Interview: Cobra durch Rob Potter vom 22.September 2014

Zusammenfassung des Interviews und Übersetzung von Cassiopeia und Antares

Wenn das Event geschieht, wird die Quarantäne – auch für all die Seelen, die auf der astralen und ätherischen Ebene innerhalb dieser Quarantäne eingefangen sind, beendet sein. Alle Seelen, die auf den astralen / ätherischen Ebenen sind, werden von spirituellen Führern kontaktiert werden und ihre eigenen Entscheidungen über ihre zukünftige Entwicklung tätigen. Einige dieser Seelen gehen vielleicht für ihre weitere Entwicklung zu anderen Sternsystemen, anderen Sonnensystemen. Einige dieser Seelen werden hier bleiben und beschliessen, nach dem Event hier erneut zu inkarnieren.

Ja, es ist wahr, dass nur 5 oder 6 Personen es schafften, aus der Quarantäne der Erde seit der Kongo-Invasion zu fliehen.

Die Große Weiße Bruderschaft ist eigentlich ein Name für alle aufgestiegenen Meister, die es geschafft haben, über die Quarantäne hinaus aufzusteigen, jenseits des Matrix-Systems, und die jetzt erleuchtete Wesen sind. Die Bruderschaft des Sterns ist eigentlich nicht gerade genau das gleiche Netzwerk oder die gleiche Gruppe, sondern in ihr sind einige andere Lichtwesen verbunden.

Es gibt mehrere Gruppen (auf der Erde), die für die Befreiung des Planeten zusammenarbeiten. Sie sind im Einklang und in Koordination, jedoch unterschiedliche Gruppen mit unterschiedlicher Herkunft, mit unterschiedlichen Geschichten, mit unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen und unterschiedlichen Strukturen.

Zum Zeitpunkt des Events, werden sich „normale“ Menschen an die Medien und die Menschheit wenden. Sie werden Teile ihrer Informationen von Mitgliedern der Widerstandsbewegung erhalten. Man kann die Arbeit der Lichtkräfte und der Widerstandsbewegung also nicht als Alien Invasion beschreiben. Es gab bereits viele Alien Invasionen auf diesem Planeten, aber das scheint niemand wirklich bemerkt zu haben. Es geht darum, die Menschheit dabei zu unterstützen, sich selbst von der Kabale zu befreien.

Alle schweren bewaffneten Konflikte werden von der Kabale dirigiert, wenn also die Kabale beseitigt ist, werden diese Konflikte innerhalb weniger Tage beendet sein. Normalerweise braucht es nach einer Kapitulation einige Tage, bis alle Waffen niedergelegt sind. So wird es auch in diesem Fall sein. Erwartungsgemäß werden also einige Tage nach dem Event alle bewaffneten Konflikte enden.

Nach dem Event wird es den Menschen möglich sein, sich frei auf der Erde zu bewegen und zu reisen, ohne Einschränkungen und Grenzen. Dieser Prozess wird in der ersten Woche nach dem Event beginnen und einige Monate in Anspruch nehmen, es ist eine Frage von Logistik und Infrastruktur.

Die Widerstandsbewegung und die Lichtkräfte kümmern sich als Hauptfaktor in diesem gegenwärtigen Prozess um die Entfernung der Chimera-Gruppe. Dies ist die Nummer 1. Wenn dies alles getan ist, wird es viel einfacher.

Viele Leute haben gefragt sich, wie sie sich für das Event engagieren können – 1. Verbreitet die Wahrheit, verbreitet Informationen. 2. Verbindet euch bei den planetaren Meditationen 3. Tut, was immer ihr könnt, auf eurem eigenen Weg, nutzt eigene Talente, um die planetare Befreiung in eurer eigenen Weise zu unterstützen. Geht nach innen zu eurer inneren Führung und startet Aktionen auf den „Fachgebieten“, die euch am meisten liegen. Für einige ist es ein Blog, für einige andere die Verbreitung der Wahrheit, für weitere sind es Organisationen von Aktionen auf der physischen Ebene. Für bestimmte Menschen ist es die Entwicklung einiger bestimmter Technologien und so weiter. Es liegt an jedem Einzelnen, diese Entscheidungen zu treffen und etwas unternehmen.

Bezüglich der kritischen Masse für Meditationen: Natürlich meditieren oft mehr als 144.000 Menschen auf der Welt. Aber wenn man ein wirkliches Maß an Zusammenarbeit erreichen will, um einen planetaren Wandel zu vollziehen, braucht es eine Gruppe mit demselben Fokus, die das Gleiche zur gleichen Zeit projizieren. Dies hat mit den physischen Gesetzmäßigkeiten zu tun, die auf der Erde nun mal so wirken. Cobra hat sich das auch nicht ausgedacht. Es ist Teil überdimensionaler Physik. Es ist also sehr wichtig, die kritische Masse zu erreichen, um die Veränderungen auf dem Planeten zu beschleunigen.

Die Mehrheit der hochrangigen Beamten sind sich bewusst, dass etwas los ist. Sie mögen nicht alle Aspekte der Veränderung kennen oder für diese offen sein, aber sie sind sich sicher, dass sich etwas Grosses ändern, etwas Wichtiges passieren wird und natürlich gibt es zahlreiche Pläne/Zielsetzungen* darüber in diesen Top-Ebenen der Regierungen. Einige Leute verfolgen die Tagesordungen* der Jesuiten, die Illuminati haben wieder andere Motivationen* angepeilt und es gibt viele, die innerhalb der Zielsetzungen* der Lichtkräften agieren. Und sie alle haben ihre eigene Perspektive, was geschehen wird und wie sie darin involviert sein werden. [*Anm. d. Übers.: Cobra verwendet in all diesen Fällen das Wort „Agenda“, was uns in der Übersetzung verwirrend erschien.]

Der Haupthindernis ist das skalare Netzwerk. Das skalare Netzwerk ist in Betrieb sowohl auf der Plasma-Ebene als auch der ätherischen Ebene. Das Plasma ist eine Schicht, die zwischen der physischen und der ätherischen Ebene geschaffen wurde und welche diese beiden beeinflusst. Ja, es gibt noch einige Parasiten auf der ätherischen Ebene, die die Menschen „angreifen“ (deren Knöpfe drücken). Dies betrifft natürlich bei manchen Menschen die emotionalen Knöpfe und bei anderen die physischen Dinge, die bedrängt werden. Es gibt grosse Fortschritte in Bezug auf die Parasiten und nicht so viele Fortschritte bezüglich des skalaren Netzwerkes. Der Grund dafür ist, dass das skalare Netzwerk an die exotischen Waffen der Chimera-Gruppe gekoppelt ist.

Die Frage, ob es jetzt nur noch eine Strangelet-Bombe gibt (Brookhaven-Labs: siehe hier) wird nicht direkt beantwortet. Dort ist eine Hauptburg der Chimera-Gruppe. Es gibt andere Orte, wo sie noch vorhanden sind. Sie haben nicht die Art Untergrundbasen, wie sie diese in der Vergangenheit hatten. Sie haben einige „Keller-Räume“, die Cobra nicht als unterirdische Basen beschreiben würde. Sie haben nur noch sehr wenig unterirdisches Gebiet und sehr wenig Bewegungsmöglichkeiten. Sie haben sehr leistungsfähige exotische Waffensysteme, die wirklich gefährlich sind, wenn nicht richtig damit umgegangen wird. Die Lichtkräfte kommen voran, jedoch müssen sie Vorsicht walten lassen.

So viel wie Cobra weiss, ist das Entfernen der letzten Top-Quarks/Strangelet-Bombe das letzte Hindernis. Natürlich hat er nicht alle Intels im Universum, jedoch eine Menge davon. Er sagt, er habe sehr gute Quellen, aber ist nicht „an der Spitze“. Niemand hier auf diesem Planeten ist dies. Aus seiner Sicht, soweit er weiss, ist dies das letzte Problem. Das Event wird geschehen, wenn das Event geschehen wird.

Es gibt derzeit keine physischen Entführungen durch Aliens mehr, allerdings findet das weiter über die Energie-Ebenen statt, die Träume der Menschen werden noch immer manipuliert.

Die Menschen von Planet X kommen eigentlich aus vielen Sternensystemen. Sie kamen als Teil ihrer Evolution gemeinsam auf Planet X. Alle diese Menschen, die von Planet X stammen haben eines gemeinsam – sie hatten einen grossen Wunsch bezüglich der Befreiung dieses Universums, unabhängig von ihrer Herkunft – sehr ähnlich der Art und Weise, wie die „144.000 auf der Erde“.

Der Mond ist ein natürlicher Satellit. Er ist nicht in diesem Sinne hohl, dass es einen leeren Raum im Inneren gibt. Es gibt Höhlensysteme und Tunnel im Inneren des Mondes. Es gab in der Vergangenheit eine ziemlich grosse Reptilien-Präsenz auf dem Mond, die komplett entfernt wurde. Es gibt keine negativen ET Basen mehr auf dem Mond. Dort sind nur noch Basen der Lichtkräfte vorhanden. Es gab eine Menge Aktivitäten auf dem Mond innerhalb der geheimen Raumfahrtprogramme nach dem Zweiten Weltkrieg, doch Cobra bestätigt nicht, ob die Deutschen im Jahr 1947 auf dem Mond landeten. Es war ein Teil des Geheimen Raumfahrtprogramms, dass die USA und Russland dort 1962 landeten.

Die Deutschen hatten auch eine Basis in der Antarktis. Durch die Operation „High jump“ unter Admiral Byrd versuchten die Alliierten sie zu entfernen und dadurch an die fortschrittlichen Technologien der ETs zu gelangen, die die Deutschen hatten [siehe Die Vril-Frauen].

Bezüglich der Unternehmungen von Admiral Byrd ist diese ganze Geschichte mit zahlreichen Des-Informationen etwas verdreht worden. Die Dinge passierten ein wenig anders, weil die ganze Geschichte der polaren Öffnungen nicht genau so ist, wie sie präsentiert wird. Es gibt keine grossen „Löcher“, physische Öffnungen an den Polen, aber es gibt Eingänge in die unterirdischen Höhlensysteme in den Polarregionen am Süd- und Nordpol. Er trat tatsächlich durch eine jener Polarregionen ein und hat viele Dinge dort unten gesehen. Eigentlich gibt es nicht viele, vielleicht 2 oder 3 Öffnungen, die gross genug sind, um hineinzufliegen. Mit einem kleinen Flugzeug muss man schon mit Vorsicht fliegen und es wirklich können.

Innerhalb des Geheimen Weltraumprogramms gab es eine Breakaway-Zivilisation auf dem Mars. Die Basen auf dem Mars waren in den 50er und 60er Jahren aktuell und bis in die 70er und 80er Jahre. Dann in den 90er Jahren traten zur Zeit der Kongo-Invasion Probleme auf. Da gab es eine riesige Welle von Reptilien von ausserhalb des Sonnensystems, die durch ein Sternentor (Stargate) auf den Mars gelangten. Es war ziemlich schwierig dort draussen in den späten 90ern und alle Basen wurden in den ersten Jahren dieses Jahrhunderts durch den Widerstand aufgelöst

Es gab auch einige physische Wesen als vorherige (native) Marsbevölkerung, nicht viele, jedoch verschiedene Rassen. Einige von ihnen waren lichtvoll, andere waren es nicht. All diese sind verschwunden. Ja, es gibt gewisse Lebensformen auf der ätherischen Ebene des Mars, die vorhanden sind, etwa in Form von Engels-Evolution.

Die Menschen von den Mars-Basen wurden teilweise von den Lichtkräften gefangengenommen. Die meisten von ihnen traten zum Licht über und wurden zum Planet X übernommen und einige von ihnen ausserhalb des Sonnensystems gebracht. Es war ein kleiner Teil von ihnen, die das nicht wollten, und sie wurden zur zentralen Sonne zur „Neustrukturierung“ geleitet. Einige von ihnen gelangten zurück auf den Planeten Erde. Sie entkamen tatsächlich den Lichtkräften.
Die Breakaway-Zivilisation hat jetzt keinen Zugriff mehr auf jenseits der Umlaufbahn der Erde. Sie können nichts mehr tun, um ihre Basen aufrechtzuerhalten/zu errichten.

Die Chimera sind in menschlichen Körpern inkarniert, ja. Sie nutzen Technologien und glauben an den Trans-Humanismus zur Verbesserung des menschlichen Körpers mit Elektronik. Sie lieben es, mit dieser Interaktion zu spielen. Sie erhalten ihre Körper mit allen Arten von Sensoren und Technik. Auf den ersten Blick sehen sie wie durchschnittliche Menschen aus. Natürlich ist ihr Ursprung nicht Teil der Menschheit. Das Hauptmerkmal von ihnen ist deren „schwere“ Schwingung. Die meisten von ihnen wurden tatsächlich mit Technologien in geklonte Körper in den unterirdischen Basen projiziert und nicht „menschlich geboren“. Die meisten von ihnen leben für die längste Zeit ihres Lebens in unterirdischen Basen.

Die Mitglieder der Chimera-Gruppe leben oft in Militär-Basen und interagieren – manchmal – mit der Oberflächen-Bevölkerung, zumeist mit Geheimdienstpersonal oder Militärs.

Es gibt keine Untergrund-Militärbasen mehr. Verbleibend sind nur die Gebäudekomplexe normaler Militärbasen. Es gibt dort Kellergewölbe und dergleichen, aber keine riesigen, mehrschichtigen Untergrund-Städte mehr. Sie wurden bereinigt.

In den inzwischen geräumten Untergrundbasen gab es schwere Kämpfe zwischen der Widerstandsbewegung und dem negativen Militär. Das forderte ca. 10 Millionen Tote, hauptsächlich auf Seiten der Kabale. Die meisten von ihnen waren Reptilien oder Gruppierungen, die nach der Kongo-Invasion auf die Erde kamen. Nur ein ganz kleiner Teil gehörte negativen militärischen Einheiten von der Oberfläche des Planeten an. Sie wurden nach ihrem Tod dem Licht übergeben. Viele sind dem freiwillig beigetreten. Aber viele der Reptilien haben das Licht nicht gewählt.

Es gab wie gesagt starke Kämpfe um die Basen, sie wurden Schicht für Schicht erobert und befreit. Viele Menschen und positive E.T.s wurden dort gefangen gehalten, sie wurden befreit und es wurde ihnen Heilung angeboten. Es war wirklich nicht schön, Cobra ist sehr froh, dass das vorbei ist. Die Menschen wurden entführt und gefoltert, es wurden Experimente mit ihnen gemacht. Viele von ihnen wurden dann gerettet und an die Oberfläche zurückgebracht. Die meisten haben sich aber der Widerstandsbewegung angeschlossen und sind dann auf andere Planeten gegangen, um geheilt zu werden. Jene, die an die Oberfläche zurückgekehrt sind, erzählen ihre Geschichten nicht.

Durch die Klärung der Basen wurde auch ein großer Teil des Illuminaten-Netzwerkes beseitigt. Einige wollten ihren Grund und Boden verteidigen, einige flohen an die Oberfläche, einige wurden gefasst, ein paar wechselten die Seiten und ein paar gingen in die Zentralsonne. Es gab viele, sehr individuelle Fälle.

Obwohl die Chimera oder die Kabalen-Menschen wissen, dass das Spiel hier aus ist, können sie den Planeten nicht verlassen/versuchen zu entkommen, weil alle Teleportationsportale geschlossen sind. Sie würden durch die Lichtkräfte abgefangen werden. Wenn sie versuchten, mit einem gewöhnlichen Raumschiff zu entkommen, würden sie auch abgefangen werden. Sie haben keine Möglichkeit zur Flucht. Auch die dunklen Kräfte können der Quarantäne momentan nicht entfliehen, weil sie nirgendwohin könnten, ohne abgefangen zu werden.

Bezüglich der Frage warum diese Portale nicht vor einer Million Jahren geschlossen wurden, meint Cobra, dass es sich nicht so einfach erklären lässt. Sowohl die Lichtkräfte und auch die „Darkforces“ haben sehr fortschrittliche Technologien. Die Wissenschaft entwickelte sich auf beiden Seiten. Letztendlich ist es ein technologischer Krieg zwischen dem Licht und der Dunkelheit und das Licht gewinnen eben nicht alle Schlachten. Das ist der Grund, warum es alles „Zeit braucht“ [in unserem Verständnis, warum es so „dauert“]. Die Lichtkräfte entwickeln derzeit Technologien, um das Problem mit der Antiquarkkondensat-Anomalie zu beheben. Es gibt hier einigen Fortschritt, aber man ist noch nicht am Ziel.

Die chinesische Rasse ist eine der wichtigsten Rassen der Welt. Sie haben sehr einzigartige Eigenschaften. Eine dieser Eigenschaften ist Nicht-Expansionsdrang. Sie bleiben auf ihrem Gebiet und halten zu einem gewissen Grad erfolgreich die Schwingung und zu einem gewissen Grad weniger erfolgreich. Die chinesische Rasse wurde durch die Jahrtausende hindurch auch von vielen Reptilienagenten infiltriert, sowie durch die Jesuiten in den letzten 500 Jahren. Es ist durchaus eine „gemischte Geschichte“ mit den Chinesen.

Das Timing des Events ist nicht in diesem Sinne in den Händen des Widerstandes. Der Widerstand hat einiges zu sagen, aber das letzte Wort wird von der Quelle kommen, die den kompletten Überblick über die Situation hat.
Das Fenster für das Event hat astrologische Einflüsse und menschliche Faktoren- wie unsere Teilnahme an den wöchentlichen Meditationen. Es ist eine Wechselwirkung zwischen dem menschlichen Bewusstsein und dem Kosmos. Es geht in beide Richtungen. Wir können den Prozess beschleunigen und kosmische Energien können den Prozess auch voranbringen. Aus verschiedenen Gründen kann keine Gewähr für das Passieren des Events innerhalb einer Zeitlinie gegeben werden -auch nicht für die erfragten „bis 2025?“. Einer der Gründe, warum Cobra diese Formulierung schon so viele Male so wählte: die Kabalen brauchen diese Informationen nicht zu wissen!

Erneut zur Frage der Re-Evaluation/ Währungsneubewertung: Die Menschen haben die falsche Perspektive über die RV. Leute versuchen tatsächlich, ihre finanzielle Situation durch diese zu lösen. Dies ist nicht möglich. Zuerst wird die RV ein globaler Prozess sein. Es gab Fälle in der Vergangenheit, als bestimmte Länder ihre Währung neubewerteten und das dann eine gute spekulative Investitionen für einige war. Jedoch ist es sehr verzwickt zu sagen, dass es über Nacht oder vor dem Event geschehen wird. Cobra erwartet dies nicht. Unter den Bedingungen, die jetzt im Irak sind, könnte dies vor dem Event gemeint sein, doch ist es eine Art der Medien, dies zuvor behaupten. Cobra glaubt es so nicht.

NESARA ist ein Teil des Plans nach dem Event. Nicht in der ursprünglichen, sondern in einer erweiterten Form. Der Plan ist nicht statisch. Er wird erweitert. Ursprünglich war NESARA nur für die Vereinigten Staaten bestimmt. Jedoch wird der Reset des Finanzsystems auf dem gesamten Planeten geschehen. Diese Situation wirkt sich auf die sehr unterschiedlichen Wirtschaftssysteme und verschiedenen Umgebungen aus und dies muss in Betracht gezogen werden. Ja, NESARA wird umgesetzt werden.

Echtes Intel über den Polsprung ist noch geheim. Cobra kann nichts darüber sagen. Es besteht keine Gefahr von drastischen Katastrophen in der Zukunft. Das ist alles, was Cobra sagen kann. Tatsächlich war der Polsprung, der letzte und viele, die zuvor passierten ein Ergebnis des galaktischen Pulses. Der galaktische Puls ist ein Ereignis, das etwa alle 25000 Jahre passiert – als Folge der erhöhten Aktivität der galaktischen Zentralsonne. Wenn die Zentralsonne aktiv wird gibt es alle Arten von Teilchen, die in der Regel erhöhte Sonnenaktivität auslösen und selbstverständlich die Aktivität in der Umgebung der Sonne erhöhen, was unseren Planeten einschliesst. Es muss nicht die Zivilisation zerstören. Manchmal ja, manchmal nicht. Die Menschheit lebt auf diesem Planeten seit Millionen von Jahren. Einige dieser Explosionen des galaktischen Kerns sind recht drastisch [gewesen]. Nicht alle von ihnen. Einige von ihnen können sehr intensiv sein. Dieses Sonnensystem ist viel dynamischer als die Wissenschaft es darstellen will. Es gibt fortlaufende Veränderungen im Sonnensystem, die sehr auffällig sind. Zum Beispiel hat sich der Große Rote Fleck des Jupiters in den letzten 10 Jahren stark verändert.

Die Galaktische Konföderation hat Technologien, um lebende Biosphären in der gesamten Galaxie mit ihren Mutterschiffen zu schützen. Sie emittieren bestimmte Schutzfelder (bei Notwendigkeit während solcher Veränderungen), um die Planeten zu schützen und die „Bevölkerungen“ können diese Wandlungen dann sehr einfach überleben. So werden diese sozusagen durch Engelkräfte überwacht und wenn die Polsprünge sich nähern werden sie offen von ihren Bruderschaften kontaktiert oder gewarnt.
Sie erhalten Hilfe und in den meisten Fällen ist es viel einfacher, als auf diesem Planeten. Menschen auf anderen Planeten sind viel offener für kosmischen Wahrheiten, werden geführt und arbeiten zusammen. Es ist viel einfacher.

Tatsächlich befinden wir gerade nicht in der Zeit der globalen Erwärmung, sondern in der globalen Kühlperiode. Wenn die Dinge sich selbst überlassen werden würden, gäbe es sehr bald eine neue Eiszeit. Die Lichtkräfte gleichen das Klima aus. Die Hauptquelle des Klimawandels ist nicht die Menschheit, sondern die Aktivität der galaktischen Zentralsonne, die die Aktivität unserer physischen Sonne und dadurch als wichtigsten Faktor die Wettermuster der Erde ändert. Was die Menschheit macht, ist vor allem die Atmosphäre beeinflussen und die Biosphäre verschmutzen. Natürlich haben wir die Kabalen mit ihren „dummen Spielzeugen“, mit denen sie ihre Wetterveränderungen/-manipulationen versuchen. Das Hauptproblem hier ist die Aktivität der galaktischen Zentralsonne. Es gibt galaktische Kräfte des Lichts, die das Wetter stabilisieren, so wird es so oder so nicht sehr drastisch werden. Wir werden keine extreme Hitzezeit und auch keine extreme Eiszeit haben. Wir werden moderates Wetter haben. Nach dem Event wird sich das Wetter stabilisieren, weil das Wetter auch ein Spiegelbild des Bewusstseins auf dem Planeten ist.

Am 11. September 2001 sind vermutlich sehr viele Menschen gestorben, Cobra kann aber nicht bestätigen, dass viele von ihnen am Tag zuvor von der Galaktische Familie in Sicherheit gebracht wurden.

Die Mysterien um Maria Magdalene sind Teil der Göttinnen-Mysterien, die dem Christentum am nächsten stehen. Sie erwecken die Realität des weiblichen Aspekts des Leben Jesu, weil Maria Magdalena Eingeweihte in die Mysterien der Göttin war. Für Menschen, die dem Christentum nahe stehen ist es also am leichtesten, sich über Maria Magdalena und ihr Leben mit den Göttinnen-Mysterien zu verbinden. Natürlich haben die Archons ihre Lebensgeschichte und ihre Botschaft verfälscht, weil sie ihre Wahrheit unterdrücken wollten. Im Moment bietet sie aber für die meisten Menschen die einfachste Möglichkeit sich mit der Präsens der Göttin zu verbinden.

Es gibt viele Lichtkräfte, die als Menschen inkarniert sind, aber die Präsenz der Einheit oder der Göttlichen Quelle ist zu gewaltig, um in ein einzelnes Wesen zu inkarnieren.

Jesus war eines der Lichtwesen, die auf diesem Planeten inkarniert sind und innerhalb ihrer Lebenszeit aufstiegen, natürlich war er damit nicht der einzige. Scheinbar ist er in diesem Zusammenhang aus verschiedenen Gründen der Bekannteste, aber er war einer von Vielen, die Licht auf diesen Planeten gebracht haben. Zu einem bestimmten Punkt nach dem Event wird Jesus auf die Erde zurückkehren.

Es ist eine natürliche Sache für Sternenwesen, in die Welt der Körperlichkeit hinabzusteigen. Das kann auf viele verschiedene Arten geschehen. Für sehr weit entwickelte Wesen zum Beispiel über Materialisation. Sie können in geklonte Körper eintreten oder durch den Geburtsprozess wiedergeboren werden. Die meisten Sternenwesen, die im Moment physisch auf diesem Planeten präsent sind, kamen durch den Geburtsprozess, viele Lebzeiten zuvor, um die Befreiung des Planeten zu unterstützen und diese Erfahrung zu beenden, um diesen Befreiungsprozess für die gesamte Galaxie zu vervollständigen.

Die Geschichten um Prometheus und andere griechische Mythen, spiegeln das Geschehen der späten Atlantischen und frühen Nach-Atlantischen Phase. Die Helden und Götter der griechischen Mythologie sind tatsächlich reale Wesen, die verschiedene Rollen in der Geschichte dieses Gebietes gespielt haben. Griechenland war einst eine Atlantische Kolonie.

Implantierte Nano-Überwachungstechnologie war in den 90er Jahren weit verbreitet und die Widerstandsbewegung hat 99% davon in den ersten Jahren dieses Jahrhunderts entfernt. Leider ist ein kleiner Teil nach wie vor präsent, aber weitaus weniger als noch vor 10 oder 15 Jahren. Es gab eine spezielle Technologie, die das aus jedem Menschen entfernte. Es gab Nanopartikel, die durch die Luft schwirrten und ziemlich widerliche Dinge mit dem menschlichen Körper und Bewusstsein anstellten.

Der Iranische Wissenschaftler M. Keshe hat laut Cobra nach wie vor nicht wirklich Informationen gebracht, er redet eine Menge, aber es kommt nichts dabei heraus. Wenn er wirklich Dinge weiß, dann möge er sie uns mitteilen.

Der Islam und speziell Mohammed sind nicht nur eine Erfindung der Kabale. Es ist die gleiche Geschichte, wie mit jeder großen Religion. Mohammed war ein Mensch, der eine mystische Erfahrung gemacht hat, einen tatsächlichen Kontakt zum Licht hatte, der später von den Archons manipuliert wurde. Alle großen Religionen haben mit wahren spirituellen Erfahrungen begonnen, aber im Laufe der Geschichte, wenn der ursprüngliche Prophet oder Visionär starb, wurde die Botschaft verfälscht und durch die Archons verändert und manipuliert.
Engel und Aufgestiegene Meister können das Skalar-Feld, den Schleier, zu einem gewissen Teil, aber nicht vollständig, durchdringen, um den Menschen zu helfen. Es wird wesentlich einfacher sein für diese Energieformen, zu den Menschen durchzukommen, wenn das Skalare Gitter entfernt worden ist. Aber es ist nicht nur unsere begrenzte Wahrnehmung, die sie im Moment daran hindert. Wenn sie in der Lage wären, das komplett zu umgehen, wäre der Quarantäne-Status der Erde überhaupt nicht möglich.

Es gibt keine Pläne, Mars oder Venus der Erde in bestimmten physischen Aspekten gleich zu machen. Es gibt bereits genug erdähnliche Planeten in dieser Galaxie, genug Lebensraum für alle.

Der Prozess, den stark religiöse Menschen oder andere mit starken Glaubenssystemen nach dem Event durchlaufen, wird sehr individuell sein. Einige von ihnen werden sich dem Licht öffnen, wenn es kommt. Sie haben sich nur in diese Richtung entwickelt, weil es von Anfang an nicht genügend Licht gab. Einige werden sich den Veränderungen sehr stark widersetzen. Die meisten werden ihre Widerstände nicht offen zeigen. Viele Extremisten zeigen ihr wahres Ich nur in sehr negativen Umgebungen. Sie haben ziemliche Angst davor zu zeigen, wer sie wirklich sind. Wenn also das Licht kommt, werden sie sich ziemlich normal verhalten, wie höfliche Bürger dieses Planeten und ihre Glaubenssätze einige Zeit für sich behalten. Einige von ihnen werden diese Glaubenssätze transformieren und einige werden sich dem Heilungsprozess erst später öffnen, wenn sie realisieren, dass sich tatsächlich Dinge verändern. Es gibt also große Hoffnungen für Viele von ihnen.

Es gibt ein Buch von Wendell Stevens, es heißt „UFO Kontakt vom Serpico“. Darin werden Geschehnisse um die Zivilisation der Assasani beschrieben. Es gab wohl einen Halb-Grey Planeten, auf den menschliche Wesen gezogen sind, um dort zu leben und die dann mit den dort lebenden hybriden menschlichen Grey-Wesen interagiert haben. Diese Zivilisation hat eine tiefgreifende Transformation erfahren, als die Lichtkräfte in dieses System, das unserem Sonnensystem sehr nahe ist, eindrangen. Das geschah erst kürzlich, vor 10-15 Jahren. Es gab eine große Transformation in vielen Systemen in diesem Teil der Galaxie und viele Greys sind zum Licht übergetreten.

Für Cobra persönlich ist es eine ziemlich hektische Zeit. Und als Person des öffentlichen Lebens erreichen ihn alle Formen von Reaktionen, sehr positive und sehr negative, so wie die Menschheit nun mal ist. Manchmal ist es sehr inspirierend und manchmal nicht. Und ja, er würde gern nach Hause gehen.

Die Galaktische Zentralsonne befindet sich im geometrischen Zentrum der Milchstraße. Sie ist tatsächlich ein Lebewesen, ein Portal, ein Stern, all das. Sie ist ein Tor in höhere Dimensionen, jenseits von Zeit und Raum, jenseits von Dualität. Sie ist Ein- und Ausgangspunkt und der Ort, den Seelen durchqueren, wenn sie ihre Evolution beginnen. Und natürlich auch Endstation für Seelen, die den Sinn ihrer Evolution verloren haben, wie die Kabale.

Die dunkle Anomalie ist kein Teil des Ganzen und wurde nicht von der Quelle kreiert. Es geschah spontan, niemand brachte sie hervor, es war Zufall.

Die Gruppe Islamischer Staat (IS) ist eine Kreation der CIA/Jesuiten. Wenn man also die Top-Jesuiten und CIA-Kabale-Agenten entfernt, dann auch die Leitung dieser Gruppierung. Der Rest wird sich dann ziemlich schnell auflösen. Sie werden nach Hause gehen, es sind größtenteils bezahlte Söldner. Soweit sie keine Söldner sind, werden einige verhaftet, einige neu geschult. Es wird ein Umstrukturierungsprozess sein. Es werden Agenten des positiven Militärs und der Gesetzesvollstreckung sein, die diese Menschen entwaffnen werden.

Die Lichtkräfte versuchen, krasse Naturphänomene wie die Dürre in Kalifornien, in Balance zu halten. Aber die Kabale verwendet nach wie vor ätherische und skalare Technologien, um natürliche Prozesse künstlich zu verstärken.

Transzendentale Meditation ist eine sehr gute Form der Meditation, aber nicht die einzige. Es gibt eigentlich sehr viele Wege, auf denen sich Menschen mit ihrer eigenen Seele und ihrem höheren Selbst verbinden können.
Der neue Premierminister von Indien, Narindra Modi, der viele Jahre im Himalaya verbracht haben soll, steht derzeit für ein paar revolutionäre Ideen und Handlungsweisen. Sie wirken sehr lichtvoll und tatsächlich ist er Teil der Östlichen Allianz und hat Kontakte zu den Lichtkräften und unterstützt diese.

Die Informationen von James Gilliland über die Anuki kann Cobra nicht bestätigen.

Cobra hatte schon Kontakt zum „echten“ Rat der 12, der Teil der Galaktischen Föderation ist.

Für sehr sensible Menschen hat Cobra einen Tipp. Wichtig ist besonders, dass sie eine Technik lernen, um sich zu schützen. Sie müssen lernen, nicht in die Energien um sie herum involviert zu werden, in ihrem eigenen Zentrum zu bleiben. Außerdem ist es hilfreich, viel Zeit in der Natur zu verbringen und natürlich die Facetten dieses unglaublichen Geschenks [unser Körper] zu erkunden, denn es ist ein Geschenk und sollte auf eine Art genutzt werden, die die Befreiung des Planeten unterstützt.

Die Informationen von Sheldon Nidle sind, besonders von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus, nicht akkurat. Wir passieren keinen Photonen-Gürtel. Außerdem ist Alkione nicht die Zentralsonne. Alkione ist die Zentralsonne der Plejaden. Wir bewegen uns aber nicht um Alkione herum, sondern um die galaktische Zentralsonne. Auch ist es kein Photonen-Gürtel, sondern eine Tachyon-Energiewelle und hoch energetische Partikel – Energie, die alle 25.000 Jahre von der galaktischen Zentralsonne ausgeht. Das ist ihre Pulsfrequenz und die Umdrehung der Erdachse ist diesem Zyklus angepasst. Wir umkreisen in diesen 25.000 Jahren nicht die gesamte Galaxie und unsere Sonne dreht sich auch nicht um Alkione.

Abschlussworte von Rob Potter, mit der Aufforderung, weiter Fragen an ihn zu senden. [Anm. der Übersetzer: Gern auch an uns, wir übersetzen eure Fragen und leiten sie weiter.]

Verabschiedung, Cobra dankt allen fürs Zuhören.

Victory of the Light! Sieg des Lichts!






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Interviews mit COBRA Getagged mit: , , ,
3 commenti su “Interview: Cobra durch Rob Potter vom 22.September 2014
  1. Klaus sagt:

    Was hat es mit den Boviswerten auf sich? Haben die auch was mit der Veränderung zu tun?

  2. Klaus sagt:

    Ein sehr guter Bericht der vieles erklärt.Von welchen Zeitrahmen wird gesprochen bis endlich was auf physischer Ebene erkennbar wird?

1 Pings/Trackbacks für "Interview: Cobra durch Rob Potter vom 22.September 2014"
  1. […] von „Cobra“ (ein inkarniertes Wesen) halte ich sehr viel … der letzte Report – http://transinformation.net/interview-cobra-durch-rob-potter-vom-22-september-2014/   Auf  Berichte von Cobra warte ich immer schon sehr gespannt. Er scheint viele Verbindungen zu […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autors des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistance Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough= CoBra
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codenamen wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
stillnessintheStorm.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.198 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/wordfence/lib/wfCache.php:58) in /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/leaflet-maps-marker/inc/Stiphle/Storage/Session/class-wp-session.php on line 134