Die Kirche der Liebe …

K d L 1

Die Prophezeiung der Katharer aus dem Jahre 1244 …

(Nicht ganz neu, aber aktueller den je zuvor …)

Die “Kirche der Liebe”, die “Kirche der Herzen” bezieht sich auf die am 16. März 1244 von den letzten Katharern kurz vor ihrem Tod auf dem Scheiterhaufen vorausgesagten “Kirche der Liebe”.
Am Fuße der Katharerburg Montsegur bestiegen 205 katharische Männer, Frauen und Kinder den riesigen Scheiterhaufen der vom päpstlichen Kreuzfahrerheer errichtet wurde. Ihr Verbrechen: Sie glaubten, daß Christus das Fundament ihrer Kirche war und nicht der Papst.

ALLE, DIE DAZUGEHÖREN WOLLEN, GEHÖREN DAZU –
DAS IST DIE KIRCHE DER LIEBE

Die Kirche der Liebe hat keine Struktur – nur Verstehen.
Es gibt keine Mitgliedschaft – die, die dazugehören, wissen es.
Sie hat keine Rivalen, denn sie steht nicht im Wettbewerb.
Sie hat keinen Ehrgeiz, denn sie will nur dienen.
Sie kennt keine Grenzen, denn Nationalismen sind nicht liebevoll.
Sie ist nicht für sich selbst da, sondern will alle Gruppen und Religionen bereichern.
Sie erkennt alle großen Lehrer aller Zeitalter an, die die Wahrheit der Liebe gelehrt haben.
Die, die teilnehmen, praktizieren die WAHRHEIT DER LIEBE in ihrem alltäglichen Sein.
Es gibt keine Lebensweise oder Nationalität, die ein Hindernis wäre.
Die, die SIND, wissen es.
Sie sucht nicht zu lehren, nur zu SEIN und dadurch zu bereichern.
Sie erkennt die Einheit der Menschheit an, und dass wir alle eins sind mit dem EINEN.
Sie erkennt, dass wir so sind, wie die anderen um uns herum, weil wir so SIND.
Sie erkennt den ganzen Planeten als ein Wesen an, von dem wir ein Teil sind.
Sie erkennt, dass die Zeit für die allerhöchste Verwandlung gekommen ist,
die letztendliche alchemistische bewusste Wandlung des Ego zu einer freiwilligen Rückkehr zum Ganzen.
Sie verkündet sich nicht selbst mit lauter Stimme sondern leise auf liebevolle Weise.
Sie grüßt alle, die in der Vergangenheit den Weg geebnet haben und den Preis dafür zahlten.
Sie lässt keine Hierarchie und keine Struktur gelten, denn niemand ist größer als ein anderer.

K d L 2

Ihre Mitglieder erkennen einander durch ihre Taten und ihr SEIN und ihre Augen und durch nichts anderes als die brüderliche Umarmung.
Jede/r widmet ihr/sein Leben der stillen Liebe zum Nachbarn, der Umwelt und dem Planeten,
während sie ihre täglichen Aufgaben erfüllen, egal in welcher hohen oder niederen Position.
Sie erkennt die höchste Position der Liebe an, die nur verwirklicht werden kann,
wenn die ganze Menschheit sie praktiziert.
Sie hat keinen Lohn anzubieten, außer der unsagbaren Freude des SEIN und der LIEBE.
Ihre Mitglieder streben nur die Beschleunigung des Verstehens an, innerhalb welcher Kirche, Gruppe oder Familie auch immer.
Sie sollen Gutes im Verborgenen tun und nur durch ihr Beispiel lehren.
Sie sollen ihren Nächsten, ihre Gemeinschaft und den Planeten heilen.
Sie sollen keine Angst und keine Scham kennen und auch in allen Widrigkeiten Zeugen sein.
Sie hat keine Geheimnisse, kein Allheilmittel, keine Einweihung außer dem wahren Verstehen der Kraft der Liebe und dass, wenn wir es wollen, die Welt sich ändern wird, wenn wir uns zuerst verändern.
In vielen Kirchen, Gruppen und Sekten nutzen einige wenige  die Schwäche der Mehrheit aus.
In der Kirche der Liebe ist es umgekehrt, sie befreit und stärkt den Einzelnen.

Hier der Text zum Hören:
https://www.youtube.com/watch?v=2_kOurjw8m4

(Übersetzung ins Deutsche durch Wilfried Fink)

K d L 3






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Bewusstsein & Spiritualität
15 commenti su “Die Kirche der Liebe …
  1. Karin Klopp sagt:

    … aber auch mächtig (Macht für nicht über) und kräftig – drängt sich nur nicht auf…

  2. Danke, ein wundervoller Text, wir sind alle EINS. Danke für euer SEIN.
    @Beate, ich habe das Buch auch, eine Freundin wies mich darauf hin, dass das gechannelte nicht ganz rein darin sei. Aber jeder soll mit dem Herzen lesen und die Wahrheit er-fühlen. Das gilt auch für andere Channelings.
    „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“
    Antoine de Saint-Exupery

    • Marion sagt:

      Liebe ist kein Gebäude, Liebe nicht ist die Kirche. Die Kirche hat uns Frauen unterdrückt, alle Religionen haben das gemacht. Das ist nicht gut und vieles mehr. Wenn Liebe die Kirche ist, warum ist den die Welt so, wie sie ist? Liebe kann man in der Natur sehen und man kann es fühlen, tief in dem Herzen lauschen höre sehe, Liebe ist sehr fein und zärtlich.

  3. Katrin sagt:

    „niemand ist grösser als ein anderer“ – huuuuu … wenn ich bedenke, dass ich diesen Satz bzw. Artikel auf einer höchst bedenklichen Webseite voller sog. „Channelings“ wiederentdeckt habe, auf der die, die es vermeintlich besser wissen als der gemeine Erdenmensch (so wird dort geglaubt) „Weisheiten“ an Menschen nach unten weiterreichen … aua aua. Die eigene spirituelle Macht an irgendwelche Wesenheiten abzugeben war genau das, was die Gnostiker eben nicht unterstützt haben. Es würde helfen, sich selbst auf den WEG zu begeben und diese Erfahrung der alten Katharer selbst zu machen … Das erste, was wegfällt, sind Channeling-Webseiten. Ich habe dazu einen langen spannenden Erfahrungsweg hinter mir.
    P.S. dann sind auch Chemtrails kein Problem mehr, vor dem sich geschützt werden müsste durch irgendwelche Apparate oder Methoden (ich beziehe mich auf die Seite ´Tor in die Galaxien´).

  4. Jörg a.d.F. Karlhuber sagt:

    Hallo, Ihr lieben Seelen, so ist es . . .

    Und nur so werden wir gemeinsam Seite an Seite die Menschheit und Gaia endlich

    wieder befreien. Die Zeit ist reif dafür . .

    Bis in alle Ewigkeit

  5. road sagt:

    das hat jemand geschrieben, der rein mit dieser liebe verbunden ist und es sehr gut wahrnehmen und wiedergeben kann… DANKE keep going, EVERYBODY 🙂
    ich weiss das diese liebe nicht nur diese welt transformiert 🙂

  6. Serena sagt:

    Deshalb war diese Gemeinschaft keine „Kirche“ und keine „Religion“, weil gerade diese Attribute/Stempel zu Trennung und Kontrolle führten und weder das eine oder das andere sind notwendig in unserem Leben, sondern frei sein von Etikettierung irgendwelcher Art und in unserer Kraft stehen, als göttliche Wesen, die wir sind.

  7. Ingrid Miejuu sagt:

    Welch wunderschöner Text!

    Könnte man den Text nicht zum Vatikan senden um Aufklärungsarbeit zu leisten? 😉

    Liebe- und lichtvolle Grüße und herzlichen Dank

    Ingrid

  8. So ist es…
    namasté
    sat nam

  9. Alexandra sagt:

    Ja die Geschichten wurden immer wieder neu geschrieben. Und immer wieder gab es unangenehme Erfahrungen für die Menschen die die Wahrheit erkannten und öffentlich vertraten. Welch ein Segen ist es für das neue ZEITALTER dass diese Energien des Machtmissbrauch nicht mehr gelebt werden können . Wir gehen den Weg der bedingunglosen Liebe Hand in Hand und das ist eine wirklich gute Voraussetzung.

  10. Hans Jürgen Thierolf sagt:

    Das ist die Wahrheit,die wahre innere Religion die niemanden ausschließt und somit uns zu Christus führt der letztendlich in uns lebt

  11. Birgit sagt:

    Vielen Dank für diese Info! Ich habe 2 Bücher gelesen, die mich persönlich sehr inspiriert haben und die genau diese Geschichte erzählen.
    Fundament dieses Glaubens ist aber auch die Tatsache, dass Jeshua und Maria Magdalena ein Paar waren und gemeinsam diesen Glauben gelebt haben und Maria Magdalena dieses Wissen in die Welt getragen hat.

    • Karin Klopp sagt:

      Liebe Birgit,
      gerne würde ich gerade den letzten Punkt Deines Kommentars vertiefen. Die Lehre von Maria Magdalena. Hast Du Bezüge dazu? Z.B. Schwesternschaft der Rose o.ä.?
      Würde mich über Kontakt freuen.
      Mit lieben Grüßen
      Karin

      • Beate sagt:

        Liebe Karin,
        in dem Buch „Das Manuskript der Magdalena“ von Tom Kenyon & Judi Sion spricht Magdalena über ihre Geschichte und die Praxis, an die wir heute auch noch angebunden sein können. Es ist ein wunderschönes Buch in dem auch die Alchemie des Horus und die Sexualmagie der Isis aufgegriffen werden.
        Gruß,
        Beate

1 Pings/Trackbacks für "Die Kirche der Liebe …"

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.158 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen