Planet X

auf Cobras Blog am 27. Januar 2016, übersetzt von Antares

Es gab vor kurzem in den Mainstream-Medien zahlreiche Berichte über die mögliche Entdeckung von Planet X oder Planet Neun, wie sie ihn jetzt nennen:

sciencemag.org/news/2016/01/feature-astronomers-say-neptune-sized-planet-lurks-unseen-solar-system

Planet Nine: Beweise für weiteren Riesenplaneten im Sonnensystem

de.wikipedia.org/wiki/Planet_Neun

Obwohl dies noch nicht die offizielle Entdeckung von Planet X ist, ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Dies ist Teil des sanften Offenlegungs-Prozesses, der zur Zeit stattfindet. Die Kabale hat seit Jahrzehnten ihr Wissen über die Existenz von Planet X unterdrückt. Ihr solltet wissen, dass das Chimera gesteuerte Maui High Performance Computing Center (MHPCC) alle Daten einsammelt, die von allen grossen Sternwarten auf der ganzen Welt gesammelt werden und alle Daten löscht, die zur direkten Entdeckung von Planeten X führen könnten:

de.wikipedia.org/wiki/Air_Force_Maui_Optical_and_Supercomputing_observatory

Vor acht Jahren hat der japanische Wissenschaftler Patryk Lykawka eine wissenschaftliche Arbeit veröffentlicht, die die Existenz eines hypothetischen Planeten vorhergesagt hat, die den Umlaufbahn-Eigenschaften des realen Planet X sehr nahe kommen:

http://allesoversterrenkunde.nl/!/!/actueel/artikelen/_detail/gli/the-mystery-of-planet-x/

http://arxiv.org/abs/0712.2198

http://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/0712/0712.2198.pdf

Natürlich hat sein Werk keine internationale Berichterstattung erhalten, wie es bei der aktuellen Ankündigung von Mike Brown geschah, weil es viel zu nah an der Wahrheit war.

X

Nur um euer Gedächtnis aufzufrischen sind hier die Merkmale des realen Planet X, die mir von den Plejadiern gegeben wurden:

Radius: 7500 km
Masse: 0,76 Erdmassen
Grosse Halbachse: 70 AE
Neigungswinkel: 40 Grad
Exzentrizität: 0,25

Planet X hat einen felsigen Kern, einen Mantel aus Wassereis und eine dünne Oberflächenschicht aus gefrorenem Methan. Wenn eine Raumsonde Planet X aus der Ferne besuchen würde, wäre eine silbrig-bläuliche Oberfläche mit grossen Teilen glatten Terrains und Patches von geologisch-dynamischer Oberfläche mit Anzeichen von Kryo-Vulkanismus zu finden. Wenn die Sonde nahe genug kommen würde, um die Auflösung ihrer Kameras bei 10 Metern pro Bildpunkt zu überschreiten, würde sie merkwürdige, rechteckige hochreflektierende Eigenschaften auf einigen Teilen der Oberfläche entdecken. Dies sind die gläsernen Decken der unterirdischen Basen der Widerstandsbewegung und der Galaktischen Konföderations-Flotte.

Und – falls ihr es nicht bereits erraten habt, Planet X ist natürlich nicht Nibiru.

 

Ergänzung am 28.1. , 21h: Auf die Frage… „Was ist Nibiru denn dann?“ lautet Cobras Antwort: Exakt ist Nibiru Desinformation und ich hoffe, es kann nun von allen nachvollzogen werden.

 






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Artikel von COBRA
8 commenti su “Planet X
  1. alex sagt:

    Wie komme ich zu der Erkenntnis, dass das Weltall existiert, bzw. greifbar ist wie unser Planet?
    Ein paar Bilder der Erde, auf der sie zum Teil komplett anders aussieht als noch im Bild zuvor (darauf ist sie immer komplett rund)
    ein Video, das einen Tag der Erde zeigt, indem auf der ganzen Südhalbkugel nachts nicht ein Licht brennt,
    oder doch die mittlerweile salonfähige Erklärung, dass die Erde nicht nur eine Elipse ist (was auf keinem „Originalbild der Erde“ (für mich) zu erkennen ist), sondern eher eine Kartoffel (gibt es natürlich auch kein als Original deklariertes Bild)?!

    Oder diese Astronauten, die uns mit den tollsten Versuchen in der Schwerelosigkeit beglücken, aber nie auch nur einmal eine Kamera in die Hand nehmen und einfach aus dem Fenster filmen.
    Böse Zungen nennen Sie Actornauten 😀

    Da diese Bilder aus dem Weltraum gemacht sein sollen, muss er ja existieren?!
    Ich sehe da draußen nur viele strahlende kleine Lichter und ein großes strahlendes Licht, mal mehr mal weniger.

    Aus meinem Verständnis ist dieser Planet neun eher symbolisch zu verstehen, als dass es ihn wirklich gibt.

    Ich will hier keinen verurteilen, für das was er denkt, ich würde eigentlich nur gerne das Fundament eurer Ansichten gerne besser verstehen.
    Ich habe kein Problem damit, meine Weltansicht (wieder) komplett zu überdenken. 😛

  2. alpenblume sagt:

    wow, wenn das alles wirklich so ist, dann hieße es einen riesen vortschritt für uns. auch wenn dieser bericht in den mainstreammedien unter gegangen ist und nicht viele gelesen haben ( im vergleich zu desinformation der mainstreammedien) dann ist es dennoch ein vortschritt.

  3. Wald sagt:

    Das ist ja ein riesen Intel von Cobra. Den das bedeudet dass die Chimera am Ende ist. Da sie keine Informationen mehr wo von allen grossen Sternwarten kpmmen löschen können. Super Arbeit von der Wiederstandsbewegung.

    Sieg der Liebe

  4. Franz Angele sagt:

    Tolle Artikel hier u.von COBRA.Ich vermisse hier die Zeitangabe,wie lange der Plant X für eine Umrundung der Sonne braucht. Nach meiner bisherigen Kenntnis sind es 26.000 Jahre. Es ist genau ein großer Zeitabschnitt des Maya u. Inka Kalenders, welcher scheinbar 2012 endete. Nachdem scheinbar JESUS Geburt auch nicht um 4 Jahre stimmen soll, so wäre es nicht verwunderlich, wenn der Plant X in 2016 unserer Erde am nächsten ist, dann ist auch „Besuch“ angesagt – Herzlich willkommen !!!
    Franz Angele, Querdenker a.d.Allgäu

    • morpheus31 sagt:

      Hallo Franz, mit deiner Ahnung liegst du richtig, er besucht uns dieses Jahr, sehr bald…und ich freue mich sehr darauf, denn die Veränderungen werden gewaltig sein. Herzensgrüße

    • sonnenblume sagt:

      Würde dieser Planet 2016 hier auftauchen, dann wäre er schon längst
      von jedem Hobbyanstronomen entdeckt worden, denn er müßte dann gemäß
      seiner Umlaufbahn sozusagen bereits or unserer Haustür stehen.

      Weiterhin stellt sich mir die Frage, warum die Top-Teleskope wie z.B.
      Hubble uns bereits Bilder von Planeten von Sonnensystemen liefern, die viele Lichtjahre von der Erde entfernt sind, nun aber jetzt erst plötzlich uns Daten liefert von einem Planeten neun, der sich in unserem eigenen Sonnensystem aufhält.
      Das passt ja hinten und vorne nicht zusammen, vor allem , weil es ja noch
      nicht mal Bilder dieses Planeten gibt, der um ein V i e l f a c h e s näher liegt
      als die uns bereits gelieferten Bilder dieser viel weiter entfernt liegenden
      Planeten.

  5. morpheus31 sagt:

    Planet x, Planet neun, Nibiru…ist alles das gleiche und er ist sehr real, Teil unserer Geschichte. Er besucht(e) die Erde in regelmäßigen Abständen mit großen Veränderungen für die Erde: atlantis verschwand, die Dinosaurier ebenso usw. Es fand immer ein Polsprung statt

    und er ist schon sichtbar, also Augen auf

6 Pings/Trackbacks für "Planet X"
  1. […] – In einem der letzten Berichte auf deiner Portal 2012-Webseite hast du am 27. Januar 2016 etwas über „Planet X” geschrieben und gesagt, dass das Gewicht von Planet X 0,75 Erdmassen beträgt. In einem Bericht […]

  2. […] der Widerstandsbewegung und der Galaktischen Konföderations-Flotte.” Weiterlesen unter: Planet X | Transinformation Bald haben wir die 144.000 beisammen, im Moment sind wir wohl ca bei 70.000 – 80.000 die […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.158 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen