Hat die NASA das Quarantäne-Kraftfeld um die Erde entdeckt?

Bislang unbekannter planetarer Schutzschild der Erde entdeckt

Von vielen spirituellen Lehrern und Forschern auf dem Gebiet der nichtphysischen Randbedingungen der irdischen Existenz wurde die Feststellung gemacht, dass die Erde unter einer Art Quarantäne steht.

Quarantäne Erde

Michael Tsarion erwähnt dies in seinem Buch «Atlantis, Alien Visitation and Genetic Manipulation» und meint, dass diese mit einer extrem fortgeschrittenen Technologie erstellte Barriere die Bewohner dieser Erde seit Atlantis daran hindere, die Erde zu verlassen und weist darauf hin, dass dieser Schild unter Ureinwohnern als „das grosse Netz im Himmel“ bekannt sei (vgl. auch Tsarions Website http://www.michaeltsarion.com).

Ashayana Deane ist eine in den USA gut bekannte Autorin und spirituelle Lehrerin, die nach eigenen Aussagen mit den positiven ETs zusammen arbeitet und von ihnen für ihre Aufgabe trainiert wurde. Sie glaubt, dass die Erdquarantäne auch verantwortlich ist für den Schleier des Vergessens im Zusammenhang mit den Reinkarnationsvorgängen, ebenso wie für unsere Trennung von unserem göttlichen, spirituellen Erbe als höherbewusste Wesen und als Teil der multidimensionalen Universen.

In den Wes Penre Papieren wird beschrieben, dass die Erde mit der Ankunft der Annunaki unter Quarantäne gestellt wurde. Er, Wes Penre, habe zwar noch nicht genau heraus gefunden, was dies genau bedeute, weist aber seinerseits auf die Terra Papers von Robert Morning Sky hin: «Gemäss Morning Sky’s Forschungen und dem, was ihm die Sternen-Ältesten mitgeteilt hatten, wurde die ganze Erde unter Quarantäne gestellt und den Menschen wurde nicht erlaubt und die Befähigung genommen zu weit in den Weltraum hinaus zu reisen».  (Zu den Wes Penre Papieren vgl. auch http://arcadiansblog.net/die-wes-penre-dossiers-level-1/ .)

Die Plejadier, genauso wie David Icke in seinem Buch „Und die Wahrheit wird Euch frei machen“ sprechen von einer Frequenz-Quarantäne, innerhalb der auch unsere DNA manipuliert wurde um uns so an die 3D-Welt zu ‚heften’.

Ähnliche Informationen finden sich auch in den Ra-Materialien.

Eine etwas andere Begründung für die Erdquarantäne gibt der Gründer des CSETI-Projekts Steven Greer, der glaubt, dass die Quarantäne über den Planeten verhängt wurde, weil die Erdbewohner eine Bedrohung für andere Lebensformen ausserhalb unseres Planeten darstellen, was man leicht verstehen könne, wenn man unser aggressives, militarisiertes Verhalten betrachte. (Vgl. http://new.cseti.org ; deutsche Informationen dazu: http://erst-kontakt.blog.de/tags/cseti/ .)
„Was extraterrestrische Wesen, die unseren Planeten besuchen, denken mögen wenn sie sehen, dass wir uns gegenseitig umbringen nur wegen Geld und Öl?“

Schutzgitter

In einem seiner ersten Blog-Einträge wies Cobra darauf hin, dass die Erde sich in einer Quarantäne befindet:
«Vor 25 000 Jahren stellten die Dunkelkräfte die Erde unter Quarantäne und nahmen die Menschheit als Geisel. Sie bauten ein Kontrollsystem für eine virtuelle Realität auf, dem niemand entkommen konnte. Sie nahmen Lichtwesen, welche eine Verbindung zur Quelle hatten, in Gefangenschaft und benutzten sie, um dieses künstliche Gebilde mit Energie zu versorgen. Diese virtuelle Realität ist immer noch in einer bestimmten Weise in Funktion, und sie wird oft auch als Matrix bezeichnet. Auf der physischen Ebene wird diese Kontrolle aufrecht erhalten durch ein Finanzsystem, das auf Schulden-Knechtschaft aufgebaut ist und über ‚Mindprograming’ über die Massenmedien. Auf den ätherischen, astralen und mentalen Ebenen wird die Kontrolle ausgeübt mittels Kammern, mit denen elektromagnetische Raumzeit-Verzerrungen erzeugt werden, ähnlich jenen, die im Philadelphia-Experiment verwendet wurden. Diese Kammern erzeugen die Illusion eines geschlossenen Kreislaufs, der ewig zu sein scheint, und dies ist der Grund, warum so wenige Wesen sich befreien konnten/erleuchtet wurden. Die Matrix wird betrieben von Wesen, die Archonten genannt werden (griechisch für Herrscher; englisch: Archons). Diese kamen von der Andromeda-Galaxie und haben sich entschieden das Dunkle zu leben. Sie hatten sich geweigert, sich mit der Quelle zurückzuverbinden. Im Verlaufen von Tausenden von Jahren haben sie die drakonischen und reptilischen Rassen mittels Gentechnologie erschaffen und sie als Sklavenkrieger benutzt um ihr Dunkelreich auszudehnen. Der Planet Erde ist der letzte Planet dieses Dunkelreiches, der noch befreit werden muss. Von diesen Archonten sind nicht mehr viele auf der Erde übrig geblieben.»

Unter Update zum Fall der Archons kann man eine Ergänzung von Cobra zu diesem Thema nachlesen.

Ein weitere Technologie, mittels der die Quarantäne aufrecht erhalten wird ist der so genannte Schleier (the Veil), auf den Cobra immer wieder Bezug nimmt.

Cobra gibt auch Möglichkeiten an, wie wir dazu beitragen können diesen Schleier löchrig zu machen. Dazu gehören auf physischer Ebene unter anderem einfache Stratosphären-Ballone. Er selbst hat als Passagier in einer MIG-29 einen Flug in die untere Stratosphäre unternommen um mitzuhelfen, diesen Schleier aufzubrechen. Den Bericht dazu findet man unter findet man auf unserer Seite hier.

Am 31. Oktober dieses Jahres stürzte über der Mojave-Wüste der Prototyp eines privaten Raumfahrzeugs, Virgin Galactic SpaceShipTwo, ab – kurz bevor es den Schleier auf etwa 13000 km Höhe durchstechen konnte. Cobra und andere Autoren bezeichnen diesen Absturz als Sabotage. Cobra meint dazu: «Die Chimera-Gruppe hat Angst, dass durch solche privaten Initiativen damit begonnen wird, Risse im das Quarantäne-Gitter der Erde zu erzeugen.»
Auch könnten sie es sich nicht leisten, dass jemand berichtet, was sich jenseits des Schleiers befindet, nicht nur physisch, sondern auch bewusstseinsmässig. Alle, die sich über dieses Feld hinaus begeben, wie Astronauten oder Teleportierte, müssen unter ihrer totalen Kontrolle sein.

SpaceShip two Trümmer SpSh Two

Vor Kurzem nun machte eine Meldung in der Presse die Runde, in der von der Entdeckung eines Blockade-Gürtels um die Erde die Rede ist. Worauf verschiedene Autoren darauf hinwiesen, dass dies möglicherweise die offizielle Entdeckung dieses Quarantäne-Gitters sein könnte.

Die nahe Zukunft wird zeigen, ob dem so ist.
(Differenzen in den Abstandsangaben sollte man zur Zeit keine zu grosse Bedeutung beimessen.)

Hier eine dieser Meldungen (gefunden hier):

Bislang unbekannter planetarer Schutzschild der Erde entdeckt

Schutzschild

Künstlerische Darstellung (Illu.) | Copyright: Andy Kale, University of Alberta

Boulder (USA) – Wissenschaftler haben einen bislang unbekannten, natürlichen Schutzschild entdeckt, der die Erde in rund 11.500 Kilometern Höhe umgibt und sogenannte „Killer Elektronen“ blockiert, die unseren Planeten mit annähernder Lichtgeschwindigkeit umkreisen und dafür bekannt sind, gerade während intensiver Sonnenstürme eine Gefahr für Astronauten und Satelliten darzustellen.

Wie die Forscher um Professor Daniel Baker vom Laboratory for Atmospheric and Space Physics (LASP) an der University of Colorado aktuell im Fachjournal „Nature“ (DOI: 10.1038/nature13956) berichten, entdeckten sie die Teilchenbarriere innerhalb der sogenannten Van-Allen-Strahlungsgürtel und damit zweier donut-förmiger Ringe, die unsere Erde umgeben und angefüllt sind mit hoch-energetischen Elektronen und Protonen. Die Van-Allen-Srahlungsgürtel selbst werden vom Magnetfeld der Erde in Position gehalten, schwellen an und ab in Interaktion mit der Sonnenaktivität.

Mit Hilfe der 2012 gestarteten Satelliten der Van-Allen-Probes-Mission der NASA hatte Baker schon zuvor einen dritten Ring zwischen dem inneren und dem äußeren Gürtel des Van-Allen-Gürtelsystems entdeckt, der jeweils mit zunehmender Sonnenaktivität entsteht und damit einhergehend auch wieder verschwindet (…wir berichteten: 1, 2).

Ihre neuste Entdeckung machten die Forscher nun anhand einer „extrem scharf“ abgegrenzten Region am inneren Rand des äußeren Gürtels auf rund 11.500 Kilometern Höhe. Diese Region scheint ultraschnelle Elektronen davon abzuhalten, diese Barriere zu durchbrechen und dann tiefer in die Erdatmosphäre einzudringen.

„Hier scheint es fast so, als ob diese Elektronen gegen einen gewaltige Glaswand im All prallen“, erläutert Baker seine Entdeckung. „Was wir hier sehen, sieht fast so aus, wie die Schutzschilde aus Star Trek, die Angriffe fremder Raumschiffe abschirmen. Es handelt sich hier aber wirklich um ein sehr rätselhaftes Phänomen.“

Bislang gingen Wissenschaftler davon aus, dass die hochgeladenen Elektronen, die die Erde mit rund 160.000 Kilometern pro Sekunden umkreisen, langsam durch die obere Atmosphäre gleiten und sich durch zunehmende Interaktion mit Luftmolekülen mehr und mehr auflösen. Jetzt steht jedoch fest, dass diese Barriere genau diese Teilchen davon abhalten.

Wie genau die nun entdeckte Strahlungsbarriere entsteht und aufrecht erhalten wird, ist für die Forscher noch ein Rätsel. Möglich wäre jedoch, dass die sogenannte Plasmasphäre unseres Planeten, eine gewaltige „Wolke“ aus kalten, elektrisch geladenem Gas, die etwa 1000 Kilometer über der Erdoberfläche beginnt und sich tausende von Kilometern bis in den Van-Allen-Gürtel ausdehnt, die Elektronen in besagtem Grenzbereich mit niedrigfrequenten, elektromagnetischen Wellen zerstreut und dabei auch das „rauschende Zischen“ der Plasmasphäre erzeugt. Dieses Zischen, so Baker, könnte eine Rolle in der Entstehung und dem erhalt des Schutzschildes spielen. Trotz der Dichte des Schutzschildes gegen die ultraschnellen Elektronen erwarten die Forscher von zukünftigen intensiven Untersuchungen der Region mit den Van-Allen-Sonden, dass in Folge schwerer Sonneneruptionen auf die Erde einströmende koronale Massenauswürfe den Schutzschild zumindest kurzfristig durchbrechen können.

Schutzgürtel






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Hintergründe Weltgeschehen&Politik, Spirituelles Erwachen&Erkennen, Wissenschaft&Technik
11 commenti su “Hat die NASA das Quarantäne-Kraftfeld um die Erde entdeckt?
  1. Jose sagt:

    Lest mal im neuen Eulenspiegel-Blog eine etwas andere Erklärung über den neu entdeckten Schutzschild und seine Bedeutung:
    http://www.eulenspiegel.blog.de
    „Götterdämmerung: Die letzten Tage vor Zusammenbruch und Neubeginn“

  2. Gertraud Keschvari sagt:

    Ich habe schon seit Jahrzehnten das Gefühl, dass unser Planet eine Art „Laborexperiment“ für Ausserirdische sein könnte. Und man hält eine lebensgefährliche Bakterienkultur ja auch unter hohen Sicherheitsvorkehrungen unter Verschluss. Nicht auszudenken, wenn wir auf den ganzen Kosmos losgelassen würden.
    Wir haben es immer noch nicht geschafft uns vom Homo sapiens, dem wissenden, zum Homo amans, dem liebenden Menschen zu entwickeln. Wenn unsere Erde also vielleicht ein Reagenzglas mit einer Zellkultur ist und die „Wachstumskontrolle“ negativ ausfällt, wird man uns vernichten – wie ich im Labor gescheiterte Zellkulturen vernichtet hab. Makrokosmos – Mikrokosmos. Ich sehe es gelassen….

  3. chrissy sagt:

    Hallo
    ich habe die matrix gesehen. Sie ist grün schwarz und die natur darin besteht aus winzigen strings. Ich kann mir aber nicht erklären warum ich sie gesehen habe. Keine ahnung!

  4. Pieter sagt:

    @ Katja
    Hallo Katja, es tut mir leid ich weiß es nicht, ich habe tausende von SF Romanen gelesen und meine Bücher auch wieder getauscht und es ist schon so lange her.
    Aber eines weiß ich genau, alles was Mensch denken kann ist auch möglich, das wusste ich schon mit 20,das ist Sache, wir erschaffen unsere Realität.
    Ich wünsche Euch allen eine entspannte Zeit.
    Pieter

  5. Pieter sagt:

    @ Maik,
    Hallo Maik, warum so misstrauisch,
    ich habe hier geschrieben was ich in jungen Jahren als Science Fiktion Fan gelesen habe und mich sofort erinnert.
    Mir ist nicht klar warum ich angegriffen werde , zumindest klingt es so für mich, oder warum mir etwas unterstellt wird.
    Habe ich etwa einen Ehrencodex verletzt, stört der Begriff alter Hut, immerhin ist der Roman mindestens 40 Jahre alt, für mich mit73 Jahren auf dem Buckel also wirklich ein alter Hut.
    Was ist los?? Ich bitte um Erklärung

  6. Katja sagt:

    Oder Peter Lorenz Quarantäne im Kosmos?

  7. Katja sagt:

    Meinst du diesen SF Roman Spin von Robert Charles Wilson?

  8. Maik sagt:

    Hallo, lieber Pieter, ein alter Hut scheint das ja schon seit 25.000 Jahren zu sein! Wenn du das genaue Wissen hast dann schreib es, wenn du nur verschleiern willst oder manipuliert bist dann behalte es für dich, ansonsten wirst du von immer mehr Licht durchschaut. Soll sich jeder sein eigenes Urteil bilden! In Liebe Maik in Quarantäne, aber nicht mehr lange!!!

  9. Jochen sagt:

    Danke für die Erwähnung! Die Fragen und Antworten aus dem Ra-Material zur Quarantäne sind auf dieser Seite zu finden:

    http://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/themen/erde-heute/quarantane/

  10. Der Schlüssel könnte in unserem Bewusstsein liegen. Haben wir doch gelernt, dass wir mit der Kraft unserer Gedanken unsere Welt beeinflussen können. Gestatten wir uns diesen Gedanken und beginnen wir mit der „Hygiene“ unserer Gedanken und bringen Frieden in unser Leben. Darauf kann Licht folgen und Liebe, der man doch nachsagt, die größte Kraft im Universum zu sein. Üben wir uns in der bedingunslosen Liebe gegenüber jeder Kreatur auf diesem Planeten, dann wird Liebe in unsere Herzen gelangen und von dort aus strahlen können. Ich spüre eine große Kraft bei diesem Gedanken und meine wir haben es in der Hand.
    Christof

  11. Pieter sagt:

    Freunde
    ich will niemandem zu nahe treten.
    Dies ist ein uralter Hut.
    Vor etwa 40 Jahren gab es schon einen SF Roman der genau dies zum Thema hatte. Ein Quarantäne Schirm um die Erde.
    Inhalt des Romans : Eines Tages startete ein Raumschiff um dAs Weltall zu entdecken. Nach einer gewissen Entfernung von der Erde waren alle Menschen an Bord plötzlich super intelligent, verstanden alles…. und so weiter. Bei der Rückkehr zur Erde geschah es…. in einem bestimmten Abstand zur Erde waren alle wieder so “ dumm “ wie zuvor.

    Leider kann ich mich nicht mehr an den Titel des Buches, noch an den Autor erinnern.
    Ja, und so sind wir heute noch genau so dumm wie damals.
    Vergesst nicht , alles was Mensch denkt, denken kann, ist auch möglich… sonst könnte es nicht gedacht werden.. 😉

1 Pings/Trackbacks für "Hat die NASA das Quarantäne-Kraftfeld um die Erde entdeckt?"
  1. […] Aus aktuellem Anlass: Der Link zu den Fragen und Antworten des Ra-Materials über die Quarantäne: […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.148 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen