Durchbruch

geschrieben von Untwine von Recreating Balance, übersetzt von Antares

Viele von uns haben es gefühlt, die Dinge beschleunigen sich seit kurzem.
Das Licht blinzelt durch den Horizont.

Es kann nicht mehr geleugnet oder bezweifelt werden. Die Albträume geraten in Panik, sie bröckeln.
Es war eine lange schlaflose Nacht und wir fangen endlich an zu sehen, was um uns herum ist. Wir mögen wirklich sehr müde sein, aber plötzlich bricht diese neue Vitalität durch. Sie kam schnell und leise. Der Nebel hebt sich durch die Sonnenwärme an. Das Licht umgibt uns, umhüllt uns, unterstützt uns und trägt uns sanft. Es macht uns wieder sicher. Wir können wieder beginnen, Schöpfer zu sein. Endlich.

Und plötzlich wissen wir wieder, was zu tun ist. Es ist offensichtlich.
Wir sind in der Liebe. Es ist die Gnade der Morgendämmerung.

Wir haben solange in Kriegszeiten gelebt. Wir mussten Kompromisse eingehen, uns selbst gegenüber, einfach bezüglich allem. Wir taten dies und so konnten wir uns verbergen, so dass wir sicher waren.
Einige von uns mussten ständig all ihre Muskeln angespannt halten, um den Schmerz nicht zu fühlen.
Einige von uns mussten Schuhe tragen – zu groß oder zu klein für ihre Füsse, mit Löchern darin.
Einige von uns hatten während vieler Monate nicht einmal eine Dusche.
Einige von uns haben seit Jahren keine Liebkosungen mehr verspürt.
Einige von uns waren überzeugt, dass es keinen anderen Weg gab.
Einige von uns waren überzeugt, dass alles so gut und vollkommen war.
Einige von uns haben eine Menge gespielt und vorgegeben, etwas/jemand zu sein.

Schaut euch alle um. Es gibt nichts, was uns schützt.
Die meisten von uns wissen jetzt, dass wir keine weiteren Kompromisse eingehen können, wenn wir die Wahrheit erleben wollen.
Wir wollen uns nicht mehr verstecken. Wir wollen in die Sonne hinaus kommen, das Gefühl der Wärme spüren.

Wir können alles verschieben, wenn wir nur wirklich entscheiden, dies zu tun.

Wir können zart sein und uns umarmen. Uns gegenseitig in die Augen schauen. Atmen. Sehen, wie die Sonne auf uns scheint. Uns all die Zeit gönnen, die wir wollen.

Und nie mehr zurückgehen.
Wir haben eine wunderbare schöne Reise vor uns.

Das Licht wird uns sicherer halten als alle Kompromiss es je konnten.

Es ist sicher, jeden zu lieben.
Nicht nur im Internet.

Wir können wachsam bleiben, einen Standpunkt einnehmen und wir werden beobachten, wie alles in Harmonie an seinen Platz gelangt.

Lasst uns alle unsere Herzen in unserer eigenen Weise zum Ausdruck bringen, macht es jetzt wahr.
Lasst uns alle unsere Sexualität auf unsere eigene Weise zum Ausdruck bringen, macht es jetzt wahr.

So viele Menschen haben sich für Halbwahrheiten entschieden, nur „halbe“ Liebe, Familien und Arbeitsplätze, die nicht so sind, wie wir wirklich sind.
Nichts davon gibt uns Sicherheit. Es hält die Maschine am Laufen. Die Maschine würde niemals funktionieren, wenn es die Menschen nicht für sie regeln würden, und die Maschine ist das Gegenteil von Sicherheit.

Wie wäre es, wir würden alle herauskommen und unser wahres Selbst zeigen, uns einfach umarmen.

http://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/fotoalben/f075a9fe95a1ce59ea963ecdc61bf106/35229/medium_brueckedartmoor.jpg

Wie wäre es, wenn wir einander erzählen, was wir wirklich wollen, JETZT.
Wie wäre es, wenn wir aufhören zu versuchen, grossen Eindruck zu machen.
Wie wäre es, wenn wir unseren Körper, unser Gesicht sich so ausdrücken und bewegen lassen, wie wir es wollen, und dies zu jeder Zeit.
Wie wäre es, wenn wir alle Energien in unserem Körper beobachten, all unsere Gedanken und Gefühle, und dann nur diejenigen wählen, die gut für uns und andere sind.
Wie wäre es, wenn wir wissen, dass wir dies alles tun können, JETZT, weil wir verantwortlich sind, wir die Schöpfer sind.

Wenn ihr völlig frei wärt, wenn die Dinge die besten wären, die wir uns vorstellen könnten, in allen Aspekten, wie würde es aussehen? Was würdet ihr tun? Nehmt euch Zeit und stellt es euch vor, denkt darüber nach, fühlt es.

Was blockiert diese Realität? Ihr könnt wählen, diese Blockaden zu entfernen, JETZT, was auch immer sie sind. Ihr seid der Schöpfer, somit habt ihr es nur noch zu entscheiden. In Balance zu sein bedeutet, es auf sich zukommen zu lassen, und in Aktion zu treten.

Es ist möglich, dies ohne Kompromisse, auf sanfte Weise zu tun.
Welche Früchte möchtet ihr Tag für Tag ernten?

Lasst uns alles in Frage stellen. Lasst uns alles ohne jeglichen Glauben und ebenso ohne jegliche vorherige Erfahrungen betrachten, die irgendwie unsere Vision filtern könnte.

Wir sind alle mit einzigartigen Geschenken ausgestattet, mit einem einzigartigen Platz im Mandala der Schöpfung. Dies wird immer die Wahrheit sein.

Wenn wir von allem loslassen, was uns schmerzt, werden wir sehen, es gibt einen Platz für uns alle.

Wie wäre es mit uns zu gehen, wohin wir schon immer wollten.

Und an jedem Tag, auf jedem Schritt des Weges alles daran setzen, um dorthin zu gelangen.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays, Spirituelles Erwachen&Erkennen
10 commenti su “Durchbruch
  1. brigitte sagt:

    sooooo schööön ! danke, es hebt, es beflügelt, es richtet den blick wieder nach „oben“, es lässt durchatmen, es lässt liebe wiedre spüren, es macht gänsehaut und lässt tränen fließen, – aus der eingefrorenheit wieder auftauen!
    LASST UNS JETZT FÜR UNS; UNSER LEBEN; UNSERE ERDE EINSTEHEN UND GÖTTLICHE WAHRHEIT SEIN!
    in großer liebe und dankbarkeit, brigitte

  2. Horst sagt:

    Hört Euch doch mal diesen Song von Laith al Deen an. Leider habe ich ihn auf youtube nicht gefunden. Die Musik transportiert erst die Worte richtig. Es fühlt sich an, wie das aufwachen nach dem Event. Hier der Text:

    DER ERSTE WIND (LAITH AL DEEN)
    100 Jahre nicht geschlafen,
    Tage die nicht enden wollen,
    Brüder die sich niemals trafen,
    Bilder die in sich zerfallen.

    das Meiste scheint so tief verborgen,
    dass ich mich kaum erinnern kann,
    war es schon immer oder ist es geworden,
    was ich vermisse das fühlt sich an

    so wie die
    erste Sonne nach langer Nacht
    die ersten Schritte ganz unbedacht
    der erste Regen auf meinem Gesicht
    Der erste Wind die stille bricht

    manchmal leb ich,
    wie auf Schienen,
    seh nicht auf,
    und folg der Spur,
    mach gutes Spiel zum bösem Leben,
    leugne was ich nicht erfuhr,
    das meiste scheint so selbstverständlich,
    dass ich mich nur ergeben kann,
    vieles bleibt so unumgänglich,
    doch das was fehlt das fühlt sich an

    sowie die
    erste Sonne nach langer Nacht
    die ersten Schritte ganz unbedacht
    der erste Regen auf meinem Gesicht
    Der erste Wind die Stille bricht

    viel zu lang im Kreis gelaufen,
    als das ich länger warten kann,
    wirf gute Gründe übern Haufen,
    und weicht die Furcht,
    dann fühlt sich’s an

    so wie die
    erste Sonne nach langer Nacht
    die ersten Schritte ganz unbedacht
    der erste Regen auf meinem Gesicht
    Der erste Wind die Stille bricht

  3. Es wäre wunderschön…tun wir es ….jetzt in Liebe und Harmonie

  4. Helga sagt:

    Ja, auch ich will an den Platz, auf dem nur die Liebe für uns alle zählt

  5. Lisanora sagt:

    Wir befreuen uns von den aller letzten Widerhacken der schwarzen Tentakel der dunklen Mächte, damit wir bereit sind, als reiner heiliger Gral das immer intensiver strahlende helle Licht der Liebe in uns gänzlich aufzunehmen.
    Meine Freudentränen sind der Morgentau, der den schlummernden sehnsüchtigen Samen im Herzen zum Keimen erweckt, um endlich gemeinsam den Himmel hier auf Erden zu erschaffen, den Garten Eden. Ich grüsse Euch alle in meinem Herzen, ich grüsse mich in Euch allen. Wir sind All-Ein verbunden durch das goldene Licht der bedingungslosen Liebe.

    • Horst sagt:

      Liebe Lisanora, zu deinen schönen Worten passt dieses Gedicht von Rilke, sehr schön vertont. Er war wohl ein Seher.
      https://www.youtube.com/watch?v=O4AcwJ2PCB0

      hier der reine Text:

      und Siehe, ich wusste es sind solche

      Siehe, ich wusste es sind
      solche, die nie den gemeinsamen Gang
      lernten zwischen den Menschen;
      sondern der Aufgang in plotzlich
      entatmete Himmel
      war ihr Erstes. Der Flug
      durch der Liebe Jahrtausende
      ihr Nachstes, Unendliches.

      Eh sie noch lächelten
      weinten sie schon vor Freude;
      eh sie noch weinten
      war die Freude schon ewig.

      Frage mich nicht
      wie lange sie fühlten; wie lange
      sah man sie noch? Denn unsichtbare sind
      unsagliche Himmel
      über der inneren Landschaft.

      Eines ist Schicksal. Da werden die Menschen
      sichtbarer. Stehn wie Türme. Verfalln.
      Aber die Liebenden gehn
      über der eignen Zerstorung
      ewig hervor; denn aus dem Ewigen
      ist kein Ausweg. Wer widerruft
      Jubel?

  6. Horst sagt:

    So schön geschrieben, herzlichen Dank. Das ist genau die Qualität der Zeit, die ich gerade erahnen kann…wir haben den Weg schon vor Jahren gewählt. Jetzt wird er sichtbar auf unserer Ebene für die, die sehen können. Die anderen nehmen nichts wahr, leider.

    Obwohl ich noch in dieser Welt lebe, wird mein Schicksal eindeutig von einer höheren warte aus gelenkt und ich werde sanft aufgefangen…immer wieder. Es ist so schön und das Vertrauen wächst. Ich bin nicht mehr in den alten Mustern gefangen und ich umarme die neue Welt, lasse mich nicht mehr von Politikern und den Geschehnissen beeindrucken. Das gehört nicht mehr zu mir.

    Ein neues Quantenfeld entwickelt sich, mit mehr Raum und Möglichkeiten und mit einer erweiterten DNA werden wir sanft und staunend in den Übergang gehen, denn wir sind Teil des Übergangs. Ich weiß nur nicht, wen ich derzeit umarmen soll, denn ich finde niemand in meiner Umgebung, der das glaubt. Sie sind überfordert, werden aggressiv und wollen das nicht hören…..sie fahren lieber nach Hause und schauen Tatort im TV….darüber diskutieren sie Stunden….schade…

    Am Pfingstsonntag ging ich kurz raus auf die Kirmes, um ein Bier zu trinken. Ich stand da am Bierstand und eine Gruppe jugendlicher (in den 20igern) war ebenfalls dort. Sie sahen mich NICHT….alberten dümmlichst herum….War ich in einer anderen Zeitlinie…? Ja!

  7. Icke... sagt:

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    schöne und wahre Worte, immer wieder schön das zu lesen. Dennoch habe ich Gedanken die ich gerne jenen äußern möchte, die die Möglichkeit haben UNS zu helfen!
    Den nächsten Schritt, den Großen, können wir nur GEMEINSAM gehen.
    Es gibt sehr viele Menschen mit denen ich mich unterhalte und die alle keine Lust mehr auf das Jenseitige haben! Sie alle spüren das sich etwas verändern wird.
    ABER warum gibt man nicht allen Menschen die Möglichkeit sich für dieses Neue zu entscheiden? Ein Teil hat Angst alles zu verlieren und die andere Seite hat Angst, diese Informationen aufzunehmen. Warum ist das so?
    Zum einen wurde Angst gestreut alá Weltuntergang, deswegen beschäftigen sich viele Menschen mit diesen Theorien nicht. Die anderen haben Angst alles zu verlieren, weil sie die Alternativen nicht kennen!
    Es bräuchte nur eines Mediums, ein paar weniger Menschen, die das kommunizieren, im großen Stil. Das Bedarf aber der Unterstützung von „einflussreichen“ Menschen oder Wesenheiten, die uns Medien zur Verfügung stellen, um ALLe Menschen zu erreichen.
    Und wie ich es schon einmal beschrieben hatte, würden sich viele Menschen dann änden. Viele agieren heute aus Verzweiflung, weil sie die wahrhaftigen Informationen nicht erreichen.
    Zum einen wird von dem Event gesporchen und dann sickern immer wieder die Informationen durch, dass nach dem Event noch etwas viel Größeres auf uns wartet, nämlich der Dimensionssprung. Wenn da die Masse und ich rede hier von 99% der Menschen nicht drauf vorbereitet werden, dann geht das voll in die Hose.
    Die Internetgemeinschaft hat eine große Basis erreicht, um nun auf die Weltbühne zu erscheinen. Die Menschen warten auf uns, auf jene die Wunder und Visionen teilen wollen, die liebevolle Veränderungen einleuten werden.
    JETZT ist es Zeit uns den Weg auf diese Bühne zu gewährleisten. Es wurden viele Termine verschoben, aufgrund von Korrekturen und anderen Ereignissen, aber diese eine Stufe können wir nur zusammen erklimmen, die der globalen Präsenz und der damit einhergehenden Ablösung der aktuellen Kabale.
    Die Menschen sind bereit dieses Neue zu erfahren, denn sie sehen draußen was sonst passieren wird. In den BRICS sind Informationen durchgesickert, dass da einige sich auf eine neue Weltregierung vorbereiten wollen, alá FED Geldsystem, nur eben aus Sicht der BRICS, dass ist Destruktiv und Falsch!!! Zum Anderen wird überall aufgerüstet!!! Sieht das nach einer friedvollen Lösung aus? Für mich ist es einfach nur ein Schmierentheater alá NWO und EGO-Muster(Erkennung).
    Es ist JETZT die Zeit der Auf-Lösung, dem Transport der Informationen in das kollektive Massenbewusstsein, damit JEDER Mensch die Möglichkeit hat, sich in Ruhe zu entscheiden, Visionen zu schaffen, das Neue somit mitzugestalten!
    Wir hatten Jahre Zeit das alles für uns aufzubröseln und wir sollten auch den anderen Menschen die Zeit geben, damit klar zu kommen, denn ansonsten werden viele das Neue nicht verstehen und somit nicht ans Ziel kommen.
    Daher meine Forderung an all jene, die hinter den Bühnen den Weg für uns ebnen und ich weiß, dass das welche tun, es ist JETZT Zeit euch mit uns zu verbinden! Ohne diese Verbindung wird das alles nichts.
    Was sollen wir noch für Greultaten aufklären, sichtbar machen, um das Ihr versteht?
    In diesem Sinne … lasst uns endlich zusammen die Wunder dieser Welt erkunden! Dafür bedarf es aber erst einer Geburt die wir nur zusammen erleben können. Mit allem was dazu gehört … Erst wenn das WIR da IST, erst dann haben wir verstanden!!!
    Licht & Liebe

  8. Alexandra sagt:

    Sooo ein ansprechender Beitrag. Viele W Wörter….sehr schön. Und es gibt so viele wunderbare W Wörter die wieder integriert werden wollen. Wonne. Wasser. Wald. Welt. Wiese. Wunder. Wandern. Weiblich. Wellen. Auf das Wann Warum Weshalb Wieso Wie lassen wir einfach unser Herz antworten und erinnern uns ….

3 Pings/Trackbacks für "Durchbruch"
  1. […] Quelle: http://transinformation.net/durchbruch/ Veröffentlicht am 27. Mai 2015 von Antares — Keine Kommentare ↓ […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autors des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistance Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough= CoBra
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codenamen wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
stillnessintheStorm.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.237 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen