Die Blauen Avianer und die Blauen Kugelwesen: Weisst Du, was Liebe tun kann?

Von William Henry, www. Williamhenry.net; übersetzt von Taygeta

Als ich in Boulder meine neue Gaia TV-Sendung “The Awakened Soul: The Lost Science of Ascension” aufnahm, sass ich auch mit Corey Goode und David Wilcock während dreier Episoden ihres erfolgreichen Programms “Cosmic Disclosure: Inside the Secret Space Program” zusammen.

Corey ist ein „SSP“ Whistleblower, der eine erstaunliche Geschichte erzählt von menschlichen Hochkulturen in Weltraum und von Ausserirdischen die Blue Sphere Beings (Blaue Kugelwesen) and Blue Avians (Blaue Avianer) genannt werden und welche die Menschheit führen. Hunderttausende von Menschen hörten den „Kosmische Enthüllungen“-Sendungen zu, unterstützen Corey und sind Fürsprecher für eine Neugestaltung der Beziehungen zwischen den Menschen und den Ausserirdischen… und für einen Neuanfang für die Menschheit durch eine Offenlegung unserer wahren Stellung im Sonnensystem.

Kritiker sagen, dass Coreys Geschichte direkt aus der Fantasy und aus Science Fiction-Zeitschriften der 1920er und 30er Jahre stamme. Die erste Frage, die David Wilcock während des Interviews an mich stellte war, ob ich denke, dass Corey verrückt sei. Ich habe keine Ahnung, sagte ich. Die Menschen glauben was sie glauben wollen. Einige glauben dann, wenn sie auch sehen. Sie wollen Beweise: Bilder, Videos, irgendetwas. Andere glauben Corey im Vertrauen auf seine Aufrichtigkeit und die Sicherheitsüberprüfung von David Wilcock, der bekannt ist für seine Verbindungen zu ET-Insidern und Whistleblowern.

Alles was ich weiss ist, dass ich das Gespräch mit den Beiden genossen habe. Als ich zum ersten Mal Coreys Geschichte gehört habe dachte ich: Wow, er spricht über zwei meiner Lieblingsthemen; den Vogel-Stamm und die Blauen Kugel-Wurmlöchern oder Himmelfahrt-Sphären der alten Kulturen. Und jederzeit glaubte ich, dass er nun damit beginne, über die alten Glaubensinhalte zu diesen Themen zu sprechen.

Übrigens stammt keines dieser beiden Themen aus SciFi-Zeitschriften. Es sei denn, man betrachte die alten ägyptischen religiösen Texte, die hinduistische Literatur, die spirituellen Traditionen der amerikanischen Ureinwohner und die Bibel als Science Fiction und interpretiere die christliche Kunst, die die Himmelfahrt in einer blauen Kugel porträtiert, als Fantasy-Kunst.

Claire und ich diskutierten Aspekte dieser Themen, vor allem die Blauen Kugeln, in einer Episode der ARCANUM-Serie namens “Ascension Thrones of the Ancients”. Ich habe das Thema direkt wieder aufgegriffen in einer Episode von THE AWAKENED SOUL (Die erwachte Seele) mit dem Titel “The Blue Sphere and the Soul” (Die Blaue Kugel und die Seele).

Nachdem die Gaia-Produzenten meine Sendung und die historische Kunst, die ich präsentierte, gesehen hatten, buchten sie sofort das Interview mit Corey und David. Was ich sagen würde bestätige die Geschichte von Corey Geschichte, sagten sie.

Das Ergebnis war eine spannende Unterhaltung. Aus einem Interview wurden deren drei. Wir hatten VIEL mehr zu diskutieren.

Die Gespräche waren ein Geschenk, das neue Wege für Wilcock und alle öffnen kann. Allerbesten Segen für alle.

Corey war beeindruckt von meinen Fotos aus dem Tempel des Horus in Edfu, die Horus, den falkenköpfigen Gott, in blau gemalt darstellen. Er hatte noch keines der von mir vorgelegten Bilder gesehen. Seine spontane Reaktion war aufschlussreich und Wunder-inspirierend. Er erinnerte mich daran, wie ich mich fühlte, als ich zum ersten Mal die Fotos aufnahm.

Kugelwesen 1

Horus in Blau in Edfu. Foto von William Henry

Kugelwesen 2

Noch mehr liebte er meine Sammlung von Fotos von Horus in Blau von Denderah. Er war besonders davon beeindruckt, dass bis vor fünf Jahren, bis die Ägypter die Decke restaurierten, die herrlichen blauen Bilder mit Russ bedeckt waren und niemand wusste, dass Horus blau war. Kann man da nicht von göttlichem Timing sprechen? Wir lachten und fragten uns, ob sie wohl auf Coreys Offenbarung der Blauen Avianer gewartet hatten?

Kugelwesen 3

Horus thront in Denderah, Ägypten. Foto von William Henry

Als ich dann Corey und David in meine Kunstsammlung über den Aufstieg mitnahm, waren sie völlig platt.

In diesem Artikel werde ich einige wichtige Erkenntnisse aus meiner Forschung über die Blauen Kugel-Wesen und die Blauen Vögel mitteilen. Dann werde ich einige meiner Gedanken über den Vogel-Stamm teilen, die nicht Teil unseres Gesprächs waren. Sie sind Erkenntnisse aus zwei aussergewöhnlichen, mystische Quellen: „Der Zauberer von Oz“ und Paul McCartney.

Ich weiss, ihr werdet genauso begeistert sein wie ich über diese Entsprechung.
Zuerst ein Wort über die

Die Rückkehr der Vogel-Stämme

Seit ich im Jahr 1992 Ken Carey „Die Rückkehr der Vogel-Stämme“ gelesen habe bin ich auf der Spur eines alten Stammes von spirituellen Wesen, die sich den Menschen seit Tausenden von Jahren kontinuierlich, bis in die Gegenwart, offenbarten, um uns Menschen einen „Upgrade“ zu geben … um uns, ja … Flügel zu geben.

Die „Vogel-Stämme“ sind keine Vögel. Es sind himmlische Wesen oder Engel, die Meister Aufstiegs-Lehrer sind. Carey nennt sie Star People (Sternen-Volk). Sie sind wirkliche Sternen-Wesen, aber im realen Leben haben sie tatsächlich haben keine Flügel.

Careys Buch inspirierte mich, die engelhafte Sprache des Vogel-Stamms, die Sprache der Vögel, zu erforschen. Ich schrieb im Jahr 1998 ein Buch darüber, aber das ist eine andere Geschichte für ein anderes Mal.

Mein Weg führte mich nach Ägypten und zum Ibis-köpfigen Vogelmann Thoth, dem Lehrer der Auferstehung und der Himmelfahrts-Geheimnisse …

Kugelwesen 4

Thoth lässt König Seti I, bekleidet mit dem Begräbnis-Gewand des Osiris, mittels des Ankh oder dem „Schlüssel des Lebens“ vom Tod auferstehen. Foto von William Henry

… und zum Falken-köpfigen Horus, dem Sohn von Isis und Osiris.
In den alten ägyptischen Pyramiden-Texten, die zu den ältesten Texten der Welt über den Aufstieg gehören, erhebt sich der verstorbene König als Horus in die Himmels-Portale, damit seine Rolle in den „Sternentor-Geheimnissen“ des alten Ägyptens bezeugend. Horus symbolisiert die Rückkehr des lebendigen, ewigen Lichtkörpers zu den Sternen… zu einem Sternenwanderer in den Dimension der Seligen werdend.

Diese Sternentor-Geheimnisse wurden für mich lebendig an der Decke des prächtigen Hathor-Tempels der Liebe und der Freude in Denderah, Ägypten, wo wir verschiedene Mitglieder des Vogel-Stammes sehen, einschliesslich der grossen kosmischen Mutter Isis und Horus, ihrem Sohn des Lichts, als blaue Vogel-Menschen zusammen mit blauen Menschen, die gefiederte Umhänge tragen.

Kugelwesen 5

Horus, der Sohn des Lichts. Foto von William Henry

Kugelwesen 6

Kugelwesen 8

Horus fährt auf dem Schiff der Ewigkeit oder der Arche von Millionen von Jahren.

Wir sehen auch den blauen Vogelmann, Horus, auf seinem Schiff der Ewigkeit durch den Kosmos surfen, seinem Wurmloch-förmigen Sonne/Sternen/Boot.

Kugelwesen 9

Wir sehen Horus auf seinem gefiederten Aufstiegs-Thron.

Kugelwesen 10

Horus auf seinem gefiederten Aufstiegs-Thron. Er hält das Ankh und das Was-Zepter, das die Tore der Dimension zu den Seligen öffnet.

Unser Ziel als Menschen ist es, diesen gefiederten Aufstiegs-Thron zu erreichen und die Wurmlöcher der Ewigkeit zu befahren. Das bedeutet, dass wir zu Wesen des Lichts werden wie Horus und der Rest des Vogel-Stammes und in die versprochene Dimension der Seligen eingehen.

Hier haben wir es also. Die Blauen Vogel-Sternen-Menschen, die Blauen Avianer im alten Ägypten. Unglaublich! Nicht wahr?

Doch es gibt noch mehr. Ein genauer Blick auf den Schulter-Patch des Horus lässt das „Logo“ der Blauen Vögel, die geflügelte Schlange erkennen.

Kugelwesen 11

Die geflügelte Schlange wurde vom jüdischen Christentum als Symbol für die Seraphim übernommen, den Engelswesen aus reinem Licht und reiner Liebe. Die Seraphim werden in der Regel als rote, geflügelte Vogel-Männer porträtiert. Rot, weil sie mit der Liebe des Schöpfers verbrennen. Allerdings werden sie auch als blaue Engel oder Vogel-Männer gezeigt. Blau wie den Himmel. Blau wie das wahre Blau.

Kugelwesen 12

Diese blauen „Vogel-Männer-Engel“ sind die Wächter der Tür oder des Tors, das die Erde mit den himmlischen Reichen verbindet. Deshalb haben werden sie gezeigt, wie sie ein Vesica-förmiges Tor um den Thron Christi bilden, dem Neuen Horus.

Kugelwesn 13

Kugelwesen 14

Weltgericht, Fra Angelico.

Die Seraphim kamen auf die Erde, um die Menschen die Kunst des Aufstiegs zu lehren oder die Umwandlung in Engel oder in die „Blauen Vögel“. Durch einen Seraphim geküsst zu werden bedeutet, durch ihn in die Geheimnisse des Aufstiegs und die Geheimnisse unseres Göttlichen Selbst initiiert zu werden.

Kannst du die Blauen Avianer oder blauen Seraphim auf dem Bild unten erkennen? Hinweis: Schaue durch das Auge am Himmel.

Kugelwesen 15

Kugelwesen 16

Detail der blauen Avians oder blaue Seraphim am Thron Christi.

Die Blaue Kugel

Meine Forschung zum Vogel-Stamm liess mich zu einem Aufstiegs-Forscher und zu einem Spezialist in der Erforschung der Geheimnisse des Aufstiegs unter dem Motto der Kunst werden. Für mich gibt es nichts Faszinierenderes oder Vordringlicheres als das Verständnis der Himmelfahrt Jesu. So formulierte ich es in “The Secret of Sion,” (Das Geheimnis von Zion):

„Der Aufstieg ist ein grandioses Thema in der christlichen Kunst und ebenso in den mystischen Schriften.
Im 6. Jahrhundert wurde Ikonographie der Himmelfahrt etabliert, und bis zum dem 9. Jahrhundert wurden Szenen des Aufstiegs auf Kuppeln der Kirchen dargestellt wird. Der Okulus (das ‚Ochsenauge’) oder das Auge der Kuppel gilt als das Tor zur Sonne. Aus dieser Pforte an der Spitze der Kuppel erhebt sich die Weltenachse, die Verbindung zwischen Himmel und Erde. Kuppeln sind daher die Schwellen oder Pforten zur geistigen Welt. Indem Jesus aufsteigend in/durch eine Kuppel dargestellt wird zeigt man symbolisiert seine Reise durch das Wurmloch.

Das syrische Rabbula-Evangelium (aus dem Jahr 586) enthält einige der frühesten Bilder von der Himmelfahrt und Merkmale, die zu einem Standard in der Ikonografie der Himmelfahrt geworden sind. Es zeigt die erste Abbildung von Jesus, wie er in einem Wagen mit wirbelnden Rädern innerhalb von Rädern in einem strahlenden oder glühenden mandelförmigen Ring oder einer Mandorla („Tor“) zum Himmel aufsteigt, unter den zahlreichen Augen von beflügelten Engeln (siehe Bild). Eine Mandorla ist der Grenzübergang (eine „Schwelle“), wo zwei Kreise sich überlappen. Es ist ein starkes Symbol für den psychologischen und spirituellen Bereich wo Gegensätze verschmelzen, Ebenen oder Dimensionen der Existenz sich treffen und eine Transformation stattfindet. Das Motiv der wirbelnden Räder innerhalb von Rädern ist vergleichbar mit Ezechiels Vision. Entsprechend auch Löwe, Stier, Mensch und Adler, welches die Symbole sind der vier Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes und die vier Kreaturen, die den Thron Gottes beschützen.“

Kugelwesen 17

Das Rabula-Evangelium. Christus steigt in einer von Engeln gehaltenen blauen Kugel empor.

So setzt also dieses frühe Evangelium den Blauton für alle künftigen christlichen Himmelfahrs-Bilder. Ich glaube jedoch, dass diese Bilddarstellungen von den Abbildungen des Horus auf dem Wurmloch-Boot aus Denderah stammen. Während die ägyptische Kunst eine Seitenansicht der aufsteigenden Figur zeigt, sieht man in der christlichen Kunst das Gleiche von vorne. In Ägypten sehen wir eine Seitenansicht des Wurmlochs. In der christlichen Kunst sehen wir in den Durchgang hinein (Rachen, Schlund) und wie Jesus ihn durchläuft. Das jedenfalls ist meine Meinung.

Ich habe Bilder des aufgestiegenen Christus in einer blauen Kugel gesammelt. Die Bedeutung ist klar. Die blaue Kugel soll ein Portal oder einen Durchgang darstellen. Ich fragte mich, ob es dies ist, was Corey die blauen Kugel-Wesen meint.

Kugelwesen 18

Kugelwesen 19

Kugelwesen 20

Die Bibel nennt die blaue Kugel eine „Wolke“ (Apostelgeschichte 1:1-11), aber sie ist eindeutig als ein Merkaba-Fahrzeug oder als Thron zu verstehen. Es hat die Eigenschaften eines Wurmlochs, eine interstellare oder interdimensionalen Transportvorrichtung.

Wie das Buch der Apostelgeschichte erzählt, wird Jesus auf demselben Weg zurückkehren wie er gegangen ist: auf einer Wolke/einem Typ Blaue Kugel-Wurmloch.

Blauen Kugel-Wesen

Ich habe die Blauen Kugel-Wesen nicht erlebt, wie es Corey getan hat, aber ich hatte eine starke Begegnung mit dem blauen Auge des Horus im Jahr 2002, während der Meditation in der Königskammer der grossen Pyramide.

Wie aus dem Nichts heraus sah ich ein blaues Auge auf dem Bildschirm meines Bewusstseins, Glückseligkeit auf mich einstrahlend. Es schwebt genau über mir. Es war bewusst und ich wusste, dass es versuchte Kontakt mit mir aufzunehmen. Es dauerte minutenlang.

Kugelwesen 21

Ich war überwältigt von der Erfahrung, ganz besonders als ich merkte, dass es das Blaue Auge von Horus war, das eine glückselige Liebe auf mich einstrahlte.

Nach dieser Erfahrung wusste ich, dass ich den Rest meines Lebens versuchen würde zu verstehen, was passiert war … und wie ich erreichen konnte, dass ich dieses Gefühl wieder erfahren würde.

Glücklicherweise stiess ich auf das Werk von Swami Muktananda (1908 – 1982), der Gründer des spirituellen Pfades des Siddha Yoga. Zwar diskutierte er nicht das Auge des Horus, aber er bot eine Erklärung für meine Erfahrung basierend auf seiner Lehre über die blaue Perle.

Nach Muktananda ist die Erfahrung der Blauen Peale, auch als der Blaue Punkt bezeichnet, die bedeutendste der Meditationserfahrungen.

Wenn die Kundalini-Energie (die Göttliche Kraft, die unseren inneren Baum des Lebens aufsteigt) durch Mantra-Meditation aktiv wird und durch die sieben Chakren aufsteigt, sehen Viele während der Meditation auf ihrem geistigen Bildschirm einen dezenten blauen Punkt erscheinen und verschwinden. Die Schlange, an einem Pfahl aufsteigend, symbolisiert das Aufsteigen der Kundalini. Die Israeliten genannt dieses Symbol das Nehushtan. Es kommt vor in der Geschichte von Moses, der die Schlange zur Heilung aufhob. Als Moses dies tat manifestierte sich eine geflügelte Schlange und heilte die Israeliten.

Die heiligen Schriften beschreiben diese Blaue Perle als das göttliche Licht des Bewusstseins, das in jedem wohnt.

Die Buddhisten lehren, dass durch regelmässige und längere Meditation und sich konzentrieren sich auf die Blaue Perle – oder die Blaue Kugel – man allmählich ihre wahre Natur erleben wird. Mehr noch, die Blaue Perle enthält und bietet Zugang zu verschiedenen Ebenen der Existenz.

Wenn sich die Blaue Perle erweitert, so schreibt Muktananda in Secret of the Siddhas’ (Geheimnis der Siddhas), dann wird sich aus der Mitte seiner Mitte ein aussergewöhnliches blaues Wesen, das einige den Blauer Engel nennen, manifestieren … in einer blauen Kugel.

Wie ich im ‚Starwalkers and the Dimension of the Blessed’ dargelegt habe, beschreiben traditionelle schamanische Völkern auf der ganzen Welt eine blaue Perle, ein exquisites, bezauberndes blaues Licht, das ein Transportmittel ist. Es erscheint in einem Blitz, ohne Veranlassung oder Gedanken daran, und öffnet sich wie ein Lotus oder ein Wurmloch.

Kugelwesen 22

Der Mann in Saphirblau, von Hildegard von Bingen. Jesus, das blaue Wesen, manifestiert vor Hildegard in einer Vision.

Dieses Wesen wird der Blauen Herr genannt. Eine Visualisierung des blauen Wesens gilt als Verwirklichung der Gestalt Gottes.

Kugelwesen 23

In Hieronymus Boschs Gemälde erscheint dem Johannes in der Offenbarung Christus als ein blauer Seraph.

Das Blaue Wesen, die Verkörperung des Gottes-Bewusstseins, ist ein aussergewöhnliches Licht, sagt Muktananda.

Genauso wie sich das Bewusstsein erweitert (oder pulsiert) und das gesamte Universum durchdringt, und sich dann wieder zusammenzieht, ähnlich der Blauen Wesen, so wird das Bewusstsein, das grosse Licht, wieder zur Blauen Perle, winzig wie ein Sesam oder Senfkorn, und tritt durch die Augen wieder den Körper ein.

Die Visualisierung des Blauen Wesens führt zu vollständigem Wissen.

Kannst du dir eine Samen-Essenz in dir selbst vorstellen, ein Göttliches Blaues Teilchen – auch als Blauer Apfel, Blauer Stein oder blaue Perle bezeichnet —, das zu einer neuer (blaue) Haut erblüht, einer neuen Kleidung, und dir die Pforten öffnet in den Raum, mit sofortigen Zugang zu anderen Sternensystemen oder sogar zu Galaxien, die Milliarden von Kilometern entfernt sind … zu Wegen, die uns zurück zur Quelle führen?

Jenseits des Regenbogens

Seltsamerweise (oder vielleicht auch nicht), kommt all diese Symbolik im Lied „Somewhere Over the Rainbow“  zusammen, von dem einige glauben, dass es das am meisten betörend schöne und esoterischste Lied ist, das jemals geschrieben wurde. Es greift sicherlich den Kern unseres Wunsches auf: nach Hause zurückzukehren oder unser jetziges Zuhause mehr zu unserem „echten“ Zuhause zumachen.

Hier ist das Gedicht:

Irgendwo hinter’m Regenbogen, ganz weit oben, da ist ein Land,
Von dem hab ich mal in einem Gute-Nacht-Lied gehört.
Weil, da droben, über dem Regenbogen, da ist der Himmel blau,
Und wenn du dich traust zu träumen,
Dann werden diese Träume auch wahr.
Und irgendwann, wenn ich mal eine Sternschnuppe sehe,
Dann werd ich mir was wünschen.
Und wenn ich dann aufwache, dann bin ich da, wo es keine Wolken mehr gibt.
Und alle Sorgen schmelzen einfach weg, so wie Zitroneneis über’m Kaminfeuer.
Weil, dann bin ich hinter’m Regenbogen,
Da wo die kleinen Blaumeisen rumzwitschern.
Da möcht ich gern hinfliegen, nur ich kann nicht.
Aber:
Wenn die kleinen Blaumeisen hinter den Regenbogen fliegen können,
Warum kann ich das dann eigentlich nicht?

Die Botschaft des Liedes ist, dass du mit der Blauen Vögeln fliegen kannst. Du kannst den Regenbogen-Licht-Körper erreichen. Träume werden wahr.

Wie? Durch Meditation über die Blaue Perle und indem du die Geheimnisse der Vogel-Stämme kennenlernst.

Blaue Vögel wissen, wofür die Liebe ist … und was sie erreichen kann

Wenden wir uns nun der Metaphysik von McCartneys Lied „Bluebird“ zu.

„Spät nachts, wenn es windstill ist, werde ich durch deine Türe fliegen,
Und du wirst wissen, was Liebe ist.
Ich bin ein Blauer Vogel, ich bin ein Blauer Vogel, ich bin ein Blauer Vogel,
Ich bin ein Blauer Vogel.
Yeah, yeah, yeah“

McCartney Biograph, J. Blaney, beschreibt dieses Lied als einen Gesang und interpretiert das Bluebird als „eine Metapher für die transzendente Kraft der Liebe und die Befreiung des menschlichen Geistes von psychischen und physischen Fesseln.“

Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, um die Mission des „Blauen Vogel-Stammes“ der antiken Mythen und Heiligen Traditionen zu beschreiben.

McCartney wusste, dass die Blauen Vögel aus der Vergangenheit, einschliesslich Horus, Boten der Liebe waren, die durch das geheime Tor kamen und das Geheimnis der Kraft der Liebe brachten, um den menschlichen Geist wandeln.

Nochmals McCartney:

Berühre deine Lippen mit einem magischen Kuss
Und auch du wirst ein Blauer Vogel werden
Und du wirst wissen, was Liebe erreichen kann
Fliege durch die Luft um Mitternacht
Als wir fahren übers Meer und werden endlich frei
Du bist ein Blauer Vogel, du bist ein Blauer Vogel
Du bist ein Blauer Vogel, du bist ein Blauer Vogel
Yeah, yeah, yeah
Du bist ein Blauer Vogel, du bist ein Blauer Vogel, du bist ein Blauer Vogel, ja, ja, ja
Blauer Vogel, ah, ha Blauer Vogel, ah ha Blauer Vogel
Ja, können wir über den Regenbogen fliegen wie die Blauen Vögel.
Wir können wissen, was Liebe tun kann.“

Durch den liebevollen Kuss eines Blauen Seraphen berührt zu werden ist die ultimative menschliche Erfahrung.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Essays, Spirituelle Wissenschaft
1 Kommentar auf “Die Blauen Avianer und die Blauen Kugelwesen: Weisst Du, was Liebe tun kann?
  1. Brigitte Mara sagt:

    Vielen Dank für diesen Informativen Beitrag.
    Wenn Ich noch etwas dazu hinfügen kann-dann möchte Ich noch sagen das die
    Blauen Die Avatare sind -Die herab -gestiegenen-die uns zu einem Neuen –
    Bewusstsein verhelfen auf dieser Erde .auch Ich habe Avatare Seminare besucht-
    und Jesus ist ein Avatar auch Krishna -und viele andere Meister.
    In Shambalha gibt es einen Ort im Himmalaya wo ein Riesiger Blauer Stein Liegt
    der alles reinigt und absolut Magic ist -und niemand darf diesen Ort wissen
    was Ich nur als dienlich empfinde nur Eingeweihte -kennen diesen Ort-
    habe davon mal ein Foto gesehen.-einfach Galaktisch Gigantisch sehr sehr beindruckent .
    Vielen Dank Der Beitrag setzt wieder viele Puzzels zusammen-wie und wo gerade -jemand am Forschen ist.
    Ich Danke aus meinem Herzen .mit viel Liebe und Licht.
    Brigitte Mara -Ich Bin-

2 Pings/Trackbacks für "Die Blauen Avianer und die Blauen Kugelwesen: Weisst Du, was Liebe tun kann?"
  1. […] Quelle: Die Blauen Avianer und die Blauen Kugelwesen: Weisst Du, was Liebe tun kann? | Transinformation […]

  2. […] Quelle: Die Blauen Avianer und die Blauen Kugelwesen: Weisst Du, was Liebe tun kann? | Transinformation […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.157 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/wordfence/lib/wfCache.php:58) in /home/benetch/public_html/trans-information.net/wp-content/plugins/leaflet-maps-marker/inc/Stiphle/Storage/Session/class-wp-session.php on line 134