Interview von Cobra & Untwine vom 5. November 2014 (2)

Teil II

Invocation

U: Du hast gesagt, dass Irland Teil von Atlantis war? [C: Ja]. Gab es andere Teile Europas, die dies auch waren?

C: Die Westküste von Frankreich war Teil von Atlantis, die Adria auch. Die meisten der Küsten im Mittelmeer gehörten Atlantis an und Ägypten war eine atlantische Kolonie.

U: Bedeutet das nicht, dass der Kontinent von Atlantis Europa berührte?

C: Nein. Der Kontinent von Atlantis war im Atlantischen Ozean, aber es gab atlantische Kolonien im gesamten Mittelmeerraum.

U: War Hawaii Teil von Lemuria?

C: Ja.

U: Und auch die Westküste der USA und Kanadas?

C: Ja.

U: Ist es wahr, dass die Haare auf dem Kopf wie eine Verlängerung des Nervensystems wirken, die helfen, die Umwelt zu fühlen und helfen psychische Fähigkeiten zu haben?

C: Das Haar wirkt wie eine Antenne, die uns unterstützt uns mit höheren spirituellen Dimensionen zu verbinden.

U: Ok. Deshalb ermutigt die Kabale die Menschen ihre Haare zu schneiden, vor allem die Männer.

C: Ja, deswegen gibt es einen Trend, die Haare so kurz wie möglich zu schneiden, weil die Kabale den Menschen geistig unterdrücken will.

U: Sind die Tiere von den dunklen Kräften deformiert worden, zum Beispiel die ganze Gewalt in der Nahrungskette, mit den Tieren, die beissen und solchen Dingen?

C: Ja. Sie wurden von den Archons mit negativer ätherischer Energie beeinflusst. Die Behandlung der Tiere auf diesem Planeten ist unaussprechlich, es sollte nicht toleriert werden.

U: Du hast gesagt, dass die Astralebene von der Dunkelheit fast befreit sind?

C: Ja, die Situation auf der Astralebene ist erheblich besser als noch vor 5 Jahren.

U: Dies ist die emotionale Ebene? [C: Ja]. Ok, also warum haben die Menschen immer so viele emotionale Probleme, wenn die Ebene heller ist?

C: Sie ist noch nicht völlig klar, aber es ist viel besser. Die meisten der Emotionen werden von den Archons und der Chimera-Technologie auf der ätherischen Ebene ausgelöst. Es ist auch möglich, Emotionen mit einer physischen und einem ätherischen Trigger auszulösen, und das ist genau das, was passiert.

U: Gibt es wirklich eine Evolution aus dem Mineralreich, zur Pflanze, zum Tier und dann zum Menschen, etc.?

C: Dies ist der Fall für einen Teil der Menschheit, aber nicht für die Menschen, die aus anderen Sternensystemen kamen.

U: Es scheint, dass die Pflanzen und Bäume weit entwickelt sind.

C: Ja, sie sind es. Sie haben ihr eigenes Bewusstseins und sind viel mehr mit dem Licht verbunden.

U: Also entwickeln sich die Menschen aus einem Baum, oder kann man auch Mensch sein und dann wieder ein Baum?

C: Nein, die Evolution geht nie wieder zurück. Es geht nur noch vorwärts.

U: Aber einige Wesen kamen aus höheren Ebenen und sind nun zurück in der physischen Ebene?

C: Ja, aber das wird nie wieder passieren.

U: War es nur, um den Planeten zu befreien?

C: Es war um die Dunkelheit auf diesem Planeten zu wandeln, ja.

U: Ok. Tragen Menschen auf anderen Planeten Kleidung und Schuhe, wie wir es tun? Haben sie auch das Gefühl, sie müssen ihren Körper verstecken?

C: Sie können Kleidung verwenden, um sich aufzuwärmen, aber sie verstecken ihren Körper nicht. Sie haben keine Minderwertigkeitskomplexe oder andere Arten von Unterdrückung, das gibt es nicht.

U: Kannst du ein Beispiele von Kontingenz in einer harmlosen Form geben?

C: Nun, die Wettermuster an einem normalen Tag. Sie sind sehr chaotisch. Man kann sie nicht vorhersagen.

U: Gibt es andere im Kosmos?

C: Wie die Sterne in der Galaxie um das galaktische Zentrum kreisen.

U: Das ist mit der Kontingenz verknüpft?

C: Ja, auch. Die Schwingungen der Sternenmuster. Sie sind sehr zufällig, es ist unmöglich, sie vorherzusagen.

U: Ok. Gab es schädliche Teile der Kontingenz, bevor die Dunkelheit erzeugt wurde?

C: Vor der Dunkelheit war nichts verletzend, aber es konnte sehr unangenehm sein.

U: Als damals die Dunkelheit geschaffen wurde, verschwanden dann die verletzenden Teile der Kontingenz aus dem Rest des Universums und wurden in diesen Wesen konzentriert?

C: Sie wurde in ein paar Galaxien konzentriert, in dieser lokalen Gruppe von Galaxien, und dann wurde sie langsam umgewandelt.

U: Ok. So wurde dann die Situation für den Rest des Universums besser?

C: Ja.

U: Stimmt es, dass einige Wesen im befreiten Universum Technologien haben, um den eigenen Körper zu schaffen? [C: Ja]. Kannst du erklären, wie es funktioniert?

C: Sie haben sehr fortgeschrittene Klon-Technologien und noch fortschrittlichere Wesen haben Materialisations-Kammern, die tatsächlich Körper aus ätherischen Substanzen erschaffen können, eingeformt in die physische Ebene.

U: Ich und andere Menschen haben häufig Sterne gesehen, die sehr niedrig am Horizont sind, die in Farben blinken. Kannst du das erklären?

C: Es ist ein bestimmtes Phänomen, welches passiert, weil die Atmosphäre nicht vollständig rein ist. Es gibt Strömungen in der Atmosphäre, und wenn das Licht eines Stern einen sehr langen Weg in der Atmosphäre zurücklegt, reflektieren unterschiedliche Teile des Strahls. So zum Beispiel bei einem Sonnenuntergang. Wenn die Sonne hoch über Horizont steht sieht sie fast gelblich-weiß aus. Wenn sie näher an den Horizont kommt, wird sie immer röter und röter und wenn sie sehr nahe am Horizont ist, kommt es zum so genannten grünen Blitz. Dies geschieht, weil bestimmte Wellenlängen mehr als andere absorbiert werden, wenn ein Stern sich sehr nahe am Horizonts befindet. Wenn der Stern also sich dem Horizont annähert, werden bestimmte Wellenlängen durch die Atmosphäre stärker absorbiert als andere, so dass diese Erscheinung des Blinkens der Sterne und der wechselnden Farben auftritt.

U: Was ist dieser grüne Blitz, wenn die Sonne untergeht?

C: Wenn die Bedingungen sehr gut sind, kann in der Regel – wenn der letzte Teil der Sonne unter den Horizont geht – eine schöner grüner Lichtblitz geschehen.

U: Ok. Gibt es immer noch immer einige Graue (Greys) auf diesem Planeten?

C: Es gibt einige Leute, die als Graue in menschlichen Körpern inkarniert sind, aber nicht in den Körpern der Grauen.

U: Gibt es einige auf den nicht physischen Ebenen?

C: Auf den nicht-physischen Ebenen, ja.

U: Und sind sie alle negativ?

C: Einige von ihnen ja, einige von ihnen sind zum Licht übergetreten, wie wir sagen.

U: Und dann verlassen sie den Planeten?

C: Ja, sie werden vom Planeten weg eskortiert.

U: Was ist ihr Ursprung?

C: Viele von ihnen kommen aus Sternensystemen, die Teil der Draco-Allianz in diesem lokalen Sektor der Galaxie sind.

U: Sie sind eine natürliche Rasse, keine Manipulation.

C: Natürlich wurden sie von den Archons manipuliert, aber jetzt entwickeln sie sich darüber hinaus weiter.

U: Sie wurden also nicht von den Archons geschaffen?

C: Nein.

U: In der Grafik im Beitrag über das Plasma zeigst du die 7 Ebenen der Existenz. Existiert jedes Wesen im Universum immer auf allen sieben Ebenen zur gleichen Zeit?

C: Wir haben unseren göttlichen Funken, der in den höheren Ebenen existiert und natürlich, wenn wir auf der physischen Ebene inkarnieren, haben wir auch den physischen Körper und alle höheren Körper in allen sieben Dimensionen.

U: Aber einige Wesen gibt es nur auf den höheren Ebenen?

C: Ja.

U: Also, wenn jemand auf der physischen Ebene inkarniert, handelt der Astralleib unabhängig vom physischen Körper oder agieren sie zusammen?

C: Alle Körper sind im Bewusstsein verbunden, so dass sie voneinander abhängig sind und es gibt zu einem gewissen Grad eine Rückkopplungsschleife zwischen allen Körpern.

U: Kann der Astralkörper etwas anderes tun als der physische?

C: Ein Teil des Astralkörpers ist immer mit dem physischen Körper verbunden, jedoch haben Teile des Astralkörpers ein unabhängiges Leben, ja.

U: Ok. Und das gleiche mit dem Ätherischen?

C: Ja.

U: Und haben die Körper in etwa die gleiche Form, wie zum Beispiel, wenn wir uns in einem humanoiden Körper in der physischen Ebene befinden, ist es die gleiche Form in der Astralebene?

C: Nicht immer.

U: Und in den höheren Ebenen?

C: Ja.

U: Sind die 7 Chakren an diese Ebenen angeschlossen?

C: Ja. Diese 7 Chakren sind tatsächlich mit den 7 Schöpfungsebenen verbunden.

U: Ok. Also entspricht jedes Chakra jeder Ebene?

C: Ja auch. Es gibt andere Zusammenhänge. Dies ist ziemlich kompliziert, aber -ja- das ist auch Teil der Situation.

U: Gibt es mehr als 7 Chakren?

C: Es gibt viele Chakren in einem menschlichen Körper.

U: Mehr als 7?

C: Ja viele mehr.

U: Oh ok. So ungefähr wie viele?

C: Zehntausende von Chakren. Es gibt an jedem Schnittpunkt zwischen zwei Nadis (Energiekanälen) auch ein Chakra.

U: Ok. Für alle?

C: Ja.

U: Nun, wenn das Universum sich wieder zusammenzieht, werden die unteren Ebenen wieder mit den anderen zusammengeführt und verschwinden?

C: Sie werden tatsächlich wieder zurück zur Quelle aufsteigen.

U: Also werden sie verschwinden?

C: Ja. Sie werden aufgestiegen sein, in die Quelle absorbiert.

U: Also sind die Manas-Ebene und die darüber liegenden jetzt klar?

C: Sie sind frei von Dunkelheit, aber es gibt immer noch einige Anomalien dort. Sie sind also nicht perfekt, aber es gibt keine Dunkelheit mehr.

U: Und jenseits der Buddhi-Manas gibt es keine Finsternis?

C: Es gibt jenseits der höheren mentalen Ebene keine Dunkelheit, nirgendwo, niemals. Es ist nicht möglich.

U: Also, wo befindet sich der Schleier, der die Tachyonen auf diesen Ebenen blockiert?

C: Er befindet sich auf der physischen und ätherischen Ebene und bis zu einem gewissen Grad auf der Astral- und unteren mentalen Ebene.

U: Ok, es ist auf allen von ihnen. [C: Ja]. Gibt es die Plasma-Ebene auf allen Planeten?

C: Ja, aber sie ist auf anderen Planeten fast nicht spürbar.

U: Konnte Island wirklich zu einem gewissen Grad die Kabale loswerden?

C: Bis zu einem gewissen Grad, aber nicht vollständig.

U: Ok. Du hattest bestätigt, dass das Männliche Handeln und Individualität ist und das Feminine Empfänglichkeit und die Einheit, ja?

C: Ja.

U: Es scheint mir, dass sie beide unterdrückt werden. Es gibt manchmal eine verzerrte Einheit und alle müssen gleich sein. Alles in Konformität.

C: Das gerade ist nicht Einheit, es ist Kontrolle.

U: Aber wurde es nicht durch eine Art verzerrter Weiblichkeit getan?

C: Ja, das kann es. Eigentlich sind beide Aspekte auf diesem Planeten gestört.

U: Es scheint, dass das Männliche ebenfalls unterdrückt ist. Für die Menschen ist es schwierig, die Initiative zu ergreifen und in Aktion zu treten.

C: Ja, es wird unterdrückt. Gesunde männliche Initiative ist auf diesem Planeten stark unterdrückt.

U: Warum sprechen wir dann mehr über das Weibliche und nicht über beides zusammen?

C: Dies deshalb, weil es in der Vergangenheit so ein grosss Ungleichgewicht gab, weil das Weibliche noch mehr unterdrückt wurde. Natürlich bist du und sind alle anderen mehr als willkommen, über das gesunde Männliche zu sprechen. Es ist auch sehr wichtig. Wirklich in inspirierende Aktion zu treten ist einer der Schlüssel zur Befreiung des Planeten.

U: So dass wir wirklich in Balance sind, ja?

C: Ja.

U: Du sagtest vorhin, dass, wenn es in Balance ist, die Dunkelheit nicht existieren kann. Kannst du dazu etwas sagen?

C: Ja, es ist sehr einfach. Wenn es Balance gibt, besteht Harmonie und die Dunkelheit kann nur existieren, wenn es eine Verzerrung und ein Ungleichgewicht zwischen verschiedenen Elementen der Schöpfung gibt.

U: Ok. Bitte sprich über die Energie der ganzen Schweizer Region. Es scheint sehr speziell. Die politische Situation ist immer anders. Dort ist CERN, die heiligen Stätten in Frankreich sind in der Nähe, der Untersberg und Venedig sind nicht weit. So scheint es, dass es einen starken Wirbel in dieser Region gibt.

C: Tatsächlich war die Schweiz durch die Kabale ausgewählt, um vom Rest der Welt isoliert zu werden. Sie wurde nicht überfallen und es gab keine Kriege, weil es als Finanzzentrum für die Kabale gewählt war. Und natürlich hat die Chimera-Gruppe dieses Land gewählt als Standort für das CERN, um mit ihren Experimenten weiter zu machen und ihre exotischen Waffen zu entwickeln.

U: Dann sind der RHIC in Long Island und das CERN die Orte, an denen sie die Strangelet-Bomben machen?

C: Nein.

U: Ok. Aber sie sind damit verbunden?

C: Long Island ist noch damit verbunden und das CERN nicht mehr. Es hat im CERN den letzten paar Monaten eine Menge von Änderungen gegeben, würde ich sagen. Die Situation hat sich geändert.

U: Es ist also nicht mehr aktiv auf diesen Aspekt?

C: Ja, es ist nicht mehr direkt aktiv mit der Chimera- Gruppe. Es gibt natürlich immer noch Projekte, bei denen geplant ist, dass sie im nächsten Jahr  wieder aufgenommen werden sollen. Jedoch ist die Chimera-Gruppe nicht mehr direkt im CERN beteiligt. Nicht in der Weise, wie sie es vorher war.

U: Ich habe gehört, dass St. Germaine vor der Revolution viel mit den Königen und Königinnen von Frankreich aktiv war, ist es wahr?

C: Ja, es ist wahr.

U: Was machte er mit ihnen, waren sie Marionetten der Archons?

C: Nicht alle von ihnen. Er versuchte, sie in einer positiven Weise zu beeinflussen, und er wusste genau, was mit der französisch Revolution geschehen würde. Obwohl die französische Revolution einen guten Start hatte, wurde sie von den Archons manipuliert und in eine Herrschaft des Terrors verwandelt. So warnte er bestimmte Personen davor und hat versucht, diese Änderung in einer mehr ausgewogeneren Weise zu führen. Natürlich war er nicht erfolgreich, weil die Leute ihm nicht zuhörten.

U: Gibt es noch viele Reptilien um den Planeten herum?

C: Es gibt noch immer einige, vor allem auf der unteren ätherischen Ebene, aber viel, viel weniger als noch vor einem Jahr. Die Zahl ist viel viel geringer.

U: Kannst du die Zahlen in etwa geben?

C: Nein.

U: Du hast also einen physischen Weg, um die Plejadier und den Widerstand zu kontaktieren. Wie oft kannst du es nutzen?

C: Im Grunde ziemlich oft. Oft genug, so dass ich eine ständige Aktualisierung über die Situation habe und zuverlässiges Intel darüber, kontinuierlich.

U: Bist du der einzige auf der Erde, der dies hat?

C: Ich möchte auf diese Frage nicht antworten.

U: Bist du auch mit einigen aufgestiegenen Meister in dieser Art und Weise in Kontakt?

C: Ich möchte auch diese Frage nicht beantworten.

U: Ok. Ich habe oft das Gefühl, dass die Störungen an den Wochenenden stärker sind. Ich dachte, vielleicht es ist, weil es am Wochenende Islamische, Jüdische und katholische Zeremonien gibt. Kannst du dazu etwas sagen?

C: Das, was in der Regel passiert ist, dass während der Woche die Leute sehr aktiv sind und sie neigen dazu, Dinge zu unterdrücken. Während des Wochenendes entspannen sie sich ein wenig mehr und alle unterdrückten Dinge kommen an die Oberfläche. So gibt es eine Menge mehr Emotionen, die freigesetzt werden. Und die Archons neigen dazu, dies mit ihren Technologien zu missbrauchen und die Chimera-Gruppe auch.

U: Was steckt hinter dem Ritual mit dem Würfel in Mekka?

C: Tatsächlich ist der Black Cube ein Symbol der dunklen Kräfte und sie verwenden ihn, um ihre Macht auf der physischen Ebene zu konsolidieren.

U: Was ist der kleine schwarze Stein, den jeder küsst?

C: Der schwarze Stein in Mekka ist nicht der schwarze Stein, von dem ich spreche.

U: Ja. Aber was ist er, wo kommt er her, warum ist er da?

C: Nach einer Legende gibt es ein kleines Stück Meteorit, welches in einer Ecke des Kabba in Mekka platziert wurde.

U: Hat es eine gewisse Macht oder ist es nur eine Geschichte für Menschen?

C: Das Objekt hat eine gewisse Macht, weil es in vielen okkulten Ritualen durch die dunklen Kräfte verwendet wurde.

U: Warum gibt es so viele esoterische Symbole in Hollywood-Filmen?

C: Eigentlich gibt es zwei Fraktionen in Hollywood, die negative Fraktion, die den Menschen durch die Symbole zu steuern versucht, und die positive Fraktion versucht, die Menschen durch die Symbole zu wecken.

U: Gibt es physisches Leben auf der Oberfläche anderer Planeten in diesem Sonnensystem?

C: Ja, es gibt unterirdische Basen auf einigen Planeten und einigen der Monde in diesem Sonnensystem.

U: Physisch? [C: Ja]. Aber nicht in der freien Natur?

C: Nein, die Bedingungen stimmen nicht. Man kann allenfalls einige Bakterien auf der Oberfläche des Mars finden, aber das ist es dann.

U: Wie können wir nach dem Event schliesslich sicherstellen, dass die Dunkelheit nie wieder so geschieht?

C: Ganz einfach, weil es genug Bewusstsein in diesem Universum gibt und die Lichtkräfte haben Technologien, die stark genug sind, um so etwas nie wieder geschehen zu lassen.

U: So, wenn das Universum sich wieder zusammenzieht und dann schliesslich wieder ausdehnt, wird dieses Gedächtnis gehalten werden?

C: Alles Bewusstsein wird erhalten bleiben, aber in erhöhter Weise in einer verfeinerten Art.

Ende des Interviews





****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Interviews mit COBRA Getagged mit:
4 commenti su “Interview von Cobra & Untwine vom 5. November 2014 (2)
  1. Helga sagt:

    die Interwies mit Cobra sind hoch interessant, wenn auch manchmal sehr verwirrend. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben wir Menschen, keine gemeinsame Vergangenheit. Es gibt Menschen die aus höheren Ebenen hier inkarniert sind, Graue die in menschliche Körper inkarniert sind und Menschen, die sich evolutionär, auf der Erde entwichelt haben? Wann ist das alles passiert? Cobra kann uns nicht sagen wer, oder was er ist, er wird Gründe haben. Cobra steht mit den Plejadiern in Kontakt, Ist es möglich, dass er in unserem Namen, die Plejadier um Hilfe bittet? sie dürfen ja nur dann eingreifen, wenn wir sie darum bitten. Weihnachten steht vor der Tür, für mich und meine Familie, ist das nicht das religiöse Fest der Christen, sondern ein Fest der Liebe, wo sich die Familie trifft und man die Alltagssorgen beiseite lässt. Wenn die Archons,Wochenenden und solche Feste nutzen, um Chaos zu stiften, müssen wir uns irgentwie schützen.
    Danke für den Hinweis Cobra.

  2. C sagt: „Die Behandlung der Tiere ist unausspprechlich!“
    U sagt dazu – nichts!
    Solange wir es übersehen und wie selbstverständlich die Körper von Mitbewohnern in dieser tragischen Weise misbrauchen und uns dadurch größte, gesundheitliche Probleme, körperlich und geistig, verursachen, werden wir nicht weiter kommen und die Erhöhung unserer eigenen Schwingung bleibt eine Illusion. Bitte verseht dieses endlich. Bitte lehst „China Study“ oder die Seite von proVegan.info – wir können dieses Problem nicht ignorieren. Die geistige Welt betrachtet diesen Zustand als kaum erträglich, denn der nie endende Schrei der geschändeten Wesenheiten, dringt quälend durch das gesamte Universum. Viele reden von Liebe – wann fangen wir an dieses umzusetzen? Ok, natürlich gibt es schon Viele. Aber gerade da, wo man es erwarten könnte, so bei spirituellen Zusammenkünften, etc. fehlt dieses Bewusstsein weitgehend noch. Man kann Tiere nicht liebevoll schlachten, das ist eine Perversion der wir auf den Leim gehen – wie so vielen.
    Christof

  3. Zum Thema Haare:
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/10/24/die-wahrheit-uber-haare-und-warum-indianer-ihr-haar-lang-tragen/
    „Diese Informationen wurden seit dem Vietnamkrieg vor der Öffentlichkeit geheimgehalten.“
    Schaut mal da nach! Interessante Ergänzung! Oder kennt Ihr das eh schon? Oder hab ichs eh bei Euch zuerst gelesen?…
    LG Claudius

1 Pings/Trackbacks für "Interview von Cobra & Untwine vom 5. November 2014 (2)"
  1. […] Quelle transinformation.net/interview-von-cobra-untwine-vom-5-november-2014-2 […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.158 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen