Cobra Interview mit Patrick (PFC Taiwan) und Untwine vom 28. September 2016

Transkript
erschienen auf  Untwines Blog, recreatingbalance1
übersetzt von Taygeta und Antares

Einige Stichworte zu diesem neuen Interview mit Cobra durch Untwine und Patrick von der Taiwaner PFC-Gruppe: wir erfahren, dass der Versuch der Chimera, das Kongoportal erneut für die Dunkelkräfte zu öffnen, misslungen ist und dass unsere entsprechenden Extrameditationen zu diesem – für die Menschheit positiven – Misslingen beigetragen haben, dass seit gewissen Durchbrüchen in diesem Sommer es leichter ist, mit positiven ETs in Kontakt zu kommen, was mit den Decksteinen der Gizeh-Pyramiden passiert ist, dass Kornkreise von Plejadier-Schiffen aus gebildet werden, was Galaktische Autobahnen sind und vieles mehr …

int-9-16-2

Untwine: Willkommen zu einem neuen Cobra-Interview. Heute führen Patrick Shih vom Prepare for Change-Team Taiwan und ich ein Joint-Interview mit Cobra durch. Wir arbeiten daran, alle Gruppen weltweit zu vereinigen, damit sie zusammen arbeiten, und wir so ein Netzwerk erhalten, das im Hinblick auf das Event eine Zusammenarbeit ermöglicht. Gemeinsame Interviews – wie dieses jetzt – sind Bestandteil dieser Bemühungen. Ich war sehr beeindruckt von den Prepare für Change-Teams in Asien; sie sind sehr gut organisiert und motiviert, sie machen eine grossartige Arbeit, und ich denke, es wird sehr interessant sein, Fragen aus deren Sichtweise heraus zu hören. Also, willkommen Patrick!

Patrick: Guten Tag, meine Damen und Herren, mein Name ist Patrick. Ich bin ein Übersetzer der Taiwan Prepare for Change Gruppe und es ist wirklich eine Ehre für mich, der erste taiwanesische Gastgeber für ein Cobra-Interview zu sein. Also, herzlich willkommen Cobra und Untwine!

Cobra: Danke, danke.

Patrick: Nun, Cobra, darf ich dich zuerst zu einem Lage-Update befragen? [C: „Okay.“] Haben wir das negative Plasma-Portal im Kongo während unseren Aufstiegs-Meditationen erfolgreich schliessen können?

Cobra: Ja, das war eine Hilfe, aber es gab auch viele andere Aktionen der Lichtkräfte, die mitgeholfen haben, die Situation dort zu stabilisieren. Die Versuche der Chimera-Gruppe, das Portal zu reaktivieren, waren deshalb nicht erfolgreich.

Patrick: Gut. Manchmal sagen die Leute, dass sie sich nicht wohl fühlen, dass sie sich krank fühlen und sagen: „Wahrscheinlich sind das Aufstiegs-Symptome“, aber ich frage mich, ob dieser Begriff „Aufstiegs-Symptom“ wirklich existiert, oder ob es sich tatsächlich um Angriffe durch negative Kräfte handelt?

Cobra: Manchmal gibt es Symptome der Transformation, weil der Körper sich auf die neuen Frequenzen einstellen muss, und ja, manchmal gibt es auch skalare Angriffe, beides kann geschehen.

Patrick: Hmm, gibt es dann eine Möglichkeit herauszufinden, von welchen ich betroffen bin?

Cobra: In der Regel sind die skalaren Angriffe sehr unangenehm; die Aufstiegs-Symptome, oder sagen wir die Frequenz-Anpassungs-Symptome, sind unterschiedlich. Sie sind nicht so negativ, sie drücken dich nicht nach unten, es geht nur um Anpassung. Aber skalare Angriffe sind in der Regel sehr unangenehm.

Patrick: Sehr unangenehm – kannst du uns einige Beispiele für solche Unannehmlichkeiten geben?

Cobra: Sie können deine Körperfunktionen, deine Herzfrequenz beeinflussen, sie können seltsame Empfindungen im Körper auslösen, sie können sehr intensive, negative Emotionen auslösen, sie können Kopfschmerzen auslösen. Dies sind nur einige der Symptome, die durch skalare Angriffe auftreten können.

Patrick: Danke. Meine nächste Frage ist, ob es einen okkulten Grund für die territorialen Streitigkeiten im Südchinesischen Meer gibt.

Cobra: Es geht nur darum, dass die dunklen Kräfte einen Auslöser haben wollen, um einen Krieg zu erschaffen, aber ich meine, die ganze Situation ist nicht signifikant, weil sie nicht in der Lage sein werden, dies zu tun.

Patrick: Nun, Untwine, jetzt bist du dran.

Untwine: Ich habe eine Frage über das Reich der Khmer in Kambodscha. Was war ihre Rolle in der Geschichte und wie sind sie verschwunden?

Cobra: Ok, du musst eine etwas spezifischere Frage stellen.

Untwine: Waren sie eher positiv oder gemischt?

Cobra: Es war eine gemischte Zivilisation; es gab viele Stämme, und einige hatten recht starke Verbindungen mit den Reptiloiden. Aber es gab auch, würde ich sagen, eine Khmer Renaissance mit ziemlich viel Entwicklung in der Kunst, und bestimmte Priester und Priesterinnen des Khmer-Reiches waren Kanäle für die Göttinnen-Präsenz.

Untwine: Und wie verschwanden sie?

Cobra: Auf viele mögliche Arten; es gab viele Konflikte in jener Gegend und es gab eine Agenda bestimmter Kräfte aus der Kabale, die sie vom Planeten eliminieren wollten.

Untwine: Etwas zu den Sternen; wir haben früher darüber gesprochen, dass Antares und Aldebaran eine Art Portal zwischen der Zentralsonne und der Erde bilden. In den alten Traditionen gab es 4 Sterne, einer ist Regulus im Löwen und einer Fomalhaut in der Nähe des Wassermanns. Kannst du etwas über diese Achse zwischen Löwe und Wassermann sagen, welche Rolle spielt sie in der Galaxis?

Cobra: Es ist dies eine weitere Achse, denn die Antares-Aldebaran Achse ist eine andere Achse. Eigentlich sind alle diese Achsen Filamente aus Plasma im galaktischen Körper, die hyperdimensionale Reisen überallhin in die Galaxis erlauben. Und beide von dir erwähnten Filamente sind zwei der galaktischen Autobahnen, das Antares-Aldebaran-Filament geht tatsächlich ganz in der Nähe des Sonnensystems vorbei, und deshalb ist dieser Planet solch eine begehrte ‚Immobilie’ in der Galaxie.

Untwine: Und gibt es Wesen, die auf den Planeten leben, die diese Sterne umkreisen?

Cobra: Ja, natürlich.

Untwine: Okay. Wird der physische Aspekt des galaktischen Pulses uns zu einem festgelegten Zeitpunkt erreichen, oder kann es Verzögerungen geben?

Cobra: Es gibt bereits jetzt schon diese Verzögerungen. Die Galaxie ist ein lebender Organismus und der galaktische Puls richtet sich zeitlich nach der Höhe des Bewusstseins auf diesem Planeten aus, und deshalb kann es etwas verzögert werden.

Untwine: Nun, die physischen Teilchen, die von der Zentralsonne vor etwa 25.000 Jahren auf die Reise geschickt wurden, wo befinden die sich jetzt?

Cobra: Dies ist noch eine weitere Welle. Tatsächlich gehören die physischen Teilchen, die uns jetzt erreichen, noch zu der vorherigen Welle. Die physischen Teilchen, die durch diese bestimmte Welle ausgelöst werden, reisen nicht mit Lichtgeschwindigkeit, sondern mit fast unendlicher Geschwindigkeit, denn es werden Tachyonen sein. Und wenn der Schleier entfernt ist, werden uns diese physischen Teilchen zur gleichen Zeit erreichen, wie die nicht physischen.

int-9-16Untwine: In Russland, in Sibirien, sind eine Menge von Dolinen (‚sinkholes’) entdeckt worden. Was hat sie verursacht?

Cobra: Viele der Dolinen sind den Aktivitäten der Widerstandsbewegung zuzuschreiben. Es ist dies eine der Möglichkeiten, die Oberflächen-Bevölkerung zu wecken.

Untwine: Okay. Es gibt eine neue Form der Astrologie, die so genannte siderische Astrologie, bei der angeblich die tatsächlichen Positionen der Sternbilder für diesen gegenwärtigen Zeitpunkt verwenden werden. Was denkst du, wie genau ist diese?

Cobra: Es hängt von der Person ab, die sie interpretiert und von der Genauigkeit des verwendeten Modells, denn es gibt sehr unterschiedliche Modelle der siderischen Astrologie. Einige von ihnen sind genauer, einige von ihnen sind es weniger. Man muss verstehen, dass Astrologie ein symbolisches Modell ist und die Genauigkeit stark von der Person abhängt, die sie interpretiert.

Untwine: Würdest du sagen, dass die gebräuchlichen Mainstream-Positionen der Sterne, die jetzt in der Astrologie verwendet werden, heute noch relevant sind?

Cobra: Ja, natürlich sind sie es, denn selbst wenn man die westliche Astrologie verwendet, bleiben die relativen Positionen der Sterne und Planeten dieselben, und so erhalten wir denn auch in den meisten Fällen die gleichen Resonanz-Muster. Und die Resonanz-Muster sind das Wichtige. Sie erzeugen die Interferenz-Wellen im Plasma, welche das Sonnensystem und die Erde beeinflussen.

Patrick: Gut, Cobra, jetzt möchte ich zu einigen Themen der Erdgeschichte wechseln. Als erstes: kannst du eine Zeitlinien-Sequenz zwischen dem Jura-Zeitalter, Atlantis und der Steinzeit machen?

Cobra: Nun, das was du Jura-Zeitalter nennst liegt Hunderte von Millionen von Jahren zurück und hatte nichts mit Atlantis zu tun. Das Atlantische Zeitalter, wie wir es kennen, begann vor vielleicht 1 Million Jahren, und das, was die meisten Menschen als Atlantis beschreiben ist nur der letzte Teil der atlantischen Geschichte, die vielleicht 10 oder 20 Tausend Jahre zurück liegt.

Patrick: Und die Steinzeit?

Cobra: Die Steinzeit begann eigentlich mit der Flut von Atlantis vor etwa 12000 Jahre und endete vor etwa 5000 Jahren mit einem anderen Massen-Kataklysmus.

Patrick: Eine nächste Frage: warum bauten die früheren Menschen dort einen Pyramiden-Komplex in Xian in China?

Cobra: Alle Pyramidenkomplexe, jene eingeschlossen, haben zum Ziel, das Licht von den Sternensystemen im Energienetz um den Planeten zu verankern.

Patrick: In den New Age Kreisen ist George Washington bekannt als aufgestiegenes Wesen. Wenn er tatsächlich ein aufgestiegenes Wesen war, wie konnte er dann öffentlich so tätig sein, dass er es mit anderen Menschen zusammen schaffte, innerhalb der Quarantäne der Erde ein neues Land zu bilden?

Cobra: Zu jener Zeit war er es noch nicht, aber jetzt ist er aufgestiegen.

Patrick: Also stieg er nach seinem Tod auf?

Cobra: Einige Zeit nachdem er seine Mission auf diesem Planeten komplettiert hatte.

Patrick: Was ist die Beziehung zwischen der Widerstandsbewegung und Tim Berners-Lee, dem so genannten Erfinder des World Wide Web (des Internets)?

Cobra: Ich gehe hier nicht in die Details, aber ich würde sagen, dass er durch die Widerstandsbewegung in einer bestimmten Weise unterstützt wurde.

Patrick: Hat die Schwesternschaft der Rose Jeanne d ‚Arc dazu inspiriert, Frankreich zu schützen?

Cobra: Ja.

Untwine: Wenn Menschen in der Meditation oder einer Vision oder Gefühl haben, dass sie in Kontakt mit positiven ETs sind, könnte dies etwas sein, das tatsächlich in ihrem ätherischen, astralen oder mentalen Körper geschieht?

Cobra: Ja, manchmal ja.

Untwine: Also diese positiven ETs können zu einem gewissen Grad innerhalb des Schleiers präsent sein?

Cobra: Ja, sie können das. Vor allem jetzt, seit den Durchbrüchen in diesem Sommer, kann das häufiger passieren. Es geschah bis zu einem gewissen Grad auch schon vorher, aber jetzt ist es viel einfacher und effektiver.

Untwine: Als im Jahr 1999 viele Seelen durch die Lichtkräfte aus der Quarantäne hinaus evakuiert wurden, waren da auch einige Seelen dabei, die zum ‚Orden des Sterns’ gehören?

Cobra: Ja.

Untwine: Was ist die astrologische Bedeutung von einigen der neu entdeckten Planeten um den Kuiper-Gürtel, wie Eris oder Sedna?

Cobra: Okay, ja diese Frage kann ich beantworten. Eris verankert die Energie der Widerstandsbewegung. Sedna verankert die Energie eines sehr intensiven Durchbruchs, der im Zusammenhang mit der Aufdeckung von etwas steht, das immer abgestritten worden ist, vor allem von Dingen, die mit Implantaten unterdrückt wurden.

Untwine: Wie genau sind deiner Meinung nach die Karten der Erde, die uns zur Zeit zur Verfügung stehen, wie etwa Google Maps?

Cobra: Sehr zuverlässig.

Untwine: Bei Google Sky gibt es ziemlich grosse Teile von Sternbildern, die abgedeckt wurden. Was wird versteckt?

Cobra: Ich bin nicht einverstanden mit dieser Aussage. Es gibt zwar bestimmte Bereiche, die abgedeckt wurden, aber sie sind nicht sehr gross.

Untwine: Aber warum werden sie abgedeckt?

Cobra: Manchmal verbergen sie bestimmte Objekte, und manchmal verstecken sie Raumschiffe.

Untwine: Welche Art von Objekten, zum Beispiel Planeten?

Cobra: Eines der Objekte ist Planet X, aber auch sonstige Gegenstände, die nicht dazu gedacht sind, entdeckt zu werden. Die meisten von ihnen befinden sich in diesem Sonnensystem.

Untwine: Okay. Was ist mit den Decksteinen der Pyramiden von Gizeh geschehen?

Cobra: Sie wurden von der Kabale gestohlen.

Untwine: Wo sind sie jetzt?

Cobra: Sie sind jetzt in einem bestimmten, ich würde sagen, Bunker, der noch der Kabale gehört, und sie sind eine der Quellen ihrer Kraft.

Untwine: Kannst du sagen, in welchem Land sich dieser Bunker befindet?

Cobra: Ich würde sagen, es ist jener Staat, den sie Vatikan nennen.

Untwine: Und woraus ist dieser Deckstein gemacht, aus welchem Material?

Cobra: Er besteht aus Quarz und ist vergoldet, an der Oberfläche ist es massives Gold.

Patrick: Okay, Cobra, jetzt will ich zu Fragen wechseln, die die Bibel betreffen. Die erste Frage ist, was ist der eigentliche Zweck des Judas war, im Apostel-Mandala von Jesus?

Cobra: Eigentlich wurde die ganze Geschichte in hohem Masse verfälscht, um das Konzept der Schuld zu verstärken, weil die Archons so viel Schuld wie möglich erschaffen wollten. Die ganze Geschichte geschah also nicht so, wie es in den Evangelien dargestellt wird.

Patrick: Dann war er also kein Verräter?

Cobra: Es gab keinen Verräter. Das Ganze wurde so konstruiert.

Patrick: Wunderbar. War der Stern von Bethlehem in Wirklichkeit ein Mutterschiff?

Cobra: Der Stern von Bethlehem war eine ganz nahe Jupiter-Venus-Konjunktion, und beide Planeten leuchteten sehr hell am Himmel.

Patrick: Im Buch der Offenbarung ist die Rede von den 4 Reitern und den 7 Siegeln, dem Öffnen der 7 Siegel durch die Engel und dann, Bumm! geschehen grosse Desaster. Ich frage mich, was das alles wirklich bedeutet?

Cobra: Die 7 Siegel sind die 7 Schichten des Schleiers und die Katastrophen, die geschehen, betreffen die Auflösung der dunklen Kräfte, was gerade jetzt geschieht. Wir erleben dies also eigentlich gerade jetzt.

Patrick: Und die 4 Reiter?

Cobra: Die 4 Reiter entsprechen den 4 Elementen, Feuer, Erde, Wasser und Luft. Sie sind auch die 4 Kardinalpunkte im Horoskop. Es sind verschiedene Symbologien, die diese Energien in der Apokalypse verankern, und die richtige Kombination aus den 4 Elementen löst den Transmutations-Prozess aus und beseitigt die unterdrücktende Dunkelheit, was gerade jetzt geschieht.

Patrick: Zur nächsten Frage. Was in aller Welt ist mit Sodom und Gomorra passiert?

Cobra: Es war ein nuklearer Krieg, der vor langer Zeit stattfand.

Patrick: Bezieht es sich auf den Untergang von Atlantis?

Cobra: Es war später.

Patrick: Okay. Welches ist der wirkliche Geburtstag von Jesus?

Cobra: Nach verschiedenen Quellen ist der wirkliche Geburtstag irgendwo im März.

Untwine: In welcher Beziehung stehen die Plasma-Körper von verschiedenen Wesen und Planeten in diesem Sonnensystem zum Oktopus, sind sie in ihm drinnen?

Cobra: Tatsächlich verschlingt der Oktopus bis zu einem gewissen Grad alle Körper in diesem Sonnensystem, und dies gilt stärker ausgeprägt für die Erde, und auch ziemlich ausgeprägt für Saturn.

Untwine: So könnte man sagen, dass unsere Plasma-Körper Teil der Krake oder im Inneren der Krake sind?

Cobra: Innen, wir leben im Inneren des Oktopus.

Untwine: Gibt es ein Plan für die Sternensaaten für nach dem Event, um schneller als die allgemeine Bevölkerung wieder in die Galaktische Konföderation eingegliedert zu werden, in jene Teile woher sie kamen?

spacemeditation

Cobra: Ja, natürlich.

Untwine: Kannst du uns erklären, was hinter der Geschichte von der eisernen Maske war, weisst du, jener mit den Musketieren?

Cobra: Es ist so, dass die eiserne Maske eines der Symbole der Illuminati ist. Zweck davon war es, einen Teil der Illuminati-Symbolik in der Masse der Bevölkerung einzuführen.

Untwine: Und gab es einen tatsächlichen Anlass, bei dem jemand in einer Zelle mit einer eisernen Maske eingesperrt war?

Cobra: Es gab viele Situationen wie diese im Mittelalter, nicht nur eine, und später auch im 17. und 18. Jahrhundert, ziemlich viel von dieser Art ist geschehen.

Untwine: Okay. Bekommen die Agenten der Widerstandsbewegung, die hier auf der Oberfläche infiltriert werden, auch Implantate wie wir?

Cobra: Nicht im gleichen Masse, weil sie viel mehr Unterstützung bekommen und selten lange auf der Oberfläche bleiben.

Untwine: Und wenn sie unter der Oberfläche sind, bekommen sie überhaupt keine?

Cobra: Unter der Erde ist der Einfluss sehr sehr gering.

Untwine: Okay. Welche Art von Aktivität passiert gerade rund um die Zentralsonne – sammeln sich zahlreiche Wesen um sie herum?

Cobra: Die Zentralsonne ist immer sehr beschäftigt. Dort gibt es viel Verkehr, eine Menge Dinge geschehen dort, und dies passiert jetzt noch weiterhin.

Untwine: Welche Arten von Dingen tun alle diese Wesen, die sie besuchen?

Cobra: Es steht vor allem im Zusammenhang mit sehr fortgeschrittener spiritueller Entwicklung.

Untwine: Okay.

Patrick: Cobra, nun möchte ich ein paar Fragen über die weltweite Mythologie stellen. Die erste ist, was ist der Ursprung der Riesen?

Cobra: Es gab viele Riesenrassen. Die meisten von ihnen sind humanoid, die hier auf diesem Planeten durch die Geschichte hindurch lebten. Die meisten dieser Rassen kamen von anderen Sternensystemen, eine der bekanntesten Rassen kam aus dem Sirius-Sternensystem.

Patrick: Wenn wir Geschichten über die alten Riesen lesen, werden sie oft als die Schöpfer dieser Welt bezeichnet, zum Beispiel haben wir den Frost-Riesen Ymir in der nordischen Mythologie, Titan in der griechischen und römischen Mythologie und Pango in der chinesischen Mythologie. Hast du einige Hinweise auf diese Riesen-Geschöpfe?

Cobra: Okay. Viele dieser Riesenrassen gehörten zur sogenannten Zentralzivilisation, und ja, sie haben die Situation auf dem Planeten Erde auch unterstützt.

Patrick: Wie du weisst wird sich in den Geschichten auf diese Riesen oft als Gegenspieler bezogen. Sie sind die schlechten Jungs, sie sind gross, und sie sind böse- Manchmal haben sie lediglich keine gute Manieren.

Cobra: Ja, nicht alle der Riesen waren Teil der positiven Rassen, einige waren es eben nicht. Wie ich gesagt habe, kamen sie aus verschiedenen Sternensystemen.

Patrick: Okay. Schlangen sind in der Mythologie oft Antagonisten, zum Beispiel starb Thor in seinem letzten Kampf gegen die Midgardschlange, Zeus hatte einen epischen Kampf gegen Typhon, Susanoo, die japanische Gottheit, tötete Yamata Orochi, bekannt als acht-köpfige Schlange. Was ist nun die ursprüngliche Geschichte hinter diesen Kämpfen zwischen Göttern und Schlangen?

Cobra: Das ist die gleiche wie jetzt auch, der galaktische Krieg zwischen den – ich würde sagen – den Lichtkräften und den dunklen Kräften, jene letzteren waren zumeist draco-reptilioide Schlangenwesen.

Patrick: Worin besteht der Zusammenhang zwischen dem Schwert Excalibur und dem Mutterschiff Excalibur?

Cobra: Tatsächlich ist Excalibur nur der Codename für das Mutterschiff. Der tatsächliche Name des Mutterschiffes lautet anders, doch es wird von einem bestimmten kleinen Prozentsatz der Bodenmannschaft Excalibur genannt, die tatsächlich auf der Seelenebene zu diesem Mutterschiff gehören.

Patrick: Kannst du uns einige Einblicke über Gilgamesh geben, dem ersten Halbgott hier auf der Erde?

Cobra: Ich würde nicht sagen, dass er der erste war, doch ich würde sagen, dass seine Geschichte recht gut bekannt ist. Was ist die genaue Frage?

Patrick: Ist er nicht der erste Halbgott Held …

Cobra: Nein, das ist er nicht. Doch ich würde sagen, er ist der erste gut bekannte, weil die Archäologen in der Lage sind, jenen Teil der menschlichen Geschichte zu bestätigen, der bis etwa 3000 Jahren vor Christus geht. Alles, was zuvor stattfand, ist im Moment zu viel für sie.

Patrick: Ja. Nun zu seiner Geschichte. Er zog aus, um durch die Jagd auf eine Schlange das ewige Leben zu erlangen, doch die Schlange entwischte und liess nur die Haut zurück. Kennst du den wahren Ursprung dieses Teils der Geschichte?

Cobra: Es ist lediglich eine symbolische Darstellung der Transformation der Schlange. Ihr müsst verstehen, dass das Schlangensymbol nicht immer nur negativ war. Es gibt sehr viele verschiedene Aspekte dieses Symbols. Auf der einen Seite repräsentiert die Schlange die Reptiloiden-Rassen und auf der anderen Seite symbolisiert die Schlange die Kundalini, die Lebenskraft. Manchmal wurden diese Symbole mutwillig durch die Kabale vermischt, um Verwirrung zu stiften.

Patrick: Somit wollte Gilgamesch tatsächlich das ewige Leben erlangen, indem er seine Kundalini trainierte?

Cobra: Genau. Gilgamesch wollte das ewige Leben haben, tatsächlich suchte er nach einem Weg für seinen Aufstieg.

Patrick: Oh okay.

Untwine: Durch welches Ereignis wurden einige Orte auf der Erde in Wüsten verwandelt, von der Sahara die ganze Reihe bis zur Wüste Gobi?

Cobra: Es passierten drastische Klimaveränderungen aufgrund verschiedener Faktoren. Einer von ihnen war die erhöhte Aktivität der Galaktischen Zentralsonne. Es gab einst einen Fluss, der sich dort befand, wo wir jetzt die Sahara-Wüste kennen. Dieser befindet sich nun im Untergrund. Der Fluss ist verschwunden, und aus diesem Grund hat sich das ganze Klima und Ökosystem in diesem Gebiet geändert, über die – ich würde sagen – 8000 Jahre. Was zuvor dichte Vegetation war, verwandelte sich in eine Wüste.

Untwine: Was war die Aufgabe von Zarathustra, und was ist jetzt seine Rolle?

Cobra: Seine Mission war, würde ich sagen, mehr Licht und einen Aspekt der Erleuchtung zur Oberflächenbevölkerung zu bringen. Seine Rolle ist immer noch die gleiche.

Untwine: Ist er jetzt ein aufgestiegenes Wesen?

Cobra: Ja.

Untwine: Gibt es gegenwärtig einen Menschen, der keine Sternensaat ist, der bereits aufgewacht ist?

Cobra: Nicht in der gleichen Art und Weise, nicht in dem gleichen Masse, doch es gibt eine gewisse Menge von Eingeborenen in der Erdbevölkerung, die sich dessen ganz bewusst sind, was vor sich geht, auf ihre eigene Weise.

Untwine: Du sagtest, dass die dunklen Kräfte während der letzten 25.000 Jahre Schichten über Schichten der Quarantäne bauten [C: Ja]. Haben die Lichtkräfte in diesen Prozess eingegriffen?

Cobra: So viel, wie möglich.

Untwine: Du hast auch gesagt, dass die Aufgestiegenen Meister vor 1996 aufgestiegen sind, somit ist es schwierig für sie zu verstehen, wie das Leben nach 1996 jetzt hier ist, mit den vermehrten Implantaten. Wie ist es mit den 8 Leuten, die nach 1996 aufgestiegen sind, können sie ihnen helfen, dies zu verstehen?

Cobra: Ja, natürlich können sie helfen, doch ihr müsst auch verstehen, dass diese besondere Gruppe, die aufgestiegen ist, kein durchschnittliches Leben geführt hat. Sie waren in einer Gemeinschaft isoliert, mit sehr wenig Kontakt zur Aussenwelt. Somit würde ich sagen, sie hatten eine abgeschirmte Existenz. Sie lebten nicht in einer grossen Stadt oder mussten, wie um die meisten Menschen, um ihr Überleben kämpfen.

Untwine: Wie lange nach 1996 sind sie aufgestiegen?

Cobra: Das ist gegenwärtig weiterhin eine als geheim eingestufte Information.

Untwine: Okay.

Patrick: Cobra, jetzt möchte ich einige Fragen über urbane Mythen stellen. Die erste Frage, war Taiwan Teil von Lemuria? Wenn ja, gibt es irgendeinen geologischen Beweis, um diese Tatsache zu unterstützen?

Cobra: Es war, würde ich sagen, am Rande von Lemuria. Es gibt geologische Beweise im gesamten pazifischen Becken in Form eines Versinkens in grossem Umfang. Nicht genau in Taiwan, doch ihr habt eine sehr einfache Möglichkeit, dies anhand der Verwerfung zwischen dem indischen Festland und Sri Lanka zu erkennen. Es gibt eine versunkene Landbrücke unter Wasser, die vor nicht allzu langer Zeit ein Teil der Oberfläche war.

Patrick: Leben wir in einem holographischen Universum?

Cobra: Nein, nicht in der Art und Weise, wie einige Leute es interpretieren. Wir leben in einem mehrdimensionalen Universum, ja. Es ist holographisch in der Weise, dass ein kleines Fragment des Universums das Ganze repräsentiert, doch wir leben nicht in einem holographischen Universum in dem Sinne, dass das ganze Universum eine Illusion ist.

Patrick: Die nächste Frage ist, warum erscheinen Kornkreise im Westen, vor allem in Avebury in England?

Cobra: Es gibt einen sehr starken Energiewirbel in diesem Teil Englands, der Plejadischen Schiffen die Manifestation ermöglicht, die diese Kornkreise zu erschaffen.

Patrick: Ja, ich habe niemals einen Kornkreis, einen echten, in Taiwan oder in China gesehen.

Cobra: Sie treten auf, doch nicht in der Häufigkeit wie in England.

Patrick: Was ist der Zweck der Nazca-Linien?

Cobra: Dies ist tatsächlich ein Teil der Landebahnen einer bestimmten Kultur vor vielen Tausenden von Jahren.

Patrick: Wie ein Flugplatz für ein Mutterschiff?

Cobra: Etwas in dieser Art, ja.

Patrick: Ich habe Meister Yoda so viele Male in deinen Beiträgen gesehen. Existiert Yoda wirklich oder repräsentiert er eine bestimmte Art von Archetyp?

Yoda5

Cobra: Er ist ein Archetyp, ja.

Patrick: Oh, welche Art davon?

Cobra: Ein Archetyp eines weisen Wesens, welches mit seiner Weisheit alle Pläne der dunklen Kräfte überwinden und, ich würde sagen, konterkarieren kann.

Patrick: Warum sind die Archons so allergisch auf die Göttinnen-Energie?

Cobra: Dies ist, weil die Energie der Göttin das repräsentiert, was sie niemals in irgendeiner Weise darstellen. Tatsächlich hat die Göttinnen-Energie die Macht, jegliche Dunkelheit in Licht zu verwandeln, und sie wird jedwede Dunkelheit in Licht umwandeln. Das ist schlicht der Grund, weswegen sie sie nicht wollen.

Untwine: Du hast gesagt, dass die Nazca-Linien Landebahnen für einige alte Zivilisationen sind. Ist dies beim Chaco Canyon in New Mexico das gleiche?

Cobra: Das war eine andere Geschichte. Doch ja, sie beinhaltet auch eine ausserirdische Beteiligung in diesem Teil der Welt, in diesem besonderen Fall.

Untwine: Wer war Rama aus den alten indischen Legenden?

Cobra: Ich würde sagen, einer der Helden der sehr hohen spirituellen Wesen vom Ende von Atlantis.

Untwine: Wo befinden sich die wichtigsten Agartha-Städte in Europa?

Cobra: Einige von ihnen sind unter den grossen Städten, natürlich unter der Oberfläche von London, Paris, München. Einige von ihnen sind unter der Oberfläche hoch in den Alpen.

Untwine: In den letzten Konferenz hast du über eine Art Grenze oder Abgrenzung gesprochen, die durch die dunklen Kräften im Untergrund geschaffen wurde, um den Übergang zwischen dem Östlichen und Westlichen Agartha-Netzwerk zu blockieren [C: Ja]. Was ist die Beschaffung dieser Barriere und ist sie jetzt immer noch aktiv?

Cobra: Es ist eine physische Barriere, die leider immer noch bis zu einem gewissen Grad vorhanden ist, deren Lokalisation… okay, ich werde nicht sagen, wo deren Lage ist. Doch sie verhindert zu einem gewissen ganz grossen Grad noch immer den Fluss von Informationen und Kontakt zwischen den Östlichen und Westlichen Agartha-Netzwerken. Sie ist nicht vollständig „luftdicht“, doch es gibt immer noch eine Menge von Störungen und Gefahren in diesem Bereich.

Untwine: Es gab einen ausserirdischen Kontakt, der als das „wow“(?) Signal bezeichnet wurde. Wer hat das gesandt?

Cobra: Dem stimme ich nicht zu. Dies war es kein echtes ausserirdisches Signal, es hatte andere Quellen.

Untwine: Wer war die Quelle?

Cobra: Aktivitäten der Kabale.

Untwine: Was sind die tiefen Summtöne, die oft in Taos, New Mexico, zu hören sind?

Cobra: Sie sind Teil der Infrasound-Experimente und New Mexico war ein Teil der Standorte vieler unterirdischer Basen und ebenfalls zahlreichen Experimentierens mit Skalarwaffen. Taos, New Mexico, befindet sich sehr nah an bestimmten militärischen Laboratorien, in denen sie sind Skalarwaffen testen. Dies ist leider einer jener Orte.

Untwine: Was ist der Hintergrund der Kreatur in Loch Ness?

Cobra: Ja, es gab eine Kreatur, die dort lebte. Es gibt tatsächlich viele Lebewesen, die auf der Oberfläche des Planeten leben, die nicht offiziell anerkannt sind.

Untwine: Ist das eine Art von Dinosaurier-Erbe oder etwas anderes ähnliches?

Cobra: Etwas Ähnliches.

Patrick: Cobra, nun möchte ich ein paar Fragen über das Leben nach dem Event stellen. Viele Lichtarbeiter erwarten Wohlstandsfonds und ihren Anteil aus dem St. Germain-Fond. Ich überlege, wie die Widerstandsbewegung derartige Finanzen an die Menschen verteilen wird, die mehrere Bankkonten haben, oder Menschen, die kein Konto haben?

Cobra: Nun, das ist kein Problem. Leute, die mehrere Bankkonten haben, können sagen, wohin es überwiesen werden soll. Für Menschen, die kein Bankkonto haben, gibt es andere Möglichkeiten, dies zu verteilen. Einige von ihnen werden direkten physischen Kontakt haben. Es gibt viele Möglichkeiten, es ist nicht so schwierig, nur eine Frage der Logistik und keinerlei grosses Problem.

Patrick: Haben die Lichtkräfte Pläne für die Stadterneuerung für Casino-Städte wie Las Vegas und Macao?

Cobra: Ja, natürlich haben sie Pläne.

Patrick: Welche Pläne?

Cobra: Die Pläne sind tatsächlich Teil der globalen Umstrukturierung der städtischen Zentren. Alles wird mehr mit der heiligen Geometrie ausgerichtet werden. Es wird ein allmählicher Prozess sein und einige Zeit in Anspruch nehmen. Es ist nicht dringend, nicht in erster Priorität, doch diese Änderungen in der Infrastruktur werden anfangs nach und nach passieren und sich dann ziemlich drastisch beschleunigen.

Patrick: Werden die Menschen nach dem Event weiterhin Kampfkunst ausüben oder mit Feuerwaffen schiessen?

Cobra: Menschen, die Kampfkunst ausüben, die auf spiritueller Grundlage beruht, werden manchmal geneigt sein, dies weiterzuführen. Menschen, die Feuerwaffen verwenden, werden in der Lage sein zu trainieren, um zu zielen, doch es wird kein gewalttätiger Zweck dahinter sein.

Patrick: Sollten wir PrepareForChange uns irgendwann nach dem Event als globale Organisation registrieren?

Cobra: Ihr braucht dies nirgendwo zu registrieren. Der Zweck von PrepareForChange ist es, in den Situationen vor dem Event effizient zu sein.

Patrick: Und nach dem Event?

Cobra: Nach dem Event wird es, ich würde sagen, eine Änderung des Zweckes von PrepareForChange geben. Es wird Teil der neuen Infrastruktur sein, um die Transformation des Planeten zu unterstützen.

Patrick: Okay, das verstehe ich. Weisst du, wie die Widerstandsbewegung auf dem Planeten X jene Illuminaten-Sklavenhalter behandelte, gleich nachdem sie ihren Planeten befreit hatten?

Cobra: Sie wurden in der gleiche Art und Weise behandelt, wie mit der Kabale auf dem Planeten Erde zum Event umgegangen werden wird. Und viele von ihnen gingen in die Zentralsonne.

Patrick: Somit geht die Erde durch etwa den gleichen Prozess?

Cobra: Ja genau.

Untwine: Du sagtest, es gibt Rückzugsorte der Aufgestiegenen Meister in der Antarktis. Gibt es einen spezifischen Meister, der dort vor Ort ist?

Cobra: Vor allem Meister, die keine direkte Mission mit der Menschheit haben, doch zumeist mit der globalen Situation des Planeten Erde, mit dem Energiegitternetz und mit anderen Dingen, die nicht gerade direkt mit der Menschheit verbunden sind.

Untwine: Kannst du einige dieser Meister benennen?

Cobra: Sie sind der Oberflächenpopulation nicht bekannt.

Untwine: Okay danke. Wir sind soweit fertig.

Cobra: Okay, sehr gut.

Untwine: Vielen Dank, Cobra.

Patrick: Danke, Cobra.

Cobra: Grossen Dank an euch.

Viel Liebe und Mut für jeden von Euch 🙂






****************************************************************************************************************************
Unterstütze Transinformation.net:

Print Friendly
Veröffentlicht in Interviews mit COBRA
7 commenti su “Cobra Interview mit Patrick (PFC Taiwan) und Untwine vom 28. September 2016
  1. Katharina Vogt sagt:

    Wir sind hier schon aufgefordert worden, die hier veröffentlichten Beiträge kritisch zu lesen. Das möchte ich jetzt tun und feststellen, dass wir eigentlich froh sein können, nicht auf der anderen Schwingungsebene zu sein, auf der sich verschiedene Gruppen von Außerirdischen einen Kampf liefern. Im Grunde sind diese Spezies auf einer ähnlichen Bewusstseinsebene wie wir: Andere werden mit Strahlenwaffen, Toplet und Stangelet-Bombem ausgelöscht. Dabei halten sie sie selbst für die „Guten“ und im Grunde tun sie nichts anderes, als ihre Interessen zu verfolgen. Und wenn die „Lichtkräfte“ tatsächlich überlegen wären, dann wäre der Krieg längst beendet, oder ?

    • Icke... sagt:

      ein guter Gedanke!

      es ist ein Überlebenskampf der Dunklen und der Lichten, dennoch gibt es hier ein Fakt zu beachten aus der sehr wichtig ist, aus meiner Sicht.

      Die Dunklen haben Ihre Räume in denen sie Wirken können. Das Problem was besteht ist zum Einen, dass sie Ihre Lebenräume zerstören, aufgrund Ihrer Schwingung und sich in Lebensräume der Lichten einnisten.

      Die Lichten kennen das Dilemma und reichen denen oft die Hand, in der Hoffnung, dass sie in Frieden nebeneinander existieren können. Leider ist es so, dass sich die Dunklen nicht an Absprachen halten „können“, aufgrund Ihrer Neigungen und Schwingung.

      die Erde ist ein Planet der Lichten „gewesen“ und wurde lt. meinen Infos vor ca. 25.000 Jahren gekapert worden, daher auch der Fall von Atlantis und Lemuria.

      wenn etwas „Überhand“ gewinnt, dann gibt es eben das Gesetz des Ausgleichs oder eben ein Schwingungsausgleich, hin zu einer gewissen kosmischen Harmonie!

      dennoch hast du Recht, es ist ein Überlebenskampf beider Seiten, die aber diesmal für die Lichten positiver ausgehen wird, denn es geht hier auch um den Planten Erde, der ja ebenfalls ein Lebewesen darstellt und dieser Planet steigt Schwingungstechnisch auf, daher muss das Dunkle gehen.

      die Lichten werden bis zum Schluß die „brüderliche/ schwesterliche“ Hand hinhalten um einen Kompromiss zu finden, ABER wenn diese Hand nicht gebührend angenommen wird, dann wird es eben zu einer Situtation kommen, die DIESMAL für die Dunklen in den sehr negativen Bereich gehen wird.

      daher hat diesmal jeder die Möglichkeit sich für eine Seite zu entscheiden …

      wie auf der Erde, so auch im Kosmos/ der Welt! wie im Menschen, so auch außerhalb des Menschens!

      aktuell sehe ich die Position der Lichten als etwas „Stärker“ wenn man es so ausdrücken kann, ansonsten würden wir uns hier nicht so austauschen können. ich denke dass die Situation vor Jahren schon bekannt war, denn Zeit ist ja aus Sicht einer anderen Schwingungsebene oder Dichte relativ und unsere Zeitlinie scheint in einer liebevolle Richtung zu tendieren, je nachdem wie die Menschheit sich entscheiden wird.

      diesen 3. WK will niemand mehr, außer ein paar destruktive Wesen die sich dann in tiefe Bunker verziehen würden und mit einem Leben unter der Erde klarkommen müssten. sie würden in Kauf nehmen, dass die Erde „wieder“ für sehr lange Zeit unbewihnbar werden würde und dass ist denke ich nciht der Plan „Gottes“ Wer oder Was er auch sein mag.

      Das Thema ist sehr vielschichtig und ich wollte kurz ein paar Gedanken dazu loswerden, weil ich mich mit diesen Fragen auch schon beschäftigt habe.

      In diesem Sinne … Licht und Liebe

  2. edith2323 sagt:

    Danke von Herzen an alle 🙂

  3. Das Ereignis mit dem Stern von Bethlehem, wie es von Cobra dargestellt wird, halte ich für irreführend. Ich halte die Darstellung, wie sie zum Beispiel in der Thiaoouba Prophezeiung, beschrieben ist, für wesentlich authentischer und auch logischer. Auf einer rotierenden Kugel(Erde) einzelne Sterne zur Orientierung zu nutzen, ermöglicht kein Ankommen an einem bestimmten Punkt auf der Kugel selbst. 😉

    Was der „Stern von Bethlehem“ tatsächlich war, ist Nachzulesen in einer „Thiaoouba Prophecy-Online-Version“ im Kapitel 11 (Wer war Christus?)

    http://www.torindiegalaxien.de/buecher/thiaoouba11.html

    Wenn man auf der Internetseite die Suchfunktion (STRG+F) mit dem Suchbegriff „Bethlehem“ nutzt, kommt man schnell an die entsprechende Stelle.

    • Flashback64 sagt:

      hmmm, die Thiaoouba Prophezeiung habe ich sehr ausführlich gelesen und bin gelinde gesagt sehr skeptisch über den Wahrheitsgehalt.
      Die Prophezeiung ist voller Widersprüche und aus diesem Grund für mich nicht mehr, als eine zugegebenermaßen tolle Science Fiction Geschichte.
      Ein sehr wichtiger Widerspruch ist in meinen Augen die auf der einen Seite Verteufelung der Religionen, aber andererseits haben Thao and Friends die Erde Jahrtausende lang mit eben zb. der Erscheinung als Engel bei Jesus Geburt, und sogar mit der Erstellung des Körpers von Jesus, bei Sodom und Gomorrha, bei Moses mit der Meerseteilung, dem Sonnewunder von Fatima, sie ließen sich als Götter titulieren und anbeten usw. usw. irregführt und erst auf den Weg der Religionen gebracht und diesen wieder und wieder gefestigt.
      Aber immer wieder wird auch betont daß sie sich nicht einmischen dürfen um uns den richtigen Weg zu zeigen oder ernsthaft zu helfen, da wir dies ja selbst erfahren und lernen müssen. Aha, verarschen und auf einen völlig falschen Weg führen darf uns diese ach so hoch entwickelte Rasse (die Krone der Schöpfung) schon, aber uns einfach nur die Wahrheit sagen, und uns auf den spirituellen Weg führen, auch ohne uns darin zu unterrichten wie wir es erreichen, das dürfen sie nicht. 😉
      Und das obwohl die Menschheit ja schon vor hunderttausenden von Jahren mit Raumschiffen von einem anderen Planeten hierher gereist waren.
      Kaum auszudenken auf welchem Stand wir heute sein könnten, und die Macht der Kirche mit ihrer geistigen kleinhalterei, also sozusagen, diese Verarschung niemals stattgefunden hätte und sie schon damals einfach nur die Wahrheit gesagt hätten.
      Dies war eine extreme Einmischung finde ich, und hatte massive Folgen für die Menschheit.
      Die Menschen waren nicht unintelligenter als heute, die hätten die Wahrheit schon verkraftet.
      Diese Verarschung ist nicht mit dem damaligen geistigen Stand der Menschen, oder auch des gesellschaftlichen Gefüges erklärbar, das ist meiner Meinung nach nur eine Ausrede des Schreibers um seine Aussagen wieder plausibel zu machen.

      Dies ist allerdings nur ein Widerspruch von vielen der mir in dieser Geschichte aufgefallen ist.

  4. Icke... sagt:

    Ich möchte nur kurz zu den Angriffen ertwas schreiben, was am Anfang des Interviews angesprochen wurde.

    ich habe aktuell ein Mantra was ich immer wiederhole wenn diese negativen Emotionen hochkommen …

    * Glückseeligkeit * Harmonie * Liebe * Frieden *

    wenn ich dieses Mantra geistige wiederhole, dann komm ich mit der Schwingung zurecht.

    vielleicht hilft es auch einen von Euch, zumindest die bestrahlt werden.

    noch eins angefügt, wenn Ihr merkt dass Ihr extrem bestrahlt werdet, dann folgt in der Regel auch ein physisches Ereignis, denn allein mit der Bestrahlung können sie im Grunde nichts mehr erreichen, denn nach Jahren sollte man mit den erzeugten Emotinen umgehen können.

    manchmal möchte man Schlüsselereignisse im Leben eines Menschens verhindern, die etwas auslösen werden, so denke ich zumindest oder beobachte es bei mir.

    wer mit Träumen arbeitet oder genauer viel träumt, der sollte genau schauen,
    WIE die Träume wirken, sind sie informativ oder angenehm, dann achtet auf Symbole oder Auffälligkeiten … wirken sie destruktiv oder wollen alte Neigungen wachrufen, dann seit gewiss, dass es durch die Destruktiven inplizierte Träume sind.

    ich träume Nachts mehrmals, verscheidenes, daher ist es manchmal schwierig hier die wahren von den künstlich erzeugten Träumen zu trennen, hier habe ich mir eine Regel geschaffen …

    Träume die mein Leben voranbringen sind für mich maßgeblich, Träume die mich in alte Muster zurückziehen wollen sind schund und werden nicht beachtet!

    dennoch immer achtsam sein, aktuell ballern alle Seiten mit voller Präzens, daher ist es für die Empathen aktuell sehr schwer, zumindest muss ich aktuell sehr dolle auspassen was gerade geschieht und entsprechend handeln, ein sehr schmaler Grad …

    Meditation hilft auch sehr um zur Ruhe zu kommen! und probiert das Mantra oben aus 😉 … ich finds klasse …

    In diesem Sinne …

    • Icke... sagt:

      Nachtrag:

      wichtig, wenn Ihr eine sehr heftige Bestrahlung spürt, die Ihr nicht mehr abstellen könnt oder die Euch extrem belastet, dann ruft Euer Geistwesen an, welches Ihr halt für richtig haltet …

      bei mir ist es Ischtara und Isais …

      in der Regel bekommt Ihr Infos was passiert … nicht immer, aber in entscheidenen Situationen …

1 Pings/Trackbacks für "Cobra Interview mit Patrick (PFC Taiwan) und Untwine vom 28. September 2016"
  1. […] Quelle: Cobra Interview mit Patrick (PFC Taiwan) und Untwine vom 28. September 2016 | Transinformation […]

Kommentar verfassen

Ein Schwerpunkt dieser Seite bilden
die Informationen von Cobra


Wer ist Cobra

  • Cobra ist der Codename des Autor des weltweit vielbeachteten Blogs 2012portal.blogspot.com
  • Er ist der offizielle Sprecher des Resistant Movements
  • Cobra steht für Compression Breakthrough
  • Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben
  • Als Symbolbild für den Menschen hinter dem Codename wird oft Meister Yoda aus den StarWars-Filmen verwendet
Yoda

Englischsprachige Webseiten, die sich speziell mit den Bloginhalten von Cobra beschäftigen:
veritasgalacticsweden.net
prepareforchange.net
theeventchronicle.com
recreatingbalance1.blogspot.ch
thepromiserevealed.com

Wer trifft WEN WANN WO?

Diese Seite ist Teil der

Gaia Confederation
Kalender für Gruppentreffen und Anlässe

Transinformation.net via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bei Problemen mit dem Abonnement bitte unsere Lösungsvorschläge durchlesen!

Schließe dich 4.148 anderen Abonnenten an

Archive

Zur Werkzeugleiste springen