganz offensichtlich befinden wir uns in einer Welt von Interessenkonflikten. Das ist unser aktuelles Spielfeld, wenn man so will. Oder auch nicht will. Es ist eben so, wie es ist.

no-rulers-no-masters
Anarchie, von der griechischen Vorsilbe an-:    ohne;die Abwesenheit von
und dem dem griechischen Sustantiv:     Gebieter;Herrscher
Anarchie bedeutet NICHT “ ohne Regeln“.
Es meint tatsächlich „ohne Herrscher“.

KEINE HERRSCHER. KEINE GEBIETER.

 

Lasst uns in bewusste Anarchie eintreten

Ich mag den Anarchie- Ansatz. Anarchie ist ein Beispiel für ein anderes verdrehtes Wort. Es bedeutet nicht, eine Gesellschaft in vorsätzliche chaotische Zerstörung zu bringen, es bedeutet ohne hierarchische Kontrollmechanismen zu leben. Etwas wovor sich die kultivierten, angepassten Menschen entsetzlich fürchten, dank generationenlanger sozialer Programmierung.

Ihr wollt mir sagen, wenn wir keine so genannte „Regierung“ haben, würde alles auseinander fallen? Quatsch. Die Menschen sind einfallsreich und grundsätzlich verantwortungsbewusst, zumindest ihre innere Natur. Dies wurde nicht durch all diese Programmierungen ins Gegenteil verkehrt. Diese tiefe Abhängigkeit von externen Kontrollsystemen ist es, worauf die Hierarchie buchstäblich setzt, deshalb die wiederholten Meme der Angst vor Knappheit oder von persönlichen Sicherheit.

Es gibt jegliche Fülle für alle. Alles, was wir tun müssen ist regional zusammenzuarbeiten und mit anderen Gemeinden in einem weiten Spektrum von Grössen und Entfernungen zu teilen. Echter Handel in liebevoller Zusammenarbeit, nicht diese geregelten Systeme, die uns aufgedrängt wurden. Wir sind von Eigenverantwortung hin zu einem System der statischen Abhängigkeit entwöhnt worden, wie jemand, der gehindert wurde seine Muskeln zu nutzen und nun abhängig von einigen massen-produzierten Vorrichtungen für seine Mobilität ist, als wäre das die vollkommene Ordnung.

Nun müssen wir nur unsere angeborenen Fähigkeiten trainieren.

Nur weil die Menschen in grosser Zahl spirituell verkümmert sind, bedeutet das nicht, dass dies so sein soll. Genau wie beim Aufwachen ist es Zeit, sich zu erheben und den herrlichen Körper von Fähigkeiten zu nutzen, der uns allen gegeben worden ist und diese falschen Krücken und Systeme der Hierarchie gehen zu lassen und in das Leben zu treten und zu leben!

Epilog

Diese falsche Gewissheit, dass alles unter der Kontrolle durch externe Kräfte ist, als ob wir individuell praktisch zu nichts in der Lage wären, muss losgelassen sein. In Zeiten von Stress und Aufruhr beruhigend zu werden ist die eine Sache, aber die Menschen mit einigen externen Abhängigkeits- Intensivierungen abzustützen- ist grundlegend falsch.

Es ist Zeit, bewusst zu sein – in unseren Worten, unseren Gedanken und unserem Handeln.

Es ist wirklich nicht so schwierig. Die wichtigste Sache, mit der ihr konfrontiert werdet ist ignorante, unaufgeklärte Opposition von denen, die zutiefst an diese Abhängigkeits-Programmierungen gewöhnt sind, als wäre es eine Form von Respekt an die „Grossen“, die sie regieren.

Dies ist sehr tiefgehend und wird den Meisten einige Zeit kosten, es zu überwinden. Um in diesem bewussten Raum zu verbleiben, egal welcher Spott oder Hindernisse euch angreifen, ist die wirkliche Lösung, nach der sich jeder von uns sehnt.

Es beginnt mit jedem von uns. Mit den Füssen fest auf dem Boden und dann in Bewusstsein voranzuschreiten, ist liebevolle Aktion.

Macht es. Seid mutig. Die Zeit für die Menschheit sich zu erheben ist jetzt.

Viel Liebe, lasst es euch gutgehen und seid voll ermächtigt,

Zen






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays, Hintergründe Weltgeschehen&Politik
5 commenti su “Sorgt euch nicht- Es ist nicht alles unter Kontrolle
  1. Frank sagt:

    Danke für den Beitrag und Margarete – sehe ich genauso.

    Namaste, Frank.

  2. Juanjo11 sagt:

    hallo,
    eigentlich ist „ácrata“ der bessere Begriff, weil es ohne Herrschaft – bedeutet.
    Ist, zugegeben im Deutschensprachraum kaum bekannt.

  3. QU sagt:

    A propos Kontrolle:

    Wenn du Gott zum Lachen bringen willst,
    mache einen Plan (Bashar)

  4. Margarete sagt:

    Bitte, lasst uns anfangen, das Wort statt Anarchie, Anarchonie zu nennen! Dann sind wir sprachlich korrekt!

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.152 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen