Familienliebe

Was gibt es wundervolleres als die geliebte Familie?

 

„Wir halten zusammen, lachen, umarmen, vergeben neue Chancen, machen Fehler, verzeihen, schreien, flüstern, beherrschen das Chaos, weinen, trösten, sind auch mal nicht eine Meinung, leben, haben zusammen viel Spaß, sind wie wir sind, haben uns lieb und sind einfach eine tolle Familie.“

 

Was bedeutet Familie für euch?

Hier ein paar Bilder, die die Herzen wärmen…

 

Alles beginnt mit einem Kugelbauch…

I don't ever post maternity photos...but this is too beautiful not to post!:

Und plötzlich ist der Bauch weg und ein kleines Weltwunder da…

 :

Du hütest deinen kleinen Liebling (oder deine Lieblinge) und genießt die ruhigen Stunden…

Little Unicorn:

Manchmal sind die Stunden doch nicht so ruhig…

 :

Newborn Baby Boy Crying | you comfort your newborn - but don't forget that crying is your baby ...:

Doch so langsam beginnt der kleine Mensch die Welt zu beobachten…

Malownicze i różnorodne tereny Afryki to miejsce, gdzie spotkać można nie-herbatę czyli krzew Rooibos. Chcecie spróbować? Odwiedzcie #Big #Active na http://mytea.pl Picture byYAGAZIE EMEZI:

Und so langsam beginnt er die Welt zu erkunden…

Daily Update - September 8th:

 :

 :

… tanzt mit dem Schatten im Sonnenschein …

Dancing with her shadow. Love this!:

… lässt sich spannende Geschichten vorlesen…

 :

 :

… lernt zu Essen…

 :

… spielt verstecken…

♥:

Und vielleicht kommen noch ein paar Geschwister dazu…

 :

Bis die Arme nicht mehr ausreichen…

 :

 :

Pinterest: Nuggwifee☽ ☼☾:

Und du freust dich über jede ruhige Stunde in der die kleinen Wichtel mal ruhig schlafen…

...:

Und um so älter die Kinder werden um so mehr helfen sie dir…

Cooking with Children <3:

 :

Tips for Cooking with Kids (Advice from Top Chefs, such as, Tom Colicchio, Anne Burrel and more!):

und umso philosophischer werden die Gespräche…

Mommy & mini-me matching pajamas:

Doch egal was passiert du schützt deine Lieblinge und bist immer für sie da…

Khoisan tribe - The African humans from which all other geographic body differences diverged - the Kung! San/khoisan. All of our ancestors- Nelson Mandela was a member of this group.:

`:

He is so relieved that he can give his son the things he needs. He has his own business and is financially independent. Find out more. http://bannersbroker.com/felix2:

 

Alle Bilder von Pinterest.






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bildimpressionen
14 commenti su “Familienliebe
  1. Severinito sagt:

    Alles beginnt in einem selbst. Die äussere welt sind die inneren Prozesse des Bewustseins (Seele). Die Liebe schliesst nichts aus. Ein ständiges miteinander, auch mit der Natur und den Tieren. Die Liebe kann auch man auch zwischen einer Frau und einem Mann oder in einer Familie leben. Wenn man seine Gefühle unterdrückt, dann fliesst die Energie nicht frei. Eine Blockade entsteht. Das Ungleichgewicht entsteht und daraus Krankheiten. Ein Gefühl kann mehr Informationen haben, als 1000 Bücher. Liebevolle Taten können die Erde mit all seinen Bewohner wieder ins Gleichgewicht. Als erstes bei uns selbst dann bei den anderen, freiwillig.

  2. Carola Oreschko sagt:

    Ich hoffe die „Karin“ liest dies noch.
    Habe den Beitrag heute erst gelesen. Ich bin normalerweise keine Kommentarschreiberin, doch das hat mich so berührt, dass ich hier noch eine Antwort für alle geben möchte.
    Der menschliche Verstand fragt immer nach dem „warum“ und in so einer Situation kann dieses Wissen auch einen Beitrag zur Heilung leisten. Solch ein Schritt, den Dein Sohn gemacht hat, aber nicht nur das, auch alle anderen großen Komplikationen im Leben, sind immer mit dem Karma verbunden, also dem, was wir in diesem und vorangegangenen Leben (oder auch unsere Ahnen, denn alle sind miteinander verbunden) getan haben. Nun gibt es Menschen, die in diesem aufgezeichneten „Gedächtnis“, der Akasha-Chronik,(hiermit meine ich jetzt nicht die bekannten Palmblattbibiotheken), lesen können. Das erfordert eine große Integrität des „Lesers“. Ich kann Dir aus eigenen Erfahrungen und reinen Gewissens eine Gruppe empfehlen, die diese Dienstleistung gern für Dich macht. Da ich nicht weiß, wo Du wohnst, gibt es dafür z. B. Leute in Frankfurt, München oder Berlin. Schaue bitte auf diese Seiten und melde Dich bei Interesse per E-Mail oder per telef. Nachfrage für solch eine Lesung an: http://www.lovepeaceharmony.info/?id=519
    Ich sende Dir Licht und Liebe aus meinem Herzen und wünsche allen eine friedvolle Zeit im innen und im außen.

    Alles Gute
    Carola

  3. sola sagt:

    Ich finde diesen Beitrag nicht so gut. Es ist eine Übertonung von etwas, was in die falsche Richtung geht. Wie Simon Parkes auch gut erklärt hat, geht es darum alle Menschen gleichwertig und wichtig zu behandeln und nicht wie üblich die Familie überzubetonen. Das bedeutet eine Ausgrenzung von anderen.
    Abgesehen davon gibt es viele die keine Familie haben aus diversen Gründen. Für die,
    die auch gerne eine hätten (aber weder Partner haben oder auch keine Kinder kriegen
    können), ist es wahrscheinlich sehr schmerzhaft sowas oft vorgeführt zu bekommen.
    Deshalb geht diese „Schwärmerei“ in einen Pol!
    Auch Leute, die Probleme in ihrer Beziehung haben (vielleicht diverse Transformationen), kriegen durch solche Klischeebilder (wie es sein sollte), ein Mangel-
    und Unzufriedenheitsgefühl. Das dient nicht dem Ganzen, ist einfach unbewußt.

  4. Kin sagt:

    @Amena: Der Sinn des eigenen Lebens, kann niemals ein anderes Leben sein. Niemand muss die Erwartungen anderer erfüllen, das ist respektlos und hat nichts mit Liebe zu tun. Den Kindern dann auch noch für Kontaktabbruch Undankbarkeit vorzuwerfen und nicht selbstreflektierend darüber nachzudenken, zeugt von Narzissmus.

    @Bernd: Norm-alfall? Fragt mal ehrlich herum, Familien sind in den seltensten Fällen so, wie es auf diesen idealisierten Bildern dargestellt wird. Nur wenige würden sagen sie hatten eine „glückliche“ Kindheit. Ein Kind „wollen“, das ist NICHT selbstlos.
    Und die aufopferungsvollen Eltern mit ihren Erwartungen an „ihre“ (Besitzanzeige) WUNSCHkinder erdrücken diese nur allzu oft, erwarten von ihnen nur allzu oft Entschädigung für ihre Aufwendungen, die „Vervollständigung“ des Glücks, das Kitten der Beziehung oder Bindung des Partners, genetische „Unsterblichkeit“, die stellvertretende Erreichung der eigenen Ziele, den Sinn des (eigenen!) Lebens etc.

    @Hawey: Nein, das ist Projektion. Wie beim frisch verliebt-sein. Mit dem eigenständigen Wesen hat das nichts zu tun, da die Eltern und das Umfeld noch ALLES in dieses Leben hineinprojezieren können. Und wenn das Kind dann älter wird, seinen eigenen Kopf bekommt (Stichwort Pubertät) und seinen eigenen Lebensweg gehen möchte (was sein ureigenes Recht ist), spätestens dann beginnt die Ent-Täuschung.
    Was fällt den Kindern auch ein, der eigenen Bestimmung zu folgen anstatt die Erwartungen anderer zu erfüllen? 😉

    Was „fehlt“ noch zum Glück? Es fehlt immer in einem selbst und kein anderer (erst recht kein Partner oder kein Kind) kann das verdecken, was einem in sich selbst fehlt. Dieses wird sich immer rächen, früher oder später, denn vor sich selbst kann keiner flüchten.
    Werdet einig und vollständig in euch selbst, dann ergibt sich der Rest auch von selbst. Mit dem Unterschied, dass ihr andere dann nicht mehr (ver-)“brauchen“ werdet.

    Alles Gute!

  5. Amena sagt:

    und wenn du meinst, alles richtig gemacht zu haben, dann geht das geliebte und einzuge Kind, ein absolutes Wunschkind, denn ich hätte kein 2. Kind bekommen können. Dieses Kind, das geliebt war, gewünscht war, dem alles gegeben wurde, was es zum wachsen brauchte, für das gekämft wurde, dieses Kind ist ohne ein Wort gegangen und nie wieder aufgetaucht. Es ist aber nicht so, dass es nicht mehr lebt, nur es will an unserem Leben nicht mehr teilhaben.
    Und deren Kinder gibt es leider so viele. Ich leite eine Selbsthilfegruppe der verlassenen Eltern, denen es genau so geht, deren Kinder gegangen sind, ohne auch nur einen einzigen Grund zu nennen, Im Erwachsenenalter gegangen. Zum Reden nicht bereit. Das WARUM bleibt und das schmerzt enorm.

    • karinb14 sagt:

      Liebe Amena !

      Ich kann Dich nur zu gut verstehen ! Mein Sohn ist auch „gegangen“ , ohne ein Wort . . . ! Nur er ist etwas gründlicher „gegangen“ , er beging am 5.7.2012 Suizid und legte mir seinen Körper vor die Füße ! Und ließ mich und seine 9-Jährige Tochter mit all den vielen Fragen nach dem „Warum“ und einer gehörigen Portion Wut im Bauch zurück !

      Er war auch zum Reden nicht bereit und ich weiß , ich hätte vielleicht helfen können , vielleicht ! Frag nicht , wie das weh tut ! Ich würde ALLES darum geben , wenn er „nur“ fort wäre , ich aber wüsste , er lebt noch irgendwo hier auf Erden . . . dann hätte man noch Hoffnung , dass er eines Tages wiederkommt . . . !
      So musste ich ihn zu Grabe tragen . . .

      Ich weiß , ich sehe ihn wieder , wenn ich selbst „dran“ bin , aber es tut weh , immer noch , trotz alledem !

      Ich weiß , das wird Dir nicht wirklich viel helfen , aber vielleicht ein wenig trösten , dass es anderen genau so schlecht bzw. vielleicht sogar noch einen Hieb schlechter geht !

      Er war auch mein einzigstes Kind !

      Alles Liebe ! ♥ ♥ ♥

      Karin

      P.S. : Gib die Hoffnung nicht auf . . . vielleicht geschieht irgendwann ein kleines Wunder . . . vielleicht . . .

      • Liebe Karin, nun erst lese ich auch deinen Beitrag. Es macht mich zutiefst betroffen, was du erlebt hast, als Mutter. Vielleicht kann auch dir mein Rat helfen, den ich Amena gegeben habe. Denn welche Möglichkeit haben wir sonst, solche Traumen zu überstehen.

        Ich fühle zutiefst mit dir und wünsche dir von ganzem Herzen Frieden für dein Mutterherz.

        In Liebe
        Monika

        • karinb14 sagt:

          Ganz lieben herzlichen Dank , liebe Monika !
          Solche liebevollen Worte aus dem Herzen helfen viel mehr , als man denkt !
          Dankeschön ! ♥

          Licht und Liebe !

          Karin

    • Liebe Amena, die liebevollen Bilder und dann deine Geschichte haben mich sehr berührt. Vielleicht hilft auch dir eine Familienaufstellung nach Bert Hellinger. Ich habe da schon so viele Wunder erlebt. Auch mit Kindern, die ohne Worte gegangen sind, die verstorben sind durch eigene oder fremde Hand. Das Glück, endlich Antworten und Frieden finden zu können. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es eine ganz „Wunder volle“ Möglichkeit ist.

      Mein Herz ist mit dir. Alles Liebe Monika

  6. karinb14 sagt:

    Einfach zauberhaft , ja , Familie ist das wichtigste überhaupt !

    LG Karin

  7. frank sagt:

    Wunderschöne Bilderserie, sehr berührend. Vielen Dank.

    namaste, frank.

  8. Robert sagt:

    „Wenn wir von unseren Kindern lernen, dann lernen wir auch wie wir die Welt zu einem wunderschönen Planeten machen können.“

  9. Bernd sagt:

    So läuft das menschliche Dasein im Normalfall ab , leider ist die Welt und die Menschen nicht immer so . Tolle Bilder zum genießen !!

    Bernd

  10. Hawey sagt:

    „Was gibt es wundervolleres als die geliebte Familie?“ Es gibt nichts besseres. Leider vergessen das sehr,sehr viele in der heutigen Zeit und leben lieblos vor sich hin. Das schönste Bild für mich in meinem Leben ist wenn eine Mutter zum ersten Mal ihr Kind in die Arme gelegt bekommt. Wenn man den beiden dann zuschaut dann weiß man das ist liebe.

1 Pings/Trackbacks für "Familienliebe"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.148 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen