Stützpunkte auf dem Mars und die Nazi-Infiltration der geheimen US-Raumfahrtprogramme – Teil 2

Geschrieben von DR MICHAEL SALLA auf EXONEWS; übersetzt von Taygeta und Antares

Frage 14: Wo genau auf dem Mond befindet sich das „Lunar Operations Command“ (Mond Operations-Kommando), wie groß ist es, und weißt du, ob es NASA-Bilder gibt, die seine Lage schon offenbaren?

Ich kann keine direkten Informationen zur Lage des LOC auf der Mondoberfläche geben. Ja, es gab einige Fotos davon, die durch die NASA oder das Militär und ein paar andere Ländern aufgenommen wurden. Die Fotos wurden bearbeitet (airbrushed/geschönt), um alle Strukturen vom Mond zu entfernen, von denen NASA-Mitarbeiter glauben, dass sie alt seien. Es machen einige Geschichten über die „Antiken Erbauer“ die Runde. Es wurde Objekte unter der Erde in tiefen Höhlen gefunden, zu denen es Entdeckungsreisen gibt, um ausfindig zu machen, ob sie durch die „Antike Erbauer-Rasse“ entwickelt wurden. Die Menschen diskutieren die Theorie der „Hohlen Erde“. Sie ist nicht hohl, sondern eher wie eine „Honigwabe“ und einige der Höhlen sind massiver als man sich vorstellen kann.

Frage 15: Du sagst, dass die Nazis die Geheimen US-Raumfahrtprogramme unterwandert haben. Meinst du damit die Dunkle Flotte/die Kabale und/oder Solar Warden oder ein anderes SSP?

Ja, ich spreche darüber in einigen der anderen Fragen hier und in einem Artikel auf meiner Webseite. Die Nazi-Breakaway- resp. Geheimgesellschafts-Gruppen und ihre verbündeten ET’s resp. Antiken Breakaway-Zivilisations-Gruppen benötigten die massive industrielle Maschinerie der Vereinigten Staaten, durch die die Achsenmächte im Zweiten Weltkrieg besiegt wurden. Sie hielten die Wissenschaft und Technologie verborgen, um jedoch ihre Ziele zu erreichen, nämlich das Sonnensystem zu besiedeln, dann mussten sie im großen Stil Infrastruktur und Industrieanlagen errichten, um Materialien abzubauen und das zu erschaffen, was sie heute haben, und dies wurde weitestgehend durch die Anstrengung der ICC-Gruppe erreicht. Als sie die Vereinigten Staaten gezwungen hatten, einen Vertrag zu unterzeichnen und ein gemeinsames Geheimes Raumfahrtprogramm zu schaffen, hatten sie bereits Agenten in der gesamten Militär-, Geheimdienst-, Luft- und Raumfahrt sowie Unternehmenswelt positioniert. Sie hatten auch schon seit Generationen vor dem Ersten Weltkrieg die Finanz- und Bankenwelt rund um die Erde mittels verschiedener Gesellschaften in den Händen. Diese Gruppen wurden alle eingebunden und arbeiteten zusammen mit anderen Gruppen, die unter dem Schirm der Illuminati/der Kabale stehen. Dem US-Militär waren die Nazi-Landungen in ihren exotischen Schiffen bekannt, die sich den Menschen in Europa gegenüber als wohlwollende ETs von weitentfernten Sternensystemen präsentierten, die hier wären, um die Menschheit zu unterstützen (wir wissen, wo sie ihre Tricks her hatten). Nachdem der Vertrag unterzeichnet war gewann die Nazi-Breakaway-Gruppe das Rennen, infiltrierte die andere Seite und begann die gemeinsamen Geheimen Weltraumprogramme in ernsthafter Weise zu übernehmen. Sie kontrollierten bald jeden Aspekt der USA – vom Finanzsystem und dem Militärisch-Industriellen Komplex aus – auch alle drei Zweige der Regierung selbst. Dies mag für einige Leute sehr schwierig zu glauben sein, aber je mehr Menschen bezüglich den Dingen gegenüber aufwachen, was unsere eigene Regierung während der letzten 70 Jahren tatsächlich war, um so mehr Menschen verstehen und realisieren, was mit den USA geschehen ist.

Frage 16: Wo passen die Nazis in die SSP-Allianz und die verschiedenen alten Zivilisationen hinein? Sie sind Teil des SSP der Dunklen Flotte?

Wie erläutert wurde, stammen die „Nazi-Reste“ zum größten Teil aus Geheimgesellschaften, die eine „Breakaway-Zivilisation“ erschufen, die die super-modernste Technologie sogar vor ihren höchsten militärischen und politischen Führern geheim hielten und Enklaven in Südamerika und der Antarktis einrichteten. Die Standorte in der Antarktis waren Ruinen von einigen alten Zivilisations, die von bestimmten Gruppen in Thermalbereichen besetzt gehalten wurden, weil diese an Lava-Ausflüssen und Kuppeln unter den Gletschern lagen. Es gab einen unterirdischen Stadtkomplex und einen unter dem Gletscher, der bereits besetzt war und in verschiedene Bereiche unterteilt wurde. Die Nazis richteten eine Fläche wieder her, mit zersplitterten Teilen auf der Oberfläche, aber viel Platz unter dem gewölbten Eis, mit unterirdischer, thermische Energie und mit Höhlen (nur zugänglich mittels U-Booten durch Öffnungen unter den Eisschollen – was ideal war für eine versteckte Mehrzweckbasis). Dies war perfekt, um sie während des gesamten Zweiten Weltkrieges heimlich ausbauen zu können. Sie hatten seit Jahren Kontakte mit Zivilisten aus verschiedenen Ländern, denen gegenüber sie aus Geheimhaltungsgründen behaupteten, Aliens zu sein.

Die USA hatten dies sehr früh herausgefunden und nach der gescheiterten „Operation High Jump“ wurden Wissenschaftler der „Operation Paperclip“ gebeten zu verhandeln. Die Nazi-Breakaway-Gruppe wusste, dass die Amerikaner abgestürzte Raumschiffe von verschiedenen Arten von außerirdischen Besuchern gefunden hatten, die so weit fortgeschritten waren, dies sie mit ihrer Technologie, die sie durch Nachbau (Reverse-Engineering) entwickelt hatten, nirgendwo hinkommen würden. Sie hatten auch Geheimdokumente von ihren Paperclip-Spionen erhalten, dass die Amerikaner eine Executive Order (Vollzugsanordnung) implementiert hätten, um die Existenz von außerirdischem Lebens als das am meisten geheim zuhaltende Thema auf dem Planeten zu handhaben. Der Grund dafür war, dass die Entwicklung und Freigabe der Freien Energie sehr schnell den Öl-Handel zerstören würde und bald darauf auch das ganze babylonische Geld-Magie-Sklaven-System, das die Eliten benutzen, um die Massen zu kontrollieren.

Die Nazis verwendeten dies zu ihrem Vorteil und unternahmen einige öffentlich sichtbare Einsätze über Washington DC, aber auch bei sehr geheimen atomaren Kriegs-Basen, um nur weniges zu nennen. Eisenhower lenkte schließlich ein und unterschrieb einen Vertrag mit ihnen (und ein paar anderen Gruppen – sowohl ET’s als auch historischen Zivilisationen, die vorgaben, ET’s zu sein). Die Amerikaner planten, die Nazis völlig zu infiltrieren und sie zu übernehmen. Das geschah offensichtlich nicht, stattdessen das Gegenteil. Die „NAZI-Geheimgesellschaften“ infiltrierten tatsächlich jede einzelne High-Tech-Aktiengesellschaft und Machtposition innerhalb der nunmehrigen „Joint Break Away-Civilisation/Program“. Sie sind an allen westlichen Raumfahrtprogrammen und Projekten beteiligt, die jemals stattfanden. Es ist wahr, dass das Personal der Dunklen Flotte als „Sturmtruppen“ und „Weltraum-Nazis“ bezeichnet wurde, sowohl wegen der Art, wie sie handeln, als auch wegen ihrer Kleidung und der Symbole, die sie tragen, sowie wegen der Form ihrer Schiffe (wie bei Star Wars). Sie sind sehr dunkle Wesen, die neben den Draco-Schiffen meist außerhalb des Sonnensystems arbeiten und ihnen helfen bei offensiven Aktivitäten gegen Feinde der Vereinigten Draco-Föderation.

Frage 17: Der berühmte Remote-Viewer (Fernwahrnehmer) Ingo Swan sagte, dass er nackt aussehende Menschen / ETs sah, die auf der Oberfläche des Mondes entlang liefen. Gibt es eine Atmosphäre in einigen Teilen des Mondes, in der es möglich ist zu atmen?

Es gibt viele Dutzende von ET-Gruppen in „Botschafts- Zonen“ auf dem und im Mond. Er hätte einige von ihnen „sehen“ können. Ihre Uniformen / Anzüge könnten den Eindruck vermitteln, dass sie nackt wären. (Da ich (Corey) ebenfalls ein Remote-Viewer bin, habe ich ein Verständnis davon, wie ein Teil der Bildsprache manchmal übersetzt wird.) Es gibt sehr nahe an der Oberfläche des Mondes (und tief in den Kratern drin) eine extrem dünne Atmosphäre, auf der von der Sonne weg gewandten Seite. (Was bedeutet, dass dies nicht konstant ist, weil der Mond sich wie die Erde um die Sonne dreht). Diese ist mit einem feinen Staub gefüllt, der die Lunge zerreißen würde und kann überhaupt nicht geatmet werden – und es wäre wirklich unklug, es zu versuchen. (Der Staub und die Eiskristalle bilden zu einige Zeiten interessante Lichterscheinungen). Viele Menschen, die Remote Viewing praktizieren oder außerkörperliche Erfahrungen haben erlebten, dass sie an einen Ort auf dem Mond gebracht wurden, eine Art Treffpunkt, bevor sie die Reise weiter in das Sonnensystem und darüber hinaus antraten. Dies ist relativ häufig und ich habe es selbst erlebt. Es geschieht nicht in den physischen Reichen, noch handelt es sich um physische Orte.

Frage 18: In einem berühmten Radio Mitschnitt während der Apollo-11-Mission sagte Neil Armstrong, dass dort zwei große bedrohliche UFOs die Astronauten beobachten. War das ein echter Vorfall?

Der Mond ist in Botschafts-Zonen aufgeteilt (ähnlich wie die Landkarten der Antarktis), die zu Dutzenden von verschiedenen außerirdischen Reichen gehören (und historischen menschlichen Breakaway-Gruppen), die nicht miteinander verkehren. Viele der ärgsten Feinde sind mit ihren Basen nur wenige Kilometer voneinander entfernt, und dies schon friedlich seit Tausenden von Jahren. Der Mond ist eine diplomatische Zone und es werden darauf oder drum herum keine Konflikte toleriert. Diplomatisches Territorium wir sehr respektiert und wird von anderen Gruppen nicht betreten. Als die Apollo Landungen sich entschieden, in einigen dieser diplomatischen Zonen zu landen (was jedoch fast jeder Quadratzoll des Mondes ist) landeten sie mehr als wahrscheinlich auf dem Territorium einer Gruppe, die dies gar nicht schätzen. Ihnen wurde wahrscheinlich mitgeteilt, dass sie den Ort zu verlassen haben und nicht wieder zurückkehren dürfen, egal bei welcher Gruppe sie widerrechtlich gelandet waren.

Frage 19: Wer warnte die NASA- und die Apollo-Astronauten vor dem Mond?

Ich weiß nicht genau, welche Gruppe eine Warnung abgab oder was genau diese Warnung beinhaltete.

Frage 20: Was kannst du uns über die andere von Menschen geteilte Mondbasis sagen, die durch die Dunkle Flotte genutzt wird?

Es ist eine schwer bewachte und geheime Basis, die etwa in der 10-Uhr-Position an der Rückseite des Mondes ist. Der Teil, der sichtbare ist, hat eine „trapezförmig Struktur“. Sie ist nur für die Dunkle Flotte und ein gewisses Personal des ICC sowie die Draco-Alliierten-Streitkräfte zugänglich. Einige Amateur-Astronomen haben Videos gemacht von Schwärmen von Schiffen, die diese Basis verlassen. Es wird vermutet, dass sie sich weit unter der Oberfläche des Mondes erstreckt, ebenso wie dies die Basis des LOC (Lunar Operations Command) tut.

Mond - Trapez

Annäherung an das Trapezförmige Mond-Gebäude – Wiedergabe von Carolyn Hamlett . Das Bild ist eine Wiedergabe von dem was ich mit meinen physischen Augen an Bord eines mondgebundenen Vehikels gesehen habe. Das trapezförmige Gebäude war unser Ziel.

 

Frage 21: Was weißt du über andere Basen auf dem Mond, die von nicht-menschlichen Außerirdischen kontrolliert resp. bewohnt werden?

Außer den Angaben über die diplomatischen Zonen und die Botschaften oben habe ich nicht viel mehr Informationen. Es gibt eine ganze Reihe von antiken Ruinen von früheren Katastrophen und Kriegen, die auf dem Mond sowohl als Denkmal für die „Antiken Erbauer“ belassen wurden als auch als Mittel zur Aufrechterhaltung des langfristigen Friedens, der auf dem Mond auch eingehalten wurde. Manchmal sind diese antiken Ruinen offen, um besucht zu werden, aber meist sind sie „geschützt“ und tabu. Ich verstehe nicht ganz, warum dies der Fall ist, aber diese Ruinen sind spektakulär und hoch respektiert.

Frage 22: Hat die Sphäre-Allianz eine Präsenz auf dem Mond oder nimmt sie Einfluss auf die Mond-Operationen?

Nein, die Sphäre-Allianz sind Wesen der 6. bis 9. Dichte, die nicht in den Sphären (Kugeln) wohnen. Sie nutzen die Kugeln als Schiffe, als erforderliche Technologie zum Reisen oder als Operationsbasis. Wenn sie nicht hier mit uns in Interaktion stehen, gehen sie entweder zurück in den Zustand ihrer gewohnten Dichte oder sind um uns herum in einem Zustand, in einer anderen Frequenz, die sie für uns unsichtbar macht. Sie beobachten und interagieren mit uns durch ihre Entscheidung/ihren Willen und dann reisen sie in ihre „Heimat-Dichte“ nur mittels ihrer „Gedankenkraft“. Viele in unserer Dichte haben große Schwierigkeiten beim Verstehen der Existenz und der Fähigkeiten einer Gruppe von Wesen aus den Reichen der 6. bis 9. Dichte. Wir haben keine Möglichkeit um die Art zu ergründen, wie sie uns oder unser Verhalten in unserer Dichte wahrnehmen. Alles ist Schwingung … Energie, Materie und sogar das Denken ist alles Schwingung. Sie können den Schwingungszustand der Materie und der Energie einfach durch ihre Gedanken / ihr Bewusstsein steuern – ohne die Notwendigkeit einer Technologie. Einige der extrem fortgeschrittenen Wesen, die aber noch in der 4. bis 5. Dichte sind, haben noch einige der gleichen Einschränkungen wie wir sie haben – obwohl sie sehr viel weiterer fortgeschritten sind. Diese Wesen sind sich nicht an den Umgang mit anderen Lebewesen gewohnt die sehr viel weiter fortgeschritten als sie. Diese äußere Barriere ist etwas, das sie auch in unserem Sonnensystem zurück hält.

Weitere Fragen – 16. Mai 2015

Frage 23: Du hast auf Fragen (Artikel-Kommentare) von einem ehemaligen Mitarbeiter der DIA [Defense Intelligence Agency] namens „Christopher“ reagiert, bezüglich einer dazwischenliegenden Stufe von Geheimen Raumfahrtprogrammen, bestehend aus dem US [Marine Network und] Space Operations Command und dem USAF-Weltraum-Kommando. Du sagst, dass dieser Zwischenstufe [Abteilung] kein „Need-to-know-Zugang“ zum Solar Warden und anderen Raumfahrtprogrammen mit Aktivitäten außerhalb des Planeten gegeben wurde. Liegt der Grund darin, dass dieser Zwischenstufe [Abteilung] von speziellen geheimen Raumfahrtprogrammen der Zugang zu Anti-Schwerkraft-Technologien und Raumschiffen verweigert war?

Sie hatten Zugriff auf einige der Anti-Schwerkraft-Technologien, jedoch nicht auf die Technologien, um in den tiefen Weltraum zu fliegen. Während es für sie 45 Minuten bis ein paar Stunden dauerte, um auf den Mond zu gelangen, so haben die fortgeschrittenen SSP-Shuttles die Möglichkeit, Personal am Boden „einzusammeln“ und sie in weniger als 5 Minuten in die Position zu bringen um die Freigabe zur Landung im LOC zu erhalten.

Die Technologie, zu der diese unteren Black Ops Militär-Programme Zugriff haben, ist ein rechtes Stück weniger fortgeschritten. Sie verwenden noch Fernsteuerung (fly by wire) statt Neuro-Schnittstellen um Schiffe zu pilotieren und benutzen kinetische Waffen wie Gewehre und intelligente Überschall-Raketen sowie Lenkwaffen, die der Verwendung in Kampfjets und Bombern wie dem F-35 nicht unähnlich sind. Sie haben Raum-Flugzeuge, die aus den geheimen Militärbasen stammen und verlassen die Atmosphäre ohne irgend welche Booster, und sie fliegen nach Belieben in die Atmosphäre hinein und aus ihr heraus. Sie haben nicht die Wendigkeit und Reichweite, wie sie die weiter fortgeschrittenen Geheimen Raumfahrtprogramme haben (aus der gegenwärtigen Ära der Breakaway-Zivilisationen).

Frage 24: Die USAF X-37B, der Orbital-Test-Flugkörper wird am 20. Mai für einen weiteren langen Aufenthalt in den Weltraum starten. Es scheint sich um eine kleine unbemannte Version des Space Shuttle zu handeln, die herkömmliche Raketenantriebs-Technologien nutzt, um bis zu zwei Jahre in der Erdumlaufbahn zu verbringen. Ist das die Art von Weltraumüberwachung mit verdeckten Operationen im Orbit, die von dieser Zwischenstufe der Raumfahrtprogramme favorisiert wird, und die veraltete, konventionelle Antriebstechnologien/Raumschiffe verwenden, im starken Glauben daran, dass diese Technologien/ Raumschiffe der neueste Stand der Technik seien?

X-37B

Ja, es gibt eine Breakaway-Zivilisation und ein völlig anderes Kontrollsystem, in das nur sehr wenige eingeweiht sind. Diejenigen, die in nationalen, militärischen Black Op-Programmen eingeweiht sind, haben keinen vollständigen Überblick darüber, was los ist. Ihnen werden verschiedene „verdeckte Geschichten“ mitgeteilt und gesagt, dass die Dinge, die sie verfolgen, die Technologien aus anderen schwarzen Programmen sind. Sie geben Billionen von Dollars für minderwertige Technologie aus, die ihre Wurzeln im 19./20. Jahrhundert haben – mit hauptsächlichen Fortschritten in der Elektronik und den Materialwissenschaften. Das LOC tut sein Bestes, um den Verkehr zu kontrollieren, um sicherzustellen, dass keine dieser Gruppen die Technologien beobachten, wovon sie eigentlich nichts wissen dürfen. Diejenigen, die bemannte Raumschiffe fliegen, die manchmal an die ISS andocken oder auch an andere Geheime Raumstationen der unteren Technologie-Programme, beobachten manchmal Schiffe, die sie nicht sehen sollten. Sie werden dann befragt und müssen Geheimhaltung schwören. Diese Leute wissen in der Regel mehr über das, was in der äußeren Umlaufbahn los ist als ihre Kommandeure. Diese Personen werden oft, sobald sie eine bestimmte Menge an Erfahrungen aus erster Hand gemacht haben, in die erweiterten Geheimen Weltraumprogramme eingezogen.

Vor kurzem wurden einige Personen dieser Gruppen, die schwören würden, dass sie an der Spitze der Pyramide der militärischen Raumfahrtprogramme sind und die umfangreichsten Freigaben (Zugang zu geheimem Wissen) haben für einige der Allianz-Konferenzen im LOC eingeladen. Ihre Reaktionen waren äußerst interessant. Sie saßen mit überkreuzten Armen da, mit weit geöffneten Augen, und ihren Gesichtern war leicht anzusehen, wie sie verstimmt waren. Sie waren diejenigen von allen, die während der Konferenz am wenigsten Fragen stellten und verließen diese zügig ohne Verbrüderung mit ihren neuen Kolleginnen und Kollegen.

Frage 25: Der ehemalige DIA-Mitarbeiter „Christopher“ sagt, dass das US-Marinenetzwerk und das Space Operations Command eine Partnerschaft mit der Defense Intelligence Agency haben, während das US Air Force Space Kommando eine Partnerschaft mit der CIA habe. Könnte man angesichts der Rolle der CIA in verdeckten Operationen, (die von der Kabale/Illuminati sanktioniert sind) sagen, dass die leitenden Beamten im USAF-Space-Kommando wahrscheinlich kompromittiert sind und sich mit der „Dunklen Flotte“ und illegalen ICC-Aktivitäten verbünden, und dass sie auch die rekrutierten Wissenschaftler und das Personal über die Arbeitsbedingungen außerhalb des Planeten anlügen?

Nicht unbedingt. Das Personal, mit dem ich arbeitete bestand mehrheitlich aus Personen, die im MILAB-Programm ausgebildet und von dort „eingezogenen“ wurden. Es waren aber auch alle anderen Dienststellen repräsentiert (einschließlich der Küstenwache – ob man es glauben will oder nicht). Diese waren oft gemischte Streitkräfte-Sicherheitsteams und Einsatzkräfte, die zusammen auf der Grundlage ihrer Stärken arbeiteten und dem, was sie in den Programmen leisten imstande waren. In den meisten Fällen wurden die Mitarbeiter durch MILAB Programme gefördert und von Jugend an trainiert und später zur Arbeit in entweder den SSP’s, den Geheimen Erdregierungen oder deren Syndikate übernommen. Ich bin jedoch sicher, dass dies in jedem der Programme anders ist. Die DIA, CIA, NSA oder einer der anderen Geheimdienste ließen niemals Abzeichen oder ID’s aufblitzen außerhalb unserer „Augenhöhe“. Diese Geheimdienste haben keine Übersicht, Kontrolle oder Wissen darüber, was diese Erweiterten Geheimen Weltraumprogramme tun. Es gibt andere Geheimdienste, die mit jedem der SSP’s sowie Militär- und Kommandostrukturen verbunden sind, die niemals etwas an die erd-basierten amerikanischen oder westlichen Regierungen berichten. Das ist natürlich deswegen, weil wir hier von einer vollkommenen Breakaway-Zivilisation sprechen, die nicht einmal für die amerikanische Schatten-Regierung und ihre schwarzen Programme existiert. Es gibt mehrere/verschiedene Geheime Erdregierungen und deren Syndikate (die von okkulten Gruppen und Geheimgesellschaften geschaffen wurden), die heimlich einen Teil des Handelsverkehrs außerhalb der Erde steuern. Sie sind auch die wirklichen Verantwortlichen und nicht die in der Öffentlichkeit sichtbaren Regierungen der Erde, von denen die Leute denken, dass sie sie wählen.

Frage 26: Wäre es korrekt zu sagen, dass hohe Beamte im US-Marinenetzwerk und den Space Operations-Kommandos eher auf das Solar Warden Raumfahrtprogramm ausgerichtet sind, auch wenn die Mitarbeiter in Reih und Glied („Christopher“) nicht über die Antigravitations-Raumschiffe und Missionen außerhalb der Erde informiert werden?

Ich glaube nicht, dass es ein Zufall ist, dass eine Person, die behauptet ein in Russland lebender ehemaliger DIA-Agent zu sein das Militärische Black Ops Raumfahrtprogramm kommentiert, das auch ein Teil der Ära der Strategischen Verteidigungs-Initiative (Strategic Defense Initiative = SDI) war. Es gibt eine wachsende ex-patriotische Gemeinschaft von ehemaligem Personal von amerikanischen Geheimdiensten, die in Russland und einigen ehemaligen Sowjetrepubliken leben. Wir mögen von ihm oder einem anderen von ihnen wieder hören, nachdem dieser Artikel erschienen ist.

Bezüglich deiner Frage – das hat sich vor kurzem geändert. In der Vergangenheit gehörten diese Menschen (mit Ausnahme von wenigen Auserwählten) zu Gruppen, die sich nur der militärischen Geheimen Black OP-Programme bewusst waren. Sie wussten nicht, dass es eine völlig separate Abtrünnigen-Zivilisation gab, die so viel weiter fortgeschritten war als sie es sind, und die nicht einmal ein Teil unserer Gesellschaft oder der Regierungsstrukturen ist. Wenn einige dieser ausgewählten Leute, die am Militärischen Black OP / Raumfahrtprogramm beteiligt sind und in die „erd-basierten Allianz“ einbezogen waren, gefunden werden, dann werden sie in die „SSP-Allianz“ eingeladen. Sie reisten dann zum ersten Mal zum LOC (von dem sie bisher nicht einmal wussten, dass es existiert). Dies zur gleichen Zeit als auch eine erste Gruppe von „erd-basierten Allianz-Politikern“ und 70 Zivilisten eingeladen wurde, an einer separaten Konferenz und Tour im LOC teilzunehmen. Dies ist eine relativ neue Entwicklung, eine Anpassung an die stattfindenden Veränderungen. Genauso wie es das erste Mal ist, dass die Verbindungsleute der erd-basierten Allianz und der SSP Alliance (die unterschiedliche Agenden haben) zusammen arbeiten.

Frage 27: Am 11. Juni 1985 schrieb Ronald Reagan in seinem Tagebuch: „Unsere Shuttle-Kapazität ist so, dass wir 300 Personen in den Orbit schicken können.“ Was Reagan hier ausführt betrifft wohl eher das Zwischenstufen-Raum-Programm, welches von der US Navy und/oder der US-Luftwaffe durchgeführt wurde, als das Solar Warden oder die anderen vier geheimen Raumfahrtprogramme, die du vorher beschrieben hast?

Es ist ein Schiff, welches ein Personentransport-Shuttle ist und 300 Personen transportieren kann und etwas Fracht Unterdeck oder etwa 600 Personen für den Transport mit nur Personal. Ich glaube, dass Reagan sich wahrscheinlich auf einige der Militärischen Personen-Transporter bezieht, die entwickelt wurden, um knapp unter 300 Spezial-Einsatzkräfte und ihr Equipment in weniger als einer Stunde überall hin auf der Welt zu bringen. Dies war ein Teil des militärischen Black Op/SDI Raumfahrtprogramms. Es war eine schnelles Bereitstellungs-Shuttle für extreme Umstände. Dieses geheime Schiff konnte Delta/SEAL Teams/Forces unentdeckt an den Einsatzort bringen. Es war ein großes Tarnkappen (Stealth)-Shuttle mit elektrostatischer/magnetischer Gravitations-Aufhebung. Ich weiß nicht, ob es überhaupt verwendet wurde.

Frage 28: In deiner Antwort auf Christopher, sagst du, „dass die Geheimen Irdischen Militärprogramme einige Programme unterhalten, die aus sekundären „Offenlegungs-Gründen“ entwickelt wurden. Was meinst du mit „Sekundärer Offenlegung“? Ist dies ein Teil des Alien-Invasions-Szenario’s unter „falscher Flagge“, zur Täuschung der Öffentlichkeit?

Ja. Es gibt nicht nur verschiedene Programme unter den gleichen „Programm-Namen“ (wie zum Beispiel „Pegasus“), sondern auch eine Ebene innerhalb der Geheimen Erdregierungen, die notfalls die Militärischen Black Op’s Raumprogramme (aus der SDI-Ära) als Falsch-Offenlegung darstellen würden, damit niemand die Sache näher untersuchen würde. Dies würde jene Menschen besänftigen, die nach „der Wahrheit“ graben würden und es würde die Existenz der „Geheimen Abtrünnigen Zivilisationen“ verborgen halten.

Die Verwendung von mehreren Programmnamen ist in ähnlicher Weise praktisch. Zum Beispiel wenn man vor einer Senatsanhörung aufgerufen wird um Aussagen zu machen bezüglich eines Projekt-Namens, zu dem es Informationen gab die auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit oder Alien-Kontakte hinwiesen. Man könnte dann den geeigneten Projektnamen und dessen Geschichte hervorziehen, und man könnte zeigen, dass es ein geheimes Satellitenprogramm ist und dann alle jene Dokumente einem geheimdienstlichen Komitee dieser Kongress-Anhörung offenbaren. Man kann dann die anderen Projekte mit dem gleichen Namen einfach begraben und weitermachen, als wäre nichts geschehen. Sie haben eine erstaunliche Reihe von Tricks, um ihre Geheimnisse zu bewahren und die Menschen wie Narren aussehen zu lassen – oder das Leben der Menschen ruinieren. Dies alles zu tun ist nichts, was ihnen den Schlaf rauben würde. Es ist dies etwas, das diejenigen, die an bestplatzierten Stellen in Programmen Militärische Black OP’s und Geheimdiensten arbeiten, niemals glauben würden. Sie werden niemals glauben, dass dies möglich ist, es sei denn, einige der neusten Leute, die an den SSP-Allianz-Konferenzen teilnahmen, würden diese Informationen bestätigen (falls diese das „Need to know“ haben).

 






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Weltraumprogramme, Wissenschaft&Technik
3 commenti su “Stützpunkte auf dem Mars und die Nazi-Infiltration der geheimen US-Raumfahrtprogramme – Teil 2
  1. LeeRa sagt:

    Danke fürs Übersetzen. Ein Teil von mir hofft irgend wie, dass möglichst viel von dem nicht wahr ist. Wishful thinking ..

  2. Helga sagt:

    Hallo Freunde,

    Fragen über Fragen, wer sind die historischen Zivilisationen? wer sind die Nazis wirklich? Hitler und Konsorten waren doch nur dumme Galionsfiguren, oder? welche Gefahr geht noch von ihnen aus? so ziemlich beunruhigend das Ganze.

    LG Helga

  3. Icke... sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    ein sehr undurchsichtiges Thema, zumindest für mich.

    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, wie das dann hier auf Erden ablaufen soll. Welche Außerirdischen oder wer uns auch immer begrüßen wird soll ich denn empfangen?

    Nachdem was ich hier oben gelesen habe und solch ähnliche Thesen habe ich auch anderswo gelsen, weiß ich gar nicht, wer uns etwas Gutes möchte und wer nicht.

    Was ein sehr großer Vorteil wäre, wäre die Veränderung auf diesen Planeten, denn damit würden wir die Nabelschnur durchtrennen. Jedoch werden die Black´s das nicht zulassen.

    Die Spähren dienen nur unser Bewusstwerdung so glaube ich. Es ist quasi ein Update für all jene Menschen, die dafür sensibel sind, die einen weiteren Schritt in Ihrer Bewusstwerdung gehen wollen, freiwillig.

    Für mich sind das Information im obigen Text, die mich sehr nachdenklich stimmen und die Tragweite dessen, was hier wirklich passiert, wieder extrem erweitert wird, wenn es auch keine unbedingt neuen Erkenntnisse sind.

    Das Amerika unterwandert wurde ist für kein neuer Fakt. Ich habe auch mal gehört, dass Google ein ganz anderes Medium darstellt, als viele es von uns glauben.

    Das Event wird aus der oben beschriebenen Sicht sehr verwirrend werden, auch für Interessierte/ Eingeweihte. Da es hier vorab keine Klarheit gibt, was ich sehr beunruhigend finde und auch nicht unbedingt ehrlich, bestärkt es mich in meinem Weg ALLes sehr kritisch zu hinterfragen!

    Wem soll man sich denn anvertrauen wenn das Event geschieht? Für mich steht eines fest, irgendwem folgen werde ich nicht und es werden auch andere nicht gleich mit offenen Armen dastehn und applaudieren, denn bei vielen die sich mit diesem Thema beschäftigen stellen sich ähnliche Fragen.

    Kann man das wenigstens vor dem Event noch etwas näher Beleuchten?!

    Ansonsten vielen Dank für die vielen neuen Erkenntnisse, da werde ich mich mal etwas weiter hineinlesen sofern es dazu tiefere Erkenntnisse gibt.

    In diesem Sinne … Ein schönes und sonniges Wochenende gewünscht

4 Pings/Trackbacks für "Stützpunkte auf dem Mars und die Nazi-Infiltration der geheimen US-Raumfahrtprogramme – Teil 2"
  1. […] Das Wesen dieser geheimen Vereinigungen und Entwicklungen ist ja gerade, dass sie im Verborgenen stattgefunden haben, vor der Öffentlichkeit geheim gehalten – aus was für Gründen auch immer. Nur auf Umwegen und bruchstückhaft sind Berichte über die entsprechenden Vorgänge, Erfolge und Misserfolge mit der Zeit zugänglich gemacht worden. Auf unserer Seite haben wir bereits in früheren Beiträgen über Teilthemen dieser speziell für die Deutschen interessanten Aspekte der Zeitgeschichte berichtet (siehe hier, hier, hier und hier). […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.149 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen