Interview von Cobra durch Untwine vom 11.2.2016

erschienen auf Untwine’s Webseite Recreating Balance, übersetzt von Taygeta und Antares

Ascended

Untwine: Haben wir eine feste Anzahl von Seelenverwandten (‚soul mates’)?

Cobra: Die Anzahl ist nicht wirklich fest, aber sie ändert sich nicht stark. Die Anzahl basiert hauptsächlich auf der Anzahl Wesen, die zusammen als eine Seelenfamilie vor Millionen von Jahren aus der galaktischen Zentralsonne entstanden sind. Es gibt aber bestimmte Faktoren, die die Anzahl der Seelenverwandten ändern könnten.

U: Heisst das, dass wenn sehr starke neue Kompatibilitäten oder Unverträglichkeiten vorhanden sind, dass dann jemand zu einem neuen Seelenfreund werden könnte oder die Seelenverwandtschaft verlieren könnte?

C: In seltenen Fällen ist es möglich, dass jemand zu einem neuen Seelenverwandten wird oder kein Seelenverwandter mehr sein wird.

U: Kannst du uns sagen, wie viele wir im Durchschnitt haben, rund?

C: Ich würde sagen, ein oder zwei Dutzend; 12 oder 24 sind gute symbolische Zahlen.

U: Was ist der wahre aufgestiegene Archetyp der Göttin Bastet?

C: Ihr wahrer aufgestiegener Archetyp ist ein Wesen voller Kraft und Stabilität.

U: Antike Gottheiten werden oft mit Tierköpfen dargestellt, wie Ganesha oder Sachmet. Sind das symbolische Repräsentationen oder ist dies wörtlich aufzufassen?

C: Es sind sowohl symbolische Darstellungen als auch alte Erinnerungen aus der Zeit von Atlantis, als viele Wesen solcher Art tatsächlich auf der Oberfläche des Planeten vorhanden waren. Sie haben nun nicht mehr das Aussehen mit Tierköpfen, aber es gab damals in der Zeit von Atlantis viele Wesen, die so aussahen.

U: Was ist der aufgestiegene Archetyp des Planeten X und welche Rolle spielt er in unserer Astrologie?

C: Der Planet X ist der Planet, der die Befreiung symbolisiert. In der Astrologie, in unserem persönlichen Horoskop, ist der Planet X eigentlich unser Tor, unser Ausstiegspunkt aus der Quarantäne Erde.

U: Ist es möglich zu wissen, wo er sich in unserem Horoskop befindet?

C: Im jetzigen Zeitpunkt noch nicht, weil die Ephemeriden des Planeten X der Oberfläche-Bevölkerung noch nicht enthüllt worden sind.

U: Was ist der wahre aufgestiegene Archetyp von Pluto?

C: Pluto ist eine Energie der Transformation, Pluto löst alles aus, was unterdrückt worden ist. Er löst sich alle Arten von Unterdrückung, Isolation und Grenzen auf. Er beinhaltet eine sehr starke Kraft der Evolution.

U: So spielt er also eine wichtige Rolle bei der Befreiung dieses Planeten?

C: Ja, auch.

U: Und was ist der aufgestiegene Archetyp des Neptun?

C: Die Energie des Planeten Neptun ist die mystische Verbindung mit der Quelle und die mystische Verbindung mit unserem eigenen Höheren Selbst, unserer eigenen Seele.

U: Ist Mohammed aufgestiegen?

C: Das Wesen, das unter diesem Namen bekannt wurde, ist jetzt ein aufgestiegener Meister, ja.

U: Was ist sein wahrer Archetyp?

C: Er ist einer der Weisen, und seine jetzige Mission ist es, die Ungleichgewichte in der muslimischen, islamischen Religion zu korrigieren.

U: Du sagtest vorhin, dass die Geschichte von Buddha eine ganz andere sei als die anderen aufgestiegenen Meister der Erde. Kannst du erklären in welcher Weise?

C: Er war der erste, der nach dem Fall von Atlantis den Aufstieg erreicht hat, und er hat für die Menschheit die Tür in Richtung Aufstieg geöffnet.

U: Und was ist sein wahrer Archetyp?

C: Sein wahrer Archetyp ist die spirituelle Weisheit.

U: Verkörpern die Menschen schon vor dem Aufstieg einen bestimmten Archetypen, oder ist er erst nachher fest?

C: Der innere Archetyp ist eigentlich eine Zusammenfassung aller Erfahrungen, aller Energien und der gesamten Weisheit innerhalb eines bestimmten Wesens.

U: Ok, so ist er also vorhanden, bevor ein Wesen aufgestiegen ist.

C: Ja, aber es wächst und entwickelt sich.

U: Existieren diese Archetypen auf den höheren geistigen Ebenen?

C: Ja, so ist es.

U: Sind Viviane, Morgaine, Arthur und Merlin aufgestiegen?

C: Ja.

moongoddess

U: Spielen sie eine Rolle bei der Befreiung des Planeten gerade jetzt?

C: Die meisten von ihnen ja.

U: In welcher Weise?

C: Sie haben verschiedene Rollen, einige von ihnen unterstützen die Menschheit, einige von ihnen arbeiten hinter den Kulissen, einige von ihnen arbeiten innerhalb des Sonnensystems, und einige von ihnen arbeiten in anderen Sternensystemen, aber sie sind alle in der einen oder der anderen Form in den Prozess der planetaren Befreiung eingebunden, weil es sich um eine kosmische Situation handelt.

U: Gibt es also auch Geschehnisse in anderen Sternensystemen, die mit dem verbunden sind, was hier geschieht?

C: Ja, weil der Planet Erde, wie ich es ausdrücken möchte, im Mittelpunkt der kosmischen Transformation steht und das, was hier geschieht die ganze Galaxie und das ganze Universum beeinflusst; es ist alles Teil des gleichen Prozesses.

U: Kannst du ein Beispiel für die Geschehnisse in anderen Sternensystemen geben, die mit dem verknüpft sind, was hier geschieht?

C: Weil wir uns der endgültigen Befreiung nähern gibt es starke Wellen von Energie aus dem Galaktischen Zentrum, und sie beeinflussen diesen Planeten und auch andere Sternensysteme. Und jedes Mal, wenn wir hier auf diesem Planeten einen gewissen Durchbruch erzielen, können jeweils nochmals stärkere Energien aus dem Galaktischen Zentrum die gesamte Galaxie durchströmen und dies hat Einfluss auf alle Sternsysteme zumindest in dieser Galaxie.

U: Diese Wellen aus dem Galaktischen Zentrum – bewegen sie sich schneller als das Licht?

C: Ja, einige von ihnen bewegen sich schneller als das Licht. Es hängt davon ab, auf welchen Aspekt man sich bezieht.

U: Ok, wenn diese also vom Galaktischen Zentrum ausgesendet werden, können sie praktisch unmittelbar danach bei uns ankommen?

C: Ja, jene die ich als die Tachyonen-Wellen bezeichnen möchte und auch andere Energieformen, die nicht an die physische Ebene gebunden sind, kommen sofort hier an.

U: Und andere brauchen eine gewisse Zeit um uns zu erreichen?

C: Was wir hier auf der physischen Ebene tatsächlich erleben ist das Ergebnis der letzten galaktischen Superwelle, denn der Abstand zwischen diesem Planeten und dem galaktischen Zentrum beträgt rund 25000 Lichtjahre, und entspricht auch etwa der Zeit eines galaktischen Zyklus. Was wir also auf der physischen Ebene erleben ist die frühere galaktische Superwelle, und was wir auf den höheren Ebenen erleben ist die aktuelle galaktischen Superwelle.

U: Ah, ist das der Grund, warum wir 25000 Lichtjahre von der Zentralsonne entfernt sind?

C: Ja, es ist kein Zufall.

U: Okay. Und diese physischen Teilchen aus der Zentralsonne, was sind sie und was tun sie?

C: Es sind Protonen, Elektronen, alle diese Teilchen, die den Physikern bekannt sind. Normalerweise bewirken sie, wenn sie in einer galaktischen Superwelle kommen, eine Steigerung der Aktivität aller Sonnen, aller Sterne, die von der Front der Schockwelle der Galaktischen Superwelle erfasst werden. Und wenn diese Sonnen aktiver werden, beeinflusst das natürlich das Klima der Planeten in den Sonnensystemen, die mit diesen Sternen in Verbindung stehen. Also alle 25000 Jahre haben wir eine ganz starke Verschiebung, planetare Veränderungen und Störungen auf dem Planeten.

U: Wann haben die Agenten der Widerstandsbewegung mit der Infiltration auf der Oberfläche begonnen?

C: Es gab es eine kleine Anzahl von Agenten, die in den späten 1970er Jahren mit der Infiltration begannen. Es war nicht die Widerstandsbewegung, sondern ihr Vorgänger, die so genannte Organisation. Die echte Infiltration begann um das Jahr 1998.

U: Haben sie die politischen und Unternehmens-Netzwerke infiltriert?

C: Sie sind überall infiltriert; in Politik, Banken, Technologie, Entwicklung, Geheimdienst, Militär, überall.

U: Und steigt ihre Zahl zunehmend?

C: Die Anzahl verändert sich; es sind keine schrittweisen Erhöhungen. Die Zahl verändert sich der planetaren Situation und der Notwendigkeit des Tages entsprechend. Es handelt sich also nicht um eine konstante Anzahl.

U: Sind Feen alle weiblich, oder gibt es auch einige Männer?

C: Es gibt Weibchen und Männchen.

U: Was war der Urknall genau?

C: Der Urknall war der Beginn dieses kosmischen Zyklusses, als das Universum aus der Singularität entstand, als Teil des Ausatmens, ein Resultat der dynamischen Interaktion zwischen der Quelle und Kontingenz. (Vgl. Kontingenz-das-Nichtnotwendig-Zufäellige )

U: Es war also der Beginn dieses Expansions-Zyklusses, oder Anfang dieses Universums?

C: Ja, es ist dasselbe.

U: Wurde die Erde wirklich so erschaffen, wie es die Mainstream-Wissenschaft erklärt?

C: Ja, ziemlich genau so.

U: Als sich die Erzengel vor 8 Millionen Jahren von der Quelle getrennt hatten, wo geschah das?

C: Dies geschah im Orion-Sternensystem.

U: Wo genau, im Stern Rigel?

C: Das ganze Orion-System wurde in den Prozess mit einbezogen.

U: Du sagtest, dass es zwei Strömungen der Evolution gibt, eine aus der Materie kommend und die andere aus dem Geist. Bei der Evolutionslinie aus der Materie heraus, entwickelten sich da die Menschen wirklich aus Affen?

C: Nicht genau. Es gab viele DNA- und Gentechnik-Eingriffe durch verschiedene ausserirdische Rassen. Die aktuelle Theorie der Evolution ist somit nicht genau richtig.

U: Gibt es einen Zusammenhang mit den Affen oder keinen?

C: Es gibt es einen Link, aber nicht in der Weise, wie es die Wissenschaft versucht darzustellen.

U: Die humanoide Urform kann also auf verschiedene Weise entstehen, manchmal aus dem Geist und manchmal auf andere Weise, aber es ist ein gemeinsames Ergebnis aus verschiedenen Richtungen, ja?

C: Ja genau, die menschliche Urform ist nur eine Körper-Urform, und die Seele die den Körper bewohnt kann ganz unterschiedlich sein, sie kann aus verschiedenen Evolutionsströmen kommen.

U: Die ET-Geiseln, die aus Syrien freigelassen wurden, haben sie den Planeten verlassen?

C: Grösstenteils, ja.

U: Und diejenigen, die noch hier sind, sind noch mit den Spetsnaz oder was passierte mit ihnen?

C: Nein, natürlich nicht. Sie wurden zur Widerstandsbewegung gebracht und einige von ihnen assistieren beim Befreiungsprozess.

U: Seit wann sind die Implantate der Kabale mit denen der Lichtarbeiter verbunden?

C: Sie waren immer verbunden, aber diese Verbindung wurde im Jahr 1996 verstärkt.

U: Und dies gilt für alle Sternensaaten ist oder nur für einige von ihnen?

C: Für alle von ihnen.

U: Okay. Aber die Menschen, die keine Sternensaaten sind, haben dies nicht?

C: Es ist nicht erforderlich, weil sie ohnehin leicht gesteuert werden können, so dass es keine Notwendigkeit für die dunklen Kräfte gab, sie aus einem solchen Grad zu implantieren.

U: Gibt es eine begrenzte Menge an Wasser auf der Erde, oder wird neues Wasser durch die Natur geschaffen?

C: Es wird immer etwas neues Wasser geschaffen. Somit zirkuliert die Gesamtmenge des vorhandenen Wassers.

U: Haben alle Tiere eine eigene Seele, oder es kann passieren, dass sich mehrere Tiere eine Seele teilen?

C: In der Regel gibt es eine Gruppenseele. Viele Tiere haben eine Gruppenseele, die dann in vielen Körpern inkarniert.

U: Und bei den Pflanzen ist es das gleiche?

C: Ja, genau.

U: Bitte sprich über die Geschichte und die Rolle des Beteigeuze Sternensystems.

dolphinportal

C: Das Sternensystem war immer eine sehr wichtige Festung der Lichtkräfte und war eine der wichtigsten Kräfte beim Versuch, die Dunkelheit von Orion zu heilen. Somit kommt ihm eine sehr wichtige Rolle beim Versuch zu, das Problem der Dunkelheit in diesem Universum zu lösen.

U: Und so gibt es gegenüber auf der anderen Seite das Sternensystem Rigel, die Hochburg der dunklen Kräfte. Das AN- Sternentor war in der Mitte?

C: Ja, genau.

U: Und das AN-Sternentor machte die Umwandlung der beiden?

C: Ja, genau.

U: Was ist dann die Rolle des Nord-Stern-Systems?

C: Du meinst den Polarstern? [U: Ja]. Dies ist eines der Sternentore zur Transformation oder Heilung des Draco-Archetyps.

U: Also stammen sie aus diesem Gebiet?

C: Irgendwo nahe dran, aber das spezielle Polarsternsystem war stets in Verbindung mit den Lichtkräften und die Wesen aus diesem Sternensystem versuchten immer, die Draco-Situation zu heilen.

U: Also die Dracos kamen aus der Draco-Konstellation?

C: Ja, genau.

U: Was ist die Rolle des Antares-Sternensystems?

C: Der Zweck dieses Sternensystems ist es, die Realität in die Einheit zu überführen.

U: Wann traf der Orden des Sterns erstmals auf diesem Planeten [der Erde] ein?

C: Es gab tatsächlich Wesen, die vor Millionen von Jahren ankamen, und die letzte Welle von ihnen kam vor 25.000 Jahren, aber der tatsächliche Orden des Sterns wurde in Atlantis gebildet. Ich würde sagen vor etwa 15000 Jahren.

U: Also während der Quarantäne.

C: Ja.

U: Das ist also genau der Zeitpunkt, als sie die Sphinx bauten?

C: Ja, genau.

U: Bitte sage etwas über die Rolle und die Geschichte des Landes Tartaria?

C: Was wäre die spezielle Frage zu Tartaria?

U: Es scheint, dass es aus den Geschichtsbüchern gelöscht wurde. Spielten sie eine Rolle für das Licht, waren es Überlebende aus Atlantis oder solche Dinge?

C: Nein, keine Überlebenden von Atlantis, doch dort gab es sehr starke positive okkulte Gruppen, die gegen die Khazaren arbeiteten.

U: Was würdest du über die Geschichte kommentieren, dass die Kabale versuchten, ein Sphäre [Kugel] Lichtschiff im Dezember 2014 abzuschiessen, kurz bevor die Sphären eine Barriere rund um das Sonnensystem errichteten?

C: Ich würde sagen, das meiste dieser Geschichte ist wahr. Die Kabale haben immer die Tendenz, ausserirdische Schiffe und ausserirdische Objekte zu beschiessen, und natürlich ging das nach hinten los. Sicher wisst ihr, dass Corey Goode dies in Einzelheiten beschrieben hat und das meiste davon ist richtig.

U: Seit wann ist der Kontinent Antarktis unter Eis?

C: Tatsächlich gab es Phasen und Perioden, in denen der Kontinent zugefroren war oder eben auch eisfrei. Und er befindet sich seit ganz vielen Hunderttausenden von Jahren unter Eis.

U: Gibt es noch einige Teile, die jetzt bewohnbar sind, oder ist alles eingefroren?

C: Das meiste davon ist zugefroren, nicht alles davon, aber das meiste davon ist unter dem Eis.

U: Die Kabale haben dort eine starke Präsenz?

C: Ich würde sagen, dass bestimmte Fraktionen der Kabale eine gewisse Präsenz haben, doch viel, viel weniger als in der Vergangenheit.

U: Haben die Lichtkräfte dort auch eine Präsenz?

C: Oh ja.

U: Also Agartha, ET-Basen oder beides?

C: Beides und andere Dinge auch. Es gibt eine starke Präsenz des Lichts, die noch nicht aufgedeckt wird.

U: Interagiert Jaldabaoth direkt mit der Oberflächen-Bevölkerung?

C: In gewisser Weise ja, weil die gesamte Plasma-Ebene hier Teil seines Körpers ist, und er bewegt seinen Körper. Ich würde sagen, er erwürgt die Menschheit.

U: Zielt es manchmal auf bestimmte Personen oder greift er die gesamte Bevölkerung als Ganzes an?

C: Grundsätzlich betrifft der Angriff die gesamte Bevölkerung, und er nutzt seine Minions, auf bestimmte Personen zu zielen.

U: Wer hat den Kornkreis als Reaktion auf die Arecibo-Mitteilung gemacht?

C: Ich habe nicht diese Informationen.

U: Du weisst, was die Arecibo-Nachricht ist, ja?

C: Ja, ich weiss das, aber ich muss diesen konkreten Kornkreis überprüfen, um die Antwort zu finden.

U: Was ist deiner Auffassung nach der beste Beweis für das Vorhandensein ausserirdischen Lebens, der bisher öffentlich zur Verfügung steht?

C: Es gibt keinen Beweis, der in der Öffentlichkeit zur Verfügung steht, weil es unterdrückt worden ist. Doch das bestmöglichste Argument für das Vorhandensein der ET-Präsenz ist, dass wir etwa 100 Milliarden Galaxien haben und jede von ihnen verfügt über 100 Milliarden Sterne und natürlich haben viele von ihnen bewohnbare Planeten und es wäre absolut unmöglich, dass dort kein fühlendes Leben entdeckt werden könnte, oder nicht entwickelt wäre. Also ich würde sagen, dass es aus wissenschaftlicher Sicht äusserst unwahrscheinlich ist, dass das Leben nicht auch an anderer Stelle im Universum entwickelt ist. Aber für den Beweis werden wir etwas länger warten müssen, bis die Kabale nicht mehr so viel Kontrolle hat, wie es jetzt der Fall ist.

U: Überall auf der Welt gibt es viele alte Bauten mit Steinen, die zu gross sind, um von Menschen getragen/transportiert zu werden, oder so präzise geschnitten sind, dass selbst unsere heutigen Werkzeuge dies nicht zu tun in der Lage wären. Wie wurden sie erbaut und von wem?

C: Es gab viele Rassen in den atlantischen und post-atlantischen Zeiten, die dieses bauten. Einige von ihnen waren ein Teil der Oberflächen- oder Untergrund- Populationen, und einige von ihnen waren Teile der ausserirdischen Kräfte, die auf der Oberfläche des Planeten eingriffen.

U: Der Vatikan besitzt mehrere Weltraum-Observatorien auf der ganzen Welt. Was steckt dahinter? Was tun sie damit?

C: Die Jesuiten wollen daran mitwirken, den Quarantäne-Zustand des Planeten Erde aufrechtzuerhalten. Sie verwenden diese Observatorien, um sich selbst auf dem Laufenden zu halten.

U: China hat vor kurzem bekannt gegeben, dass sie ein grosses Radioteleskop bauen und sagen, dass es dem Zweck dient, nach ET-Leben zu suchen. Was steckt dahinter?

C: Sie wollen alles in Richtung Offenlegung schieben. Es gibt Drachen-Kräfte innerhalb Chinas, die so schnell wie möglich die vollständige Offenlegung haben möchten.

U: Was war die Rolle Alexander des Grossen in der Geschichte?

C: Er war ein Agent der Lichtkräfte und wollte die Zivilisation ausdehnen. Tatsächlich wurde wegen seiner Präsenz, würde ich sagen, die Entwicklung von Europa und Westasien, als er das Land eroberte, ziemlich stark beschleunigt.

U: Wenn du sagst, dass er ein Agent der Lichtkräfte war, war er eine Sternensaat oder gab es eine direktere Verbindung?

C: Er war eine Sternensaat, ja.

U: Ich habe gehört, dass er einige Verbindungen mit der inneren Erde hatte. Ist das wahr?

C: Das ist wahr, und er war auch Teil der verschiedenen Geheimgesellschaften der Lichtkräfte.

U: Somit hatte er direkten Kontakt mit den Agarthern?

C: Ich würde sagen, dass er mit den Agarthern indirekten Kontakt hatte.

U: Wie weit vorher kann das Finanzsystem zusammenstürzen, bevor die Strangelet-Bomben entfernt sind?

C: Wir sind jetzt in der Phase, in der dieser Absturz langsam beschleunigt wird, und der Absturz wird beschleunigt fortgesetzt, bis zum endgültigen Zusammenbruch und dem Reset.

U: Und ist der finanzielle Absturz verlangsamt oder aufgeschoben worden, weil die Strangelet-Bomben noch nicht entfernt wurden, so dass es einige Vergeltungsschläge von der Kabale aus geben könnte, wenn es zu schnell stürzt?

C: Ich würde sagen, dass die Geschwindigkeit des Absturzes in der besten optimalen Weise für die Menschheit abgestimmt wird, um so harmonisch wie möglich durch den Übergang zu gehen, mit so wenig Schmerzen wie möglich. Und es gibt so viele Faktoren, die eine Rolle spielen und die Lichtkräfte leiten diese Absturz in einer Weise, dass die Menschheit durch den Prozess möglichst harmonisch gehen kann, und die Strangelet-Bomben sind ein Teil der Gleichung, aber das ist nicht der einzige Teil.

U: Werden die aufgestiegen Meister in der Lage sein, unmittelbar nach dem Event auf der Oberfläche zu sein oder wird es noch einige Zeit in Anspruch nehmen?

C: Es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

U: Beginnt der Prozess, um mit der Seelenfamilie zu verschmelzen vor dem Aufstieg oder danach?

C: Er beginnt vor dem Aufstieg und eine bestimmte Phase wird im Moment des Aufstiegs abgeschlossen.

U: Und dann geht es danach weiter?

C: Ja.

Viel Liebe und Mut für euch alle.
Sieg dem Licht!

Vielen Dank noch einmal an Cobra für die Zeit, Energie und grossartigen Antworten, die er uns gegeben hat! U.

Bitte lest, falls ihr Fragen zu Begriffen oder angesprochenen Informationen habt, selbst in schon erschienen Artikeln nach. Nutzt die Suchfunktion z.B. dazu.

Gerne lest auch hier nochmals:

Zu Cobras Artikeln und zur Wahl bestimmter Begriffe darin





****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Interviews mit COBRA
3 commenti su “Interview von Cobra durch Untwine vom 11.2.2016
  1. Rico sagt:

    Ein mögl. Beweis für Ausserirdisches Leben: Ein Fraktal auf unser Universum bezogen, eine Antwort unabhängig der Zeit.

  2. Guido sagt:

    Wer die Praesenz der Lichtkraefte [Lichtschiffe der GFL] wirklich mal selbst sehen moechte, benoetigt eine Mondfreie oder abgewandte Sicht am Besten auf einer Alp und ein paar Stunden Zeit. Alleine oder in kleinen Grueppchen. Dann Meditation/Entspannung und mit liebendem dankbaren Herzen einfach da sein im Jetzt. Dann die Lichtkraefte [ich bitte meistens Ashtar) darum bitten dass er und seine Wesen dir und der Gruppe einige Aktivitaeten zeigen soll. Braucht etwas Geduld, nicht sofort aufgeben. Das funktioniert meistens. Dann muesst ihr auch der Flugzeuge, Sateliten,der ISS gewahr sein. Ps. Da draussen sehr viele der GFL Schiffe aktiv. Und mit Freude werdet ihr manches noch nie gesehenes zu Gesicht bekommen. Dazu die schoene Umgebung in einer warmen Sommernacht.Das ist ein Versprechen, ehrlich und aus meinem Herzen gesprochen.
    Guido

  3. Phil Stein sagt:

    ja, danke für die Mühe

1 Pings/Trackbacks für "Interview von Cobra durch Untwine vom 11.2.2016"
  1. […] Weiterlesen unter: Interview von Cobra durch Untwine vom 11.2.2016 | Transinformation […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.148 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen